MSS_ss16 Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet Hier klicken Jetzt informieren Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen24
4,5 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,89 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. August 2013
Im Vorfeld war ich skeptisch. Die vorab veröffentlichten Songs "Pyroman & Astronaut" und vor allem "Alles was ich will" konnten mich nicht wirklich überzeugen. Vor allem letzteren empfinde ich immer noch als schwache Rammstein-Kopie. Mit "Pyroman & Astronaut" konnte ich mich dann doch noch anfreunden. Und "Das Uhrwerk" hat mich komplett umgehauen. Jetzt ist also "Goldkinder" erschienen. Und was gibt's dazu zu sagen? Naja... seit ich mir das Album gestern gekauft habe läuft es ununterbrochen. Kaum zu glauben aber außer "Alles was ich will" sind nur absolute Ohrwurmsongs auf dem Album. Angefangen bei "Ohne Herz", "Meine Brille" über "Viva Mariposa" bis hin zu "Kind im Brunnen", es gibt keinen Leerlauf und keinen schlechten Song. Hinzu kommt eine wahnsinnig gute Produktion und hammergeile Arrangements. Deswegen funktionieren die Lieder auch als Instrumental-Version (Deluxe-Edition). In Verbindung mit den hintergründigen, klugen Texten ergibt sich somit ein Gesamthörerlebnis wie ich es seit Jahren nicht mehr hatte. Die Scheibe stellt wirklich alles in den Schatten was an deutschsprachigem Metal erschienen ist (sogar Callejons Blitzkreuz; Sorry Jungs). Es wird sicher Stimmen geben die den Elektroanteil auf "Goldkinder" bemängeln ("Krieg aus Gold") aber wenn dermaßen gute Songs dabei rauskommen ist mir sogar das egal. Der Humor ist zwar nicht mehr so vordergründig wie auf "Das Monster aus dem Schrank" oder "Der Tag an dem die Welt" unterging aber dennoch vorhanden (gut zu hören in Meine Brille). Spätestens bei "Ohne Herz" hält man inne und fragt sich "Scheiße... ist das jetzt der Soundtrack zu nem Hollywood-Blockbuster oder WBTBWB?!". Beides! Auch der Mittelteil von "Das Uhrwerk" ist absolut episch. Also dringende Hörempfehlung an alle die was mit härterer Musik anfangen können. Gibt's was negatives zu berichten? Naja... "Alles was ich will" gefällt mir immer noch nicht und ich verstehe die Entscheidung nicht das Lied als Opener auf die CD zu pressen. Aber Geschmäcker sind ja verschieden. Ich wünsche allen viel Spaß mit diesem absoluten Hammer-Album!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2013
Das Gefühl hatte ich zumindest beim ersten mal reinhören in die neue CD. Bereits im Februar veröffentlichten WBTBWB ein kleines, lustiges Video, in dem sie das neue Album ankündigten..."Bald ist es soweit" ...und dann: August? Mein erster Gedanke: "Ach leckt mich doch."
Aber die Monate gingen schnell rum, dank vielen anderen Releases und dann lag die CD schon mit einem Mal auf meinem Tisch. Eigentlich wollte ich nur mal schnell in jeden Song reinhören und letztendlich hab ich die ganze Nacht damit zugebracht jeden einzelnen Song immer und immer wieder zu hören. Das Album ist zwar nicht das, was ich anfangs erwartet habe als ich die Titelliste sah, dafür ist es vollkommen anders ...und zwar im positiven Sinne!

Alles was ich will - Der Song war ja bereits vorher schon zu hören und bot gleichzeitig das aller erste Musikvideo der Band überhaupt. Ein starker Ohrwurm und Live sicher ein super Song zum Mitgrölen. Jedoch hätte ich mir einen stärkeren Opener ala „Der Anfang vom Ende + Der Tag an dem die Welt unterging“ gewünscht. 4/5

Meine Brille - Vom Titel her hab ich mir anfangs mehr erhofft: Eine Art Hommage an die alten Tage (oder wohl eher an das letzte Album) oder etwas derartiges. Der Song versucht ernst zu klingen und wirft lediglich ein-zwei lustige Textzeilen dazwischen. Ich bin mir nicht sicher was den Song betrifft, aber er wird von Mal zu Mal immer besser. Eine Seite von mir denkt sich: „Vielleicht ist der Song ja tiefsinniger als man denkt“, eine andere Seite denkt sich „Vielleicht sollte ich mir auch eine Brille kaufen, dann seh ich auch aus wie ein Student... oh warte.“ 4/5

Pyroman & Astronaut - Der erste Song welchen man vom neuen Album hören durfte (abgesehen von Mayday Mayday). Er lungert irgendwo im Midtempo Bereich rum und setzt auf Rammstein mäßige harte Riffs, ein paar Synthie Spielerein und einen eingängigen Refrain. Sagt mir leider nicht so sehr zu, wobei ich nicht mal wirklich sagen kann wieso. 3/5

Ohne Herz - Wo bist du? Wo bist du? ...oh was? Falscher Song. Hier hört es endgültig auf nach den "alten WBTBWB" zu klingen. Projekt Herz EP lässt grüßen (hätte man bei dem Titel auch kaum erahnen können *hust). Ich persönlich mag den Song, da er sehr melodisch ist und zum Ende hin wirklich zum Träumen einlädt. Man merkt hier besonders, dass sie nicht versuchen sich selber in eine bestimmte Schublade zu pressen, sondern machen einfach eine Art melodischen „Liebessong“ auf WBTBWB Art… und ganz ehrlich: Das hätte auch wesentlich schlimmer klingen können. 4/5

S.H.I.T - Leider kein Ohrwurm. Die ständige Wiederholung des „Wortwitzes“ wirkt armselig. Mir gefällt, dass der Song nicht ganz so von Synthies überladen ist und mehr Wert auf die Gitarrenriffs legt. Sorgt für Abwechslung, da der Song genau in der Mitte liegt… Textlich jedoch leider nur Mittelmaß. 3/5

Viva Mariposa - Zu Recht der längste Song auf dem Album. Wieder eine Art Liebessong auf WBTBWB Art ohne Happy End. Instrumental und gesanglich vollkommen abwechslungsreich. Melodisch zwischen absolut brutal und träumerisch melodisch. Textlich der beste „ernste Song“ im Album, hätte ich der Band gar nicht zugetraut. Eines meiner persönlichen Highlight des Albums 5/5

Fall - In gewisser Weise baut der Song eine ähnlich dichte und düstere Atmosphäre wie Rammsteins Song „Spring“ auf. (ja ich entschuldige mich für die ganzen Rammstein Vergleiche) Der Gesang im Refrain ist wirklich gut und verzichtet dort auch auf Autotune. Lediglich der Sprechgesang in den Strophen ist elektronisch verzerrt, passt aber sehr gut zur Stimmung des Songs. Gibt definitiv einen Plus Punkt ;) 4/5

Mayday Mayday - Wieso es ausgerechnet dieser Song von der letzten EP auf die CD geschafft hat ist mir ein Rätsel. Gut, er ist meiner Meinung nach immer noch besser als USA, aber immer noch eine Stufe unter 1000 Volt oder Soldat. Der Song wurde zum Glück wenigstens nochmal produktionstechnisch und gesanglich ordentlich verbessert… von daher verdiente 4/5

Makellos - Ich glaube den Song kann ich mir live wirklich schon sehr gut vorstellen. Würde ja auch gerne mal Jemanden ins Gesicht schreien „Es tut mir Leid: Du bist makellos, du bist schön.“ :) Nettes Solo btw. 4,5/5

Das Uhrwerk - Diesen Song gabs ja auch schon eine Weile vor dem Release. Ohne groß auf den Text zu achten haut er auf jeden Fall richtig gut rein :) Mit Text vor den Augen wirkt er sogar noch eine Stufe besser. Ein Song mit schön vielen Tempowechseln 4,5/5 (ps: Die Instrumental Version auf der Deluxe Edition hat ein anderes Ende, welches ebenfalls wirklich hörenswert ist)

Krieg aus Gold - Haha xD Hier werden sich die Geister scheiden. Der ruhige Anfang lässt nicht viel erahnen und dann setzt der Überraschungseffekt ein… monotoner Sprechgesang a lá Deichkind, welcher anfangs nicht erahnen lässt, ob der Text nun hochintelligent oder absolut sinnlos ist… und ganz ehrlich: Es ist ein bisschen von Beidem, aber mehr von letzterem, was mich durchaus begeistert hat. Der Song ist super! Eine unglaubliche Mischung, welche vielleicht ein klein wenig noch an „Der kleine Vampir“ erinnert , aber man kann selbst die beiden Songs kaum vergleichen, da es in eine ganz andere Richtung geht und absolut eigenständig ist. Deswegen: Unbedingt reinhören! 5/5

Psycho - Am besten von dem Song gefällt mir wohl die Psycholache :) Anfangs klingt der Song nicht besonders, lediglich etwas brutaler… Insgesamt gefällt er mir trotz (oder gerade wegen?) seiner Eingängigkeit und der nichts aussagenden, aber verrückten, fast schon nach Disturbed klingenden 2ten Strophe ziemlich gut 4/5

Kind im Brunnen - Ein würdiger Abschluss. Klingt wie ein Märchen. Vielleicht eine Erinnerung an das erste Album? Eine super Synthie-Melodie zum mitsingen/mitsummen durchzieht den Song. Instrumental: super. Gesanglich: etwas kurz geraten, aber als letzter Song durchaus verkraftbar. 4,5/5

Was bleibt letztendlich zu dem Album zu sagen? Wer sich das Album kauft, um rollend vor Lachen auf dem Boden zu liegen, der wird enttäuscht sein. Trotzdem sollte man sich nicht scheuen es komplett zu hören, denn Überraschungen sind definitiv enthalten. Zudem wirkt es als Gesamtwerk durchaus abwechslungsreich und man braucht eigentlich nur selten oder im Prinzip gar keinen einzigen Song beim Hören zu Überspringen. Trotz einiger Parallelen zu Rammstein, Bring me the Horizon oder stellenweise zu anderen Bands klingt das Album sehr eigenständig und keineswegs wie eine Kopie. Bei „Der Tag an dem die Welt unterging“ gab es lediglich 5 Songs welche mich wirklich begeistern konnten und welche ich heute wie damals immer noch feier. Der Rest war Mittelmaß. "Goldkinder" hat vielleicht nicht DAS Highlight schlechthin, aber dafür ist die CD auf konstant hohem Niveau und deswegen dürfte die CD als Ganzes auch nicht so schnell langweilig werden. Von daher meine Empfehlung: Album kaufen, einlegen und ein paar Mal komplett laufen lassen.

Die Entscheidung ob ich nun 4 oder 5 Sterne vergebe ist schwer. Mein Herz sagt 5, mein Kopf sucht immer noch nach mehr versteckten Witzen und sagt 4. WBTBWB wird sich stets weiterentwickeln und ich bin mir sicher, dass das nächste Album wieder anders klingen wird. Und ich bin gespannt.

4,5/5 und da darf man mal nett aufrunden :)

Zu den beiden Remix-Versionen von „Meine Brille“ und „Alles Was Ich Will“ sag ich mal nicht viel. Entweder man kann damit etwas anfangen oder nicht. Ich find sie nicht schlecht. Die Instrumental Versionen von 4 ganzen Songs sind ebenfalls nett :) Der Vorbesteller Preis von 15€ für die Deluxe Edition war nun wirklich unschlagbar (für 13 Songs + 6 Bonus Songs), aber selbst für den aktuellen Preis von 18€ würde ich trotzdem zur Deluxe Edition greifen, da sie optisch mehr hergibt und die Spielzeit nochmal um einiges verlängert. Ein weiterer neuer Song wäre aber auch nicht schlecht gewesen :)
33 Kommentare|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2013
Das nun dritte Album von WBTBWB wurde von den Fans sehnsüchtig erwartet. Grundlegend ist es ein frisches und solides Album. Man merkt, dass sich die Jungs viele Gedanken zu den Songs gemacht haben. Sie sind wesentlich aufwendiger und technisch anspruchsvoller, als man es von den beiden Vorreiteralben kennt. Das Album ist sehr abwechslungsreich - auch im Sinne der Musikgenre. Von Pop/Rock, Elektro/Dubstepelemente und Metal/Metalcore ist hier vieles zu finden. Trotz diesem breiten Fächer an Stilen, ist das Gesamtbild stimmig. Ich vermisse aber ein bisschen die jugendliche Freiheit wie bei Songs wie "Alle meine Entchen", "Backe Backe Kuchen" und "Hänsel und Gretel". Man merkt, dass WBTBWB erwachsen geworden sind. Man sollte wirklich unvoreingenommen und ohne typische WBTBWB-Erwartung an die CD rangehen. Denn bei mir war es erst Liebe auf dem 2. Blick. Das Album ist absolut empfehlenswert, auch wenn ich mir von Can (der Schlagzeuger) mehr Einsatz bei manchen Liedern gewünscht hätte :-)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2014
Soooooo wollen wir doch auch mal unseren senf dazugeben !!! ;)
Das neue album is ja nun schon einige zeit draußen und jetz möchte ich auch mal etwas dazu sagen denn sowas wie dieses album habe ich noch nicht erlebt !!!
Ich habe gebannt, nach dem wahnsinns nackenbrecher "der tag an dem die welt unterging" auf die neueste butterstulle der spreewälder gewartet und
ohne, witz:
ich glaub niemand hat sich so sehr auf diese platte gefreut wie meine wenigkeit !!! xD
jetz aber zum album !
alles was ich will:
ist eben so simpel wie genial gestrickt u hier merkt man schon den neuen stil der band !!! Das tempo is sehr stark gedrosselt was aber jeden song umso eingängiger macht !!! Rammstein-artige riffs u ein gesungener autotune refrain bohren sich in den Gehörgang u gehen da auch nicht mehr raus !! Den text interpretiere ich so, das die band hier ihre stil-wandlung mit dem motto "wir machen das was uns passt u was uns glücklich macht" besingen u somit an fans wie auch hater ein klares statement geben !! Find ich richtig so !!! :D 5/5
meine brille:
Is textlich wieder mehr das alte wbtbwb mit mehr humor u den damit verbundenen grinse-faktor !!!
der song gehört zu meinen favoriten da die riffs richtig schön tief mit einen ordentlichen industrial-touch daherkommen wo der kopf einfach nicht still halten kann verbunden mit einer genialen wbtbwb-typische synthi-melodie !! 5/5
pyroman & astronaut:
jetz kommen wir was härte angeht zum heftigsten song u meinem persönlichen lieblingssong !!!
Der anfang des songs kommt mit so unglaublich fetten u einen so dermaßen vor sich hin stampfenden industrial sound der mich sehr an psychosocial von slipknot erinnert !! U wenn man grade am ausrasten is kommt im "refrain" eine wunderschöne melodie um die ecke die zum träumen einlädt die wiederum mit einem knallharten breakdown gekrönt wird !! Einfach nur der absolute wahnsinn !!! 6/5 ;)
ohne herz:
Obwohl ich ein mann bin gebe ich hier gerne zu das als ich zum ersten mal die nackenhaare aufgestellt haben u mir die Tränen in die augen geschossen sind !!!
Dieser song hat für mich eine der wohl wunderschönsten melodien die ich gehört habe !! Die allererste wbtbwb ballade die unter die haut geht u beweist marci (gitarrist) sein können wie man orchestral wie auch elektronisch ordentlich auf die Tränendrüse drückt !! 5/5
S.H.I.T. (Super Heiß Ins Trommelfell):
Bringt es textlich ziemlich auf den punkt um auch den song zu beschreiben denn es dreht sich um ohrwürmer u genauso ist dieser song !!! Musikalisch ist der song wieder eine absolut geniale mischung aus treibenden metalriffs u hardrock-passagen sowie melodien die aber hier weniger aber somit kontrastreicher eingesetzt werden !!! 5/5
Viva mariposa:
Hier kommen wie zu einem weiteren favoriten von mir :D
eigentlich kann ich diesen song kaum in worte fassen da er so unglaublich fassettenreich ist u eine hewaltige Atmosphäre aufbaut !! Er wechselt zwischen deathcore-riffing, rock-passagen u traumhaften melodien !!! Textlich eigentlich der beste song auf der scheibe denn es geht um einen menschen der gehört hat das man sich verlieben kann, mit Schmetterlingen im bauch, der darauf welche isst u diese dann um ihr leben kämpfen !! Eine tolle Geschichte die musikakisch so klasse verpackt ist das es einer der wohl besten songs is die ich JEMALS gehört habe !! 6/5
Fall:
ich weiß nich warum dieser song bei mia nich zünden will !! Eigntlich hat er nen paar geile stellen aber ich find den refrain irgendwie kraftlos aber auch der einzige song bei dem ich das so sehe !! ;) 3/5
Mayday mayday:
Eigentlich textlich nen sehr schöner song da es um sternschnuppen geht u das mit der band verbundem wird
!!! Ich finde aba das es wesentlich bessere songs auf der projekt herz ep gab aba trotzdem was songwriting angeht ein sehr verträumter song mit schönen melodien !!! 4/5
Makellos:
Wieder einer meiner favoriten da hier wieder die von mia geliebten hardrockpassagen vorkommen mit einem hammergeilen refrain u einem klasse gitarren solo am ende des songs !! Auch elektronisch wird hier wida das motto "weniger ist mehr" angewendet was hervorragend funktioniert !!! Auch textlich klasse da hier das schneewittchen-schema ala "spieglein, spieglein" mal auf eine erfrischend andere art eingesetzt wird 5/5
Das uhrwerk:
Das is wohl der song der am meisten an den alten we butter stil erinnert !! Am anfang mit schnellem u scharfem deathcore-riffing gefolgt von einem mit todesartigem growl besetzten breakdown !!! *-*
jedoch am ende kommen wida die unglaublich schönen elektronischen melodien zum tragen die dem song ein bombastisches finale beschert !!! 5/5
krieg aus gold:
hier haben wir wida ein ein kontrast programm ala "der kleine Vampir" mit einem, wie ich finde, wesentlich besseren weil lustigeren text !!! Als aiflockerung für zwischendurch sehr angenehm aber für mich kein wirkliches highlight !!! 4/5
Psycho:
Der song bei dem ich wohl am meisten lachen musste :D
textlich total krank, dem namen des songs entsprechend u mit einem abgrundtief harten industrial-stil der sich durch den ganzen sing zieht u einem vollkommen sinnfreien "rap-part" !! Einer der außergewöhnlichsten songs auf dieser platte mit dem wbtbwb typischen humor !! Einfach klasse 5/5
kind im brunnen :
Dieser song bringt ein dieses album zu einem fantastischem finale da es sich A : textlich ein Märchen handelt und B: eine ähnlich dichte Atmosphäre, dank toller melodien, wie bei viva mariposa !!! Wieder einer meiner favoriten da dieser song sehr abwechslungsreich daher kommt dank vieler tempi-wechsel !!!
Zusammengefasst haben we butter hier ein album abgeliefert was seines gleichen sucht aber wohl nie finden wird !! Diese Überschreitung sämtlicher genre-grenzen, von hardrock bis metal, über deathcore u teilweise popeinflüssen ist beispiellos was leider die wenigsten sehen da viele leute versuchen wbtbwb in eine sparte zu schieben aber die jungs haben eine eigene sparte für sich geschaffen !! Für mich das mit gehörigem abstand beste album in meiner sammlung u eine der wohl innovativsten jungen bands die bei uns im lande existieren !!! LG der tommy
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2013
Ich hatte mir das album gleich vorbestellt,und hatte mich zu recht darauf gefreut.
Es ist doch langweilig wenn die Band immer gleich bleibt,deshalb verstehe ich die meiste kritik nicht.Es ist kein Pop,habt ihr schon mal Pop gehört?Das Album würde niemals die Popcharts stürmen.Es ist immer noch growl und scream dabei,zB. bei "Pyroman und Astronaut".Allerdings ist es auch kein richtiges hartes Metal,ich würde es eher als Elektrocore-Nu Metal bezeichnen.
Ich war keinesfalls enttäuscht,Jetzt haben sie endlich mal ein Album mit "richtiger" Musik erschaffen.Die früheren Alben waren auch nicht schlecht und ganz klar mit mehr "geschrei",aber den Humor haben sie auch nicht verloren.Man sollte einiges nicht zu ernst nehmen,ich hatte mich anfangs etwas vor "Kind im Brunnen" erschrocken,aber wenn man genau hinsieht/hört ist es etwas "Märchenhaft" und mit der Melodie überhaupt nicht "schauderhaft".Man kann meinermeinung nach gut eintauchen und den Alltag vergessen.( Und endlich kann man den meisten Text verstehen ;) )
Es ist kein "Bree" mehr dabei,woran man sich erst gewöhnen muss.Aber na und?Einzigartik ist die Band immer noch.
Ich gebe eine kaufempfehlung für die,die keine Angst vor Vortschritt und kein problem mit weniger growls haben,aber fantastischen,deutschen "Elektro-Metal" mögen.Wenn ihr euch nicht sicher seit,hört euch doch erstmal Hörproben an.:)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2013
Ich war fan von we butter the bread with butter von anfang an und muss sagen das ich die härte in der projekt herz ep sehr vermisst habe. Dieses Album hier entgegen ist eine perfekte mischung aus alt und neu und im endeffekt haben sie etwas völlig neues und großartiges erschaffen. Grandios !
33 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2013
Habe einige Rezensionen gelesen wo drin stand "Alles was Ich will hat mich nicht..." überzeugt. Für mich war jedoch klar das ich mir diese CD holen würde egal wie sie eingeschätzt wird. Nun nachdem ich sie einen Tag habe muss ich sagen, dass ich es nicht bereut habe. Es sind zwar klar unterschiede zum alten wbtbwb da jedoch finde ich das "neue" wbtbwb mindestens genauso gut.
Ich würde jedem Empfehlen die CD zu kaufen und auf Dauerschleife durchlaufen zulassen. Jedes Lied ist ein Ohrwurm in diesem geilen Album
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2015
Goldkinder ist das einzige Album von WBTBWB, welches ich mir gekauft habe und ich muss sagen, es gefällt mir ziemlich gut. Höre recht viel melodischeres Metal und gerade Songs, wie "Kind im Brunnen" oder "Psycho" gefallen mir daher besonders gut.

Leider kann ich dieses Album nicht mit vergangenen Exemplaren der Band vergleichen, jedoch kann ich feststellen, dass sich dieses einen festen Platz in meinen Favoriten gesichert hat!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2015
Weiss gar nicht mehr soo genau, wie ich auf diese band gestossen bin. Mir jedenfalls gefällt es, aber allerding nicht alle titel. Brachialer sound, richtig gut zum abschalten :-)). Hab sie im sommer auf nem festival gesehen, und bald sind die in stuttgart. Das sind schon n paar typen.....
Wer auf so was dunkles und durchgeknalltes steht ....

KAUFEN !!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2013
Anfangs war ich noch überrascht wie sehr WBTBWB sich verändert haben, es war tatsächlich aufeinmal "Musik" geworden aus, ich sag mal Spaßmusik.

Diese CD ist derzeit mein Ohrwurm meines Lebens! Songs wie Ohne Herz, Kind im Brunnen oder Mayday Mayday sind einfach nur richtig geil.

Für Fans von Metalcore/ Melodic Death Metal aufjedenfall zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
9,99 €
9,19 €
8,99 €