Kundenrezensionen

2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. März 2013
Diese Buch ist für mich das Standardwerk in Sachen „Physical Computing“. Physical Computing bedeutet, ein Programm nicht nur isoliert auf einem Computer oder Mikrocontroller ablaufen zu lassen. Vielmehr soll es über Sensoren und Aktoren mit seiner Umwelt kommunizieren. Dies ist eine Kombination aus Mechanik, Elektronik und Informatik, was als Ausbildungs-/Studienfach mit dem Begriff Mechatronik bezeichnet wird.
Mechatronik ist normalerweise recht teuer und selten Open Source, was man immer dann erlebt, wenn mal wieder irgendein Aggregat im Auto nicht funktioniert... ;-)

Dieses Buch hier behandelt jedoch die Mechatronik auf Basis der Open Source Hard- und Software Plattform Arduino. D.h. Mechatronik für wenig Geld und allen Informationen verfügbar, um das System zum Laufen zu bringen.
Es besteht aus einer Reihe von Projekten, die auch Leute ohne Ingenieursausbildung erfolgreich realisieren können. Dabei können sie sich professionelles Wissen auf dem Gebiet der Mechatronik aneignen.
Zum Beispiel wird in einem Projekt gezeigt, wie man ein Stofftier mit Sensoren ausstattet, diese Sensoren über den Arduino Mikrocontroller ausliest, via Bluetooth-Funktechnik an einen PC sendet und dort damit ein selbst programmiertes Retro-Videospiel über die Armposition des Stofftiers steuert. Dafür ist Elektronik im Wert von ca. 40 € und ansonsten nur Open Source Freeware nötig (sowohl für das Programmieren des Mikrocontrollers als auch für die Grafikprogrammierung des Spiels).

Dieses Buch ist sehr ansprechend gestaltet und enthält viele Bilder. Didaktisch ist es derart gut, dass man wirklich nur absolute Grundkenntnisse in Elektronik und C-Programmierung braucht, um ein solch komplexes Projekt wie oben beschrieben zum Erfolg zu führen.
Aber auch für Leser auf Hochschulniveau bietet das Buch zu fast jedem Thema vertiefende Informationen.
Daher verwenden wir dieses Buch sogar im Bachelorstudium der Mechatronik an der Hochschule Reutlingen, z.B. in einem Praktikum auf dem Gebiet der Sensortechnik. Mir als Dozent hat dieses Buch geholfen, die ansonsten manchmal farblosen Praktika für die Studenten ansprechend und motivierend zu gestalten.

Der Autor Tom Igoe, ein Mitbegründer der Arduino-Plattform, ist schließlich eine weiterer Hinweis auf die hohe Qualität dieses Buchs.

Wie zu allen Büchern dieser Reihe „Learning by Discovery“ gibt es eine Internetseite mit weiterführenden Informationen und auch dem Quellcode der Projekte zum Herunterladen. Gerade Letzteres finde ich sehr wichtig, denn man lernt am besten, wenn man ein bestehendes Programm abändert und nicht, indem man einen Quellcode aus einem Buch abtippt...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 15. Oktober 2012
A very well written insight in wireless networking from Bluetooth to Xbee and a bit WiFi. I read it in one fell swoop. Intuitiv, playfull, comprehensiv. Synopsis: Make a server out of an arduino to play monsky pong on it with different clients. Either over the ethernet or with the above described wireless thingies.

dix points
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen