holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More Wein Überraschung saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen120
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 17. Juli 2013
Schon seit geraumer Zeit ist Ryan Hunter in Liza Matthews verliebt. Doch da diese nur Augen für ihre Sandkastenliebe und seinen Freund Tony hat, leidet Ryan aus der Ferne und pflegt derweil sein Bad-Boy-Image. Doch dann kommt für ihn doch noch die Chance: Tony interessiert sich plötzlich - und für Ryan vollkommen unbegreiflich - für ein anderes Mädchen aus dem Team. Nun gibt es für Ryan kein Halten mehr. Um Liza's Aufmerksamkeit und Interesse zu erringen, tut er alles, damit sie ebenfalls zum Team gehört. Und sein Plan geht auf. In den darauffolgenden Tagen schafft es Ryan, Liza's Gefühls-Welt komplett auf den Kopf zu stellen. Doch gerade, als sein Glück zum greifen nahe scheint, bringt sich Tony sehr nachdrücklich in Erinnerung ...

Zwar sind inzwischen auch schon meine beiden Töchter aus diesem Alter langsam aber sicher heraus - und ich natürlich erst recht ;-) - aber das hindert mich nicht im Geringsten daran, mich hin und wieder nach einem Jugendbuch greifen zu lassen. Und wenn es dann auch noch so leicht und locker geschrieben ist, dass man so richtig mit den Helden mitgeht, dann hat die Autorin einfach alles richtig gemacht.

Auch wenn man durch "Teamwechsel" (welches man vorher schon gelesen haben sollte) bereits jedes Wort der Dialoge zwischen Liza und Ryan kennt, so macht es dennoch Spaß diese noch einmal zu lesen, da man nun dazu auch noch Ryan's Gedanken und Gefühle mitgeliefert und damit ein viel besseres Bild von Ryan bekommt. Wie schon im ersten Teil schreibt Anna Katmore (= Piper Shelly) wieder mit viel Humor und süß und ihre Charaktere kommen glaubwürdig und absolut stimmig daher. Auch ich hätte nicht das Geringste dagegen, wenn es für die LeserInnen ein Wiedersehen mit Liza und Ryan gibt und wünsche der Autorin noch viele weitere so tolle Ideen.

Grover Beach Team-Bücher:
Band 01: Teamwechsel (Grover Beach Team)
Band 02: Ryan Hunter - This Girl Is Mine
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2013
Inhalt:

Jeder der "Teamwechsel" gelesen hat, kennt die Story, doch jetzt kommt Ryan Hunter zu Wort. Schon lange ist Ryan in Liza verschossen, doch die hat nur Augen für seinen besten Kumpel Tony Mitchell. Erst als sie in die Fußballmannschaft eintreten will, sieht Ryan eine kleine Chance ihr näher zu kommen. Doch für wen wird sich Liza entscheiden?

Wie hat's mir gefallen:

Auch wenn das Buch ein bisschen vor dem Beginn von "Teamwechsel" startet, kennt der Leser schon die Handlung. Dementsprechend sind einige Unterhaltungen redundant. Wer so etwas gar nicht mag, sollte die Finger von diesem Buch lassen. Ich hingegen war von Band 1 so gefesselt und hatte mal wieder Lust auf Chick-Lit, dass ich mich regelrecht auf dieses Buch gefreut habe. Doch eine Angst blieb: wird aus dem sexy Badboy ein Weichei?Um mir das Lesevergnügen nicht absolut zu vermiesen, habe ich mich für die englische eBook-Variante entschieden. Wieso? Ich bilde mir ein, dass es dann nicht ganz so triefend rüberkommt.
Die Geschichte ist dieselbe wie bei "Teamwechsel", deswegen gehe ich hier nicht darauf ein. Auch wenn ich die Handlung größten Teils schon kannte, war ich nicht gelangweilt. Ich habe mich sehr auf die Sichtweise von Ryan Hunter gefreut. Der Anfang war doch sehr schnulzig, denn Hunter ist schon gefühlt sein ganzes Leben in die perfekte Liza verliebt. Das hätte sich die Autorin schenken können. Ein "Ich kannte sie und fand sie interessant" hätte gereicht, aber eine endlose Beschreibung ihrer Perfektheit war einfach zu viel. An sich war es nicht zu übertrieben, aber es passte einfach nicht zu dem Aufreißer Hunter. Ein bisschen weniger wäre besser gewesen, aber ich hatte deutlich schlimmeres erwartet.

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, jugendlich und geprägt durch viel wörtliche Rede. Dennoch merkt man, dass das Buch von einer Frau geschrieben wurde. Kein Mann denkt so - da brauchen wir Frauen uns gar nichts vormachen.

An alle, die jetzt überlegen, ob sie mit diesem Buch oder "Teamwechsel" starten: lest doch bitte das Buch aus Lizas Sicht. Es ist einfach einen tick schöner, prickelnder und runder. Es ist für Fans der Grover Beach Team Reihe eine nette Ergänzung, aber kein Must Read.

Fazit:

Nette Chick-Lit für zwischendurch, leider mit nur wenig neuem Inhalt. Hunters Sicht ist meiner Meinung nach etwas zu verweichlicht, allerdings hätte es wesentlich schlimmer sein können. Die Autorin behält ihren Humor und ihren emotionalen Schreibstil, sodass ich trotz das ich den Inhalt schon kannte, viel Spaß mit dem eBook hatte.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2013
Ryan Hunter ist die Antwort auf Piper Shellys Roman Teamwechsel, denn was wir dort bereits aus Lizas Sicht erfahren durften bekommt hier eine ganz neue Perspektive: Ryan Hunter. In seinem Versuch ein guter Freund zu sein und zugleich in der verzweifelten Hoffnung seine heimliche, jahrelange Liebe Liza zu erobern, begleitet der Leser die bereits bekannte Geschichte nun aus dieser Sicht. Es werden Lücken gefüllt, Informationen preis gegeben und Herzen gebrochen, denn der scheinbar knallharte Ryan Hunter ist nichts weiter als einfach nur verzweifelt verliebt.

Ryan ist bekannt dafür keine feste Beziehung zu führen und die Mädels um ihn herum bestenfalls zu vernaschen und ihnen dann den Rücken zu kehren. Was niemand ahnt: Er ist schon seit Jahren in dieses eine Mädchen verliebt, dass ihm niemals auch nur einen freundlichen Blick schenkt, denn sie ist die beste Freundin seines Freundes Tony und unzweifelhaft auch in diesen verliebt. Ryan hat gegen die Scheuklappen von Liza Matthews nicht die geringste Chance. Doch als Tony beginnt ein anderes Mädchen zu Daten sieht Ryan seine Chance endliche einen Versuch bei Liza zu starten, denn bisher galt: "Finger weg von dem Mädchen deiner Freunde". Doch es reiht sich Sympatie an Missverständnis und wieder einmal scheint alles was Ryan je begehrte in weiter ferne. Und zum ersten Mal bricht es ihm das Herz.

Die Geschichte aus Teamwechsel hier noch einmal in einem anderen Blickwinkel zu erleben ist wirklich ein Erlebnis für sich und gleichzeitig so viel besser als erwartet. Es ist doch eine nette Überraschung was sich in den Gedanken des knallharten Mädchenschwarms wiederfindet und so kann die geneigte Leserin gar nicht anders als bei Ryans Hingabe für Liza dahin zu schmelzen. Es ist zum verrückt werden süß wie er von diesem Mädchen schwärm, wie verliebt er ist.

Zugleich füllen sich ein paar Lücken, die in Teamwechsel nicht zur Sprache kamen, da es dort nur um Lizas Sichtweise ging. Somit wird nicht eine bereits bestehende Geschichte noch einmal erzählt, denn es gibt einiges neues zu entdecken. Das Fußball-Trainingskampf, das Kennenlernen von Cloey und Tony, was geschah in den letzten drei Wochen der Sommerferien. Um für diese Geschichte allerdings ein besseres Verständnis aufzubringen sollte zunächst Teamwechsel gelesen werden. Das gibt Ryan Hunter ein ganz anderes Feeling.

Zusammengefasst ist Ryan Hunter die Ideale Ergänzung zu seinem Vorband. Die Sichtweise des coolen Typen, der eher ein Liebestoller Teenager zu sein scheint ist hinreißend und lässt das Herz einer jeden Leserin höher schlagen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2013
Das Buch "Ryan HUnter- This Girl Is Mine" ist das Gegenstück von Teamwechsel.
Ich bin ja eigentlich kein Freund davon ein Buch aus zwei verschiedenen Sichtweisen zu lesen.
Aber Piper Shelly ist das echt gut gelungen und das Buch ist, wenn man Teamwechsel schon gelesen hat, echt zu empfehlen.
Mein größter und einzigster Kritikpunkt ist nur die komplette Fixierung von Ryan auf Liza.
Das erscheint doch ein klein wenig unglaubwürdig.
Ansonsten Top!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2016
Zum Inhalt werde ich wie gewohnt nichts preisgeben, denn ihr sollt es ja selbst lesen und euch eure Meinung dazu bilden.
Das Cover ist sehr gut gelungen und hat mich sehr angesprochen.
Der Schreibstil ist flüssig und gut verständlich. Ich hatte die Story in nicht mal 24 Stunden durchgelesen. Wie bei der Story aus der weiblichen Perspektive ist auch die Perspektive aus der anderen Sicht gut umgesetzt und mit viel Liebe zum Detail geschrieben. Auch hier musste ich schmunzeln und schniefen.
Die Protagonisten sind aus dem ersten Teil bekannt.
Von mir eine klare Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2014
Ein leichter und schöner Sommerroman für zwischendurch.
Positiv:
+ lockerer, schöner Schreibstil
+ Humor kommt nicht zu kurz
+ flüssiger Handlungsverlauf
+ sympathische Protagonisten
Negativ:
- einige Rechtschreibfehler

Was ich zunächst für die Fortsetzung des Romans "Teamwechsel" gehalten hatte, stellte sich als genau die gleiche Story dar, jedoch aus Sicht des Protagonisten Ryan geschrieben.
Vergleicht man beide Bücher, würde ich zweifelsfrei "this girl is mine" kaufen und nicht "teamwechsel". Die Story ist hier mehr ausgefeilt (mehr Lesestoff!! :)) und aus Sicht eines Jungen geschrieben, was öfters ein Schmunzeln hervorbringt, da man denkt "jaja, typisch Jungs..." :) Die Charaktere werden tiefergehend beschrieben, die Handlungen der Protagonisten somit auch besser nachvollziehbar.
Fazit: schöner Lesespaß für lange Bahnfahrten/Sonnen am Strand/usw..
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2015
Dieses Buch war das erste des Grover Beach Clubs, das ich gelesen hatte. Und auch nur, weil mich Frau Katmore so dermaßen mit ihrer Nimmerland-Reihe überzeugt hatte. Ich bin nicht wirklich ein Fan von Realgeschichten und lese lieber Fantasy. Aber ich bin froh, dass ich bei diesem Buch über meinen Schatten gesprungen bin :)

Der Schreibstil ist wie immer toll. Man kann sich super in die Figur hineinversetzen, auch wenn (oder trotz?) es diesmal aus der Sicht des männlichen Protagonisten Ryan Hunter geschrieben wurde. Die Seiten flogen nur so dahin und ich fieberte mit, wie er einerseits versuchte, weiterhin Tonys bester Freund zu sein, andererseits jedoch danach lechzte, endlich den "Freifahrtsschein" für Liza zu bekommen.

Vielen Dank für diese tollen Lesestunden! Bin nun beim nächsten Buch der Grover Beach Club Reihe :)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2014
Das Buch war einfach aber sehr schön geschrieben. Es ist eher was für Jugendliche aber auch ich habe es genossen zu lesen. Erinnerte mich an meine eigene verrückte Zeit. DANKE
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2015
"Ryan Hunter" ist das Gegenstück zu dem ersten Buch "Teamwechsel". Es wird dieselbe Geschichte nur aus der Sicht von Ryan erzählt.
Da man die Dialoge und den Ausgang der Geschichte schon kennt, war ich sehr skeptisch, ob es nicht langweilig werden würde. Doch im Gegenteil. Die Autorin hat einen ausholenden Weg eingeschlagen um viele Dinge besser erklären zu können.
Da Ryan viel mit Tony (Lizas besten Freund) redet, bekommt man einen viel besseren Überblick über dessen Motive und Gefühle. Das ist bei Teamwechsel etwas in den Hintergrund geraten und kann hier für einige Überraschungen sorgen.
Auch die anderen Charaktere wie Cloey und Susan lernt man besser kennen und verstehen.

Ryan ist ein super Typ und ich mag ihn wirklich gern. Wir müssen uns nichts vormachen. Er ist die mustergültige Ausgabe eines Traumtyps. Seine wilde Vergangenheit wird nur angedeutet. Gegenwärtig lebt er wie ein Softy und tut immer das Richtige. Das meine ich nicht negativ. Denn es ist eine wunderschöne Heile-Welt-Liebesgeschichte, die ohne große Dramen auskommt. Das macht das ganze auch so glaubwürdig. So als könnte es jedem von uns jederzeit passieren. Auch wenn man insgeheim weiß, dass es solche Jungs wahrscheinlich gar nicht wirklich gibt.

Liza wirkte diesmal ganz anders auf mich. Etwas naiver und angespannter. Doch auch das finde ich sehr passend. Denn so wirkte sie eben auch auf Ryan. Und wir wirken eben anders auf fremde Leute, als wir uns selbst sehen.

Der Schreibstil ist ebenso flott und leicht zu lesen, wie das Buch davor. Ich fande es schöner, dass mehr erklärt wurde und es die Geschichte insgesamt runder gemacht hat. "Ryan Hunter" und "Teamwechsel" sind wie Yin und Yang. Etwas das zusammengehört und daher auch zusammengelesen werden sollte. Jeder der diese leicht kitschigen jugendlichen Geschichten mit leichten Klischees mag, ist hier gut aufgehoben.

Fazit:
Die Geschichte aus Ryans Sicht bietet trotz bekannter Story reichlich Überraschungen und interessante Momente. Von mir gibt es für diese leicht kitschige Heile-Welt-Liebesgeschichte alle fünf Sterne. Einfach weil es genau diese Bücher sind, die einem vom Alltagstrott ablenken und ein gutes Gefühl hinterlassen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2013
Das e-Book "Ryan Hunter - this girl is mine" ist der 2.Teil zu dem Roman "Teamwechsel" von Piper Shelly. Das Besondere an diesem Roman ist, dass der 2.Teil zwar der Handlung des 1. Teils entspricht, aber aus der Sicht des 2. Hauptprotagonisten - Ryan Hunter - erzählt wird.

Im 1. Teil - also in "Teamwechsel" wird die Liebesgeschichte / Dreiecksgeschichte zwischen Liza, Thony und Ryan aus Lizas Sicht geschildert. Es handelt sich um eine Teenie-Love-Story, die in den Sommerferien spielt: Liza möchte endlich mit ihrem besten Freund Thony fest zusammen sein und tut fast alles dafür. Aus Eifersucht auf Thonys neuen Schwarm, Cloey, lässt sie sich in das gemischte Fußballteam aufnehmen und versucht "ihr Glück" als nicht gerade sportliches Mädchen im Fußball.
Der Trainer und Kapitän der Mannschaft, Ryan, hat starkes Interesse an Liza, schon seit Jahren und ist höchst erfreut, dass Liza in das Team aufgenommen werden möchte. Mithilfe einer Bekannten schmuggelt er die "Unsportliche " in sein Team und lädt sie hinterher zu seiner Party ein. Auf dieser kommen sich die beiden allmählich näher - Liza muss betrunken bei ihm übernachten - und verabreden, dass er Liza als "Personal Trainer" fürs Fußballspielen fit macht.

Im Laufe des Romans kommen sich die beiden immer näher, Liza entfernt sich langsam von Thony und verliebt sich in Ryan. Natürlich kommt es zu einem finalen Show-Down, bei dem der Leser nicht weiß, für wen sich Liza bzw. Thony letztendlich entscheiden.

Die Handlung des Romans erstreckt sich anfangs nur über ein paar Tage, zuletzt über 3 Wochen. Im Vordergrund stehen natürlich die 3 Hauptpersonen, aber auch die Nebenfiguren werden deutlich beschrieben und kommen schnell als sympathisch oder unsympathisch rüber, wie z.B. die Eltern oder Cloey.

Erstaunlich an diesem Buch fand ich, dass die gleiche Handlung aus männlicher Sicht genauso viel Spaß macht zu Lesen wie die aus weiblicher Sicht und dass, obwohl die Handlung/ das Ende dem Leser von Anfang an bewusst sind. Dies spricht für eine gute künstlerische, schriftstellerische Leistung. Amüsant fand ich auch die machohafte Darstellung von Ryan und die Sicht auf das übertriebende, männliche "Testosteron-Gehabe" während der Pubertät, wobei ich glaube, dass Kids dieses Alters eine solche Ironie noch nicht besitzen.
Gerne habe ich mich auf die Geschichte eingelassen und sie innerhalb von ein paar Stunden verschlungen. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung, wobei ich denke, der Kauf eines E-Books reicht völlig aus. Empfehlenswert ist außerdem, den 1. Teil zuerst zu lesen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden