Kundenrezensionen

52
4,2 von 5 Sternen
Xbox 360 - 4 GB
Version: 4 GBÄndern
Preis:199,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Januar 2014
Kurz vor dem Start einer neuen Konsolengeneration muss man sich natürlich überlegen, ob es Sinn macht, die "alte Generation" noch zu unterstützen. Da ich seit einigen Jahren ein (!) Spiel für die 360 im Regal stehen hatte und es auf geliehenen Geräten nicht beendet hatte, kam die Preissenkung der XBox 360 mir gerade recht. Und seither steht das Gerät bei mir im Fernsehschrank.

In der x-ten Generation, mit veränderter Bauweise sind die Kinderkrankheiten, die moderne Konsolen haben, endgültig Geschichte und so gibt es nichts zu meckern. Für mich ist die 360 in der neuen Form perfekt auf meine Bedürfnisse zugeschnitten und das Spielen daran macht Spaß. Keine extreme Lautstärke, keine starke Hitzeentwicklung, keine Aussetzer, sondern ein durchgehend gutes Spielgefühl, auch nach längeren Sitzungen.

Die 4 Gig Variante habe ich durch einen 32 Gigabyte USB Stick direkt mit mehr Speicher ausgerüstet und durch die kostenfreie 1-Monat-Gold-Mitgliedschaft bei XBox Live konnte ich die eine oder andere Demo von Spielen testen, was ich als sehr positiv ansehe. Auch wenn ich bisher noch keine Notwendigkeit sah, das Abo kostenpflichtig zu verlängern. Aber die Verwaltung und der Download der Demos war ein Genuss und alles ohne Probleme.

Ebenso finde ich das Dashboard übersichtlich und funktional, auch wenn ich mich, als PC Nutzer, erst wieder an das Gamepad zur Steuerung gewöhnen musste. Auf Kinect habe ich verzichtet, da es für mich keinen Mehrwert haben würde.

Mein Fazit: Gut angelegtes Geld, da die bisher erschienenen Spiele eine große Bandbreite haben und damit über Jahre mein Spieltrieb gestillt werden kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
56 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Juli 2013
Nach der E3 waren wir wohl alle recht überrascht, dass Microsoft eine neue Version der erfolgreichen Xbox 360 rausbringen möchte. Microsoft möchte hier ganz klar den Weg Richtung Xbox One ebnen aber die neue Version hinterlässt einen faden Beigeschmack.

Die Konsole läuft top und steht im Rahmen der Spielqualität der Slim nichts nach, eher noch - sie hält, was sie verspricht: Sie ist sehr leise, da ist ein deutlicher Fortschritt erkennbar. Leider aber werden einige andere Dinge verschwiegen, die der Konsument erfahren sollte.

Die Xbox 360.E hat keinen optischen Ausgang. Das bedeutet, dass man nicht in Genuss von 5.1/7.1 Headsets kommt oder andere Audiogeräte an die Heimkonsole anschließen kann. Für mich persönlich ein starkes K.O. Kriterium, da ich keinen optischen Ausgang am Fernseher besitze. Darüberhinaus fehlt ein Anschluss für Component. Nur AV und HDMI sind an der Stelle möglich durch die Änderung des AV-Anschlusses.

Gewünscht hätte ich mir noch, dass sie das Netzteil weiter verkleinern - leider Fehlanzeige.

Viele Spieler erinnern sich auch noch gerne an das Touchpanel der Xbox 360 Slim, dieses ist leider auch nicht mehr existent. Man muss jetzt alle Knöpfe wirklich selbst drücken.

Ich kann nur für die Jenigen eine Empfehlung aussprechen, die noch bei den ersten Versionen der Xbox 360 sind und/oder das Design im Wohnzimmer einheitlich halten wollen, falls die Xbox One ihren Platz im Wohnzimmer findet.

Sorry Microsoft, da habe ich mir persönlich mehr erhofft. Eine leise Heimkonsole ist schön und gut aber leider wurde einfach zu viel wegrationalisiert. Ein Schritt von der Slim auf die .E ist an der Stelle nicht empfehlenswert. Die drei Sterne vergebe ich für das weiterhin gute Spielerlebnis und der verbesserten Lautstärke.
1313 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. April 2014
Keine Ahnung was es an der Konsole auszusetzen gibt...bleibt mir ein Rätsel. Ich habe zuvor die weiße Konsole besessen, die mir unglücklicher Weise abgerauscht ist...

Kann ich nur empfehlen, da diese hier viel leiser ist (6-Sterne!)
Das Gehäuse wird zwar warm, aber das Ding hat 6 Tage je 10 Std. ohne Meckern alles mitgemacht.
Wer's kühl haben möchte, soll sich nen Eisschrank zulegen ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
25 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Juli 2013
Vorgeschichte:
Ich bin bereits Eigentümer einer XBox 360 und zwar der ersten Version, die noch über keinen HDMI Anschluss verfügt. Die Box ging, wie alle aus dem Kreis meiner Bekannten,
innerhalb der von Microsoft erweiterten Garantiezeit kaputt und wurde von Microsoft kostenlos repariert. Laut und Heiß war die Box nach wie vor.
Im Rahmen der Vorankündigung für die neue XBox One hat Microsoft auch eine neue Version der alten XBox 360 angekündigt, die sog. Version E / Super Slim.
Nachdem mich meine XBox unendlich mit ihrer extremen Lautstärke genervt hat, habe ich mich entschlossen, diese neueste verfügbare Version zu kaufen.

Bestellung und Lieferung:
Die Bestellung wurde nach einem Tag von Amazon versandt und am Folgetag von Hermes geliefert. Trotz meiner Abneigung gegen Hermes hat es noch nie Probleme gegeben,
Alles lief immer superschnell und einwandfrei. Vermutlich habe ich nur die falsche Einstellung zu Hermes, denn die Jungs und Mädels dort arbeiten SUPER !!!

Inhalt des Kartons:
- XBox 360 E
- Netzteil
- Anschlusskabel für das Netzteil
- AV Kabel
- AV Adapter
- Controller
- Batterien für den Controller
- Kurzanleitung und weitere Papiere

Es handelt sich um die 4 GB Version. Es ist also KEINE Festplatte in der Box vorhanden !
Ich hatte mir aus diesem Grund eine 320 GB XBox Festplatte dazu bestellt

Optik und Haptik:
Die neueste Version der XBox 360 kommt ganz in schwarz und versucht einen schicken/edlen Eindruck zu machen. Das gelingt nicht ganz, wenn man sich das billige
Plastik und die Kratzer "ab Werk" anschaut. Man bekommt beim Netzteil und auch bei der XBox selbst den Eindruck, dass man hier an allen Ecken und Enden gespart hat.
Was soll's, wenn die Box trotzdem funktioniert. Aus 1 Meter Entfernung sieht sie gut aus, aber ein Schmuckstück ist sie trotzdem nicht. Fairerweise war meine
alte Version der Xbox gegen die neue Version allerdings grottenhässlich.

Einbau der Festplatte:
Einfacher geht es nicht. Die kleine Plastiknase an der Festplattenklappe drücken, die Klappe entfernen, die Festplatte bis zum Einrasten einschieben und die Klappe
wieder anbringen. Dauert keine 10 Sekunden und funktioniert hervorragend.

Inbetriebnahme Teil 1:
Um die Daten von der alten XBox auf das neue Modell zu übertragen musste ich beide gleichzeitig am Fernseher anschließen. Die Qualität des beiliegenden AV Kabels ist
unglaublich schlecht und eine Zumutung. Für die Inbetriebnahme OK, aber zum Betrieb nicht zu gebrauchen. Hier braucht man für den Betrieb ein HDMI Kabel, das nicht beiliegt.
Die ehemals teuer gekaufte Speicherkarte der XBox 360 lässt sich an der neuen Version nicht mehr anschließen, es fehlt ein passender Port.
Dafür hat die neue Version der XBox keinen Anschluss für das Componentkabel meiner alten XBox, die wiederum keinen HDMI Port hat.
Eine Datenübertragung ist per USB-Stick möglich. Die XBox verträgt keine NTFS formatierten USB-Sticks. Aus diesem Grund musste ich die Stickdaten sichern,
den Stick in der alten XBox formatieren und konnte ihn anschließend benutzen.

Inbetriebnahme Teil 2:
Spielstände lassen sich nur dann auf den Stick verschieben, wenn man mit seinem Live-Account angemeldet ist. Demnach ist es nicht möglich, nochmal Daten von der alten
Box nachzufassen, wenn man seinen Account bereits auf die neue Box verschoben hat!
Also auf der alten Box bei XBox-Live anmelden, die Spielstände auf den Stick verschieben, zum Schluss den Account selbst auf den Stick verschieben und dann versuchen
Alles auf der neuen Xbox aufzuspielen.

Inbetriebnahme Teil 3:
Um Daten vom Stick auf der neuen Box einspielen zu können muss man, wer hätte das gedacht, bei XBox-Live angemeldet sein. Also schnell Wireless und den XBox-Live Account
konfiguriert, die Spielstände und den Account auf die neue Box übertragen und fertig.

Die neue Box im Einsatz:
Die neu Box hat nach mehreren Stunden Skyrim schon eine gewisse Lautstärke erreicht, an den Monstergebläsesound der alten Box kommt sie Gott sei Dank nicht ran.
Die Box arbeite einwandfrei und zuverlässig. Die 320 GB Festplatte schein um einiges schneller zu sein als die alte Boxplatte und macht auch keine so besorgniserregenden Geräusche.
Die Box wird im Dauerbetrieb unglaublich heiß. Sowohl das Netzteil, als auch die Box selbst sind weit jenseits der Handwärme. Ob das auf Dauer zu Schäden führt, wird sich noch zeigen.
Ich denke aber Microsoft sollte die Hitzeprobleme nach den desaströsen ersten Versionen der Box, die wie die Fliegen gestorben sind, so langsam im Griff haben.

Mein Fazit:
Die neue Box sieht besser aus, ist WESENTLICH leiser und mit 250 Euro für Box und Festplatte auch nicht allzu teuer. Das Microsoft nach Ankündigung der XBox One überhaupt noch
eine neue Version bringt finde ich klasse. Skyrim macht auf der neuen Box wegen der schnellen Speicherung und der eklatant geringeren Lautstärke der Box nun noch mehr Spaß.
Wer noch eine alte XBox hat und aufrüsten will, sollte zugreifen.
Wenn die Hitze keine Probleme verursacht ist das eine sehr Runde Sache...aber nun habe ich ja wieder Garantie.

Für diesen Preis einfach sehr gut. Danke Microsoft, dass ihr das für Leute macht, die sich die XBox One nicht holen wollen / leisten können.
Volle 5 Sterne, weil alle Erwartungen voll erfüllt werden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. November 2013
Hallo zusammen,
Konsole läuft super. Das einige Anschlüsse fehlen als bei der Slim ist mir egal. Spiele eh nur mit einem HDMI Kabel. Das diese Verdammten Soft Touch Knöpfe weg sin finde ich super!!! Was haben die genervt. Jedes mal wenn du auch nur unbeabsichtigt an die Konsole gekommen bist haben die reagiert. Leise ist Sie, keine Frage, man hört Sie kaum. Aber Achtung. Das Ding wird verdammt heiß. Hätte mir lieber einen stärkeren Luftkühler gewünscht wie bei der Slim, auch wenn Sie dadurch lauter wird. Deswegen beim Dauerbetrieb darauf achten das Sie liegt und die Hitze nach oben abgehen kann. Am besten einen zusätzlichen Kühler oben bei den Schlitzen drauf legen, der die heiße Luft zusätzlich absaugt und wegbläst. Mit Sicherheit wird damit die Lebenszeit der Konsole positiv beeinflusst. Ist aber kein Problem da genug USB Anschlüsse für einen kleinen Lüfter. Grüße euer Michael.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Januar 2014
Nachdem mir meine erste XBOX leider den Hitzetod gestorben ist habe Ich mir die Neuauflage nochmal gegönnt. Sie steht nun neben meiner One und wird hin und wieder noch für die vorhandenen 360 Spiele genutzt. Die neue Version ist deutlich leiser und wird auch nicht mehr so warm. Klasse Gerät! Und für den Preis absolut empfehlenswert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Oktober 2013
Erfüllt die Erwartungen, Extrem leise im Vergleich zum Vorgänger, so kurz lässt es sich beschreiben. Mitgeliefert wird wie immer ein Controller, ein Audio/Videokabel.

Die Konsole ist wirklich extrem leise um ehrlich zu sein, ich höre sie nicht auch bei Extremspielen. Das ist der größte Vorteil.

Sie ist kleiner als die 360S, hat nur noch einen HDMI Port über den man 5.1 direkt an der Anlage abgreifen kann, ansonsten per Adapter. Den bisherigen XBOX spezifischen Anschluss hinten gibt es nicht mehr. Wer VGA benötigt kann von HDMI auf VGA einen Konverter ca. 15 EUR holen, funktioniert auch einwandfrei. Ein USB Port weniger, ist in der Praxis kein Thema.

Die bisherige Festplatte aus einer 360S lässt sich ohne Probleme in die Konsole einbauen. Ansonsten das Modell mit der Festplatte wählen.

Alles in Allem PERFEKT ;)

Für die, die keinen HDMI Anschluss haben oder auf VGA konvertieren wollen:

Die Lösung für 17 EUR als Konverter mit VGA (selber gekauft und geht super)
http://www.amazon.de/gp/product/B00DP1OOSK/ref=oh_details_o09_s00_i00?ie=UTF8&psc=1

DVI KABEL 3 Meter (Kein Konverter)
http://www.amazon.de/AmazonBasics-HDMI-DVI-Adapterkabel-Meter/dp/B001TH7T2U/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1383729650&sr=8-1&keywords=hdmi+zu+dvi+konverter
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Januar 2014
Vorab, das ist meine erste Konsole, die ich seit über 10 Jahren gekauft habe, vor allem um GTA V zu spielen. Ich habe mich für die XBOX entschieden, da ich nach der Datenpanne bei Sony ganz gezielt keine PS4 im Haus haben wollte.

Ich hätte bei einem Produkt was bereits so lang auf dem Markt ist, etwas mehr erwartet. Als Neuling merkt man vor allem eines sehr schnell: ohne online und ohne "Microsoft Live" Mitgliedschaft (kostenpflichtig), eckt man ständig an. Die registrierprozesse bei Microsoft sind umständlich und nervig. Vom Gefühl her muss ständig irgend ein neuer Patch eingespielt werden, der einen vom spontanen spielen abhält.

Wenn das Gerät aber mal läuft, dann tut es das aber durchaus zufriedenstellend. Ob die durchaus mal vorkommenden 'Abstürze' durch die Spiele oder durch das Gerät selbst verursacht werden, kann ich nicht beurteilen.

Fazit: Es geht, es geht aber auch weitaus besser.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Mai 2014
War einer der ersten der sich die XBox 360 im neuen One Design geholt hat
Für den Preis ein gutes Angebot...
Aber für CD-Spiel Spieler mit nachträglichen Zusatzinhalten oder wer sich Spiele Downloadet, für den reicht der Speicher kein bisschen.
Bereits bei der Aktualisierung von Forza 3 sprengt die Datenfülle der Extras die installiert werden müssen den Rahmen des internen Speichers...
Wann lernt ihr das endlich bei Microsoft... Wir Gamer brauchen Speicherplatz!!!

Also ich kann diese 4GB Version nur Leuten empfehlen, die sich noch ne Kinect dazu holen um zu chatten, denn zum Spielen reicht der Speicher nicht wirklich, sobald es irgendwelche Zusätze gibt...

Aber bis heute, und dank ner separaten Festplatte, läuft sie bis heute ohne Probleme...
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. November 2013
Hallo...

Leute, diese 4 GB sollten nur für euer Profil und für Speicherstände oberster Priorität genutzt werden. Wichtige Speicherstände wo man schwere Dinge freigezockt hat sollten auf nem verlässlichen (nenne ich gleich) USB Stick gebunkert werden.

So, zum Eigentlichen. Was viele von euch nicht wissen bzw beachten, ist das die Xbox immer noch 2 USB Eingänge vorne hat. Die nutzen viele nicht.
Meist wissen nur Leser von Xbox Mags, das die XBox brauchbare (nenne gleich welche die absolut top sind und günstig und gut aussehen) USB Sticks umwandeln kann und als Xbox-Speicher dann benutzt. Dann hat mann ne 64GB Box, plus die 4 internen ne 68GB Box. Das reicht völlig. Jedenfalls wenn man immer nur ein oder 2 Games hat die man ausgiebig zockt.
Steckt ne leeren Stick rein, blättert paarmal rechts bis nimmer geht und da auf System, da auf speicher. Da wird der USB Stick angezeigt. Geht dadrauf und drückt A. Hier seht ihr das ihr den Stick testen lassen könnt und nen nen Xbox Speicherstick umwandeln könnt. Falls das nicht klappt, Update!!!! aus em Netz, ich hab die älteste Arcade Xbox und es klappt sensationell.

Pro Stick maximal aber nur 32GB, man kann sogar einstellen wieviel ''XBox'' Speicher verwendet werden soll, falls ihr weniger benutzt oder nen 64 GB benutzt. Und da zb noch Mp3s draufklatschen wollt bzw könnt, wozu in dem Fall die 32GB ungenutzt lassen? In nem Shooter wie Borderlands2 seine eigene Mucke zu hören hat was.
Schon ist auch das Geheule von manchen Genies hier wegen Audiogeräten passe, denn das man Sticks mit mp3s auch vorher anschließen konnte, darauf kann man selbst kommen, manchen ist echt nicht zu helfen...
Wie das geht im Spiel? Also, nur für ganz Schlaue, der Stick mit Mp3s sollte in der Box stecken. Dann einfach mitten im Game dicken Knopf mit dem X drücken, einmal nach rechts blättern unten auf Musik auswählen gehen, man kommt in einen Bildschirm wo man die 2 Sticks aussuchen kann, und da snd die mp3s zum aussuchen, entweder ganze Alben, Shuffle, wie auch immer, Lautstärke ist im Bildschirm davor (einmal roten Knopf drücken...) einstellbar sowie Tracks skippen. Nur vorspulen ist leider nichtmöglich, warum weiß nur Mic..ähh Gott allein.
Die Musik des Spiels wird automatisch für gewöhnlich ausgestellt.
Ich empfehle 2 Sticks von jeweils nur 16 GB.
Alle Games die gerade gezockt werden immer !!! installieren, das schont das Laufwerk dermaßen, meine Box ist 4 oder 5 Jahre alt und es ist die Billigste, damalig erhältliche Arcadeversion, also die Weiße mit nem popeligen 256MB Stick....toll.
Ich hab derweil GTA5 wo eine Disk auf dem einen Stick eh installiert werden muss, aber die Spiele Cd installiere ich auch auf dem andern Stick. Voila, das Game läuft wie ne 1, und das Laufwerk rührt sich nur beim Starten eines jeden Spiels (CD muss halt drin sein) mal kurz, wahrscheinlich um zu checken ob da nix an Raubkopie betrogen wurde oder sonstwas. Danach ist es beim gesamten Spielen!!! am ruhen, dann ist sie auch erträglicher leise, was aber glaube eher viele beim Filme gucken stört.

Dazu mal meine persönliche Meinung:

Wer seine Box damit verheizt DVDs mit ihr zu gucken nur weil sie die abspielt und als Multimediagerät verkauft wird, anstatt sich nen 30 Euro Billig DVD Player zu holen, dem ist nicht zu helfen wenn er sich wundert warum das Ding den Ring of Death anzeigt. Man kann den Motor des Laufwerks oder den des Lasers auch extra quälen...

Wegen Spielen immer installieren: Red Dead Redemption oder GTA zb (egal welches, oder Saints Row bzw alle ''Open World Games'') sind extrem belastende Spiele für die konsole da der Laser ständig Daten streamt und nur hin und her flitzt, dass ihm das schadet auf Dauer ist reine Logik. Bei andern Games macht er das natürlich auch, aber nicht so extrem oder so das er teils sichtbar nicht optimal hinterherkommt.
Deswegen, installiert ALLES was ihr gerade zockt. Ich nehme extra 2 Sticks statt einem (USB 2.0 !!!) da sie so besser zugreifen kann.
Es klappt auch (GTA5 jetzt gemeint, kein anderes Game braucht meines Wissens nach soviel Platz, fast 16 GB beide Disks installiert) mit einem 32er oder 64er Stick, nur nochmal, pro Stick sind nur 32 GB umwandelbar, das hat Microsoft eventuell, vielleicht, oder aus Versehen, oder alles zusammen hehe, so gemacht damit man vielleicht teurere Versionen mit Festplatte kauft.
Sticks die ich benutze und bisher absolut zuverlässig sind und laut Test vor dem umwandeln in der Box beim prüfen als ''Geeignet''eingestuft werden sind alle USB 2.0 Sticks der Firma ZINC.
Kleine metallene Sicks mit Stahlgehäuse und Stahl-Kappe, zusammengesetzt zum mitschleppen sehen sie also gut aus, sind winzig und haben nicht den Stecker frei die ganze Zeit, das Fussel dran kommen. Viel Spass beim lupenreinen zocken. Intenso Sticks klappen aber auch, wichtig ist halt 2.0 Übertragungsrate.

Euer Alister
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 7 beantworteten Fragen anzeigen

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen