Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Yeah, die Quireboys sind wieder zurück!, 8. Juli 2013
Von 
Asphaltwolf (4942 Meilen bis Graceland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beautiful Curse (Audio CD)
Und das - also zumindest was mich betrifft - nicht nur zum richtigen Zeitpunkt, sondern auch mit einem exzellenten Rock N'Roll-Album. Nach den beiden sehr guten Alben "Well Oiled" und "Homewreckers And Heartbreakers" hatte ich die Band leider etwas aus den Augen verloren, was sich mit der Veröffentlichung von "Beautiful Curse" glücklicherweise wieder geändert hat. Der Musik und den Alben von Quireboys gelingt es immer wieder, meine Laune sofort zu heben. Hiervon nimmt sich "Beautiful Curse" keineswegs aus, sondern kann mit alter Frische sogar noch einen draufsetzen.

Waren bei der Reunion vor mehr als einer Dekade wenigstens noch 3/5 der Originalbesetzung mit dabei, sind von dieser bei "Beautiful Curse" nur noch Sänger Spike und Gitarrist Guy Griffin übriggeblieben. Dem Sound und den Songs tut dies jedoch keinen Abbruch. Es ist handgemachte, unprätentiöse, aber feine Rockmusik althergebrachter britischer Prägung. Musikalisch halten sich die Quireboys immer noch zwischen Rolling Stones, Faces, und auch Mott The Hoople auf. Ich meine, dieses Mal aber auch ein paar Reminiszenzen an eine Band wie Grand Funk Railroad wahrnehmen zu können. Im Speziellen mache ich das daran fest, dass manches Mal anstelle des für Quireboys typischen Honky-Tonk-Pianos der Klang eines Organs oder eines Clavinets zu hören ist, der dezent durch einen warmen, bluesigen Gesamtsound dringt. Beide Instrumente fügen sich, genau wie das Piano, gut in die von R&B geprägten Lieder ein.

Das Album setzt sich überwiegend aus rock n'rolligen Bluesrock-Stücken zusammen, von denen mir am Besten der Opener "Too Much Of A Good Thing" ("Honky Tonk Woman" lässt grüßen), das fette "Chain Smokin'", und "Homewreckers & Heartbreakers", ein lässiger und toller Bluesrocker mit schneidigen Riffs, gefallen. "For Crying Out Loud" ist dagegen ein etwas schnellerer, von Piano getriebener, Rock N'Roller, der meines Erachtens auch gut auf "A Bit Of What You Fancy" stehen könnte. Das swingende "Diamonds And Dirty Stones" überrascht mit einem Off-Beat, und "I Died Laughing" ist ein entspannter Rocker mit einem geringen Reggae-Flair. Musik ist immer noch Trumpf bei den Quireboys. Die Gitarren schütteln sich die lässigen Riffs und Licks ganz locker aus dem Ärmel, aber es wird nicht nur gerockt, sondern z.B. mit dem etwas verschlafenen "Talk Of The Town", oder dem ruhigen "Don't Fight" It auch etwas ruhiger und balladesker angegangen.

Der Sound ist auch weiterhin annährend so pur und unverfälscht wie der von AC/DC, dieses Mal allerdings weitaus rustikaler. Nicht nur das Songwriting, sondern auch der naturbelassene Sound erwecken den Anschein, als ob die Musik der Quireboys geradewegs aus den 1970igern in das Jahr 2013 gebeamt wurde. Sie klingt frisch, kräftig und unverbraucht, aber auch ein wenig angestaubt. Wie eine wertvolle Antiquität, die in einem Dachstuhl Staub angesetzt hat, und nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Die Produktion von Chris Tsangarides (Judas Priest, Thin Lizzy) unterstreicht meines Erachtens das Beste der Band und gefällt mir wirklich ausgesprochen gut. So darf Rockmusik auch im 21. Jahrhundert klingen. Nein, ich korrigiere mich: so sollte Rockmusik einfach auch heutzutage klingen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Quireboys = R'n'R, 30. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beautiful Curse (Audio CD)
"We are the Quireboys and this is Rock'n'Roll!"

So starten die Quireboys ihre Konzerte. Und genau das ist ihre Maxime.
Wer hier Feinheiten erwartet ist fehl am Platz. Handmade Music mit viel (Slide-)Gitarre einem genialen Honky Tonk-Piano und der Whiskey&Cigarette-Stimme von Spike - nicht umsonst heißt ein Song Chain Smokin'!

Macht alles mächtig Spass, einzig die absoluten Über-Kracher fehlen.
Es gibt keinen Song der sich wie "7 o'Clock" oder "Hey You" ins Ohr fräst und dort zwanzig Jahre hängenbleibt.
Soll nicht heißen die Songs sind schlecht - im Gegenteil! - aber ein Album wie ihr "A Bit of..." hat eine Band nur einmal.

Fazit gute vier Sterne!

Und vielleicht kommen sie auch mal nach live Wien?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...alles wie immer..., 4. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beautiful Curse (Audio CD)
Seit der ersten Platte a bit of what you fancy bin ich Fan der Quireboys und habe lange darauf warten müssen, bis es endlich wieder ein neues Album gibt. Nun ist es da und es ist Quireboys pur,ein Rock'n Roll Album wie es nicht besser sein kann.Auch knapp 24 Jahre nach ihrem Debut klingt alles noch wie früher. Anspieltips sind die vorab veröffentlichte Single Too much of a good thing ,die Ballade Mother Mary und der Ohrwurm Beautiful Curse.
Ich kann dieses Album jedem weiter empfehlen der auf gepflegten Rock'n Roll und Hard Rock steht. Man sollte die Jungs auch unbedingt mal live gesehen haben, das ist besser als jedes Album...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lang ersehnt und richtig gut, 28. Juni 2013
Von 
Dirk (Troisdorf, Rhein-Sieg Kreis) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beautiful Curse (Audio CD)
Endlich ist das neue Quireboys Album am Start. Neben "Homewreckers & Heartbreakers" und dem Erstlingswerk "A bit of what you fancy" sicherlich die beste Scheibe der Engländer.
Wer die "Faces" liebte und die "Rolling Stones" mag wird in meinen Augen auch die Quireboys gerne hören. Rock in ursprünglichster Form, mit coolen Gitarren, kratziger Stimme von Spike und dem typischen Barpiano im Hintergrund.
Wenn Spike seine Balladen ins Mikro krächzt ist es authentisch und emotional. Aber auch die Songs zum abrocken sind absolute Anspieltipps wie z.b. For Crying Out Loud

Ich könnte jetzt jeden Song als Anspieltipp nennen, aber die Ballade "Don`t fight it" und die Songs "Homewreckers & Heratbreakers" sowie "Diamonds And Dirty Stones" haben es mir ganz besonders angetan.

Für Sleazerock-Fans und Freunde guter Rockmusik ein must-have-Album
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen top, wie immer !, 24. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Beautiful Curse (MP3-Download)
Genau wie seit Jahren, perfekte Musik, schön entspannend. Tolle Stimme !
Ich mag die Band seit Jahrzehnten...

und schön mal wieder was Neues zu hören, da habe ich lange drauf gewartet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Beautiful Curse
Beautiful Curse von The Quireboys
MP3-Album kaufenEUR 7,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen