Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Reise ins Reich der Katzen, 9. September 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das Reich der Katzen (Gebundene Ausgabe)
Alisha Bionda erzählt auf sehr unterhaltsame Weise eine spannende Geschichte, die den Leser schon nach wenigen Seiten in ihren Bann zieht und es ihm unmöglich macht, dass Buch zur Seite zu legen. Trotz der aufregenden, recht vielfältigen Handlung, schafft sie es immer wieder, die pulsbeschleunigenden Abschnitte durch einige Pointen aufzulocken. Bemerkenswert ist außerdem, dass Alisha Bionda nicht einfach nur eine hübsche Geschichte erzählt, sondern sie vermittelt auch auf sehr interessante Weise Informationen über das alte Ägypten, über die Gottheiten und vieles mehr. Die Frage, wer nun die unbekannte Nachfolgerin der Katzengöttin Bastet ist, scheint wie ein großes, beinahe spürbares Geheimnis über der ganzen Geschichte zu liegen und wird immer wieder aufgegriffen, ehe der Leser endlich am Ende des Buches eine Antwort auf diese Frage findet, die auf jeden Fall ganz anders ausfällt, als er es sich vorgestellt hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Experimentell gut !, 18. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Reich der Katzen (Kindle Edition)
Meine Meinung:

Das Cover gefällt mir gut. Es ist recht dunkel und mit passenden, erdigen Tönen gehalten. Die Katzenskulptur, die direkt ins Auge sticht, ist natürlich ein absoluter Blickfang, genau wie die strahlenden Augen des kleinen Katzenkopfes.

Ein weiterer, für mich nicht zu verachtender Punkt sind die Illustrationen. Eins der Hauptkriterien - und ich wurde nicht enttäuscht. Crossvalley Smith hat hier ganze Arbeit geleistet. Sehr stimmig und schön. Wenn es nach mir ginge, hätten es noch mehr solcher toller Illustrationen sein dürfen.

Die Charakter sind sehr unterschiedlich.

Onisha ist eine der Hauptkatzen. Sie kommt aus gutem Hause und hat, zu Anfang, nicht viel mit dem wilden Katzenleben gemein. Jagdinstinkt Fehlanzeige. Doch irgendwas zieht sie hinaus.

Fleur hingegen ist eine echte Straßenkatze und macht daraus auch kein Geheimnis. Mit der offenen Art kann nicht jeder gleich.

Ben ist der Anführer einer Katzen-Gang und ein echter Haudegen - dabei aber stets fair.

Twinky ist das typische Hübschchen in solchen Gruppen. Darf natürlich nicht fehlen. Mit ihr geht allerdings eine Wandlung vor sich.

Rocky ist ein grandios genialer Kater! Von seinem ersten Ohnmachtsanfall an war er in meinem Herzen.

Lucky bleibt recht blass, was wohl durch das später Eintreffen begründet ist.

Valentin hingegen ist sehr präsent, genau wie Blackbird, die Krähe. Sie wecken ein Misstrauen, welches sie bis zum Schluss nicht abzustreifen vermögen.

Die Sprache ist bunt gemischt. Sie ist einfach, passend, schön blumig und ausschmückend. Aber (!) auch blutig, grausam, ohne dabei zu dick aufzutragen. Diese kühlen Schilderungen sind es, was so mancher Szene einen grausigen Schleier überzieht - brr. Die Witze und der gängige Humor lockern auch düstere Szenen etwas auf und nehmen die Grausamkeit, was für ein Jugendbuch durchaus sinnbringend ist (ganz zu schweigen von den Ohnmachtsanfällen von Rocky.)

Fazit:

Die Geschichte nahm mich mit auf eine Reise, die ich aus dieser Sicht niemals sonst zu Gesicht bekommen hätte. Sie steckt voller Geheimnisse, voller Turbulenzen, voller Schönheit aber auch Grausamkeit. Der Leser bekommt Rätsel und Abenteuer in guter Mischung.

Was ich besonders deutlich spüren konnte, was das Band zwischen Fleur und Onisha. Dieses wurde authentisch geschildert. gewünscht hätte ich mir, dass Lavina etwas mehr "aufs Dach" bekommt - denn verdient hätte sie es.

Das Finale war unschlagbar. Es war rasant, schön und traurig, aber auch befreiend. Eine tolle Mischung.

Abschließend bleibt mir zu sagen: wer gerne Experimente wagt, der sollte sich diese komplett andere Geschichte zu Gemüte führen und sich in eine Welt, jenseits der Vorstellungskraft entführen lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gruppendynamsiches auf dem Weg ins Reich der Katzen, 23. Juli 2000
Rezension bezieht sich auf: Das Reich der Katzen (Gebundene Ausgabe)
Das Reich der Katzen
Man spürt deutlich ,wie die Kids-große und kleine- den Atem anhalten, wenn die Katzengesellschaft, mit der sie bereits seit einiger Zeit gebangt haben, nun, auf die Empfehlung eines Baumschamanen im Totenreich, einen Gang betreten, der auf dem Friedhof eines Klosters enden soll. Die Rattenarmee dicht auf den Fersen. Da laufen sie nun hintereinander: Ben, der Anführer, an der Spitze, sein Freund Rouven, der verletzte Kater, auf den alle Rücksicht nehmen müssen, Corey, ein stolzer Siam, die hübsche Schildplattkatze Twinky, Fleur, Onisha und Rocky.. Sie wissen: da müssen sie nun durch, denn der Rückweg ist ihnen versperrt. Trotz allem, es gibt in dem dunklen Gang auch Lichtblicke: Kater Ben zeigt sich blendend gelaunt, weil er gerade ein Schäferstündchen mit Onisha hatte. Onisha , die Lady der Gesellschaft, Ben , der Rowdy mit bernsteinfarbenen Augen. Onisha pflegt sich 'vornehm 'auszudrücken., Was aber nicht verhindert, daß sie schon mal 'albern kichern' kann. Bei dem besagten Schäferstündchen schnurrt sie wie eine Nähmaschine! Autoritär wird die Katzengruppe nicht geführt, wenn auch alle Ben als den Chef anerkennen. Innerhalb der Gruppe gibt es vereinzelt engere Beziehungen, so zwischen den Protagonisten Fleur und Onisha. , die nach anfänglichen Reibereien ein telepathisches Band verbindet. Onisha hat eine Sonderrolle., was sich u. a. darin zeigt, daß sie den lapis philosophorum , den Stein der Weisen, um den Hals trägt. Halbwegs gegen ihren Willen, denn sie hat eigentlich keinen Ehrgeiz. Nach und nach wachsen Fleur und Onisha in ihre Rolle als Nachfolgerinnen der Katzengöttinnen Bastet und Sachmet hinein. Durch Träume , Inschriften und Fresken in Gräbern erhalten sie Hinweise auf den Weg in das Reich der Katzen, irgendwo in Ägypten angesiedelt.. Aber ebenso wie Brendan in 'Der Fürst der Finstenis' können sie ihr Ziel nicht ohne die Hilfe ihrer(Katzen-) FreundeInnen erreichen. Es gibt Feinde, Lavina z.B., die alles tut, um das Ziel der beiden zu verhindern. Aber es gibt auch , neben der Ben-Katzengruppe starke und wissende Freunde, so einer der Mönche des Klosters, die in der Gestalt als schwarze Kater das ewige Leben haben. Dieser Kater kennt, bedingt durch das lange 'Leben' die tieferen Zusammenhänge , die die Gruppe nach und nach erfährt. Für die Luftaufklärung sorgen Krähen.
Darüber, WIE Onisha und ihre Begleitung nun das Reich der Katzen , erreichen, wie sie mit den vielen Abenteuern fertig werden, soll nichts verraten werden!. Möglich, daß der ein- oder andere jugendliche Leser sich nun nach der Lektüre für die altägyptischen Verhältnisse interessiert , daß er mehr wissen möchte über die Katzengöttinnen oder über Osiris, den Gott der Unterwelt. In der ägyptischen Mythologie sind Mischwesen aus Mensch und Tier keine Seltenheit- auch bei Onisha, Fleur und allen anderen weiß man nicht, wo das Katzenwesen aufhört und der 'Mensch' anfängt. Bekanntlich sind Katzen keine Rudeltiere . Auch in der Ben- Gruppe haben sich Individuen zusammengefunden. Die eigene Katzenpersönlichkeit aufzugeben ist nicht angesagt. Aber man kommt miteinander aus, verliert das Ziel nicht aus den Augen, nimmt sogar auf Verletzte Rücksicht, akzeptiert die Andersartigkeit der anderen. Ein Modell auch für menschliche Gemeinschaften? So erfährt der Jugendliche das ein- oder andere Wesentliche über Katzen und Menschen ganz nebenbei. Und das alles passiert, ohne daß er sich beim Lesen auch nur eine Sekunde langweilt.
Marlies Eifert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine fantastische Suche, 1. September 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das Reich der Katzen (Gebundene Ausgabe)
Ein fantastischer Roman aus der Edition Märchenmond. Spannend und unterhaltsam berichtet die Autorin von der Suche der Katzenbande nach dem Reich der Katzen. Auf eindrucksvolle Weise ist es Alisha Bionda gelungen, den Katzen einen menschlichen Charakter zu verleihen, der es dem Leser einfach macht, sich in jeden einzelnen der wundersamen Reisegruppe hineinzuversetzen. Spannende, traurige und witzige Ereignisse wechseln einander ab und führen den Leser zu einem Ende, das anders ausfällt, als zunächst erwartet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was ist die Steigerung von begeistert?, 31. März 2001
Rezension bezieht sich auf: Das Reich der Katzen (Gebundene Ausgabe)
Nachdem ich Alisha Biondas Roman "Die Welt der Finsternis" gelesen hatte war ich schon begeister. Was ist die Steigerung? Mit diesem Roman entführt uns Alisha Bionda ins Reich der ägyptischen Mythologie. Sie schreibt so überzeugend das man die Atmosphäre noch mehr spürt als in ihrem vorigen Roman, und der war schon Spitze. Meine Reaktion war jedenfalls, ich habe mir das Lyrik-TB "Luftschlösser" bestellt und hoffe noch mehr von ihr zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Abenteuer für die Familie -- nicht nur ein Jugendroman, 22. August 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das Reich der Katzen (Gebundene Ausgabe)
"Das Reich der Katzen", dieser Roman sollte in keinem Bücherschrank fehlen. Nein, über den Inhalt werde ich nichts verraten. Die Geschichte ist so spannend geschrieben und so menschlich, ohne die Tiere zu vermenschlichen. Wie schon in "Der Fürst der Finsternis" zeigt Alisha Bionda den Jugendlichen -- und hoffentlich auch manchen Erwachsenen -- daß man ohne Zusammenhalt und ohne Freundschaft nur schwer oder gar nicht sein Ziel erreicht. Bei der Lektüre kann man schmunzeln, lachen, mitfiebern - und manchmal auch weinen. Mein zierlicher Kater Paul hat viel Ähnlichkeit mit dem Anführer Ben, und Pauls Lieblingskätzin Lucie hat ein wenig von Twinky und ein wenig von Onisha.Liebenswert der kleine Hasenfuß Rocky, oder Pavian, der wie ein Löwe kämpft, und Blackbird, der Anführer einer Schar Krähen, der mit seinen Brüdern die Katzen beschützt und gegen den roten Vogel verteidigt. Glück und Leid, Freude und Trauer bilden eine Einheit -- wie im richtigen Leben bei uns Menschen. Der einfühlsame Schluß rundet das Buch ab und man möchte mehr, viel mehr, und so warten wir alle auf ein neues Buch von Alisha Bionda.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Das Reich der Katzen, 15. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Reich der Katzen (Kindle Edition)
Hatte bisher noch nie ein Buch in dem nur Katzen die Hauptrolle spielen. War aber von Anfang an spannend und nie langweilig geschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Schöne Geschichte für Jung und alt, 23. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Reich der Katzen (Kindle Edition)
Nachdem ich das Buch gelesen habe kann ich es ohne Bedenken jedem Empfehlen der gerne einmal etwas neues ausprobieren will. Die Geschichte ist flüssig geschrieben und wenn man nicht aufpasst vergisst man schnell das eigentlich die Katzen die Hauptpersonen sind. Die Autorin versteht es aber immer wieder einem die wirklichen Helden nahe zu bringen. Empfehlung von mir - lasst euch auf die Geschichte ein und sie wird euch einfach Spass machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen sehr spannend, 11. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Reich der Katzen (Kindle Edition)
Das Buch von Alisha Bionda ist sehr gut geschrieben, d.h. die Figuren werden sehr schön aufgebaut und der Spannungsbogen wird bis zum Ende durchgehalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Liebenswerte Figuren in einer abenteuerlichen Geschichte, die vor allem jüngere Leser begeistern wird, 1. November 2010
Von 
Florian Hilleberg (Göttingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Das Reich der Katzen (Broschiert)
Onisha ist eine stolze Perserkatze, der es an nichts mangelt. Eines Tages zieht es sie nach draußen in die unwirtliche Umwelt, wo jeden Tag ums Überleben gekämpft werden muss. Sie begegnet der impulsiven und draufgängerischen Streunerin Fleur. Trotz aller Widrigkeiten und Unterschiede entwickelt sich bald eine enge Freundschaft zwischen Onisha und Fleur. Nicht zuletzt, aufgrund der sonderbaren Träume und Visionen, die beide Katzen heimsuchen und in denen von Bastet, der ägyptischen Katzengöttin, sowie einem Reich der Katzen die Rede ist. Dieses Reich müssen Onisha und Fleur finden, um Bastets Thron zu besteigen, und so die Wiedergeburt der Göttin zu ermöglichen. Der Straßenkater Ben und seine Katzenbande stehen Onisha und Fleur hilfreich zur Seite. Doch Lavina, eine Schwarzmagierin, schreckt vor nichts zurück, um selbst die Macht über das Reich der Katzen zu erlangen '

'Das Reich der Katzen' ist eines der früheren Werke der Autorin Alisha Bionda, der erstmals im Jahr 2000 in der Edition Märchenmond des Carl Ueberreuter Verlags erschienen ist. Mit dieser wunderschön aufgemachten Ausgabe, nebst Titelbild von Mark Freier und zwei ansehnlichen Innengrafiken von Crossvalley Smith, erlebt der tierische All-Age-Fantasy-Roman eine längst überfällige Neuauflage. Die Autorin verliert nicht viel Zeit und wirft ihre Protagonistin Onisha sofort in das Abenteuer. Die Handlung entwickelt sich äußerst rasant und geizt weder mit überraschenden Wendungen, noch mit skurrilen und liebenswerten Charakteren. Vor allem jüngere Leser ab 12 Jahren werden an der abenteuerlustigen Katzenbande ihren helle Freude haben. Hinzu kommt die glänzende Recherche, die Alisha Bionda ihrem Text zuteil werden ließ. Leider werden die Katzen bisweilen etwas zu sehr vermenschlicht dargestellt, denn woher sollen streunende Straßenkatzen wissen wer Inspektor Columbo oder Sherlock Holmes ist? Nichtsdestotrotz überzeugt der Roman mit flotten, humorvollen Dialogen und dramatischen Actionszenen. Bisweilen geht es sogar sehr unheimlich zu, wenn der Dobermann Uschebtis die Gefährten nicht ins Reich der Toten lassen will und eine Armee von Ratten über den Fluss wechselt, um die Katzen auszumerzen. Selbstverständlich vermittelt die Geschichte auch eine tiefere Botschaft, die zeigt, dass man mit Teamarbeit am weitesten kommt, und echte Freundschaft unabhängig ist von Herkunft und Status. Bedauerlicherweise kommt das Ende sehr abrupt und lässt den Leser etwas hilflos zurück, denn von Ben und seinen Freunden liest man kaum noch etwas auf den letzten Seiten. Des Weiteren bietet die Schlangengöttin Uto Onisha großzügig ihre Hilfe an, diese nimmt dieses Angebot aber schlussendlich überhaupt nicht wahr. Insgesamt betrachtet ist 'Das Reich der Katzen' ein wunderbarer All-Age-Fantasy-Roman über Freundschaft und Zusammenhalt, der trotz kleinerer Mängel gut zu unterhalten weiß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Reich der Katzen
Das Reich der Katzen von Alisha Bionda
EUR 5,77
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen