Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen9
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Dezember 2001
Die Tour war der absolute Kracher. Nicht nur der Meister selbst, auch der Support (Punchline&Wordsworth) war perfekt. Ich habe eine Ewigkeit darauf gewartet und Disposable Arts überzeugt mich trotz höhester Erwartungen noch mehr. Inhaltlich und musikalisch: Refferenz.
Die Wahl der Gäste (ua Young Zee und Rah Digga, J-Ro und KingT, Punch&Words, GregNice) hätte besser nicht ausfallen können. Dieses Album birgt nicht einen Fehler, eine Menge Abwechslung und läßt sich verinnerlichen wie ein gutes Buch.
PS: Ace fand Deutshland prima und wird definitiv noch ein weiteres Album ("für die europäischen Heads") aufnehmen und definitiv wieder bei uns Touren also: Kauft alle seine Tonträger und ganz besonders - DIESEN HIER.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2001
MAsta Ace, ein veteran aus NewYork bürgt alleine wegen seiner erfahrung schon für exzellente qualität, er war im frühherbst auf deutschland tournee , hab ich mir natürlich nicht entgehen lassen ( weinheim) , war sensationell gut, über 2 stunden programm in einem kleinen raum, also exzellent.
er hat da einige stücke vom neuen album gespielt, die waren auch fett, daher muss ich mir das kaufen und euch allen ans herz legen damit der mann weiss dass er in deutschlanmd mehr fans hat als auf der tour da waren also kauft dann kommt der bestimmt nochmal hierher, und davon heatte dann jeder was ; )
auf jedenfall sehr gut durchdachte lyrics dank seiner erfahrung
-----------------> kauftip ny underground
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2002
Masta Ace legt das Hip Hop Album schlechthin vor. Geniale Texte, traumhafter Flow. Alle Lieder sind in eine gute Story eingebettet. Die Beats sind zeitlos - absolut tight. Ein Album das auch beim 100 Hören viel Spaß macht, nie anstrengend wird und Intensivität und Entspanntheit verbindet. "Disposable Arts" lohnt sich auf jeden Fall !
Weiterer Tip: "Second Nature" von All Natural
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2002
Masta ace ist wieder zurück !! und wie !!! Er droppt ein Burner-album der güteklasse 5 sterne deluxe mit dreifachen sternchen!!
Er überzeugt auf seinem Longplayer ebenso wie auf der bühne.
Der Mann weis zu repräsentieren und bringt die nötige erfahrung im biz mit !! Keine wunder dass er die brilliante trackqualität über die volle albumlänge halten kann , denn schon der opener ``Too long`` gibt die richtung an , en zwar gradeaus nach vorne !!! Er vertröstet die headz aufgrund der langen wartezeiten mit richtig freshem material !!! es ist wirklich für jeden was auf diesem sensationellen album dabei , von club -hymnen , zu deepen undergroundburnern bis hinzu tiefgründigen stories !! also ein pflichtkauf , straight up dope beatz & lyrics
also hiphop-herz was willst du mehr. Ein Hiphop-Meisterwerk .
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2014
Eigentlich wollte Masta Ace gar kein Album mehr aufnehmen. Nach jahrelanger Odysee mit Labels und der Industrie, die zur Folge hatte, dass Ace kein Album seit 1995 veröffentlicht hatte, resignierte er um die Jahrtausendwende herum und entschloss sich, ein paar bereits gebuchte Shows zu spielen und danach das Mikrofon an den Nagel zu hängen. Diese besagten Shows, die in Europa gespielt wurden, wurden jedoch zum Wendepunkt. Dort spürte die Energie und Liebe der Leute zu seiner Musik. Zurück in den USA entschloss er sich dazu, ein letztes Album aufzunehmen. Dies wollte er jedoch ohne Zwischenfunken irgendwelcher Leute vom Label tun. Aufgrunddessen gründete er sein eigenes Label M3 Records. Es entstand Disposable Arts, eine Abrechnung mit der Industrie, falschen Schlangen aus seinem Umfeld und nicht zuletzt mit sich selbst, zugleich jedoch eine Ode an die Kunstform Hip Hop und alle, die ihn auf seinem Weg unterstützt haben. An Ehrlichkeit ist dieses Werk nicht zu überbieten. Untermale das mit bombastischen, sample-basierten Beats und was dabei rauskommt, ist eins der besten Alben der HipHop-Geschichte. Eminem macht kein Geheimnis draus, dass Masta Ace eins seiner großen Vorbilder ist und wenn man genau hinhört, ist dies eigentlich ganz offensichtlich. Vergleicht man die frühen Werke sogar noch teilweise bis zur Marshall Mathers LP, so entdeckt man doch einige Parallelen, was Intonation und Flow der beiden angeht. Wer Ace nicht kennt: es gibt kein besseres Album, um ihn kennenzulernen als dieses hier!

P.S.: Disposable Arts wurde von Fans und Kritikern gleichermaßen mit Liebe überhäuft. Ace hörte mit der Musik nicht auf, und auch wenn außer dem Nachfolger namens A Long Hot Summer nichts mehr an dieses Album hier heranreicht, so veröffentlicht er diese Musik auch noch bis heute!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2007
Ich kann das Album jedem Fan vom Ami-Rap empfehlen. Masta Ace beweist, dass es noch guten Hip-Hop gibt und dieses Album hier hat mich schon sehr begeistert. Mein persönlicher Lieblingstrack ist "Take a walk", aber alle anderen Songs sind natürlich zu empfehlen.

Wie schon gesagt: Geiler Ami-Hip Hop!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2002
Im Jahr 2001 war diese Album für mich das Beste was der Underground zu bieten hatte, dies sieht man allein daran, daß das Album nur über Direkt-Import-US zu beziehen ist. Unbedingt Hören die Titel 2, 10, 13 etc.
Masta Ace ist zwar in Europa nicht der bekannteste aber wesentlich länger dabei als ein Ja-Rule oder sonstige vermeintliche Newcomer die meist wenig zu sagen haben. Masta Ace bringt in die Rap-Sache endlich wieder Message. Zudem ist die Produktionsqualität eine der Besten die ich bislang gehört habe.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2005
Masta Ace ist ohne Zweifel einer der Größten im Hio Hop Buis, was er auch auf diesem Album mal wieder unter Beweis stellt. Für jeden der auf echten Hip Hop steht ein absolutes muss. Eigentlich gibt es gar nicht viel mehr dazu zu sagen außer das es nicht seine aktuellste LP (das is' nämlich "A Long Hot Summer"*****),denn diese wurde bereits 2001 veröffentlicht, war aber Deutschland nicht erhältich. Ich hatte sie mir aus den USA importieren lassen.
BEST BUY
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2004
also den hype um das album kann ich nicht so ganz nachvollziehen. es ist ganz cool, die lyrics vor allem sind gut, aber es flowt nicht so wirklich. es sind ein paar trax dabei, die potenzial haben, allerdings ist das nicht der großteil. die beats gehen beim ersten hören noch ganz gut, aber schon beim dritten, vierten hören sind sie etwas abgenutzt.
hmm, das hört sich ganz schön negativ an - so, ist es ja nicht; es hat schon die 4 sterne verdient! aber es fehlt das letzte stück für die 5 sterne - und das sind für mich abwechslungsreiche "head-nod"-beats.
(störend ist für mich noch dazu, dass von den 24 trax sieben stück nur gesprochen sind (skip-trax), sich also nach einmaligem hören nur noch zum überspringen eignen.)
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

17,25 €