Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen10
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. September 2014
Die Rezepte lassen sich gut umsetzen, auch wenn man TCM-Kräuter verwendet. Kritisch sollte trotzdem betrachtet werden, dass vieles wirklich nur aus China kommt und die Qualitäten stark voneinander abweichen können.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 15. Mai 2015
Da ich unbewusst die starke Wirkung von insbesondere chinesischen Tees kennen gelernt habe, wollte ich mehr über bestimmte Wirkungsweisen erfahren. Hierfür habe ich mir dieses Buch gekauft. Alles in allem erfüllt es seinen Zweck als Nachschlagewerk sehr gut, allerdings bin ich auch an einigen Stellen erstaunt, dass Selbstverständlichkeiten wie Jiaogulan nicht aufgeführt sind.
Weiterhin dürfte die Beschaffung der chinesischen Kräuter in angemessener Qualität mit hohen Kosten verbunden sein, wenn überhaupt in jedem Fall möglich.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 1. Juli 2013
„Umarmender Sonnenstrahl“, „Kraft des Einklangs“ oder „Heilender Windrauch“, die Namen der europäisch-chinesischen Kräuterteemischungen klingen einladend und wecken die Neugierde. Erstmals ist es Dank jahrelanger Zusammenarbeit zwischen Ost und West gelungen, zwei traditionsreiche, bewährte Heilmethoden – die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und die europäische Kräuterheilkunde – in den sogenannten Euro-Asia-Tees zusammenzuführen, deren Wirkungen sich nicht nur ergänzen, sondern sogar um ein Vielfaches verstärken sollen.

Der TCM-Arzt Li Wu und der Apotheker und Heilpflanzenexperte Jürgen Klitzner haben für 101 Beschwerden 304 Rezepturen herausgefunden, 101 neuartige Euro-Asia-Rezepturen, 102 Kräuterteemischungen und 101 chinesische Kräutermischungen. Man kann sich nun aussuchen, ob man beim Grippalen Infekt den europäischen Kräutern Holunderblüten, Primelwurzel, Brennnesselkraut, Spitzwegerichkraut, Weidenrinde und Schafgarbenkraut vertraut oder ob man die chinesischen Kräuter Qiang Huo, Ban Lan Gen und Chuan Xin Lian benutzt. Alternativ kann der Leser auf die mit einem Sternchen versehenen Kräuter Holunderblüten, Spitzwegerichkraut, Qiang Huo und Ban Lan Gen setzen und daraus eine ost-westliche Kräuterteemischung brauen, die zumindest etwas lieblicher schmecken dürfte als die meist bitteren TCM-Mischungen.

Fünf Sterne verdient das Buch nicht nur durch seinen hohen Informationsgehalt, sondern auch durch seine funktionelle Aufmachung. Im aufklappbaren Klappentext vorne findet der Leser eine Inhaltsangabe, die die wichtigsten Abschnitte des Buches schon mal kurz und knackig zusammenfasst. Im aufklappbaren Klappentext hinten sind die Top-Ten der Euro-Asia-Teemischungen bei Alltagsbeschwerden wie Schnupfen, Husten, Kopfschmerzen, Sonnenbrand, Sodbrennen, Muskelkater, Nackenverspannungen, Nervosität, Schlafstörungen und Zahnschmerzen aufgeführt.

Auch ein Register der Beschwerden, ein Register der chinesischen und ein Register der europäischen Kräuter fehlen nicht. Für alle Pflanzenliebhaber gibt es sehr ausführliche Pflanzensteckbriefe, eine alphabetische Auflistung aller chinesischen und europäischen Heilkräuter mit ihren pharmazeutischen Namen, Eigenschaften und pharmakologischen Wirkungen. Darüber hinaus gibt es jede Menge Bezugsquellen für alle, die sich die fertigen Euro-Asia-Kräutermischungen bestellen wollen.

Der Hauptteil des Buches besteht aus den Rezepturen gegen 101 Beschwerden bei Erwachsenen und Kindern, sehr übersichtlich unterteilt in die Bereiche Atemsystem, Sinnesorgane, Herz-Kreislauf-System, Verdauungssystem, Urogenitalsystem, Gynäkologische Probleme, Bewegungsapparat, Haut und Nervensystem. Als sehr wichtig empfinde ich die Unterscheidung zwischen Kräuterteemischungen für Erwachsene und Kindern. Da Kinder empfindlicher reagieren, sind auf 20 Seiten spezielle Mischungen für Kinder zwischen 6 und 18 Jahren aufgeführt.

Für alle Teeliebhaber, denen ein kompakter, preiswerter und handlicher Ratgeber lieber ist, ist im Oktober 2014 der Kompaktratgeber Heiltees. Kompakt-Ratgeber: 168 bewährte Teerezepturen für Körper, Geist und Seele erschienen.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2016
Das Buch ist sehr schön gestaltet und man kann sehr viel über heimische und Chinesische Heiltees lernen. Nur hatte ich mir das Buch größer vorgestellt und war dann überrascht, dass es so klein war. Das macht aber nichts.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Abwarten und Tee trinken? Das hört sich für mich eigentlich etwas zu passiv an. Und doch genieße ich mit meinen Lieben des Öfteren gerne eine Tasse Tee – leider (zu) oft aus dem langweiligen Teebeutel gezogen. Da wir nette Tassen und eigentlich auch gute Tees in diversen Dosen haben, wollte ich mir mal wieder Lust darauf machen.

Die beiden Autoren (ein TCM-Arzt und ein Pharmazeut) leisten zwei Dinge: Erstens verbinden sie Kenntnisse über traditionelle chinesische Medizin mit dem alten Wissen europäischer Kräuterkunde. Zweitens zeigen sie, wie man Genuss und Gesundheit auf ganz wunderbare Weise verbinden kann. Die Kombination aus naturheilkundlichem Ansatz zusammen mit Erkenntnissen aus der TCM über das Thema Tee gefällt mir ausgesprochen gut. Das Buch bietet eine unglaubliche Fülle an Wissen.

Mit kleinen Geschichten und Anekdoten rund um das heiße Heilgetränk machen die Autoren Lust darauf, aufzubrühen, einzugießen, zu schlürfen, zu genießen, zu zelebrieren … Mir hat gefallen, dass dem Leser dieses Getränk als ganz wundervoller Genuss mit Gesundheitswirkung dargestellt wird. Das Buch hilft dabei, Tee bewusst und wirklich mit allen Sinnen zu genießen. Genau dadurch entfaltet Tee seine volle Wirkkraft, nämlich nicht nur durch seine Inhaltsstoffe, sondern dadurch, dass er in Ruhe genossen für tiefe Entspannung sorgt, nach der wir uns zum Beispiel nach einem langen Arbeitstag so sehr sehnen.

Was konkret erfährt man hier? Eigentlich alles: Angefangen von der Entdeckung des Tees über die Entwicklung einer Teekultur in den verschiedensten Ländern bis hin zu seiner medizinischen Bedeutung, Zubereitungsarten … Dabei konzentrieren sich die Autoren vor allem auf die so genannten Heiltees, also solche Tees, bei denen vor allem ihre medizinische Wirkung im Vordergrund steht. Sie sollen Krankheiten heilen oder das Wohlbefinden erhöhen. Dass jedoch Heilung/Gesundheit und Genuss gar kein Widerspruch sein müssen, wird sehr deutlich. Auf diese Weise kommt man mit einer jahrtausendealten Tradition und ihre medizinische Bedeutung in Berührung und lernt eine Menge. Ich fand es schon interessant, mir klarzumachen welche Pflanzenbestandteile sich zur Teezubereitung eigenen, nämlich eigentlich alles: Blätter, die Blüten, Stängel, Wurzeln, das Kraut oder die Samen. Und was man daraus destillieren kann, ist spektakulär.

Das Buch zeigt wunderbar übersichtlich, welche Zubereitungsarten es gibt und welche Tees aufgrund welcher Wirkstoffe wie wirken. Sehr genau wird erklärt, bei welchen Krankheiten welcher Tee wie dosiert werden muss, damit er hilft. Hier unterscheiden die Autoren auch zwischen Erwachsenen und Kindern – was das Buch zusätzlich für Familien mit Kindern (zwischen 6 und 18 Jahren) wertvoll macht. Das sehr übersichtliche Inhaltsverzeichnis und das Register, in dem man Beschwerden nachschlagen kann und direkt auf die jeweilige Teemischung im Buch verwiesen wird, ist ungemein nützlich.

Besonders interessant fand ich die Hinweise, wie manche Tees als west-östliche Mischung aufgegossen werden können, damit europäisches und östliches Heilwissen zusammenkommen.

Fazit: Natürlich liest sich dieses Buch am besten bei einer guten Tasse Tee. Mir hat die Lektüre Lust darauf gemacht, wieder meine losen Teesorten auszugraben und neue zu kaufen. Für mich ist das ein guter Beitrag, um sich und seiner Familie (noch) mehr Lebensqualität ins Haus zu holen. Schön, dass solche Bücher zeigen, dass Kultur, Genuss und Gesundheit auch heute so nah beieinanderliegen.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2016
Ich bin mit dem Buch Heiltees für körper Geist und Seele sehr zufrieden und die Sendung war schnell und unkompliziert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2014
Das Buch ist gut strukturiert und wertvoll, so wie bisher beschrieben. Sehr zu empfehlen. Auch in dem angekündigten Zustand. Alles Bestens.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2013
Die "europäschen" Tees sind wirklich gut und helfen auch, soweit man das beurteilen kann.
Nur die asiatischen Heiltees sind kaum anzuwenden, weil es kaum die Zutaten dafür in Deutschland gibt, daher einen Stern abgezogen, alles in allem, aber ein sehr gut beschriebenes Buch, dass man schön für die Hausapotheke benutzen kann.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2014
Für jedes Wehwehchen ein Teechen. Wenn er nicht wirkt, dann hat man aber wenigstens einen guten Kräutertee getrunken und sich dabei entspannt. Mir gefällt dieses Buch sehr gut, auch, weil es keine Wunder verspricht. Schade nur, dass es kaum asiatische Teesorten zu kaufen gibt und man auf die europäischen Sorten zurückgreifen muss. Aber das liegt nicht am Buch.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2013
Da sind paar gute Sachen dabei aber im großen und ganzen nicht die wahre TCM.
Jedem das seine, mir hat es nicht gefallen und dazu sind die Chinesischen Kräuter auch zudem sehr teuer.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)