Kundenrezensionen


293 Rezensionen
5 Sterne:
 (188)
4 Sterne:
 (70)
3 Sterne:
 (19)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


272 von 278 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 600-er Serie, gute Mittel-Klasse, gutes Angebot. ++Vergleich alle Modelle Oral-B (rotierender) elektrischer Zahnbürsten
Mich hat es einfach interessiert, inwiefern sich diese vielen Oral-B Zahnbürsten(Modelle) voneinander unterscheiden und so habe ich im Lauf der Zeit die Möglichkeiten wahrgenommen VIELE Oral-B-elektrische Zahnbürsten zum Test anzufordern um Vergleiche zu ziehen. Hier fließen also Erkenntnisse aus unterschiedlichen Modellen/ Bürstenköpfen...
Vor 11 Monaten von Apicula veröffentlicht

versus
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen grundsätzlich zufrieden
Ich hatte vorher die Professional Care 500, die auch mehrere Jahre ihren Dienst getan hat. Leider war der Akku inzwischen aber so schwach, dass ich eine neue Zahnbürste brauchte.
Die Professional Care 600 macht das was sie soll: Zähne putzen. Angenehm aufgefallen ist mir, dass sie nicht so laut ist wie die 500, was aber auch am Altersunterschied liegen...
Vor 9 Monaten von RobertM veröffentlicht


‹ Zurück | 1 230 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

272 von 278 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 600-er Serie, gute Mittel-Klasse, gutes Angebot. ++Vergleich alle Modelle Oral-B (rotierender) elektrischer Zahnbürsten, 18. Oktober 2013
Von 
Apicula (Apiculis) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (#1 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Braun Oral-B PRO 600 Precision Clean elektrische Zahnbürste, Modell 2014 (Badartikel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Mich hat es einfach interessiert, inwiefern sich diese vielen Oral-B Zahnbürsten(Modelle) voneinander unterscheiden und so habe ich im Lauf der Zeit die Möglichkeiten wahrgenommen VIELE Oral-B-elektrische Zahnbürsten zum Test anzufordern um Vergleiche zu ziehen. Hier fließen also Erkenntnisse aus unterschiedlichen Modellen/ Bürstenköpfen zusammen.

(((( Eine Entscheidung, welches Modell für Sie richtig ist, kann ich Ihnen nicht abnehmen. ))))

Es gibt für mich nur einen wesentlichen Anhaltspunkt: Wenn Ihnen Ihr Zahnfleisch wichtig ist, sollten Sie auf eine Andruckkontrolle großen Wert legen, die von "zu viel Druck" abhält! Entweder Sie gewöhnen es sich selbst gut an, die Bürste nur locker anzudrücken, oder Sie nutzen eine "Elektrische" die möglichst mit Piepen oder Blinken auf zu festen Druck hinweist. (Dazu zählen VITALITY und die 500/600/700-Modelle NICHT!)

#Andruckkontrolle: Das hier besprochene Modell (Braun Oral-B TriZone 600) hebt in der Produktbeschreibung eine "Sensitive Andruckkontrolle" hervor. Das klingt schön, ist aber - sorry, wenn ich's so platt sage - Quatsch, denn man nimmt diese Art Andruckkontrolle u.U. nicht ausreichend wahr, weil das Gerät stoppt nicht, nur die Rotationen hören auf. Faktisch merkt man es kaum... (Eine nach meinem Erachten GUTE Andruckkontrolle piept und blinkt. Das gibt's bei den Modellen 100 und Triumph.)

# Oral-B Putzsystem mit präziser *Zahn-für-Zahn-Reinigung*?
Klingt schön, ein Alleinstellungsmerkmal für dieses Modell ist es absolut nicht. In exakt dieser Ausführung (Braun Oral-B Professional Care 600 Elektrische Zahnbürste) handelt es sich um ein Standard-Modell mit einer gewöhnlichen runden Aufsteckbürste. *Zahn für Zahn" muss man mit JEDER Aufsteckbürste reinigen!! (Also mich zumindest regt so ein Unsinn in Produkt-Texten furchtbar auf. ;-)

#TriZone: Zudem hat Oral-B seine Produkt-Vielfalt mit Einführung der TriZone praktisch verdoppelt, nach meinem Ermessen ist das zwar eine gute Taktik um neue Kunden zu gewinnen, dabei unterliegt womöglich noch der eine oder andere Alt-Kunde einer Irreführung. Es wird versprochen dass man "wie mit einer Handzahnbürste" putzt. Genau das kann man sich zwar einbilden, und muss während dem Putzen auch JEDE "Elektrische" "auf und ab bewegen" --- Genau das mache ich mit dem rotierenden Kopf auch. Mich persönlich stört der große TriZone Kopf mehr, als er nutzt (komme an die Weisheitszähne nicht dran) und teurer (+Made in China) ist er auch noch.

#Akku: 500/600700-Modelle haben (mein persönliches Ermessen!) einen guten Akku. Für die Nutzung mit 2 Personen ist das Gerät geeignet, man wird es dann auch entsprechend oft auf der Ladestation haben.

~~~ Falls Sie z.B. (bereits) eine Oral-B "Elektrische" mit TriZone Bürstenkopf besitzen, dann kaufen Sie sich einfach einmal einen *Precision Clean* Bürste (passt auf alle "rotierend-oszillierenden") und dann testen Sie für sich, ob das Ihnen besser gefällt. Eine neue Zahnbürste (also ein Komplett - Angebot wie dieses hier) benötigen Sie dann nämlich nicht. ;-)

~~~ Wenn Sie sich diese Elektrische, also ein Professional Care 600-Modell wie dieses hier, gekauft haben und die Bürste ist Ihnen zu hart oder zu weich ---- dann haben Sie jederzeit die Möglichkeit auf eine andere runden Bürste (siehe weiter unten) zu wechseln - z.B. auf die Sensitive, die würden auf einem Modell mit 22.000 Pulsationen und vor allem für Kinder wesentlich mehr Sinn ergeben. Oder auf eine TriZone-Bürste... alles möglich!

#### Vergleich der Modelle - meine Erkenntnisse:
Was mich gelegentlich ärgerlich stimmt bei Oral-B (P&G) sind Preisunterschiede an ein und demselben Modell => Tipp: Preise ändern sich (hier bei Amazon) ständig; eventuell ist eine UVP ein Anhaltspunkt!

Grundsätzlich gibt es bei den Elektrischen "Rotierenden/ Oszillierenden" (dazu zählen auch TriZone!) 4 Leistungs -Klassen:

1- Oral-B Vitality (bei ca.15 bis 20 Euro) -> die Günstigste!
Fühlt sich lauter an als alle folgenden Modelle, hat eine geringe Putzfrequenz, Akku hält nicht so lange.
Dieses Modell hat KEINE ANDRUCKKONTROLLE, es besteht die Gefahr, dass man zu fest andrückt und somit das Zahnfleisch schädigt. Der Preis ist verlockend ... ich empfehle dieses Modell definitiv nicht.

2 - Oral-B 500/ 600 / 700 - hier fängt es an, dass sich alle diese Modelle vom Innenleben (Putzfrequenz) nicht unterscheiden: 20.000 Pulsationen / Minute. Akku hat ausreichende Lebensdauer, dass man das Gerät mit 2 Personen nutzen kann. Andruckkontrolle vorhanden, stoppt aber nur Pulsationen -> hört sich vordergründig gut an, faktisch merkt man es kaum! (Ich finde Andruckkontrolle erst ab 1000-er Serie gut und zielführend.)
Diese Modelle gibt es in quietschbunt und mit unterschiedlichen Bezeichnungen/ Außenformen und Bürsten-Aufsätzen. Es lebe die Vielfalt! ;-)

3 - Oral-B 1000 / 3000 - Die 40.000 Pulsationen, merkt man vom Zahnputzergebnis - im Vergleich zu den 20.000 Pulsationen - nur minimal, dafür hört sich die Zahnbürste etwas ruhiger an und fühlt sich auch ruhiger an! In dB ausgedrückt (ich hab's gemessen!) ist das eher zu vernachlässigen. Bei Modellen mit 40.000 Pulsationen wirkt alles leiser, ruhiger, angenehmer... (kommt schon fast an SONIC heran, vibriert aber nicht so *lustig*)
Wichtiger ist, dass diese Modelle eine VISUELLE ANDRUCKKONTROLLE haben -> blinkt bei zu viel Druck rot auf. DAS halte ich für die EFFEKTIVSTE Möglichkeit, dass man zu festem Druck aufs Zahnfleisch vorbeugt.

4 - Oral-B Triumph 5000/ 5500 - Das Spitzenmodell kann noch etwas MEHR als die 1000-/3000-er, aber bei der Putzleistung kann man nicht mehr erwarten . Der AKKU ist STÄRKER - das merkt man. Es gibt mehr Putz-Modi (Einstellungen) und einen SMART-Guide. (Meiner Erfahrung nach nutze ich höchstens den Polier-Modus. Der Smart-Guide ist mittlerweile nicht mehr in Betrieb, da die Batterien leer waren...) Im Lieferumfang sind hier auch MEHR (unterschiedliche) Bürsten-Aufsätze und ein Reise-Etui (auch das nutze ich nicht, weil viel zu klobig).
Zur Andruckkontrolle: Die ist hier wirklich extra-Klasse.

Folgende Gemeinsamkeiten haben ALLE Modelle:
!! Den 2-Minuten- (ab 500-er Modellen auch einen) Quartals-Timer. Nach etlichen Jahren mit etlichen Modellen halte ich den 2- Minuten-Timer für wichtig. Quartals-Timer ist eher ein *nice-to-have* - meist am Anfang wenn man die Elektrische neu hat achtet man noch drauf..
!! Für alle Modelle kann man EIN Ladegerät verwenden, das ist für alle Oszillierend- Rotierenden universell! D.h. wenn man bereits ein Komplett Modell hat, ist es ausreichend ein weiteres Handteil zu kaufen. Wenn man z.B. ein Oral-B Mundpflege Center hat (mit dem Oxyjet) kann darauf all Oral-B rotierenden Zahnbürsten laden.)

!! Die TRIZONE" und alle *RUNDEN* Aufsteckbürsten passen auf alle ORAL-B elektrischen Zahnbürsten mit oszillierend-rotierender Technologie - im Prinzip muss man nur drauf achten, dass die SONIC-Bürsten NICHT drauf passen (die sind meist länglich - und auch darum halte ich die TriZone für einen Schuss ins Knie, denn hier wurde mehr Verwirrung gestiftet, als Nutzen in Sachen "keep it simple")

*.
*

Welche Aufsteckbürsten? (+ meine subjektiven Erfahrungen)
* Braun Oral-B Sensitive Aufsteckbürsten, 4er-Pack (4 Stk ca. 12)
SENSITIVE - wie der Name schon sagt, für Leute, die seit jeher lieber mit der weichen Bürste putzen. (Ich kann damit nix anfangen.)

* Braun Oral-B Sensitive Aufsteckbürsten, 4er-Pack (4 Stk. ca. 12)
PRECISION CLEAN - Das Standard Modell und am günstigsten (hier ist es im Lieferumfang enthalten!). Empfehlenswert und hat eine Lebensdauer von 1 Monat. Danach sieht die Bürste vielleicht nicht abgenudelt aus, aber wenn man dann eine Neue aufsteckt merkt man sehr schnell, dass die Alte eben nicht mehr viel Putzkraft hatte!

* Braun Oral-B Tiefen-Reinigung Aufsteckbürsten, 4er-Pack (4 Stk. Ca. 16,50)
TIEFEN-REINIGUNG - Nicht die Günstigsten und die Lebensdauer ist auch nur" 1 Monat, wie bei allen anderen. (Ich nutze diese Bürsten bevorzugt.)

* Braun Oral-B Aufsteckbürsten 3D White, 3er-Pack (3 Stk. ca. 13,00€) - Ich nenne diese *Spezial-Polier-Werkzeug* - sie wirkt erst bei einer Elektrischen mit 40.000 Pulsationen ruhig, ansonsten eher wie Bohrhammer(hart!) (-> Ich nutze sie gelegentlich - in Verbindung mit einer trockenen Zahnpasta mit hohem Schleifpartikel-Anteil - und erziele Ergebnisse, die sich anfühlen, wie nach der Experten-Behandlung beim Zahnarzt.)

* Braun Oral-B TriZone Aufsteckbürsten, 4er-Pack (4 Stk. ca. 14)
TriZone - Mit diesen Aufsteckbürsten stehe ich persönlich - siehe oben - auf Kriegsfuß. Für meinen Geschmack gaukelt der P&G Werbetext zu viel vor - denn in echt, putzen sie nicht besser als die runden Köpfe, haben aber - das stört mich am meisten - einen viel zu großen Bürstenkopf, mit dem ich leider nicht gut an Backen- oder Weisheitszähne dran-komme. Das (minimale) Auf-Ab-Schwingen halte ich für hohlen Hokuspokus, der weniger verspricht, als er hält. Noch dazu sind die TriZone Bürstenköpfe Made in China und trotzdem teuer - und nach einem Monat muss man sie wechseln, wie alle anderen auch.

* Braun Oral-B Interspace Aufsteckbürsten, 2er Pack (2 Stk. ca. 9)
INTERSPACE - Wenn man ein verwinkeltes Gebiss oder Lücken hat kann dieses *schmale Bürstenpaket* eine Hilfe sein. (Kann ich empfehlen!)

* Braun Oral-B Ortho Care Essentials Kit Aufsteckbürsten, 3er Pack (3 Stk. ca. 9)
Ortho Care - Für Träger von Zahnspangen oder Brackets. Besonders weiche Bürsten .(Habe ich noch nie genutzt.)

* Zungenreiniger und Zahnstocher ... gibt es auch ... könnte ja sein, dass jemand das benötigt. (Ich nicht. ;)

.

T i p p s:
=======
Zur angegebenen Nutzungsdauer (4 Woche) der Aufsteckbürsten, machen Sie einfach einmal den folgenden Versuch:
Nachdem Sie eine Bürste - egal welches Modell - einen Monat, oder meinetwegen 6 Wochen, regelmäßig genutzt haben, wechseln Sie auf eine andere (NEUE!!!) Bürste: Bei mir fühlt es sich immer an, wie ein himmelweiter Unterschied. Und das geht mir jedes Mal so, vor allem, weil ich die Bürsten meist länger als einen Monat nutze ;-)
-> Bürsten sehen nämlich nach 4 bis 8 Wochen nicht unbedingt schlimm abgenutzt aus - auch wenn da so ein Ausbleich-Mechanismus als Indikator eingearbeitet ist - sie tun noch *gut* ihren Dienst. Ich merke dann aber, dass nach den 2 Minuten Putzen noch mal mindestens 1 Minute weiter geputzt werden muss, um wirklich alles glatt zu bekommen... erst dann wechsle ich eine Bürste. Ich denke also, man *kann* eine Bürste schon mal länger als 4 oder 6 Wochen nutzen, aber man muss dann ebenso die Putzdauer erhöhen um trotzdem noch gute Ergebnisse zu erzielen.

Reinigung der elektrischen Zahnbürste + Akku-Pflege - Tipps:
# Wenn Akku geladen ist, NICHT auf dem Ladegerät abstellen (soll den Akku schonen). Aus Sicht desjenigen, der sein Bad gerne sauber und reinlich hat - ergibt sich, neben eventueller Akku-Schonung, auch noch der Effekt, dass sich dann nicht dieser hässliche Kalk-Ablagerung-Rand am Ladegerät bildet!
# Nach Gebrauch am allerbesten sofort mit dem Handtuch abtrocknen, oder auf ein Frottetuch abstellen. Die Öffnung unten ab und am mit Wattestäbchen reinigen, denn da drin wird's besonders gerne *keimig"* :(
# Wer's KEIMFREII mag: Bürstenköpfe *kann* man ab und an in Redesept-Lösung reinigen (das entkeimt auch!) und auch mit Gebissreinigungs-Tabs funktioniert das wunderbar.

.

In eigener Sache: Sollten Sie meine Bewertung - in ähnlich lautendem Text - bei vielen Oral-B Modellen vorfinden, so kann ich Ihnen nur versichern: Ich bin kein Mitarbeiter von Oral-B und bekomme rein gar nichts dafür (außer, dass ich die Geräte zur Verfügung gestellt bekam über ein Tester-Programm). Sorry, ich habe kein Händchen mich kurz zu fassen, vieles klingt redundant - einiges konnte ich kürzen und einige Kleinigkeiten vermutlich komplett aus dem Fokus verloren. Über Hinweise bin ich dankbar.

Warum 5 Sterne?
Jedes Modell für sich hat seine Vorzüge, bzw. Eigenheiten - und liegt zudem in einer etwas anderen Preis-Klasse. Ich warne in Sachen Funktion gerne in Sachen Andruckkontrolle und lege damit mehr Wert auf die Gesundheit (Zahnfleisch) als --- z.B. auf den Akku. Das kommt auch daher, dass ich bei keinem dieser vielen getesteten Modelle den Akku als zu gering, zu schnell entladen empfunden habe, noch dass bei einem der vielen Probanden der Akku kaputt gegangen wäre. Kurzum: Mit der Akku-Leistung bin ich so lange zufrieden, so lange das Gerät nicht vorzeitig den Geist aufgibt. Und das kam bisher nur (vor fast 5 Jahren) bei einer VITALITY vor, die allerdings 3 Jahre im Einsatz war.

Ich würde einen Bewertungsstern abziehen, wenn ich einen groben Mangel entdecke, oder (wie bei anderen Modellen) die Beschreibung/ Werbung für grob irreführend erachte. Sollte dies vorkommen, ändere/ ergänze ich meine Bewertung.

---
Wenn Ihnen die Rezension gefallen oder geholfen hat, würde ich mich über eine Bewertung sehr freuen. Auf diese Art kann der Rezensent erfahren, ob die Mühe sich gelohnt hat. Dankeschön! ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfektes Einsteigermodell, 14. Oktober 2013
Von 
Nina2401 (Sankt Augustin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Braun Oral-B PRO 600 Precision Clean elektrische Zahnbürste, Modell 2014 (Badartikel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Zahnbürsten von Braun Oral-B sind für mich einfach die besten elektrischen Zahnbürsten. Es gibt sie in verschiedenen Preisklassen und mit verschiedenen Aufsätzen. Als Einsteigermodell ist diese Zahnbürste perfekt geeignet.

Sie benötigt nicht viel Platz im Bad, denn die Ladestation ist nicht viel größer als ein Fünfmarkstück und passt auf jede Ablage im Badezimmer.

Ich komme am besten mit dem runden Bürstenkopf zurecht. Er reinigt meine Zähne sehr gründlich und eine leichte Zahnfleischmassage ist inklusive. Mit der kleinen Bürste kann ich alle Zähne sehr gut erreichen.

Diese Zahnbürste verfügt nur über einen Reinigungsmodus, was für mich völlig ausreichend ist. Ich habe schon Zahnbürsten benutzt, die mit mehreren Reinigungsmodi ausgestattet waren und habe dann doch immer nur einen benutzt.

Natürlich ist auch dieses Modell mit einem Professionaltimer ausgestattet, der sich im 15 Sekunden Takt bemerkbar macht. So werden zu kurze Putzzeiten verhindert, wenn man es mal eilig hat. Genau so sinnvoll ist die Andruckkontrolle, die verhindert, dass ich zu fest drücke und dadurch das Zahnfleisch verletze.

Durch die lange Akku-Laufzeit eignet sich dieses Gerät auch sehr gut als Zweitzahnbürste fürs Büro. Es ist völlig ausreichend, den Akku einmal in der Woche aufzuladen.

Auch mit diesem Gerät bin ich sehr zufrieden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen grundsätzlich zufrieden, 10. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Braun Oral-B PRO 600 Precision Clean elektrische Zahnbürste, Modell 2014 (Badartikel)
Ich hatte vorher die Professional Care 500, die auch mehrere Jahre ihren Dienst getan hat. Leider war der Akku inzwischen aber so schwach, dass ich eine neue Zahnbürste brauchte.
Die Professional Care 600 macht das was sie soll: Zähne putzen. Angenehm aufgefallen ist mir, dass sie nicht so laut ist wie die 500, was aber auch am Altersunterschied liegen kann. Ansonsten hat sich zur 500 die Ladestation etwas verbessert. Man trifft die Aufnahme früh morgens etwas besser durch die angepasste Bauform ;)
Im Grunde ein gutes Produkt. Was mich generell stört ist, dass man den Akku nicht tauschen kann. Meine alte Zahnbürste müsste jetzt nicht im Müll landen, wenn man, wie bei so vielen anderen Geräten, einfach den Akku tauschen könnte. Das hier ist absolut nicht mehr Zeitgemäß! Daher nur 3 Sterne von mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Zahnbürste für den täglichen Gebrauch, Kaufempfehlung, 24. Juni 2014
Von 
Lukas Müller - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Braun Oral-B PRO 600 Precision Clean elektrische Zahnbürste, Modell 2014 (Badartikel)
Ich werde folgende Punkte genauer beschreiben:

1.) Kauf (Wo habe ich das Gerät gekauft? Warum dieses Gerät? Ist es geliefert worden?)
2.) Verpackung (Verpackungsmaterial und Qualität der Verpackung)
3.) Erster Gebrauch (Aufbauen, Laden des Akkus, Erstes Einschalten)
4.) Täglicher Gebrauch (Tägliches Putzen, Putzgefühl)
5.) Zusammenfassung (Gegenüberstellung der positiven und negativen Aspekte der Bürste)

1.) Kauf

Die Zahnbürste von Oral B habe ich bei DM- Drogeriemarkt Österreich gekauft, sie ist nicht geliefert worden.
Ich habe mich für diese Zahnbürste entschieden, weil mir ein Mittelklassegerät reicht. Ich brauche kein Display, keine visuelle Andruckwarnung oder andere Extras. Wenn ich zu fest andrücke, tut das nicht gut und dann ändere ich meinen Putzstil. Ich brauche keine Extras. Das Gerät ist relativ billig bzw preiswert. Ich bin sehr zufrieden.

2.) Verpackung

Ich bin mir nicht sicher ob das jetzt auch noch gleich ist, aber meine Bürste wurde zusammen mit einem Aufstecker, dem Ladegerät und einer Transportbox verpackt. Die Verpackung bestand aus hartem Kunststoff, sie war aber sehr stabil, sodass nichts kaputt ging. Ich bin zufrieden.

3.) Erster Gebrauch

Nach dem Auspacken steckt man die Ladestation an die Steckdose, einen Aufsatz auf die Bürste und lässt diese aufladen. Ich habe mir einen ganzen Tag für die Ladung Zeit genommen und habe die Bürste erst danach in Betrieb genommen. Sie besitzt einen Knopf- zum Ein- und Ausschalten und eine Batteriewarnung, wenn der Akkustand kritisch wird. Die Bürste verfügt über einen Timer. Dieser Timer macht sich bemerkbar, indem er alle 15 Sekunden einen Impuls abgibt. Nach dem ersten Einschalten war die Bürste bereit.

4.) Täglicher Gebrauch

Die Bürste macht all das, was sie verspricht. Das Putzen ist angenehm, ich persönlich finde ganz neue und frisch ausgepackte Aufstecker nicht so angenehm. Sie sind sehr hart. Man muss beim Zahnfleisch aufpassen, sonst finde ich es angenehm. Der Akku hält bei mir locker 10 Tage bei 2 Mal 2 Minuten Putzzeit pro Tag.

5.) Zusammenfassung

Positives:

+ schaut gut aus
+ nimmt wenig Platz weg
+ verbraucht wenig Strom
+ Akkustandwarnung inkludiert
+ relativ günstig
+ rutschfester Gummi außen
+ liegt gut in der Hand
+ angenehmes Putzen
+ Timerfunktion aktiviert
+ Akku hält lange
+ Wasserdicht
+ leicht zu reinigen

Negatives:

- Neue Aufstecker schmerzen leicht
- Aufstecker sind sehr teuer
- relativ lauter Antrieb

Ich kann dieses Gerät trotzdem jedem empfehlen!

Wenn ich Ihnen anhand meiner Rezension weiterhelfen konnte, würde ich mich sehr über eine positive Rückmeldung in Form eines Likes freuen! Dazu einfach meine Rezension als "HILFREICH" markieren.

Sollten Fragen auftauchen, können Sie mich jederzeit kontaktieren oder die Frage zu den Kommentaren hinzufügen. Ich gebe Ihnen so schnell, wie möglich eine Antwort.

Sollte ich Probleme erkennen, welche diesen Artikel betreffen, werde ich so schnell wie möglich einen Nachtrag verfassen!

Vielen Dank!

L.M.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


47 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Perfekte Zahnreinigung mit allerdings unverschämt teuren Aufsteckbürsten, 18. August 2013
Von 
M. Fuchs - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Braun Oral-B PRO 600 Precision Clean elektrische Zahnbürste, Modell 2014 (Badartikel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Braun Oral-B Zahnbürsten begleiten mich seit Anbeginn der Marke. Da meine bisherige Professional Care Triumph 5000 (noch ohne Smart Guide) auch in die Jahre gekommen ist und der Akku langsam schlapp macht, habe ich die Professional Care 600 ausprobiert.
Ich war sehr überrascht. In wenigen Jahren wurde die Leistung der Zahnbürsten von Braun erheblich gesteigert. Die Professional Care 600 reinigt meine Zähne weitaus besser als mein altes Modell. Die Putzbewegungen sind wesentlich schneller. Außerdem ist die Andruckkontrolle, die beim zu festen Druck auf Zähne und Zahnfleisch die Vibration abschaltet, perfekt. Damit merkt man sofort, wenn mal zuviel Druck beim putzen ausübt. Die Zahnbürste fasst sich sehr angenehm an, da das Gehäuse schlank und griffig ist. An meiner alten Professional Care Triumph 5000 ist das Gehäuse eher globig und schwer, da u.a. noch das LC-Display eingebaut ist. Allerdings habe ich mich inzwischen schon oft gefragt, wozu ich das Display überhaupt brauche. Lediglich der Ladezustand interessiert mich, aber extra dafür ein Display, ist schon sehr fragwürdig. Da würden es ein paar LEDs als Statusanzeige auch tun, die nach dem putzen für ein paar Sekunden den Ladezustand anzeigen. 99 % der Displayanzeige ist also sinnlos!
Folglich bin ich mit der Professional Care 600 vollauf zufrieden und kann die Zahnbürste jedem empfehlen.
Zwei Punkte Abzug gibt es dafür, dass Braun nach vielen Jahren immer noch unverschämte Preise für die Aufsteckbürsten kassiert. Bei wenigen Cent Herstellkosten sind Preise von durchschnittlich 5 EUR pro Stück einfach eine Frechheit. Für Hygieneartikel der täglichen Körperpflege darf so etwas einfach nicht sein! Das wäre vergleichbar einem Seifenpreis von 10 EUR pro Stück.
In diesem Zusammenhang muss auch erwähnt werden, dass Braun lediglich 1 Aufsteckbürste bei der Professional Care 600 mit liefert. Auch ein Armutszeugnis!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Des Kaisers neue Kleider, 13. August 2014
Von 
Dr. Paul Versaeg "filmfan" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Braun Oral-B PRO 600 Precision Clean elektrische Zahnbürste, Modell 2014 (Badartikel)
Hallo, liebe Mundpfleger!

Nun also wieder ein neuer Aufguß der schon hinlänglich bekannten Oral-B Serie. Die von mir zur Braun Oral-B Professional Care 500 elektrische Zahnbürste gemachten Angaben sind weiterhin zutreffend, hier also nun eher eine "Management Summary":

Ein regelmäßiges Ärgernis ist bei allen Akkumodellen der fest eingebaute und nicht ohne detailliertes Wissen zerstörungsfrei auswechselbare NiMH-Akku, der bei täglicher Benutzung im zahnärztlich empfohlenen Umfang (2-3x, jeweils 2-5 Minuten) schon nach etwa 2 Jahren deutliche Kapazitätsdefizite zeigt. Dabei handelt es sich NICHT um robuste LSD-Zellen mit Lötfahnen (wie z. B. die Sanyo Eneloop) sondern eine NiMH-Sonderbauform der Größe "4/5AA", die gegenüber alten Modellen (4/5A) nochmals und sinnloserweise in der Baugröße (und Kapazität) verringert wurde.

Für den Auslandsreisenden ist das Basismodell ebenfalls nicht verwendbar, da dessen induktive Ladestation auf 220-230V fixiert ist und nachweislich bei 110V nicht funktioniert. Eine Braun Oral-B Reiseladestation Mini Typ 4729 (bzw. Google-Suche nach "67040052" & "oral-b") ist auf folgende Handstücke festgelegt: 3718, 3719, 3728, 4715, 4717, 4729, 4733, 4736 D 15/17/18/19er Serie D10511 OC 18er Serie S 18er Serie (Sonic Complete).

Eine konstruktiv wirklich leicht vermeidbare Unzulänglichkeit beginnt erst bei längerem Gebrauch und etlichen verschlissenen Putzköpfen wirklich zu nerven: Die Zahnbürst sifft. Das Problem ist der Putzkopf, der auf halber Strecke ein kleines Löchlein mit Blick auf eine Edelstahlfeder und ein Schwingungsgewicht aufweist und die fehlende Dichtung zwischen der Antriebsschaufel und dem Stutzen des Putzkopfs (dort, wo man die lustigen Farbringe anbringen kann): Dort tropft Putzflüssigkeit heraus und rinnt am Handgerät herab. Also besser über dem Waschbecken putzen!

Laden/Selbstentladung: Neuere Modelle der Oral-B-Serie (diejenigen die mit der Ladezustands-LED blinken können, die eine blaue oder gelbe statt grüne LED haben) erzeugen ein deutlich vernehmbares "Tickern" im Ruhezustand (d. h. ausgeschaltet und nicht auf dem Ladeteil). Aus naheliegenden Gründen muß man unterstellen, daß dort, wo Geräusche entstehen auch (unnötigerweise) Strom fließt. Strom, der den eingebauten Akku kontinuierlich entlädt und zusätzliche Ladezyklen aufzwingt. "Der Spannungswandler", sagt Braun/Oral-B. "Unfug!", sage ich.

Bei der doch recht länglichen Ladezeit (ich zitiere aus der Oral-B 500 BDA: "[...] Ein kompletter Ladevorgang dauert mindestens 18 Stunden und ermöglicht Ihnen eine Nutzung von bis zu einer Woche bei täglichem Putzen (zweimal pro Tag für 2 Minuten) [...]") muß unterstellt werden, daß eine ungeregelte Konstantstromladung erfolgt, die Zeit vergeudet und den Akku unnötig streßt. Und: "Bis zu einer Woche" bei 2x2Minuten! Einerseits wieder weiche Werbeaussagen zu praktisch nicht erreichbaren Idealwerten, andererseits: Schon mal zwei Minuten die Zähne geputzt (30 Sekunden je Quadrant!) und dabei ein sauberes Ergebnis erzielt?

Die Übersetzung lautet: Bei normaler Nutzung alle drei Tage für 24h an den Lader. IM NEUZUSTAND!

Verschleiß: Die (originalen) Putzköpfe halten bei bestimmungsgemäßer Anwendung relativ lang - ich benutze meist die Braun Oral-B Precision Clean Aufsteckbürsten, 8er Pack +2, die im Stückpreis am günstigsten ausfallen - und liefern ein ordentliches Putzergebnis. Guter Rat: Die kostengünstigen Nachbauten sind enttäuschend und taugen allesamt nichts. Zum Handgerät: Der Antrieb (DC-Motor mit Metallzahnrädchen, Nylon- oder Delringetriebe, Metallexzenter, Metallschaufel) hält erwiesenermaßen mindestens einen fünfmaligen Akkutausch durch, und wird nach einiger Zeit etwas laut - was dem Putzergebnis keinen Abbruch tut und mit etwas zähem Silikonfett wieder gebändigt werden kann. Irgendwann werden - nach über einem Jahrzehnt - die Gummidichtungen spröde und rissig, die Weichzonen beginnen zu kleben. Wer dann nicht neu investieren kann oder will, wird sich aus Einzelteilen möglicherweise einen "Frankenstein" bauen, die Hardware ist seit anno dunnemal kompatibel.

Mein zwei-Sterne-Fazit: Es gibt derzeit definitiv keine Zahnbürste die besser putzt, insbesondere in Problemzonen. Jeder, der den Umstieg von einer manuellen Zahnbürste wagte, hat mir das bestätigt. Wer allerdings nicht der Wegwerfgesellschaft (teure Bürstenköpfe aus Kunststoff und nicht auswechselbare Akkus im Handteil) angehören will, sollte sich den Kauf gründlich überlegen. Außerdem kommt man nicht umhin, auf mehrtägigen Auslandsaufenthalten außerhalb von 230V-Ländern weiterhin manuellen Zahnbürsten den Vorzug zu geben oder in einen Lader zu investieren, der den Anschaffungspreis annähernd verdoppelt.

Um nicht ein Opfer von "Planned Obsolescence" zu werden (diese Taktik werfe ich Braun/Oral-B durchaus vor, die aggressiv mit B-Promis im Fernsehen wirbt, nutzlose Gimmicks wie eine nur unzureichend funktionierende "Andruckkontrolle", LCD-Display oder Fantastillionen an 3D-Schwingungen hineinbastelt, aber seit Jahrzehnten auf der alten Wegwerftechnik beharrt), hier eine kurze Anleitung, nach der jeder halbwegs handwerklich begabte Schrauber mit etwas Löterfahrung für wenig Geld und innerhalb einer knappen Stunde jeder schlappen Bürste wieder zu neuer Kraft verhelfen kann.

Die Langfassung bitte meiner Rezension zur Braun Oral-B Professional Care 500 elektrische Zahnbürste entnehmen.

Werkzeuge: Schwächelndes Handgerät, Ladestation mit Nocke, Ersatzakku (4/5AA) mit Fahnen oder angelöteten Drähtchen, Feinlötkolben, Lötzinn, Entlötsaugpumpe oder -litze, Pinzette, kleiner Schraubendreher, Geduld.

1. Handgerät reinigen, insbesondere im Bereich der blauen Dichtfugen.
2. Chromring am Kopf zur Antriebsschaufel hin abhebeln.
3. Die Vertiefung für die Ladenocke mit dem "Recyclingtool" unter kontinuierlichem Druck im Gegenuhrzeigersinn(!) um etwa 90° drehen. VORSICHT: Federbelastung in Längsrichtung!
4. Den Bajonettverschluß langsam(!) freigeben, dabei Achtung auf die Kupferlackdrähtchen. Das Innenleben durch Druck auf die Spitze aus der Plastikumhüllung schieben.
5. On-/Off-Metallbügel an den Drehpunkten aushängen.
6. Anschlüsse für den Motor mit Entlötsaugpumpe/Entlötlitze oder Pinzette und Geduld an der Platine ablöten.
7. Akkuhalter mit Elektronikplatine vom Motor trennen, dafür die seitlichen Rastnasen eindrücken.
8. Vorsichtig die Kupferlackdrähte aus dem Drahthalter aushaken.
9. Akkufahnen auslöten/lösen und den Akku z. B. mit einem Schraubendreher zur Fußseite des Halters durchschieben.
10. Lötfahnen des neuen Akkus (4/5AA) passend machen oder Drähtchen anlöten.
11. Akku wieder einlöten, dabei Polung beachten.
12. Getriebeteile mit Silikonfett einfetten, die Schritte 5.-7. umgekehrt durchführen.
13. Optional: Zum Test die Vertiefung am Gerätefuß in die Ladenocke des Laders einsetzen, LED muß aufleuchten. Die Bürste starten.
14. Schritte 2.-4. in umgekehrter Reihenfolge ausführen.

Fertig. Danke, Oral-B für diese simple Prozedur!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Zahnbürste schlechter Akku und teure Ersatzbürsten., 20. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Braun Oral-B PRO 600 Precision Clean elektrische Zahnbürste, Modell 2014 (Badartikel)
Die Übersschrift sagt eigentlich schon alles was man wissen muss. Einige werden sich vielleicht fragen wieso die Wertung mit zwei Sternen so hart ausfällt. Die liegt einfach darin begründet das ich eigentlich schon immer diese Zahnbürste benutze und die Halbwertszeit dieser Elektrozahnbürste immer kürzer wird. Beziehungsweise ich den Akku einfach nicht mehr für Zeitgemäß halte und ich Braun unterstelle, dass sie extra nicht z.B. einen LiPo Akku verbauen. Desweiteren dauert es sehr lange bis die Zahnbürste vollatändig geladen ist. Der überarbeitetet Motor ist etwas kräftiger als der alte und wer handwerklich geschickt ist kann auch den Akku wechseln wenn er defekt ist.

+ Anchaffungspreis ok
+ Solides Reinigungsergebniss

- Akku
- Ladezeit
- Preis Ersatzbürsten
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schwachpunkt ist der Akku!, 4. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Braun Oral-B PRO 600 Precision Clean elektrische Zahnbürste, Modell 2014 (Badartikel)
Ich hatte zwei Vorgängermodelle. Bei beiden machte der Akku nach ca.3-3,5 Jahren schlapp.
Des Weiteren zeigte mein Strom-Meßgerät einen Verbrauch des integrierten Netzteils von vier Watt an (rund 10,-E im Jahr).
Es gibt allerdings die Möglichkeit den Akku zu wechseln oder wechseln zu lassen.

Anleitung für Bastler und Austauschservice siehe Webseite: Akkutauschen.de
Videos bei Youtube: Bei Suche "Replacing the battery in a Braun Electric Toothbrush" eingeben (einfach Text kopieren/einfügen)
-------------------------------------------------------------------------
Wer bereits AA-Akkus besitzt und/oder empfindliches Zahnfleisch hat und über die Jahre Geld sparen möchte, dem empfehle ich weiterzulesen.

Ich bin nun auf eine Batterie betriebene Braun gewechselt: "Braun Oral-B Advance Power Elektrische Zahnbürste "
Die Putzdynamik liegt etwa auf dem Niveau der Professional Care mit altersschwachem Akku.
Das Putzergebnis ist allerdings nicht schlechter als das der Care mit neuwertigem Akku bei 8800 Rotationen und 20.000 Pulsen.
Das Gerät ist für empfindliches Zahnfleisch empfehlenswerter, da die Pulsierungen (Vor- und Zurückbewegung)fehlen.Vor allem bei einem neuem Bürstenkopf
hatte ich gelegentlich leichtes Zahnfleischbluten. Ich empfinde das Putzen nun als angenehmer/schonender.
Das Gerät arbeitet etwas lauter als eine Care mit 8800 Rotationen und 20.000 Pulsen.
Es hat keinen störenden Timer. Ich weiß selber, wann ich fertig bin.

Für den Akkubetrieb empfehle ich eneloop 1900er und nicht die XXer (Recherche im Internet nach Erfahrungsberichten und P/L-Verhältnis).
Die eneloop halten aufgrund ihres geringen Innenwiderstands die Spannung lange aufrecht und haben zudem eine ausgesprochen
geringe Selbstentladung. Die eneloops werden immer nur mit rund 75% Ladezustand vertrieben, also vor Gebrauch aufladen.

Wer allerdings das Gefühl einer vor Kraft strotzenden Bürste braucht, die im Mund richtig ackert, greift besser zu einer akku-betriebenen Care. Über die Jahre sind das allerdings ordentliche Folgekosten (s.oben).

Upd: Die mitgelieferten Batterien hielten 26 Tage durch, dann fehlte merklich die Kraft.
Test der eneloops mit ca.75% Ladung (frisch aus der Box)am 01.07.14 gestartet...am 24.07.14 ließ die Kraft merklich, wenn auch nur langsam nach.
Ein Wechsel ist aber noch nicht zwingend.
Upd.: Aufgeladene eneloops hielten vom 25.08. bis 03.09.14 durch, also 41 Tage. Sie waren noch nicht gänzlich am Ende.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gutes Einsteigermodell ins elektrische Putzen, 7. Oktober 2013
Von 
Hörbuchfan - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Braun Oral-B PRO 600 Precision Clean elektrische Zahnbürste, Modell 2014 (Badartikel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Von berufswegen kenne ich mich ein wenig aus mit dem Zähneputzen. Daher freue ich mich, etwas zum Thema elektrische Zahnbürste sagen zu dürfen:

Allgemein gilt:
Die beste Zahnbürste ist die, die man gerne benutzt! Die beste und teuerste elektrische Zahnbürste hilft nichts gegen Karies und Co wenn man sie falsch oder nicht benutzt! Da Zähneputzen ein motorisch hochkomplexer Vorgang ist plädiere ich für den Einsatz von elektrischen Zahnbürsten, denn sie erzielen tatsächlich bei gleichem Aufwand bessere Reinigungsergebnisse als die Handzahnbürste.

Warum sollte ich mich also für die Professional Care 600 entscheiden?
Preis-Leistung ist das Zauberwort!
Die Professional Care 600 kann man als Basis-Modell betrachten, reduziert auf das Wesentliche.
Der Griff liegt ergonomisch in der Hand und hat ein angenehmes Gewicht.
Der Schalter lässt sich leicht bedienen und ist so angebracht, dass man nicht versehentlich beim Putzen drauf kommen kann.
Die Drucksensorik (gegen zu festes Aufdrücken) funktioniert gut!
Ein 4x30sec Timer ist eingebaut, was immer hilfreich ist, denn beim Putzen wird schnell unterschätzt, wie lang 2min wirklich sind!
Was mir aber besonders gut gefällt ist, dass man sämtliche Bürstenaufsätze von OralB für die Professional Care 600 nutzen kann! Nicht jeder mag die kleinen runden Köpfe (persönlich bin ich ein großer Fan kleiner Bürstenköpfe, wegen der besseren Reinigungswirkung bei korrekter Anwendung), und so kann man selbst entscheiden und ausprobieren, womit man zurecht kommt.
Auch ein Plus, die Ersatzköpfe sind durchaus erschwinglich!

Fazit: Preis-Leistung ist Top, denn die Professional Care 600 ist mit allem Notwendigen ausgestattet und verzichtet auf überflüssigen Schnickschnack!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eigentlich gut, 29. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Braun Oral-B PRO 600 Precision Clean elektrische Zahnbürste, Modell 2014 (Badartikel)
Ich habe die Zahnbürste bestellt, weil ich aus dem elterlichen Bad ausziehe und daher eine eigene brauch. Vorher habe ich das 1000er Modell mitverwendet. Ich habe nach einem Modell gesucht, bei dem ich ähnliche Austattung habe wie bei dem großen Bruder, aber ganz so viel Geld wollte ich nicht auf den Tisch legen. Positiv ist als erstes mal der Preis und im Vergleich, fällt der geringere Preis nicht auf im Vergleich zum 1000er Modell. Was mir direkt aufgefallen ist, ist dass die Zahnbürste wesentlich lauter ist, als die 1000er. Das ist aber auch schon das einzige was mir negativ aufgefallen ist. Wer viel Wert auf die Aufdruckkontrolle legt, sollte sich für ein Modell wie die 1000 entscheiden, denn das stoppen der Rotation merkt man kaum bis garnicht.
Ansonsten eine klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 230 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen