Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöne Geschichte basierend auf aktuellen Annahmen der Paläontologie
Der Film ist eine Mischung aus wissenschaftlich korrekten Fakten und einer fiktiven Geschichte, in der die Hauptakteure Namen erhalten haben und der eine oder andere Schockmoment eingebaut ist - vor allem, wenn es darum geht, die Gefahren der urzeitlichen Welt zu zeigen. Doch die Produzenten schaffen es hervorragend, eine packende Geschichte zu erzählen und...
Vor 23 Monaten von Katja Riegler (Media-Mania) veröffentlicht

versus
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Ödnis der Dinosaurier
Zum dritten Mal, nach "In einem Land vor unserer Zeit" und "Disneys Dinosaurier" wird die Geschichte eines Dinosauriers verfilmt, der auf eine Reise geht, seine Herde verliehrt und gegen alle Widerstände sein Ziel erreicht - nachdem der böse Fleischfresser seine gerechte Strafe gefunden hat, versteht sich.

Soweit das allgemeine Grundgerüst. Im...
Veröffentlicht am 24. Juni 2012 von Jan


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Ödnis der Dinosaurier, 24. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zum dritten Mal, nach "In einem Land vor unserer Zeit" und "Disneys Dinosaurier" wird die Geschichte eines Dinosauriers verfilmt, der auf eine Reise geht, seine Herde verliehrt und gegen alle Widerstände sein Ziel erreicht - nachdem der böse Fleischfresser seine gerechte Strafe gefunden hat, versteht sich.

Soweit das allgemeine Grundgerüst. Im Gegensatz zu den sprechenden Tieren aus Bluths Trickfilm und Disneys Realverfilmung versucht sich "Die Reise der Dinosaurier" eher im Stil einer Dokumentation. Es wird vorgegeben, das alles paläontologisch abgesichert ist und anstatt Kontinentaldrift, Vulkanausbruch oder Impakt ist es diesmal die vermutete alljährliche Wanderung oberkreidezeitlicher Dinosaurier aus den Polargebieten in den wärmeren Süden. Soweit so gut ist das vorliegende Produkt, trotz des Lobgesanges von Produzent und Regisseur (im Bonusmaterial), die schwächste der 3 Versionen.

Dabei ist die Ausgangslage nicht schlecht. Ein vermutlich reales Szenario, keine sprechenden Tiere und die Möglichkeit per Offstimme noch Wissen zu vermitteln. Leider wird all dies nicht genutzt und am Ende steht ein reiner, 80 minütiger Kinderfilm, der keine neuen Erkenntnisse, aber viele Vermutungen (allerdings längst nicht so lächerlich wie bei "Jurassic Fight Club" oder "Urzeitkrieger") und dramaturgische Drehs aufbringt um die Laufzeit zu überbrücken.

Wo liegt es (meiner Meinung nach) im Argen:
- die Dinosaurier sind teilweise nett aber teilweise auch schlecht animiert. Insbesondere Scar, der junge Hauptdarsteller, wirkt wie eine dumme Kuh und ist unattraktiv animiert. Es fehlt schwer für diesen unförmigen Sack Sympathien zu entwickeln. Auch die ceratopsiden Pachyrhinosaurier wirken eher plump und träge. Allein die Fleischfresser, insbesondere die großen Räuber wie Gorgosaurus und Albertosaurus strahlen eine gewissen Agilität, Bedrohung und Charisma aus. Auch wirkt dort das Federkleid nicht unpassend. Aber keines der Tiere wirkt ansatzweise real. Allen ist die Herkunft aus dem Rechner sofort anzusehen.
- große Massenwanderungen, auch wenn sie immer wieder im Off-Text betont werden, sieht man nicht. Die Herde ist trotz rauszoomens klein und die Tiere laufen in großen Abständen zueinander. Das hinterlässt keinerlei Eindruck wie z.Bsp. Bilder von riesigen Tierwanderungen aus dem heutigen Afrika es tun.
- Dramaturgie. Obwohl die Tiere nicht sprechen zwängt man sie in menschenähnliche Verhaltensmuster. Natürliches Verhalten ist nicht zu sehen, eher das zielsichere Hangeln von einer Bedrohung zur nächsten. Dabei sind die anderen Dinosaurier, neben den wenigen zentralen Akteuren, nur "Redshirts" die rechtzeitig zur Stelle sind zum Sterben um Scar vor seinem verdienten Ende zu schützen. Und wieso die Troodonten im tiefsten Winter riesige ungeschütze Nester bauen erschließt sich auch nicht (außer das etwas Zeit gefüllt werden musste). Außerdem leben unter der polaren Meereisdecke Mosasaurier (müssen wohl nicht zum atmen auftachen sondern haben Kiemen?) und das letzte Hinderniss, ein Fluss, stellt wohl vielmehr sowas wie den marinen Kontinentalschelf dar, so wie es da vom Ufer in die Tiefe geht. Das ein Albertosaurier nebenbei mal Feuer fängt und rauchend und brennend den Hauptakteur verfolgt ist dann fast schon wieder belustigend.
- die Umgebung. In meinen Augen das größte Manko! Mag Handlung und Wissensvermitlung noch so schlecht sein, tolle Bilder entschädigen für vieles. Nicht so hier. Alles bewegt sich auf dem einfachen Niveau von Computerspielzwischensequenzen. Und nicht mal den besten. Die polaren Wälder aus der Nähe sind mehrere Baumreihen hinter denen die karge Landschaft jederzeit durchschimmert. Die Winterlandschaften sind weiß, aber das sieht nicht aus wie Schnee sondern im besten Fall Puderzucker, meistens Kunsstoff, aus denen Texturlose Stämme ragen. Nett für einen sureallen Trickfilm, aber unpassend für auf Realismus getrimmte Computerbilder. Die Wanderung der Tiere führt durch leere Täler ohne Details, Vulkanlandschaften ohne Details und Trockengebiete ohne Details. Das Wasser ist schlecht animiert dickflüssig, herausragende Felsen sind rundgelutschte, glatte Fremdkörper, wie sie vor 10 Jahren in Computerspielen benutzt wurden. Alles ist detailarm künstlich, in den besten Szenen erinnern die Bilder an Ice Age 3, normaler Weise aber an Grafik aus Computerspielen von 5 Jahren. Es wirkt alles unglaublich billig. Dagegen sind die Bilder aus der "Dinosaurier - Im Reich der Giganten" Dokumentation von 1999! purer Realismus. Gut, hierfür gab es wohl nur ein Bruchteil des Budgets von damals, aber dann sollte man Worte wie "hievt die Dinosaurierdokumentationen auf ein neues Level", wie Produzent Jasper James im Bonusmaterial stolz sagt, bitte weglassen.

Fazit:
Die Dokumentation über eine Reise von Edmontosauriern aus den polaren Gebiten zu den Sommergründen im Süden ist ein Film für die ganze Familie, insbesondere Kinder, im dramaturgischen Stil von "In einem Land vor unserer Zeit" den man einmal anschauen kann. Aber nicht muss! Inhaltlich und vor allem optisch stellt dieses Werk keinerlei Konkurenz dar zu anderen Dinosaurierdokumentationen (Dinosaurier - im Reich der Giganten, Prehistoric Park, Giganten der Urzeit, Dinosaurier Planet). Für Leute, die ihren Horizont bezüglich Dinosauriern erweitern wollen, nur bedingt geeigent. Aber für Kinder ok.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöne Geschichte basierend auf aktuellen Annahmen der Paläontologie, 20. Dezember 2012
Der Film ist eine Mischung aus wissenschaftlich korrekten Fakten und einer fiktiven Geschichte, in der die Hauptakteure Namen erhalten haben und der eine oder andere Schockmoment eingebaut ist - vor allem, wenn es darum geht, die Gefahren der urzeitlichen Welt zu zeigen. Doch die Produzenten schaffen es hervorragend, eine packende Geschichte zu erzählen und zeitgleich die wissenschaftlichen Fakten geschickt darin zu vermitteln: Der Zuschauer wird nicht aus der Geschichte gerissen und kann dennoch problemlos zwischen Fiktion und Fakten unterscheiden.

Durch die weite Wanderung quer über den urzeitlichen Kontinent Pangäa lernt der Zuschauer nicht nur die Sommer- und Winterbewohner des Nordpols kennen, sondern auch andere Dinosaurier, die sich in südlicheren Regionen angesiedelt haben. Für den einen oder anderen mag die herzzerreißende, fast schon freundschaftliche Beziehung zwischen dem Alttier mit Hirntumor und dem kraftlosen Jungtier Scar ein wenig zu viel Drama für eine Dokumentation sein, doch das ist absolute Geschmackssache. Zusätzlich zu den Dinosauriern erhält der Dino-Begeisterte auch einen Einblick in die feindliche Natur der urzeitlichen Erde - mit Vulkanausbrücken, Schneestürmen und anderen Naturgewalten.

Produziert wurde der Film im Jahr 2010 und ist damit auf aktuellem Stand der Wissenschaft, genauso wie der Technik: Die Animationen sind sehr gelungen, die Bewegungen entsprechen den aktuellen Annahmen der Paläontologie und überzeugen mit vielen Details. Mehr über die wissenschaftlichen Fakten erfährt der Zuschauer darüber hinaus im ausführlichen Bonusmaterial: Neben einem Making-Of gibt es auch ein Storyboard und einen Audiokommentar zu entdecken.

Fazit:
Eine schöne Dokumentation, die auf Grundlage der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse der Paläontologie eine packende und mitreißende Geschichte erzählt. Tolle Animationen, ein professioneller Erzähler und stimmige Hintergrundmusik runden das Bild ab.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Entäuschung, 7. Dezember 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Reise der Dinosaurier - Flucht aus dem Eis [3D Blu-ray] (Blu-ray)
Ich habe schon weitaus bessere 3-D-Umsetzungen gesehen. Hat mir überhaupt nicht gefallen.
Daher stimmt auch das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht. Kann ich nicht weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Dokumentation TV style, 3D nur in die Tiefe!!! Zu Teuer!!!, 15. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Reise der Dinosaurier - Flucht aus dem Eis [3D Blu-ray] (Blu-ray)
Ich werde hier Hauptsächlich auf das 3D dieser Bluray eingehen da hier noch keinerlei hilfreiche Bewertungen zur 3D Fassung zu lesen sind.

3D:

Meines erachtens wurde diese 3D Bluray nachträglich in 3D convertiert, den das 3D bezieht sich Hauptsächlich auf die Tiefe und auch dort habe ich schon bessere Umsetzungen gesehen wie z.b *Wikis Abenteuer 3D* oder *Madagascar 3D Dokumentation* welche zwar auch Hauptsächlich auf 3D Tiefe aus sind aber bei weitem besser sind als diese Bluray.

Man erkennt eine Räumliche Tiefe allerdings ist diese nicht gerade umwerfend, auch wirken die Saurier recht künstlich und Computeranimiert die IMAX Dokumentationen sind dort vom 3D und der Grafik deutlich besser auch wenn bei Ihnen des öfteren Ghosting auftritt.

Ghosting:

Ghosting konnte ich in dieser 3D Bluray kaum feststellen nur sehr leicht an manchen Stellen hängt aber auch davon ab wie man zum TV sitzt ich habe gemerkt das die Sitz Position sehr entscheidend ist ob es Ghosting gibt oder nicht! Getestet mit Zwei 3D Bluray Playern Samsung und Huala.

Popouts:

Konnte ich nicht ein einzigen feststellen alles bezieht sich nur auf die Tiefe und selbst diese kann nicht wirklich überzeugen und es kommt kein Mittendrin feeling auf, vielleicht ist dies an einer Riesen Leindwand besser allerdings bezweifel ich dies.

Farben und Kontrast:

Die Farben dieser Bluray sind in Ordnung sind nicht die besten aber auch nicht die schlechtesten die Ich je gesehen habe!

Ton:

Der Ton ist ebenfalls aktzeptabel und die Sprecher Stimme sehr angenehm erinnert aber an alte Discovery Dokumentationen aus dem TV und genauso wirkt auch die ganze Bluray.

Inhalt:

Inhalt der Bluray ist aktzeptabel schönes Menü und auch sonst alles gut gestaltet, die Doku ist auch sehr interessant allerdings in 2D vollkommen ausreichend, 3D ist für diesen Preis rausgeworfenes Geld, aber überzeugt euch selbst.

Alles in allem ist sie für rund 13 Euro (wohl gemerkt gebraucht gekauft) zu teuer für das was geboten wird. Hier reicht auch die Normale DVD oder Bluray Version.

Für Kinder sicherlich Interessant andere vorallem Leute die auf 3D Wert legen sollten auf die IMAX Dokumentation Dinosaurier - Patagonien oder Speckles - Die Abenteuer eines Dinosauriers zurück greifen, welche deutlich besseres 3D haben sowohl auf Tiefe als auch auf Popouts bezogen.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung (;

Danke (;
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Animationen okay, 3D mangelhaft, 7. April 2014
Dieser Film ist gut erzählt, die Story annehmbar, wenn auch nicht unbedingt neu.
Zum Teil kommt sogar Spannung auf, Wissenswertes lässt sich vermissen.
Dies scheint mir anhand der Tatsache, dass es sich wohl eher um eine Geschichte mit knappen Infos, als eine Dokumentation handelt, schon irgendwie in Ordnung.
Im Gesamten wirkt der Film sehr düster, schwerfällig und gelangweilt. Es gibt da beiweitem Besseres Material über/mit Dinosaurier/n. Hier hätte man sich, meiner Meinung nach, für eines entscheiden müssen. Doku ODER Geschichte.
Animationstechnisch wurde sich mit den Dinos grosse Mühe gegeben, alles Andere lässt aber doch viel Luft nach oben.
3 D ist kaum erkennbar, zum Teil zeigen sich grosse Unschärfen.
Für den Preis wäre der Film ein absoluter Fehlkauf, ich habe ihn in einer 3-er Box mit 2 weiteren Dokus für nur ein paar Euro mehr erstanden, von daher kann ich das dann doch verschmerzen, diesen Film in meiner Sammlung zu haben.
Für empfehlenswert halte ich ihn aufgrund des Preises leider nicht. Dennoch gibt es drei Sterne, ich kann absolut nicht sagen, dass er mir gar nicht gefällt. Des Weiteren finde ich die Animationen wirklich okay. Eventuell in 2 D zu empfehlen. 3D? Würde ich die Finger von lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Verschiedene Blickwinkel, 23. Februar 2014
Dieser Film ist für Kinder auf jeden Fall geeignet... Aber auch für Erwachsene. Denn in diesem Film sind viele moderne Erkenntnissen vorhanden. Man sieht neue Blickwinkel und bekommt eine kleine Geschichte dazu. Dinos mit Federn und ihr Überleben im Schnee...das nenne ich aktuelle Erkenntnisse und kein veraltertes bll bbllaa bllaa...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Guter film aber nicht unbedingt für alle 6 jährige, 28. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Film ist gut gemacht, Animation ist Klasse, auch die Idee ist gut, aber nicht alle 6 jährige können dem manchmal etwas unheimlichen Nachtszenen etwas abgewinnen, wo aus dem Dunkel plötzlich der fleischfressende Saurier herausspringt und kleine andere Saurier vertilgt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Der Winter, 20. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine sehr gute Unterhaltsame Doku die weniger Lehrreich ist aber die Veranschaut wie die Dinos mit den Winter umgegangen seinen Können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr lernreich, 2. September 2012
Ein Dokumental, dass wenn man sich für die Dinosaurierwelt interesiert, umbedingt anchauen muss. Super gemacht und klar und deütlich erzält. Schnell geliefert und ein gute Preis. Vielen Dank
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ganz nett, aber keine echte Wissensvermittlung, 28. Juli 2012
Wer harte Fakten und eine sachliche, nüchterne Erklärung zum Thema Massenwanderungen von Dinosauriern erwartet, ist hier nur bedingt gut beraten.
Es handelt sich bei diesem Film nämliche eher um einen Spielfilm, bei dem die Unterhaltung im Vordergrung steht und "die Guten immer gewinnen", als um eine seriöse Dokumentation.
Trotzdem, nicht schlecht gemacht, muss ich sagen, und auch nicht so wissensfern, wie manche behaupten. Kann man sich ansehen, muss man aber nicht. Allerdings muss ich der Ehrlichkeit halber sagen, dass ich den Film nur einmal im Fernsehen sah, aufnahm - und seit dem nichtmehr angeguckt habe. Das ist jetzt fast ein halbes Jahr her.

Hier also mein Fazit: Guckt ihn euch im TV an, wenn er läuft, aber gebt kein Geld dafür aus!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Reise der Dinosaurier - Flucht aus dem Eis [3D Blu-ray]
EUR 17,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen