Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Sony Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen166
3,3 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:8,94 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. November 2015
Nach dem ersten Teil bin ich ziemlich enttäuscht über diese Fortsetzung. Habe ihn nicht ganz fertig geschaut, war mir zu kitschig.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2014
Dieser Film nimmt so ziemlich jedes Vorurteil gegenüber Mexikaner auf die Schippe, Sämtliche Charaktere sind herrlich überzeichnet und werden mit so einer Inbrunst von den Akteuren gespielt das man sie am liebsten knuddeln möchte. Die einzelen Pointen sind genialst inszeniert / gespielt.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2014
Aus einem Fake-Trailer zum Double-Feature "Grindhouse" entstand 2010 Machete von Kultregisseur Robert Rodriguez ("Sin City", "From Dusk till Dawn". Da dieser überrschend gut beim Kinopublikum ankam, drehte Rodriguez 2013 die Fortsetzung Machete Kills und auch der Nachfolger erweist sich als Trashfest vom Feinsten mit absoluter Starbesetzung wie auch schon im 1. Teil.
Diesmal muss sich die Titelfigur durch Mexiko schlachten, um einen mexikanischen Psychopathen auszuschalten, der eine Rakete auf Washington abfeuern will. Dummerweise ist der Zünder der Rakete mit dessen Herz verbunden. Machete muss den steinreichen Industriellen Luther Voz finden, denn nur dieser kann die Rakete entschärfen. Doch der größenwahnsinnige Millionär verfolgt ein ganz spezielles Ziel . . . Machete Kills ist dreckig, nuttig und brutal, wobei die blutigen Szenen mit CGI bearbeitet wurden, was ein bisschen negativ ins Gewicht fällt. Anonsten ist der Actionstreifen überaus gelungen und unterhaltsam. Danny Trejo spielt wie im Vorgänger Machete. Ihm zur Seite stehen abermals Jessica Alba und Michelle Rodriguez. Daneben agieren Topstars wie Mel Gibson und Charley Sheen, der den Präsidenten der Vereinigten Staaten gibt. In weiteren Rollen sind dann noch Sofia Vergara, Amber Heard, Lady Gaga, Antonio Banderas, Cuba Gooding Jr., William Sadler und Vanessa Hudgens zu sehen.
Alle machen einen herrlich überdrehten Job und man merkt ihnen die Freude am Dreh richtig an. Kann den Film Fans von Trashstreifen nur wärmstens empfehlen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2014
STORY:
Machete soll den wahnsinnigen mexikanischen Kartellboss Mendez im Auftrag des US-Präsidenten ( Carlos Estevez, bekannt aus "Two and a Half Men" :-D ) daran hindern, Washington mit einer Nuklearrakete zu zerstören. Der Zünde rist mit dessen Herz verbunden, so dass Machete ihn leider nicht killen kann, sondern "Machete schleppt" ihn zum steinreichen Waffendealer Luther Voz, der als einziger den Zünder entschärfen kann. Dabei stellt sich heraus, dass wesentlich größeres dahintersteckt.

MEINUNG:
Die Story ist so hirnrissig...und das was im Film passiert, auch. Wenn man aber mal das Hirn auf Null runterfährt und kein Nieveau erwartet, macht das Ganze wirklich Spaß. Und so wird Splatter sofort zur Komödie. "Machete twittert nicht..." - macht aber Spaß - vor allen Dingen, weil alles so herrlich überzogen ist!

BILD und TON:
DTS-HD Master in deutsch und englisch, das Bild ist klasse

EXTRAS:
Behind the scenes, jede Menge entfernte Szenen

FAZIT:
Einen Stern Abzug für teilweise schlechte und billige Effekte - auch wenn Rodriguez das als Kunst und passend zum Film sieht. Ich seh das als billig. Klasse ist wieder einmal das Staraufgebot. Ich finde Teil 1 dennoch besser, weil er eher als knallharte Action durchgeht. Das hier ist eine Actionkomödie. Aber wer kein Problem mit überzogenem und unrealistischem hat, wird hier Spaß haben. Allen anderen ist Vorsicht geboten. Das ist absolut Geschmacksache...was an der Sterneverteilung zu sehen ist
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2015
aber ich habe mich auch bei Diesem gut unterhalten gefühlt. Popcornkino halt. Bin gespannt was der dritte Teil bereit hält.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2014
Und das in einem FSK 16 Streifen sogar recht ordentlich. Was hier geköpft und zu Sushi verarbeitet wird ist schon etwas seltsam,für einen jugendfreien Film. Entweder hat die FSK gepennt oder man konnte sich darauf einigen,dass der Film doch eher satirisch-übertrieben daherkommt und somit auch die Metzeleinlagen eher witzig als jugendgefährdend sind.
Alles in Allem steht Machete für Grindhouse pur,abstrakte Charaktere,unlogische aber witzige Storytwists und jede Menge fetzige Musik. Bleibt nur zu sagen. "Bist du ein Mexikaner oder ein Mexikaner-nicht!"
Einen Stern muss ich dennoch abziehen denn ich habe ein bissel das Gefühl,dass Trejo in einigen Szenen manchmal etwas lustlos daherkommt. Hinzu kommt,dass MACHETE KILLS etwas weniger dynamisch als der Erstling ist und mich nicht soooooooooooooo ganz vom Hocker gehauen hat. Spass macht die Tour de Farce aber allemal und für Grindhouse Fans und Rodriguez Anhänger ist der Titel sowieso ein Muss. Storytechnisch müsste es ja bald eine Fortsetzung hierzu geben,da bin ich aber man gespannt.
FAZIT: Bier auf,Kopf aus und gute Unterhaltung!!!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2014
...um es mit den Worten von Oberbösewicht Voz, gespielt von Mel Gibson, auszudrücken. Dem kann ich nur zustimmen: Machete Kills ist handwerklich besser gemacht als der Vorgänger, bietet er doch mehr abgefahrene Action, mehr abstruse Splatterszenen und eine bescheuertere Handlung als Teil 1. Und genau das ist es, was echte Grindhouse-Fans sehen wollen. Wenn unser Held starrend am Galgen hängt und einfach nicht sterben will, mit einem Landspeeder-ähnlichen Gefährt aus Star Wars vor seinen Feinden flüchtet oder seine Verfolger mittels Hubschrauberrotor-Hängetrick im Dutzend enthauptet, kommt lautstarke Freude auf - und sogar Chuck Norris wird neidisch.
Realitätsfanatiker, die lieber was Ernsthaftes sehen wollen - sind offenbar meist alles noch junge unerfahreren Filmfans, die sich am Einheitsbrei noch nicht sattgesehen haben - machen aber lieber einen großen Bogen um Machete Kills.
11 Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2016
Machete Kills ist nicht ganz so blutig wie sein Vorgänger
und leider stirbt "Jessica Alba" relativ früh.
und trotzdem liefert Robert Rodriguez wieder herrlich-sinnlos-übertriebene -Ideen Schgrägstrich Action.
Mel Gibson ist ein toller Gegner und Charlie Sheen hat auch seinen Höhepunkt.
Völlig fehl am Platz ist dagegen der Auftritt von Lady Gaga.

Auch wenn Machete Kills weitaus weniger erfolgreich war wie sein Vorgänger,
hoffen natürlich immer noch viele auf Machete Kills In Space.

Story: 4/5
Bild: 5/5
Ton: 5/5
Extras: 3/5
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2014
Der erste Teil wird oder ist schon längst ein Kultfilm geworden. Bei der Fortsetzung bin ich weniger davon überzeugt. Zwar bietet der Film ein paar witzige Momente, auch wieder blutige Szenen die hier aber mehr übertrieben und mit zum Teil billigen Effekten in Szene gesetzt worden, aber punkto Story und im gesamten Eindruck liegt er weit hinter dem Original.
Er ist halt nicht besser, macht ihn aber jetzt nicht gleich uninteressanter. Wer eben den ersten Teil mochte und sich damit zufrieden gab, kann sich diesen hier ruhig antun. Es wurde an Gewalt und Sprüche etwas mehr übertrieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2015
Die Überraschung das aus einem Trailer des Grindhouse - Doppelpacks von Tarantino / Rodriguez ein Film entspringt, überraschte. Denn es war der sehr gut angekommene Machete Trailer.

Der 1. Film hatte nun die Aufgabe, die im Trailer verwendeten Szenen einzurahmen, schaffte dies und wurde zum leicht überdrehten 70er - Jahre Actionkracher mit knallhartem Hauptcharakter, Danny Trejo , der auch nur fast stirbt.

Die Fortsetzung beginnt nun den zu erst einmal mit einem Trailer auf Teil 3 "Machete Kills...... in Space!" und spätestens jetzt muss einem klar sein: Es wird noch überdrehter ! Und ja: wird es!

Die Action ist herrlich übertrieben, die Gags sitzen, Trejo ist voll bei der Sache (er muss ja auch nicht viel machen um mal ganz ehrlich sein!) und die Gaststars gut besetzt und ja, der 2. Film endet so das der (vielleicht) 3. anfangen kann!

Hinzufügen möchte ich noch dass er trotz der FSK 16 blutiger ausfällt als sein Vorgänger, wahrscheinlich konnte diesmal auch die FSK das ganze nicht ernst nehmen !

Klarer Kauftipp, super Trash-Streifen und hoffentlich sehen wir irgendwann Teil 3 ! Im Kino!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden