Kundenrezensionen


310 Rezensionen
5 Sterne:
 (150)
4 Sterne:
 (49)
3 Sterne:
 (50)
2 Sterne:
 (32)
1 Sterne:
 (29)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


36 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neues Meisterwerk des dynamischen Duos Scorsese und DiCaprio
Wie erwartet ein neuer Geniestreich des dynamischen Duos Scorsese und DiCaprio. Darüber hinaus kann ich mich nicht erinnern, in jüngster Vergangenheit ein größeres Ensemble erstklassiger Schauspieler versammelt gesehen zu haben.

Um das Feld von hinten aufzurollen: Mark Wahlberg dürfte in seiner Rolle als hitzköpfiger Cop Dignam...
Veröffentlicht am 3. April 2007 von J. Schlachter

versus
17 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen And the oscar goes to Martin Scorsese
Eigentlich konnte ja nichts schiefgehen. Als ich hörte, dass einer besten Regiesseure aller Zeiten das Remake eines vielschichtigen Mafiathrillers aus Hongkong macht, ein Film der sicherlich zu den besten seiner Gattung gehört und stellenweise sogar das Flair des "Paten" hat. Leider ist das Original weitestgehend unbekannt und es lag jetzt an Scorsese diesen...
Veröffentlicht am 8. Oktober 2007 von Ray


‹ Zurück | 1 231 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

36 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neues Meisterwerk des dynamischen Duos Scorsese und DiCaprio, 3. April 2007
Von 
J. Schlachter "Schlachti" (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Wie erwartet ein neuer Geniestreich des dynamischen Duos Scorsese und DiCaprio. Darüber hinaus kann ich mich nicht erinnern, in jüngster Vergangenheit ein größeres Ensemble erstklassiger Schauspieler versammelt gesehen zu haben.

Um das Feld von hinten aufzurollen: Mark Wahlberg dürfte in seiner Rolle als hitzköpfiger Cop Dignam mehr Vulgaritäten in den Mund gelegt bekommen haben, als man je in einem der ersten Eddie Murphy Filme hören konnte. Den Ruhepol bildet sein Vorgesetzter Lt. Queenan, verkörpert vom in Würde ergrauten Martin Sheen, den leider ein dramatisches Schicksal ereilt. Alec Baldwin setzt ebenfalls Glanzlichter als korpulenter und verschwitzter Captain Ellerby, der sich mit Dignam einen der denkwürdigsten der nicht gerade wenigen verbalen Schlagabtausche liefern darf. Auf Seite der Bostoner Unterwelt sei Ray Winstone (bekannt aus dem furiosen Gangsterfilm SEXY BEAST) als Mr. French genannt, der als Intimus des gottgleichen Bosses grimmigen Charme entfaltet.

Nun zu den drei tragenden Rollen: Matt Damon war - ausgenommen vielleicht in seinem Part als Jason Bourne - noch nie so gut. Nicht zuletzt aufgrund seines jungenhaften Aussehens gelingt es ihm mühelos, Sympathien für den durchtriebenen, verlogenen Colin zu wecken.

Dennoch übertrifft ihn Leonardo DiCaprio als Billy Costigan in so gut wie jeder Szene. Bei diesem Akteur ist mir die bislang größte Fehleinschätzung meines schon recht langen Kinolebens passiert. Nicht erst seit TITANIC oder ROMEO & JULIA hatte ich ihn als braves Bürschchen ohne Ausstrahlung abgeurteilt. Glücklicherweise kann man Fehlurteile wieder revidieren. Denn welche Steigerung Leo bei der Erschaffung völlig unterschiedlicher, immer komplexer werdender Charaktere erfährt, ist beispiellos.

Als Show-Stealer erweist sich erwartungsgemäß und doch wieder mit neuen Nuancen und schrulligen Details bei der Verkörperung des abgrundtief Bösen Jack Nicholson als Francis Costello. Was bei jedem anderen als schlimmes Overacting kritisiert würde, damit kommt er problemlos durch und hat die Lacher selbst bei den obszönsten und frauenverachtendsten Sprüchen auf seiner Seite. Unheimlich und oscarreif.

DEPARTED ist zweifellos ein würdiger Abschluss des an Highlights nicht armen Kinojahres. Tolle Schauspieler, intelligente Story, etwas (dafür heftige und in der Gewaltdarstellung sehr graphische) Action - Herz, was begehrst Du mehr?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannender Mafia Agentenfilm mal nicht nach 08/15 Muster gestrickt!, 17. April 2007
Leider habe ich diesen Film im Kino verpasst, so habe ich ihn mir jetzt zum Releasetag auf Kauf DVD geholt und den Kauf nicht bereut. Klar, auch dieser Film erfindet das Rad nicht neu. Und er ist auch nicht der Mafiafilm aller Zeiten, aber zumindest langweilt er nicht wie viele anderer seiner Vorgänger. Denn wer kennt das nicht, man geht ins Kino will sich einen tollen Film ansehen. Nach einer Zeit kann man die Story in etwa vorhersehen und der Film "plätschert" dann so vor sich hin.

Departed setzt zwar auch auf die klassischen Elemente im Gangster Movie Genre, aber er langweilt eigentlich nicht. Zur Story: Die Bullen versuchen schon seit Jahren Mafiaboss Frank Costello(J. Nicholson) dingfest zu machen. Costello hat aber Colin Sullivan(M. Damon), seinen Ziehsohn, als Maulwurf bei der Polizei sitzen der ihm immer viel Ärger vom Hals hält. An Costello s Seite wird der junge Undercover Cop Billy Costigan(L. DiCario)eingeschleust. Dieser ist selbst in einer kriminellen Gegend aufgewachsen und so bestens geeignet dem alternden Mafiaboss endlich das Handwerk zu legen.

So bekommt man anfangs die beiden unterschiedlichen Charaktere der Hauptdarsteller vorgestellt. Man könnte auch schreiben der Film erzählt eigene Geschichten zu den schauspielern Di Caprio/Damon. Schnell wird einem klar das die Geschichten der beiden immer mehr Inneinader greifen. Jedes Lager vermutet bei seinen Leuten einen Maulwurf und so geht die Hetzjagt los. Von da an steigt die Spannung im Minutentakt an, denn mit jeder Minute der sich die beiden näher kommen malt man sich aus wie das beim Showdown krachen könnte...Jeder sucht sich im Prinzip selbst nur im anderen Lager...

Fazit: Departed ist ein sehr sehenswerter Film weil er von Anfang an eine sehr gute & auch glaubwürdige Story hat. Besonders die beiden Schauspieler Damon/Di Caprio spielen ihren Part "hinter Feindlichen Linien" so dermaßen gut, dass man anfangs durcheinander kommen kann wer dann jetzt der gute & wer der Böse ist. Vermeidbar wären meiner Meinung nach div. derbe Sprüche von Einsatzleiter Mark Wahlberg gewesen. Die Länge mit ca.145 Min. ist noch grade so OK, ein paar kleine Füller weniger hätten dem Streifen mit Sicherheit nicht geschadet. Ansonsten aber Daumen hoch: Klasse Film, klasse Story, tolle Besetzung, bitte mehr davon!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Scorsese-Werk seit "Casino", 26. April 2007
Martin Scorsese hat mit "Departed" nicht nur seinen besten Film seit "Casino"(1995) abgeliefert, sondern auch insgesamt, den besten Gangsterfilm der seitdem gedreht wurde.

Dass der Film ein Remake (oder besser gesagt, eine amerikanische Neuinterpretation) eines erfolgreichen, ausgezeichneten Hongkong-Films(Infernal Affairs)ist, sollte die Meinung zum Scorsese-Werk nicht beeinflussen.

Zweieinhalb Stunden kann man sich davon überzeugen, dass niemand bessere (Gangster-) Filme dreht als Scorsese. Und obwohl Scorsese auch in den letzten Jahren keine schlechten Filme gemacht hat, waren Werke wie die Ausstattungs-Orgie "Aviator" doch nicht als pure Herzensangelegenheit Scorseses zu erkennen.

Und "Gangs of New York", an welchem Scorsese über 20 Jahre gearbeitet hatte, wurde im Schneideraum zu sehr bearbeitet, um ein großes Meisterwerk zu werden.

So sind erstmals seit "Casino" wieder alle Punkte vereint, welche das unvergleichliche inszenatorische Genie eines Scorsese-Werks ausmachen:

-Hervorragende Darsteller bis in die kleinste Nebenrolle (Leo DiCaprio mit der besten Leistung seiner bisherigen Karriere, wunderbar zynischer Jack Nicholson, Matt Damon, Alec Baldwin, Ray Winstone, Martin Sheen und ein ständig fluchender, grandioser Mark Wahlberg)

-sensationelle Kameraarbeit (hier von Michael Ballhaus)

-wahnsinniger Schnitt (wie immer: Thelma Schoonmaker)

-kongeniale Musikuntermalung (u.a. Rolling Stones)

Dass Martin Scorsese für "Departed" endlich mit dem Oscar ausgezeichnet wurde, ist sicherlich auch darauf zurückzuführen, dass er skandalöserweise immer wieder übergangen wurde (für "Wie ein wilder Stier" und "Good Fellas" hätte er gewinnen müssen!). Aber es ist sicherlich kein Mitleids- oder Wiedergutmachungsoscar.

Der beste lebende amerikanische Regisseur hat einfach gezeigt, dass er seine besten Filme in diesem Genre dreht und ihm dabei keiner so schnell was vormacht.

So kann ich nur jedem empfehlen, sich "Departed" anzusehen. Denn leider gibt es in einem Filmjahr viel zu wenig solch guter Filme.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diese Top Besetzung in einem Scorsese-Film..., 22. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Departed: Unter Feinden [Blu-ray] (Blu-ray)
....ist allein schon Grund genug, sich diesen Film zuzulegen. Die alltbekannte Thematik, die in Hollywood schon x-mal verwendet wurde, (Undercover-Cop wird in kriminelle Organisation eingeschleust), wurde hier nochmal modernisiert und aufgefrischt und es funktioniert.

Dazu wurde das ganze mit einer kräftigen Priese Sarkasmus gewürzt, was mich besonders anspricht.

Das Schauspiel-Ensemble macht einen klasse Job, Leo DiCaprio ist einer, meiner persönlichen lieblings Darsteller und Jack Nicholson ist sowieso immer eine Wucht.

Zarte Gemüter seien gewarnt: Es sind heftige Gewaltszenen vorhanden und die Sprache ist auch nichts für empfindliche Ohren. Wenn Anlass besteht, weise ich immer auf sowas hin, damit jemand, der sich diesen Film kauft, nicht hinterher über die Gewaltdarstellung und das Niveau der Sprache rumheult.

Die Blu-Ray ist technisch in Ordnung.

Bild: 8/10
Sound: 7/10
Und es gibt ein paar Extras. Die sind zwar nicht allzu umfangreich, aber dennoch interessant und sehenswert.

Leider ist KEIN Wende-Cover vorhanden. Mit dem hässlichen FSK-Siegel, muss man leider leben.

Für mich ein Film, den man mal gesehen haben muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Großartig, 17. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Departed - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition] (Blu-ray)
Großartiger Film, nicht zuletzt dank der überragenden Darsteller. Di Caprio, Nicholson und Damon waren schon immer ganz weit oben in meiner Liste an Top-Schauspielern und sie alle zusammen zu sehen hat ihrer individuellen Qualität nicht geschadet.
Speziell Nicholson spielt wieder einmal überragend.

Doch genug zum Film, ich denke da sind wir uns alle einig, dass er 5 Sterne verdient.
Der Grund, weshalb ich einen Punkt abgezogen habe ist schlicht und einfach das Innenleben des Steelbooks. Von außen wunderschön, von innen einfach nur billig. Das sieht nicht schön aus. Natürlich sieht man meist nur das Äußere und das ist auch wirklich gut gelungen, aber ärgern tut es mich jedes Mal wenn ich das Steelbook aufschlage - Nacktes Blech - Schade
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles super, 15. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Departed: Unter Feinden [Blu-ray] (Blu-ray)
Klar mußte ich den auf Blu-ray kaufen, und ich hab es nicht bereut.

Nicht nur das Bild, sondern auch die deutsche Tonspur bieten einen echten Mehrwert zur DVD. Das Bild ist glasklar, die Farben und der Schwarzwert perfekt. Wenn man das Alters des Filmes bedenkt ist das Ergebnis umwerfend gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder einmal..., 9. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Departed - Unter Feinden (Einzel-DVD) (DVD)
...ein Spitzenfilm von Scorcese, der zu Recht mit einem Oscar ausgezeichnet wurde. Tolle Leistung von DiCaprio, Matt Damon, Mark Wahlberg und Jack Nicolson. Zweieinhalb Stunden gute Unterhaltung. Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Film in einer super Edition., 2. April 2014
Von 
Kevin Christmann (Saarland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ja das FIlm ist ein Remake von Infernal Affairs. Die Bewertung mit 1 Stern nur aufgrund der Tatsache, dass es ein Remake ist, ist absolut lächerlich. Das Original wird den Fans von diesem doch nicht weggenommen und so hat man noch einen weiteren Film mit dieser Thematik...

Den Film an sich kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen. Handwerklich merkt man, dass mit Scorsese ein Kenner des Genres am Werk war. Die Besetzung und Schauspielleistung ist super, Musik, Stimmung und Atmophäre wissen zu überzeugen. Wenn man sich für die Thematik interessiert sollte man zugreifen.

Diese Edition (2 Disc DVD Steelbook mit Original Drehbuch) ist sehr schön gestaltet und bietet mit dem Drehbuch ein sehr schönes extra. Wenn es nur um den Film geht würde ich natürlich eine Blu-ray Fassung empfehlen, es gibt auch eine günstigere Blu-ray Steelbook Fassung, die ebenfalls sehr schön aussieht. Sammlern, bzw. Leuten die keinen Blu-ray Player besitzen kann ich diese Version jedoch uneingeschränkt empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Intelligent und doppelbödig: ganz großes Kino, 29. Dezember 2009
Von 
FG "fg" (Freiburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Departed - Unter Feinden (Einzel-DVD) (DVD)
Ich bin ehrlich überrascht über einige sehr negative Rezensionen zu "The Departed", die Jack Nicholson unglaubwürdig finden, Gewalt als bestimmende Komponente und das zahllos wiederholte "f***" in allen Variationen als zu prollig anprangern oder den Film sogar gänzlich als öde verwerfen. Nichts könnte weiter hergeholt sein.

Die Geschichte um die beiden Maulwürfe Damon und DiCaprio bei der Bostoner Polizei auf der einen sowie beim organisierten Verbrechen irischstämmiger Gangster auf der anderen Seite bringt definitiv ein großes Kunststück fertig: Sie ist intelligent und größtenteils glaubwürdig konstruiert (für Unterhaltungskino-Maßstäbe), sie arbeitet mit sehr überzeugenden Charakteren (Nicholson ist göttlich als fieser alter Sack, Baldwin als fetter Karrierist und Alkoholiker, Wahlberg als cholerischer aber rechtschaffender Cop) und sie unterhält ohne Atempause.
Es fällt mir extrem schwer vorzustellen, wie sich der Zuschauer angesichts dieses Spannungsbogens langweilen kann. Dass wir hier von Hollywood und von einem Scorsese-Film reden, dürfte wohl hinlänglich bekannt sein - wer sich generell mit Cop-versus-Gangster-Filmen amerikanischer Prägung nicht anfreunden kann, wird hier folglich nicht seine Offenbarung erleben. Allen anderen bieten vor allem DiCaprio und Damon eine große Show: der erste als ein um sein Leben fürchtender, hochgradig nervlich zerrütteter, geradezu verletzlicher "guter" Junge aus der Unterschicht, der andere als gefühlloser, eiskalter, egomanischer Wurm. Da wurden die beiden richtigen Männer für den Job ins Rennen geschickt. Klar großes Kino.

Wer auch immer am mir unbekannten Original hängt und "The Departed" als Remake ablehnt, bitte sehr. Der Film ist auch ohne cineastische Geschichtskenntnisse weit, weit überdurchschnittlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neues Meisterwerk des dynamischen Duos Scorsese und DiCaprio, 4. Mai 2007
Von 
J. Schlachter "Schlachti" (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Departed - Unter Feinden [HD DVD] (HD DVD)
Wie erwartet ein neuer Geniestreich des dynamischen Duos Scorsese und DiCaprio. Darüber hinaus kann ich mich nicht erinnern, in jüngster Vergangenheit ein größeres Ensemble erstklassiger Schauspieler versammelt gesehen zu haben.

Um das Feld von hinten aufzurollen: Mark Wahlberg dürfte in seiner Rolle als hitzköpfiger Cop Dignam mehr Vulgaritäten in den Mund gelegt bekommen haben, als man je in einem der ersten Eddie Murphy Filme hören konnte. Den Ruhepol bildet sein Vorgesetzter Lt. Queenan, verkörpert vom in Würde ergrauten Martin Sheen, den leider ein dramatisches Schicksal ereilt. Alec Baldwin setzt ebenfalls Glanzlichter als korpulenter und verschwitzter Captain Ellerby, der sich mit Dignam einen der denkwürdigsten der nicht gerade wenigen verbalen Schlagabtausche liefern darf. Auf Seite der Bostoner Unterwelt sei Ray Winstone (bekannt aus dem furiosen Gangsterfilm SEXY BEAST) als Mr. French genannt, der als Intimus des gottgleichen Bosses grimmigen Charme entfaltet.

Nun zu den drei tragenden Rollen: Matt Damon war - ausgenommen vielleicht in seinem Part als Jason Bourne - noch nie so gut. Nicht zuletzt aufgrund seines jungenhaften Aussehens gelingt es ihm mühelos, Sympathien für den durchtriebenen, verlogenen Colin zu wecken.

Dennoch übertrifft ihn Leonardo DiCaprio als Billy Costigan in so gut wie jeder Szene. Bei diesem Akteur ist mir die bislang größte Fehleinschätzung meines schon recht langen Kinolebens passiert. Nicht erst seit TITANIC oder ROMEO & JULIA hatte ich ihn als braves Bürschchen ohne Ausstrahlung abgeurteilt. Glücklicherweise kann man Fehlurteile wieder revidieren. Denn welche Steigerung Leo bei der Erschaffung völlig unterschiedlicher, immer komplexer werdender Charaktere erfährt, ist beispiellos.

Als Show-Stealer erweist sich erwartungsgemäß und doch wieder mit neuen Nuancen und schrulligen Details bei der Verkörperung des abgrundtief Bösen Jack Nicholson als Francis Costello. Was bei jedem anderen als schlimmes Overacting kritisiert würde, damit kommt er problemlos durch und hat die Lacher selbst bei den obszönsten und frauenverachtendsten Sprüchen auf seiner Seite. Unheimlich und oscarreif.

DEPARTED ist zweifellos ein würdiger Abschluss des an Highlights nicht armen Kinojahres. Tolle Schauspieler, intelligente Story, etwas (dafür heftige und in der Gewaltdarstellung sehr graphische) Action - Herz, was begehrst Du mehr?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 231 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Departed - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
EUR 9,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen