Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Futuristisch - fatal - frostig - Bruno und Lily
Mir fällt es ein wenig schwerer als sonst ein Buch aus der McCloud und Freunde - Reihe von Shannon McKenna zu besprechen. Ich liebe ihre Serie sehr, sie ist eigentlich auch die einzige Kriminalliteratur, auf die ich mich wirklich stürze, eben weil sie es schafft spannende Handlungen mit heißen Liebesgeschichten perfekt zu verweben. Doch die "Flammen der...
Vor 5 Monaten von Lavendel knows best. veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Luft ist raus...
das Gefühl hatte ich zumindest nachdem ich das Buch beendet hatte. Ich fand den letzten Teil schon nicht mehr so prickelnd, aber der hier hat mich ziemlich enttäuscht. Was soll diese ganze Gehirnwäsche- Supersoldaten Geschichte? Wieso muss auf einmal soviel Übernatürliches dabei sein? Am Anfang war es eine sexy Crime- Serie, jetzt ist es Suspence,...
Vor 4 Tagen von Amazon Customer veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Futuristisch - fatal - frostig - Bruno und Lily, 17. Januar 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Flammen der Rache (Taschenbuch)
Mir fällt es ein wenig schwerer als sonst ein Buch aus der McCloud und Freunde - Reihe von Shannon McKenna zu besprechen. Ich liebe ihre Serie sehr, sie ist eigentlich auch die einzige Kriminalliteratur, auf die ich mich wirklich stürze, eben weil sie es schafft spannende Handlungen mit heißen Liebesgeschichten perfekt zu verweben. Doch die "Flammen der Rache" brannten nicht allzu hell, wie bei den Vorgängern...

Bruno Ranieri fühlt sich allein gelassen seit sein Zieh-/Adoptiv-/was-auch-immer-Bruder Kev zusammen mit seiner Zukünftigen auf Weltreise ging und Tante Rosa Anschluss beim McCloud-Clan fand. Völlig überfordert schmeißt er eine Nachrichtschicht nach der nächsten im Familiendiner, als ein Lichtblick in Form einer Femme Fatale das Diner betritt und Bruno beginnt nur noch mit dem kleinen Ranieri denken zu wollen.
Lily Parr hat kein leichtes Los gezogen, ihr Vater verbringt sein Dasein in einer psychiatrischen Anstalt, da sein Drang zu sterben jedem Funken Leben in ihm den Kampf ansagte. Die horrenden Rechnungen für diese Einrichtung bestreitet sie mit dem schreiben von Studien- und Doktorarbeiten für leistungsschwache Akademiker, die es sich leisten können. Während eines unleidlichen Besuches in der Psychiatrie gibt ihr Vater kryptisches Zeug von sich, Lily wird der Klinik verwiesen, ihr Vater stirbt unter mysteriösen Umständen und Lily findet sich auf der Flucht vor brandgefährlichen Killern wieder.

Soviel zu den ersten 50 Seiten des Buches, da es ganze 700 umfasst, habe ich nicht zu viel verraten. Gewohnt rasant und spektakulär beginnt die mittlerweile achte Geschichte der Saga. Für Lily und Bruno ist es natürlich auch vor dem ersten gewechselten Wort klar, ich muss in sein/ihr Bett. Was danach abläuft schien für Shannon McKennas Protagonisten schon vorgeschrieben zu sein: ein heißer, schweißtreibender Marathon der Leidenschaften.
Doch halt, wer sich zu früh darauf freute, dürfte unter Umständen enttäuscht werden. Ich hatte das Gefühl, dass während des Schreibens eine Lektorin hinter der Autorin stand und kopfschüttelnd meinte: "Shannon, muss denn der ganze Sex immer sein?"
Nun ja, vielleicht nicht unbedingt, aber er darf schon expliziter, leidenschaftlicher und ausdauernder sein, als es hier der Fall war. Wenn ich von der Autorin nicht "kapitelweise Bettsport" gewohnt gewesen wäre, mir wäre es nicht aufgefallen, aber zwischen Lily und Bruno empfand ich die Chemie eher als "achja wir müssen mal wieder ran, um das Mindestmaß zu erfüllen."
Die beiden konnten mich auch emotional nicht so sehr abholen wie die meisten ihrer Vorgänger und blieben eher etwas unterkühlt zueinander. Natürlich schleppen auch beide eine gehörige Hypothek mit sich herum, doch im Vergleich zu den anderen Protagonisten erscheint sie mehr als harmlos.
Bruno büßte für mich so einiges an Charme und Humor aus dem Vorgängerband ein. Mit Lily wurde ich leider auch nicht allzu sehr warm, ihre Stimmungsschwankungen sind nichts für ausgeglichene Leser!

Nach dem mich die Liebesgeschichte nicht so sehr bei Laune halten konnte, war ich dafür umso mehr von der Thrillerhandlung beeindruckt. Shannon McKenna schafft es immer wieder futuristische Szenarien in der Gegenwart anzusiedeln, von denen ich mich beängstigt fragen muss, ist das wirklich möglich?
So führt in diesem Teil das fabelhaft böse Genie, King, die Regie über eine Armee von Killern, die er selbst heranzüchtete, ihre Gehirne so manipulierte, dass nur, die für ihn erstrebenswerten, brutalen Eigenschaften hervortreten. Emotionen sind verpönt. Die Autorin erschuf hier ein Bild von programmierten Menschen, welches wirklich beängstigend und zeitgleich genial ist. Die Verbindung zu Brunos Mutter und seiner restlichen, entfernten Mafiafamilie ist gut erarbeitet und spannend zu verfolgen.

Ein weiterer Pluspunkt waren für mich mal wieder die Aufeinandertreffen der gesamten Brüder und deren Freunde, Tante Rosa passt perfekt hinein, verhätschelt die Kinder und nervt sämtliche Erwachsene mit ihren Nachwuchserwartungen. Das war amüsant zu lesen. Auch die kleine Rachel ist aus sich herausgekommen und darf in Kürze ein Geschwisterchen erwarten. Was einigen an Familienzusammenführung im vergangenen Band zu kurz kam, wird hier noch einmal aufgearbeitet, denn zwischen den McClouds, Kev und Bruno herrschen Spannungen und Eifersüchtelein.

Ich hoffe, dass mich der mürrische Alex wieder mehr in seinen Bann ziehen kann, wenn er und Lilys Freundin, Nina, im nächsten Band zusammen finden werden.

Abschließend muss ich sagen, dass die Liebesgeschichte aus "Flammen der Rache" eine der schwächeren dieser Reihe ist. Dafür konnte die Autorin mich mit ihrem futuristischen Thrillerplot überzeugen. Fans der Reihe kommen aber auch hier nicht an dem temperamentvollen Italiener mit Mafiawurzeln und seiner noch viel temperamentvolleren Studienarbeitsfälscherin vorbei. Also viel Spaß beim Lesen!

Reihenfolge der McCloud Serie:
1.Die Nacht hat viele Augen (Seth MacKey + Raine Cameron)
2.In den Schatten lauert der Tod (Connor McCloud + Erin Riggs)
3.Blick in den Abgrund (Davy McCloud + Margot Vetter)
4.Sünden der Vergangenheit (Sean McCloud + Olivia Endicott)
5.Spiel ohne Regeln ( Nick Ward + Becca Cantrell)
6.Stunde der Vergeltung (Val Janos + Tamara Steele)
7.Die Macht der Angst (Kev Larsen + Edie Parrish)
8.Flammen der Rache (Bruno Ranieri + Lily Parr)Januar 2014
9.An der Schwelle des Todes (Nina Christie + Alex Aaro)Juli 2014
10.Fatal Strike (Miles + Lara Kirk) September 2013
11. Momentan schreibt die Autorin an Svetis und Sams Geschichte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Also ich fand ihn ..., 28. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Flammen der Rache (Taschenbuch)
... großartig :-)

Nachdem ich vom letzten Roman, der von Kev handelte, nicht zu einhundert Prozent überzeugt war, hatte ich diesen erst mal auf den 'next to read' Stapel gelegt. Nochmal so ein siebenhundert Seiten langes Psychodrama... darauf hatte ich lange keine Lust. Doch irgendwann kommt der Moment, da muss es genau dieses Buch sein, man hat bock drauf, es zu lesen und wie gut ist es dann, wenn es schon zu Hause ist :-)

Der Inhalt wurde von der führenden Rezension (Grüße an Lavendel knows best) schon so gut beschrieben, dass ich ihn dem Leser erspare.
Hinzufügen muss ich allerdings, das man sich einen Großteil des Spaßes nimmt, wenn man dieses Buch als 'stand alone' liest. In Verbindung mit den Vorgängerromanen kommt der fun-factor, den die Brüder samt Ehefrauen und Freunde versprühen, erst richtig zur Geltung!

Meine Meinung:
Ich bin verliebt! In alle McClouds, und nun auch noch in Bruno.... wobei... in Bruno noch ein wenig mehr...
Seine Unperfektheit macht ihn zu dem Helden, der in diesem Buch wirklich über sich hinausgewachsen ist. Mit seinen Tränen, den Emotionen und der Eifersucht, die er gegenüber Kevs Brüder an den Tag legt... einfach nur toll.
Im Gegensatz zu den allseits gerüsteten McClouds ist er herrlich normal. Mit zwei Jobs, einer durchgeknallten Tante und seinen nächtlichen Albträumen ist er einfach authentisch. Und in dieser chaotischen Zeit rennt ihm dann auch noch eine ziemlich irre Tussi die Bar ein, in der er nebenher arbeitet.
Lily hat mir super gefallen.Tough und zickig lässt sie sich nicht unterbuttern, sorgt für sich selbst, denkt eigenständig und ist fähig, sich gegen die Alpha-Männchen zu behaupten, kommt aber trotzdem symphatisch rüber - Sehr gut.
Die Dialoge zwischen den beiden sind spritzig und keinesfalls langweilig, Bruno hat des öfteren ein leuchtendes Fragezeichen über der Stirn und das macht richtig Laune :-)

Absolutes Highlight sind allerdings wieder die Szenen, in denen die gesamte Schlagkraft der McClouds, samt Tam, Val und Tante Rosa auf den Leser einwirken. Einfach nur chaotisch, witzig und fabelhaft in Szene gesetzt.
Wie auch schon das Buch mit Tam und Val kommt dieser Teil sehr filmisch rüber. An heißen Kampfszenen, Verfolgungsjagden und perfiden Bösewichten mangelt es nicht und es ist wie immer sprachlich perfekt umgesetzt.
Alex Aaro, ein weiterer Freund des McCloud-Clans, ist als nächster dran, dann Miles, bevor der in diesem Buch mitmischende Polizist Sam Petrie seine Story bekommt. Ich glaube, die wird auch ziemlich gut. Ich freue mich auf jeden Fall, nur noch einen Monat überbrücken zu müssen, bis die neue Story kommt... Puh :-)

Résumé:
Ich hätte keine der siebenhundert Seiten missen wollen! Ein Feuerwerk an Action, schlagfertigen Dialogen und wirklich ziemlich durchgeknallten Protagonisten samt Nebencharakter. 5 Sterne, Leseempfehlung für Freunde der Serie und krisensicherer Platz im Lieblingsbuchregal!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Luft ist raus..., 5. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Flammen der Rache (Taschenbuch)
das Gefühl hatte ich zumindest nachdem ich das Buch beendet hatte. Ich fand den letzten Teil schon nicht mehr so prickelnd, aber der hier hat mich ziemlich enttäuscht. Was soll diese ganze Gehirnwäsche- Supersoldaten Geschichte? Wieso muss auf einmal soviel Übernatürliches dabei sein? Am Anfang war es eine sexy Crime- Serie, jetzt ist es Suspence, man hat das Gefühl, es könnte auch jeden Moment ein Vampir oder Werwolf auftauchen. Ja klar, die Mafia Gangster- Geschichten sind auch nicht besonders realistisch, aber das hier ist teilweise echt albern. Und ich habe gelesen, dass es in den nächsten Büchern so weiter geht. Wenn wenigstens die Geschichte drumherum stimmig wäre, aber irgendwie fand ich sowohl Bruno als auch Lily ziemlich blass und langweilig. Auch die erotischen Szenen, die ich in den ersten Büchern echt toll fand sind nicht mehr das, was sie einmal waren und waren in diesem Buch auch eher spärlich gesät. Auch das Ende war nicht so der Bringer, natürlich ist Lily schwanger und sie stehen dann mit drei Babys da, aber alles natürlich total easy, kein Problem. Ich finde, die Reihe hätte nach dem letzten Buch enden sollen, aber hier werden auch noch immer schön neue Charaktere erfunden, damit man die in neuen Büchern verwursten kann. Ich weiß echt nicht, ob ich mir das nächste Buch noch kaufen soll.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wieder einmal rundum gelungen und turbo spannend..., 17. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Flammen der Rache (Taschenbuch)
Shannon McKenna ist Meisterin ihres Fachs. Sie schreibt genial spannend und verknüpft die spannenden Elemente perfekt mit prickelnder Erotik und heißen Sexszenen. Dabei ist sie nicht zimperlich und lässt ihre Protas kräftig ächzen, stöhnen und schwitzen... Mehr davon. Von mir gibts für ihr neuestes Buch fünf von fünf Sterne und eine klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Schockierende Vergangenheit, 2. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Flammen der Rache (Taschenbuch)
Handlung:
Lily Parr, ihres Zeichens Tochter eines Suizidkandidaten, setzt alle Wege in Bewegung um ihren Vater vor sich selber zu schützen. Jahrelang gelingt es ihr. Doch dann vertraut ihr Vater ihr einen Namen an, Magda Ranieri, und noch am selben Tag wird er mit aufgeschnittenen Pulsadern gefunden und mysteriöse Männer verfolgen Lily fortan.
Für ein paar Wochen kann sie untertauchen und den Sohn Magda's, Bruno, ausfindig machen. Sie verbringen eine leidenschaftliche Nacht miteinander und Bruno verfällt ihr mit Haut und Haar. Dann sind wieder diese Männer da und Bruno tötet sie in Notwehr. Er will wissen was diese Kerle wollen und Lily erzählt im alles. Zuerst glaubt er ihr nicht, doch dann passieren immer wieder merkwürdige Sachen und schneller als die beiden sich aussprechen können, befinden sie sich auf der Flucht. Auf der Flucht vor.... und das wissen beide selbst nicht so genau.
Nach einem weiteren Angriff auf die beiden, verständigen sie die McCloud Brüder und bitten sie um Hilfe.
Sie rühren in Bruno's Vergangenheit und finden schreckliches heraus.

Cover:
Das Cover gefällt mir sehr gut und passt hervorragend zur Geschichte. Die zwei innig vertrauten Menschen auf düsterem Hintergrund.

Titel:
Der Titel passt ausgezeichnet zum Inhalt des Buches. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Fazit:
"Flammen der Rache" ist der 8. Roman der McCloud Reihe und Frau McKenna ist mit diesem Buch wieder ein hervorragender Roman gelungen.
Diesmal steht Bruno Ranieri, angenommener Bruder von Kev McCloud, im Mittelpunk. Also nicht blutsverwandt mit den McCloud's, aber doch verbunden durch Freundschaft. Bruno hat eine schwierige Vergangenheit hinter sich und Kev stand ihm stets zur Seite. Diese Verbundenheit wird hervorragend durch die Autorin dargestellt und wunderbar erzählt. Die Geschichte fesselt den Leser und zieht ihn in seinen Bann. Vor allem auf den letzten paar Seiten fällt es zunehmend schwerer das Buch aus der Hand zu legen. Die Story ist wahnsinnig gut erdacht und hat alles was einen guten Krimi/Thriller ausmacht. Gänsehaut ist vorprogrammiert.

5 von 5 Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einen McCloud-Band legt man nicht wieder aus der Hand!, 14. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Flammen der Rache (Kindle Edition)
Ich konnte das Erscheinen des nächsten Bandes kaum erwarten, nachdem ich die Bände zuvor bereits verschlungen habe. Der Anfang war etwas langatmig, aber im weiteren Verlauf hat mich die Geschichte um Bruno und Lilly wieder in ihren Bann gezogen. Bruno war mir schon zuvor ans Herz gewachsen. Diesmal spielt er die Hauptrolle und findet seine Liebe. Er und Lilly müssen harte Bewährungsproben bestehen, und es bleibt bis zum Schluss spannend. Die Erotik kommt wie immer nicht zu kurz und bildet den entsprechenden Kontrast zu “Mord und Totschlag“. Die McCloud-Brüder und deren Frauen, Bruno und Lilly eingeschlossen, sind mir dermaßen ans Herz gewachsen, dass ich hoffe, wir können uns auf weitere neue Geschichten freuen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Lesenswert, 13. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Flammen der Rache (Kindle Edition)
Nachdem ich vom sechsten Teil etwas enttäuscht war - lag eventuell daran, dass der fünfte Teil auch der beste der Serie war -, konnte ich dieses Buch wieder mal nicht aus der Hand legen, was mir erneut eine durchlesene Nacht beschehrte, was blöd ist, wenn man am nächsten Tag ist Büro muss, aber was solls. Es war es auf jeden Fall wehrt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein typischer McCloud, 31. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Flammen der Rache (Kindle Edition)
Die McCloud-Bände haben ja alle mehr oder weniger das gleiche Grundthema, aber für jemanden der das Thema mag - so wie ich - ist "Flammen der Rache" genau das richtige. Es ist empfehlenswert, die Buchreihe von vorne anzufangen, aber absolut kein Muss.

Ich liebe die McCloud-Reihe und kann den nächsten Band kaum abwarten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Spannend bis zur letzten Seite, 26. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Flammen der Rache (Kindle Edition)
Ich finde die Stories der McCloud-Serie stellenweise etwas weit hergeholt. Organisiertes Verbrechen schön und gut. Aber Dinge wie Gedanken- und Bewusstseinskontrolle, Organhandel im großen Stil und Klonen... Auch wenn ich oftmals dachte, dass der Inhalt der Romane etwas abwegig ist, könnte sich soetwas doch im wahren Leben zutragen.

Dieser Roman ist, wie alle Romane aus der McCloud-Serie, spannend bis zur letzten Seite. Ich kann es kaum erwarten bis der nächste Roman an den Start geht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen schleppender Beginn, dann aber spannend und gut, 26. Januar 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Flammen der Rache (Taschenbuch)
Kurzbeschreibung:
Als die geheimnisvolle Lily Parr das Restaurant von Bruno Ranieri betritt, fühlt er sich sofort zu ihr hingezogen. Sie behauptet, von Verbrechern verfolgt zu sein, die es auch auf sein Leben abgesehen haben. Bruno schwört, Lily zu beschützen, doch die beiden geraten schon bald in größte Gefahr.
(Quelle: Egmont LYX)

Meine Meinung:
Lily führt ein nicht gerade leichtes Leben. Ihr Vater ist in einer psychiatrischen Anstalt, sein Drang sich umzubringen ist enorm groß. Während eines Besuches bei ihm erzählt er Lily recht wirres Zeug. Zunächst schenkt Lily dem Gerede keinen großen Glauben. Dann aber erfährt sie, dass ihr Vater tot ist. Angeblich hat er sich umgebracht, doch Lily zweifelt und denkt eher an Mord. Ihr Verdacht wird erhärtet als sie urplötzlich von Verbrechern verfolgt wird.
Nach monatelanger Flucht sucht sie Bruno Ranieri auf. Er soll ihr, ihrem Vater zufolge, helfen können. Doch Bruno hat ebenso wenig Ahnung und gerät nun ebenso ins Visier der Verfolger.
Was wollen diese wirklich von Bruno und Lily?

Der Roman „Flammen der Rache“ stammt aus der Feder der Autorin Shannon McKenna. Für mich war die Autorin bis zu diesem Buch vollkommen unbekannt und ich bin auch vollkommen ohne Erwartungen an dieses Buch herangegangen.

Lily war für mich von Beginn an eine recht schwierige Person. Ihr ständiges Gezicke und Gerede hat es mir extrem schwer gemacht einen Zugang zu ihr zu finden. Nachdem ihr Vater tot ist wird sie von bewaffneten Verbrechern verfolgt. Als sie auf Bruno trifft dachte ich zunächst es könnte besser werden mit Lily, doch auch ihm gegenüber verhält sie sich nicht sonderlich angenehm. Mit der Zeit aber verändert sie sich, wird erträglicher, zugänglicher. Ihr selbstauferlegter Schutz wird nach und nach kleiner und es kommt eine andere Lily zum Vorschein.
Bruno wirkt verantwortungsbewusst. Gegenüber Frauen ist er sehr aufs Äußere fixiert und wirkt sehr oberflächlich. Bei Lily ist dies nicht anders. Aber auch Bruno wird mit der Zeit zugänglicher und verändert sich.
Das Zusammentreffen von Bruno und Lily hatte ich mir anders vorgestellt. Man merkt die körperliche Anziehungskraft der beiden aber wirklich überzeugen konnte mich die Liebesgeschichte zwischen den beiden zu diesem Zeitpunkt nicht. Der Funke ist nicht richtig übergesprungen. Erst nach etwas mehr als der Hälfte wirkt die Liebe der beiden glaubhafter.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch eine Vielzahl weitere Charaktere, wie beispielsweise die Brüder McCloud oder auch King, der die Rolle des Bösewichts inne hat. Sie sind der Autorin ganz ordentlich gelungen. Allerdings hatte ich mehrfach das Gefühl mir würde etwas zu den Personen fehlen. Dies ist aber dem Umstand geschuldet, dass das Buch ein Teil einer Reihe ist.

Der Schreibstil der Autorin ist gut lesbar und verständlich.
Die Handlung selber ist an und für sich interessant gehalten. Dass das Buch ein Teil einer Reihe ist störte mich hier nur bei den Personen, ins Geschehen selber bin ich gut hineingekommen. Es gibt aber ein paar Längen. Ab etwa der Hälfte konnte mich der Roman mehr und mehr packen, die Spannungskurve zog merklich an und es kam Tempo auf.
Zum Ende hin fiel es mir sogar richtig gehend schwer das Buch aus der Hand zu legen.

Das Ende selber ist gelungen. Die Auflösung ist sehr gut, der Showdown hat mich mehr als überzeugt und mich versöhnlich gestimmt.

Fazit:
„Flammen der Rache“ von Shannon McKenna ist ein durchaus guter Roman, der problemlos ins Gerne Romantic-Thrill eingeordnet werden kann.
Nach schleppendem Beginn konnten mich Handlung und Charaktere mehr und mehr fesseln und das Ende hat mich versöhnlich gestimmt.
Durchaus lesenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Flammen der Rache
Flammen der Rache von Shannon McKenna
EUR 11,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen