Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen6
3,3 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:10,29 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Wer sich, wie ich auch, gerne mal Knoten in die Gehörgänge hört, der darf gerne mal in das 2012er Konzert der Herren Portnoy Sheehan MacAlpine Sherinian reinhören. Eine Aufnahme des Auftrittes aus Tokyo wird nun als Doppel CD, DVD oder Blu Ray veröffentlicht. Zur Rezension kommt hier die Doppel CD Live In Tokyo.

Da alle beteiligten Musiker reichlich an verschiedenen Projekten teilgenommen haben und auch genug Stücke von eigenen Bands in der Hinterhand haben, gibt es hier ein gehörige Bandbreite von Musik aus dem Progressive Rock und Metal zu hören.

Die Achterbahnfahrt geht mit dem Dream Theater Song “A Change Of Seasons: I. The Crimson Sunrise“ los, mit “Acid Rain“ von Portnoys Liquid Tension Projekt nimmt man dann ordentlich Tempo auf. Die technischen Fertigkeiten der beteiligten Musikers sind beeindruckend, geschickterweise wissen sie auch wie sie ihre Fertigkeiten einsetzen können, so daß die technisch hochkomplizierten Songs nicht langweilig klingen!

“The Stranger“ ist feinste Griffbrettartistik, MacAlpine jagt durch die Skalen, das Griffbrett rauf und runter, und das alles in gehobenem Tempo! Dass dies noch zu überbieten ist, beweist er in seinem Gitarrensolo, wo er zwar das Tempo etwas rausnimmt, dafür aber wesentlich gefühlvoller zu Werke geht!

CD 2 startet mit den “Birds Of Prey“, welches ein Bass Solo von Billy Sheehan enthält, hierauf hätte ich allerdings verzichten können, das Solo ist doch etwas lang und ermüdend. Aufgeweckt wird man dann aber wieder von dem sehr geschmackvollen Shrinian“ Song “The Farandole“. Natürlich spielen Sherinian und Portnoy auch noch ihr Solo, irgendwie gehört dies bei so einer Veranstaltung wohl dazu.

Im weiteren Verlauf gibt es mit “Hell’s Kitchen“ und “Lines In The Sand“ noch zwei Dream Theater Songs, bevor die Doppel CD mit dem furiosen “Shy Boy“ ausklingt!

Live In Tokio überzeugt durch tolle Musik und eine Liveaufnahme welche besonders durch den natürlichen und etwas rohen Sound begeistert!
33 Kommentare|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2014
Ein erstklassiges Line up, das zunächst viel Lust aufs Hören macht. Ein paar Durchgänge braucht man jedoch um Zugang zum gespielten Set zu bekommen. Knappe 93 Minuten technisch anspruchsvolle Prog-Songs wurden hier abgeliefert und für die Ewigkeit konserviert. Vier Vollblutmusiker, die ihre Instrumente wirklich gelernt haben.

Die Songauswahl ist gut und vielseitig. Neben den Solowerken der Künstler sind Tracks von Dream Theater, Liquid Tension Experiment, Billy Cobham oder Jeff Beck vertreten. Billy Sheehan zeigt eine Beeindruckende Interpretation von Bizets "Farandole" und lässt Mr. Bigs "To Be with You" erklingen. Das ganze gipfelt in einer Gesangseinlage von David Lee Roths Shy Boy, die von Billy Sheehan und Mike Portnoy überzeugend dargeboten wird.

Die Leistung der Musiker ist beachtlich. Portnoy trommelt sich wie üblich einen Wolf, MacAlpine schrammelt akkurat auf seine Gitarre und Billy Sheehans Spiel läuft wie ein Uhrwerk. Einzig Derek Sherinian enttäuscht verglichen mit der Leistung der anderen etwas. Selbst bei seinen "eigenen" Dream Theater Songs wie "Hell's Kitchen" und "Lines in the Sand" wirkt sein Keyboardspiel etwas diffus und der Sound nicht so klar wie in den Originalversionen. Zu merken ist auch, dass es sich bei der Combo um vier einzelne Musiker handelt und keine gereifte Band. Die gesamte CD wirkt eher wie eine große Jam Session und stellenweise fehlt die Spielfreude und die Songs wirken eher "heruntergespielt". Am besten ist dies bei "Hell's Kitchen" zu hören, wo der Funke einfach nicht überspringen will. Obwohl es sich bei den Protagonisten um exzellente Musiker handelt, bilden sie keine 100%ige Einheit verglichen mit anderen Projekten wie Liquid Tension Experiment - auch wenn der Vergleich ein wenig hinkt.

Der Sound ist sehr satt und differenziert wurde von Simon Phillips exzellent gemischt.

Fazit: Alles in allem eine gute Prog-CD mit guter Songauswahl. Wer auf die Musik der einzelnen Künstler steht, liegt hier definitiv richtig. Große Überraschungen sind jedoch nicht vertreten. Vier Sterne halte ich für angemessen, da es sich um einen guten Konzertmitschnitt handelt - gemessen an der Besetzung hätte man aber noch mehr herausholen können.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2016
spielen ohne Ausnahme in einer anderen Liga, da beisst keine Maus den Faden ab Die einzelnen Stücke sind super vorgetragen. Leider hört man das nicht, denn: Die Soundqualität diese DoppelCD gehört zum schlechtesten was meine Anlage je bekommen hat. Eine Beleidigung für die Ohren. Schade eigentlich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2013
Die Doppel CD gefällt uns wirklich gut, brilliant gespielt und von Simon Philipps brilliant gemischt. Was will man eigentlich mehr ?
Vielleicht ein wenig weniger Kälte im Perfektionismus, aber auch nur vielleicht.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2014
mit dieser Wahnsinns-Besetzung hab ich mir doch ein wenig mehr erwartet; aber für 4 Sterne reicht's auf jeden Fall. Knapp am 5. vorbeigeschrammt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2013
als Prog Metal Fan bin ich einiges gewohnt. Was hier geboten wird ist ziemlich schwere zu verstehn. Nochmal würde ich sie nicht kaufen.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,78 €
11,93 €
16,99 €