Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4.0 von 5 Sternen Quanten und Jesus
Gutes Buch. Es ist auch für Nichtphysiker zu verdtehen. Wirklich beeindruckend wie viele Verbindungen es zwischen Glaube und Quantenphysik gibt.
Vor 2 Monaten von Irene Laturell veröffentlicht

versus
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr an den Haaren herbeigezogen
vom Thema her nicht ganz uninteressant, aber die Belege, die der Autor dann aus diversen Bibelzitaten oder anderen Schriften heranzieht, wirken dann doch arg konstruiert. Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich mit der Argumentation des Autors nichts anfangen und ihr meist auch nicht folgen kann.
Vor 10 Monaten von Amazon Kunde veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4.0 von 5 Sternen Quanten und Jesus, 20. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gutes Buch. Es ist auch für Nichtphysiker zu verdtehen. Wirklich beeindruckend wie viele Verbindungen es zwischen Glaube und Quantenphysik gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Jesus Christus Quantenphysiker, 19. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jesus Christus Quantenphysiker - Warum die moderne Naturwissenschaft Vater, Sohn und Heiliger Geist zur Erklärung der Welt benötigt (Kindle Edition)
Hinter diesem reißerischen Titel verstecken sich zweifellos wissenschaftliche Erkenntnisse, die -nicht nur- den Laien zum Staunen anregen. Bei Begriffen wie Quantenmechanik konnte ich ja noch einigermaßen folgen, aber Quantenpsychologie.... und ähnlichem Vokabular, da bin ich Kopf schüttelnd zurückgeblieben. Aber vielleicht darf man das von einem Laien wie mir erwarten.
Die relevanten Bibelinterpretationen, die Herr Schneider jedoch ins Spielt bringt, um sie seinen Quantenthesen anzupassen, sind teilweise schon mehr als abenteuerlich. Manche sind an den Haaren herbeigezogen, andere schlichtweg falsch.
Dennoch, das Buch kann durchaus eine große Hilfe für manch Suchenden und Fragenden sein. Zeigt es doch, dass die Schöpfung eindeutige Hinweise auf den Schöpfer gibt und dass die uns sichtbare und greifbare Welt lediglich ein winziger Aspekt des Großen und Ganzen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Quantenphysik und Theologie, 5. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jesus Christus Quantenphysiker - Warum die moderne Naturwissenschaft Vater, Sohn und Heiliger Geist zur Erklärung der Welt benötigt (Kindle Edition)
Mit Humor und Einfühlung geschrieben!
Der Leser kann sich ein Bild von der Ähnlichkeit der physikalischen Erscheinungen
mit den transzendenten Beschreibungen der Religion, ohne große philosophische Betrachtung, einfach zu Gemüte führen.
Die Schlüsse daraus sind offen und für jeden selbst zu ziehen.
Auch meine Bekannten fanden dieses Büchlein absolut kaufenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Naturwissenschaft und Religion - Zwillingsschwestern?, 26. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer Religion reflektiert und nicht einfach wegwirft oder erstarren lässt, dem wird bei diesem Buch ein gangbarer Weg aufgezeigt. Wie überall, er muss ihn selber gehen.
Es ist ein Weg aus der Gefahr, welche unsere Gesellschaft kaum wahrzunehmen scheint: die Bilder und Gleichnisse der Offenbarungsschriften verlieren rasant an Akzeptanz und Verständnis. Dabei entdeckt die moderne Grundlagenwissenschaft, dass es ohne Bilder und Gleichnisse nicht geht, an der Grenze berühren sich die beiden Disziplinen Religion und Naturwissenschaft geradezu. Denn: "wovon man nicht sprechen kann, darüber soll man schweigen" oder dann: alternativ Bilder setzen.

Das Buch kann Initialzündung sein, sich mit Quantenphysik und Relativitätstheorie auseinander zu setzen. Wissenschaftlich verstanden und bestätigt sind beide, um diese weltanschaulich, philosophisch zu verstehen, da liegt der Gesellschaft noch ein langer, beschwerlicher Weg bevor. Es gibt aber keinen andern in der Frage nach dem Sinn des Seins.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr an den Haaren herbeigezogen, 12. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jesus Christus Quantenphysiker - Warum die moderne Naturwissenschaft Vater, Sohn und Heiliger Geist zur Erklärung der Welt benötigt (Kindle Edition)
vom Thema her nicht ganz uninteressant, aber die Belege, die der Autor dann aus diversen Bibelzitaten oder anderen Schriften heranzieht, wirken dann doch arg konstruiert. Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich mit der Argumentation des Autors nichts anfangen und ihr meist auch nicht folgen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Jesus Christus Quantenphysiker, 15. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jesus Christus Quantenphysiker - Warum die moderne Naturwissenschaft Vater, Sohn und Heiliger Geist zur Erklärung der Welt benötigt (Kindle Edition)
Da ich weder Physiker noch Bibelkenner bin, sollte ich eigentlich schweigen. Dennoch: Ich habe das Buch gern gelesen, da es mir die Quantenphysik etwas näher gebracht hat. Die u.a. vom Autor dargestellte These der Dreifaltigkeit im Zusammenhang mit der Quantenphysik empfand ich als „an den Haaren herbeigezogen“. Hier möchte ich daran erinnern, dass die Bibel –speziell das AT- von Menschen geschrieben wurde, deren Denken nichts mehr mit dem unsrigen heutigen zu tun hat. Gott sei Dank!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kopenhagen Deutung, 25. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Jesus Christus Quantenphysiker - Warum die moderne Naturwissenschaft Vater, Sohn und Heiliger Geist zur Erklärung der Welt benötigt (Kindle Edition)
Ein sehr unterhaltsam geschriebenes Buch. Allerdings wird im Wesentlichen von der Kopenhagener Deutung der Quantentheorie ausgegangen. Von DIESER Deutung ist der Schritt in die Mystik nicht besonders gross und auch nicht neu. Nur hat sich eine Mehrheit der Physiker mehr aus pragmatischen Gründen mit der Kopenhagener Deutung, manches mal auch als idealistischer Ansatz benannt, abgefunden. Das scheinbare Nichtexistieren einer mikroskopischen, materiellen Realität gemäß der Kopenhagener Deutung ist als Nichtexistieren einer Beschreibung der mikroskopischen Realität mit klassischen Variablen zu werten. Siehe auch bei H.D. Zehn: Physik ohne Realität.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Buch, 16. September 2013
Von 
Markus Launer (New York City, NY United States) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
.
Eine gute und leicht verständliche Einführung in das eigentlich komplizierte Gebiet der Quantenphysik. Besonders interessant ist, dass eine Interpretation des Quantenphysikers Amit Goswami verwendet wird, den ich noch aus dem Film What the Bleep do we know" als Interviewpartner in Erinnerung habe.

Basierend auf Goswamis Deutung der Quantenphysik stellt das Buch überzeugende Parallelen zu Aussagen von Bibel und Thomasevangelium her. Überraschend ist, dass die eigentlichen Ideen für diese Übereinstimmungen auf Bibelinterpretationen renommierter evangelischer und katholischer Theologen wie den Ex-Papst Joseph Ratzinger und Jürgen Moltmann zurückgehen, die der Autor zitiert.

Eine vollkommen neue Sicht, die absolut spannend und bereichernd ist, auch für Nicht-Physiker und Nicht-Gläubige.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klein aber fein, 20. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wenn ich in mein Bücherregal schaue und sehe, welche dicken Wälzer ich zu dem Thema Physik und Glaube besitze und selbstverständlich auch gelesen habe, dann gibt es zu diesem "Büchlein" nur ein 'Hut ab!' Es zeigt sich einmal mehr, nicht die Menge (im Sinne von Seitenzahl) macht's.

Mit großem Interesse am Thema und mit großer Freude an der Schreib- und Erklärungsweise des Autors habe ich das Buch gelesen. Inzwischen lese ich es zum zweiten Mal, denn die Quantenphysik ist bekanntlich keine leichte Kost. Unter Physikern soll es den Spruch geben "Wer glaubt, einem Laien die Quantenphysik erklären zu können, der hat sie nicht verstanden". Dem Autor mache ich hier gerne das Kompliment, dass ich noch von keinem anderen über diesen Zweig der Wissenschaft glaube so viel verstanden zu haben, wie mir das mit dieser Lektüre gelungen ist.
Absolut lesenswert und damit sehr empfehlenswert, wie bereits von anderen hier angemerkt.

Einzig die Verknüpfung zur Trinität hat mir nicht gefallen, weil sie keine solide Erkenntnis theologischer Forschung ist, sondern schlicht eine (nachweisbare) Erfindung und Interpretation der sogenanten christlichen Kirche(n). - Jesus Christus war Jude. Juden lehnen die Trinitätslehre ab. Gott selbst sagt im AT, er ist Gott, sonst keiner. Die irrige Vorstellung der Trinität in der Götterwelt ist nachweisbar „uralt“ und Bestandteil der Mystik nahezu sämtlicher vergangener Kulturen. Der „Dreiklang“ ist bis heute ein fester Begriff und die praktizierte Ordnung in vielen Bereichen des Lebens (selbst im Staatswesen).
Mit der Bibel ist deren Richtigkeit schwer zu beweisen.

Deshalb frage ich mich, ob der Autor ohne das Bemühen der Dreieinigkeit in seinen gelungenen Vergleichen zwischen Bibelwort und Quantenwelt möglichweise noch viel weiter gekommen wäre - und wir Leser noch mehr Interessantes hätten lesen können.

Aber vielleicht gibt es ja Band 2. Bei der klaren und erfrischenden Schreibweise des Autors bestelle ich es mir sofort.

WolfRam
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch - Empfehlenswert!, 3. Oktober 2013
Der Autor holt zwar weit aus, aber seine Ideen sind brillant. Sehr zu empfehlen!!!
Das Buch bringt die Quantenphysik auf sehr interessante Weise näher. Habe es sehr gerne gelesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen