Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen322
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Juli 2015
Klappentext: (Quelle Amazon)

Die Geschichte einer atemberaubenden Liebe, einer Liebe zwischen Unsterblichkeit und Tod.

Nichts hätte Sam auf die große Veränderung in ihrem Leben vorbereiten können. Sie weiß nicht, wer sie ist und welche tragende Rolle sie in der Beziehung der Menschen zu den Unsterblichen spielt.
Auf der Flucht vor ihren Feinden gerät sie in vermeintliche Gefangenschaft. Niemals hätte sie damit gerechnet, dass sie auf dieser Reise der Liebe ihres Lebens begegnen würde.
Doch diese Verbindung ist verboten ...
Jake ist faszinierend und unwiderstehlich, aber auch abweisend und verwirrend.
Warum hat das Schicksal ihn ausgerechnet mit einer Sterblichen zusammengeführt?

Der erste Satz:

Die Zweige unseres Apfelbaumes peitschten gegen die Fensterscheibe.

Meine Meinung:

Auf diese Reihe hatte ich schon länger ein Auge geworfen, die Meinungen zu diesem ersten teil der Reihe sind durchweg positiv, das wiederum machte mich wirklich neugierig. Ich muss auch zugeben das ich dadurch ziemlich hohe Erwartungen hatte.

Man beginnt mit dem lesen und lernt Samantha kennen. Schnell wurde mir klar das Sam kein leichtes Leben führt. Sams Familie und einige andere haben sich zu einer Gemeinschaft zusammen geschlossen und Leben nun unentdeckt im Wald.
Täglich tun sie viel um zu überleben, und natürlich müssen sie immer auf der Hut vor den Unsterblichen sein.

Doch die Idylle währt nicht lange, das kleine Dorf wird von Unsterblichen angegriffen, Sam und ihren Freunden Sally, Matt und Conner gelingt gerade so die Flucht als sie gefangen genommen werden. Ihre vermeintlichen Entführer entpuppen sich allerdings schnell als ein Segen.

Vor Sam liegt eine Reise voller Überraschungen, niemals hätte sie Sam erträumt gerade in einer solchen Situation auf ihre große Liebe zu treffen.
Eine Liebe die verboten ist, eine Liebe die es nicht geben darf. Doch Sam kann sich nicht von Jake fernhalten....

Der Schreibstil der Autorin ist was besonderes. Er liest sich locker und flüssig, dadurch habe ich dieses Buch in einem Zug verschlungen! Durch ihren detaillierten und auch bildhaften Stil kam es mir teilweise so vor als stünde ich neben Sam.
Bereits nach wenigen Seiten entwickelt dieses Buch eine Sogwirkung der man sich nur schwer entziehen kann. Es ging einfach nicht, ich konnte und wollte ehrlich gesagt nicht mehr mit dem lesen aufhören!

Die Protagonisten sind authentisch und auch realistisch beschrieben. Besonders Sam habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Aber auch ihre Freunde waren mir wahnsinnig sympatisch und haben mich mehrmals zum lachen gebracht, besonders Matt.
Tja und Jake? Jake ist der Traum von einem Mann. Ich konnte Sam wirklich verstehen das er ihr den Kopf verdreht.
Allerdings wusste ich zu beginn nicht wie ich Jake einschätzen soll. Zu beginn wirkte er doch distanziert und auch kühl, doch das ändert sich ziemlich schnell. Und so hat der liebe Jake auch mein Herz in Sturm erobert!

Die Handlung ist durchweg spannend und fesselnd! Spannend, leidenschaftlich, emotional und einfach mitreißend hat die Handlung mich in ihren Bann gezogen.
Ich bin noch immer völlig begeistert! Erfrischende Ideen, eine neue Welt und charakterstarke Protagonisten überzeugen auf ganzer Linie!

Das Ende hat dann noch mal alles getoppt und ich habe einige Tränen verdrückt. Dieses Buch hat mir die verschiedensten Emotionen entlockt und ist schon jetzt eines meiner Jahreshighlights!

Ich empfehle dieses Buch uneingeschränkt, besonders Leser des Genres werden mit diesem Buch bestens bedient! Ein kleiner Tipp von mir, unbedingt lesen!!!!!

Das Cover:

Das Cover sieht einfach wunderschön aus, es zeigt für mich Sam und passt somit hervorragend zur Story.

Fazit:

Mit Verwandte Seelen - Eine Liebe zwischen Unsterblichkeit und Tod ist der Autorin ein grandioser Reihenauftakt gelungen den ich so schnell nicht vergessen werde! Was soll ich noch groß sagen? Ich LIEBE dieses Buch und kann es kaum erwarten auch den zweiten Teil zu lesen. Daher ist meine Bewertung denke ich klar, dieses Buch bekommt von mir 5+ Sterne!!!! Bitte mehr davon, denn was die Autorin hier geschaffen hat ist mehr als einmalig!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2015
Da der Inhalt bzw der Klappentext in der Beschreibung nach zu lesen ist werde ich diesen hier nicht noch einmal schreiben. Ich werde schlicht und ergreifend meine ehrliche Meinung zu dieser Trilogie äußern und hoffe das es einige dazu verleitet diese Bücher genau so zu lieben wie ich es tue.
Wie man anhand der 5 Sterne schon erkennen kann finde ich die Verwandte Seelen Trilogie grandios! Ich habe von Anfang bis Ende gezittert, gebangt, gehofft.... ich habe mit den Charakteren gelitten und gelacht . Nica Stevens schafft eine unglaubliche Welt in der man von Seite 1 an versinkt und nie wieder auftauchen möchte. Die Story selber ist genau so unglaublich toll wie die Charaktere die man alle in sein Herz schliesst. Es ist wunderschön einer eigentlich unmöglichen Liebe beim wachsen "zuzusehen" . Immer wieder nimmt die Geschichte unerwartete Wendungen und bleibt somit bis zur letzten Seite unvorhersehbar und einnehmend.
Was mir zusätzlich extrem gut gefällt ist das Nica Stevens mit dieser Trilogie erschaffen hat , was mich an keine andere Story erinnert. Zu keiner Zeit dachte ich so etwas wie " oh das kommt mir bekannt vor..." oder " das ist ja so wie bei dem und dem Buch ..."
Und genau so hatte ich zu keiner Zeit das Gefühl eine Pause machen zu können. An keiner Stelle der Bücher wird es auch nur ansatzweise mal langweilig . Ich kann diese Trilogie nur jedem empfehlen und kann abschließend nur noch sagen das ich eine neue/weitere Lieblings Trilogie gefunden habe ....
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2015
Inhalt:

Samantha ist 19 Jahre alt und schon ihr Leben lang auf der Flucht. Denn die Menschen haben aus Sicht der Unsterblichen nicht das Recht ein freies Leben zu führen. Als ihr Dorf angegriffen wird fällt sie in die Hände des Unsterblichen Jake McAlaster. Doch der liefert sie entgegen Sams Erwartung nicht dem Clanführer aus, sondern er beschützt sie. Und die beiden entwickeln eine Zuneigung zueinander, die nicht sein darf weil Liebe zwischen Unsterblichen und Menschen streng untersagt ist. Wird es eine gemeinsame Zukunft geben? Oder wird der Krieg, der auszubrechen droht das junge Glück unmöglich machen?

Rezension:

Zunächst einmal ist mir das tolle Cover aufgefallen und auch der Klappentext hat mich neugierig gemacht. In der Tat ist dieser Weltenentwurf gut gelungen und die Mischung aus einer neuen Gesellschaftsordnung, Menschen und Unsterblichen ist von der Umsetzung her genau mein Geschmack.

Sobald Samantha mit ihren Freunden Conner, Matt und Sally in die Hände von Grimmt und seinen Männern fällt, beginnt ein Abenteuer für Sam mit dem sie so nie gerechnet hätte. Zunächst habe ich auch erwartet, dass die vier ausgeliefert werden, doch nachdem Jake aufgetaucht ist zeigt sich der romantische Aspekt der Geschichte. Die Romanze zwischen Jake und Sam hat mir gut gefallen ich hätte mir aber gewünscht, dass die Lovestory sich nicht ganz so sehr in den Vordergrund stellt. Ich liebe es auch viel über die Hintergründe, Landschaften und auch die Charaktere zu lesen in so einem Buch, da hätten es gern ein paar Kapitel mehr darüber sein können.

Die Beziehung zwischen den beiden ist in der Tat etwas besonderes, denn eine Seelenverwandschaft zwischen Menschen und Unsterblichen ist in dieser Welt unvorstellbar. Dennoch spüren beide, dass es nur so sein kann. Die Verbundenheit der beiden und die Emotionen werden ganz wunderbar von der Autorin beschrieben und ich konnte jede Gefühlsregung sehr gut nachvollziehen. Es ist ganz klar, dass hier eine sehr tiefe Verbindung entsteht und ich habe ständig mitgefiebert ob die beiden sich nun eingestehen, dass das Unmögliche eingetroffen ist.

Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und man findet sich gleich von Beginn an in der Geschichte zurecht. Die Ereignisse im Buch überschlagen sich regelrecht und man kommt kaum zum Luftholen so schnell ändern sich die Situationen hier. Was im Buch leider nicht geklärt wird ist, ob die Unsterblichen sich nachdem sie getötet wurden in Luft auflösen. Es gibt nämlich eine Szene wo viele sterben, aber nur einer beerdigt wird. Mehr kann ich zu der Szene auch nicht sagen ohne zuviel zu verraten, ihr merkt es, wenn ihr da angekommen seid.

Die Verwandte-Seelen-Trilogie:

1. Eine Liebe zwischen Unsterblichkeit und Tod (13. September 2013)
2. Das Schicksal des Halbblutes (27. März 2014)
3. Die Schatten der Erinnerung (31. März 2015)

Alle drei Bücher sind auch als Hörbücher erhältlich.

Fazit:

Ein gelungener Auftakt zu einer Trilogie, der mich etwas atemlos zurückgelassen hat, da hier wirklich viel Action drin steckt und ich mir das auch verfilmt vorstellen könnte. Unsterbliche, eine neue Gesellschaftsform, Spannung und Romantik erwartet euch hier.

Ich vergebe: ★★★★☆
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2015
Ich verfasse wirklich selten eine Rezension und nur dann, wenn mich ein Buch wirklich voll in Beschlag genommen hat.
Habe das Buch innerhalb eines Tages gelesen, was selten vorkommt, aber ich konnte es einfach nicht auf die Seite legen. Das Buch bietet viel Gefühl, Spannung und auch an Humor fehlt es nicht. Kann ich nur jeden empfehlen, der auf Fantasy-Romantic mit viel Spannung steht.
Bin gespannt auf die anderen beiden Teile.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2014
Ich habe schon viele Bücher dieser Art gelesen, aber diese Buch toppt viele davon um Längen. Man verschlingt das Buch und möchte es gar nicht mehr loslassen.Es hat einfach alles was man braucht. Spannung, Spaß und Liebe. .freue mich schon auf den zweiten Band. .und hoffe auf das das dritte Buch schnell folgt:-)Einfach spitze.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2016
Zum Inhalt:
Nichts hätte sie auf die große Veränderung in ihrem Leben vorbereiten können. Die neunzehnjährige Samantha weiß nicht, wer sie ist, und welche tragende Rolle sie in der Beziehung zu den Unsterblichen spielt. Sie wehrt sich gegen deren Gesetze und ist mit anderen Menschen auf der Flucht. Deshalb droht ihr ein Leben in Gefangenschaft, als sie schließlich dem Unsterblichen Jake McAlaster in die Hände fällt.
Jake ist faszinierend und unwiderstehlich, aber auch abweisend und verwirrend. Zwischen den beiden entwickelt sich eine Zuneigung, die sie nicht zulassen dürfen. Denn der Älteste der Unsterblichen würde gegen Jakes Clan in den Krieg ziehen, wenn er von ihrer Liebe erfahren sollte.
Kann es für Samantha und Jake überhaupt eine gemeinsame Zukunft geben?

Meine Meinung:
Verwandte Seelen 1: Eine Liebe zwischen Unsterblichkeit und Tod" ist der Auftakt zu einer Reihe von (bislang) 3 Bänden.
Ich bin auf diese Reihe durch meine Leidenschaft für Fantasy, das tolle Cover und den Klappentext aufmerksam geworden und hatte dann das Glück, das E-Book bei einem Gewinnspiel zu gewinnen. :-)

Die Protagonistin Samantha ist ein Mensch und lebt zusammen mit ihren Freunden Sally, Matt und Connor in einem kleinen Dorf, versteckt im Wald. Sie haben dort alles, was sie zum Leben benötigen. Das ist auch notwendig, denn die Unsterblichen beherrschen die Welt und haben verfügt, dass die Menschen keine Kinder gebähren dürfen um nicht zu zahlreich zu werden. Dazu werden die Menschenmänner gefangen genommen und müssen in den Strafkolonien der Unsterblichen schuften, was meistens mit dem Tode gleich zu setzen ist. Eines Tages müssen Samantha und ihre Freunde aber mit anschauen, wie ein Trupp Unsterblicher ihr Dorf tief im Wald aufspürt und dem Erdboden gleichmacht. Sie schaffen es gerade noch zu entkommen. Doch weit kommen sie nicht, bevor sie gefangen genommen werden. Dass es ausgerechnet Menschen sind, die sie festhalten können die vier nicht glauben, bis sie ein paar Unsterbliche bei der Gruppe sehen. Doch auf einmal fühlt sich Samantha auf magische Weise zu dem Unsterblichen Jake McAlaster hingezogen und alles wird anders, als sie es auch nur ansatzweise erahnen konnte.

Nica Stevens hat es verstanden, eine Welt zu erschaffen, die man sich richtig vorstellen kann. Die Charaktere sind (alle) sehr sympathisch - selbst die unsympathischen (:-)) und man kann die Emotionen der einzelnen Charaktere quasi in sich aufsaugen. Geschrieben ist die Geschichte aus Sicht von Samantha und kann sich aus diesem Grund auch gut mit ihr identifizieren und ihre Gefühle miterleben. Die Autorin hat es verstanden, eine Welt in meinem Kopf entstehen zu lassen, die ich mir super vorstellen kann, bei der ich mit allen Protagonisten leiden und lieben kann und die mich bis zum Ende nicht mehr losgelassen hat. Einige der Charaktere haben mir besonders gefallen, dies möchte aber nicht verraten, sondern möchte euch ermutigen, euch selbst ein Bild von dem Buch zu machen.

Fazit:
Eine tolle Liebesgeschichte, gewürzt mit eine paar Fantasy-Aspekten und einer bildgewaltigen Welt - alles in allem ein super Auftakt der Fantasy-Trilogie "Verwandte Seelen". Ich kann das Buch nur allen weiter empfehlen und vergebe 4,5 von 5 möglichen Sternen!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2016
Klappentext:

Samantha und Jake Die Geschichte einer atemberaubenden Liebe, einer Liebe zwischen Unsterblichkeit und Tod.

Nichts hätte Sam auf die große Veränderung in ihrem Leben vorbereiten können. Sie weiß nicht, wer sie ist und welche tragende Rolle sie in der Beziehung der Menschen zu den Unsterblichen spielt. Auf der Flucht vor ihren Feinden gerät sie in vermeintliche Gefangenschaft. Niemals hätte sie damit gerechnet, dass sie auf dieser Reise der Liebe ihres Lebens begegnen würde. Doch diese Verbindung ist verboten ... Jake ist faszinierend und unwiderstehlich, aber auch abweisend und verwirrend. Warum hat das Schicksal ihn ausgerechnet mit einer Sterblichen zusammengeführt?

Erster Satz:

Die Zweige des Apfelbaumes peitschten gegen die Fensterscheibe.

Meine Meinung:

Lange Zeit bin ich um diese phantastische Trilogie herumgeschlichen, obwohl mich der Klappentext schon damals auf Anhieb angesprochen hat. Auch das Cover ist einfach nur zauberhaft schön und jetzt im Nachhinein kann ich gar nicht nachvollziehen, warum ich so lange gezögert habe.

Die Autorin hat mir ihrem Auftakt der Trilogie eine bildgewaltige Welt erschaffen. Ein bisschen hat sie mich anfangs an die Bannwald - Reihe von Julie Heiland erinnert, wobei ich "Verwandte Seelen" um Längen besser finde.

Die Geschichte spielt sich zunächst in einem kleinen Dorf mitten im Wald ab. Dort hält sich eine Gruppe von Menschen versteckt, die seit jeher auf der Flucht vor Unsterblichen sind. Die Unsterblichen sind eine Rasse, die den Menschen sehr ähnelt, jedoch ist ihr Aussehen makellos und wie ihr Name schon sagt, leben sie ewig.

Samantha, von allen aber nur Sam genannt, wächst in diesem Dorf auf und schon seit ihrer Kindheit gehört das Fürchten vor den Unsterblichen, die die Menschen versklaven und in Arbeitslager schicken, zu ihrem Leben. Trotz der harten Umstände und auch der Tatsache, dass sie ohne Eltern aufwachsen musste, da diese früh verstorben sind, ist die 19-jährige Sam von fröhlicher Natur.

Als eines Tages ihr Dorf von Unsterblichen überfallen wird, gerät sie zusammen mit ihrer besten Freundin Sally und ihren anderen Freunden Connor und Matt in Gefangenschaft. Doch die Geschichte entwickelt sich an diesem Punkt ganz anders als angenommen und der Lauf, den sie annimmt, wird immer unvorhersehbarer.

Ich muss sagen, ab dem Moment als Sam auf den unsterblichen Jake stieß, war ich von der Handlung so verzaubert und gefesselt, dass ich von dem Buch gar nicht mehr ablassen konnte. Jake gehört nämlich ab jetzt zu meinen Favoriten unter Bookboyfriends und er ist einfach nur zum Dahinschmelzen! Anfangs hatte ich noch den Eindruck, dass er ziemlich grob und unnahbar ist, aber mit der Zeit konnte ich mit der Protagonistin hinter seine Fassade blicken und war von seiner Charakterstärke, seinem Beschützerinstinkt und der liebevollen Art gefesselt.

Ich konnte das Prickeln, Knistern und die Anziehungskraft zwischen Jake und Sam deutlich spüren und ich muss zugeben, dass ich zusammen mit Sam schon ein bisschen Schmetterlinge im Bauch hatte:) Jedoch hat der unglaublich gutaussehende Jake seine Bedenken und Ängste, deshalb möchte er sich nicht auf die Beziehung mit der Protagonistin einlassen, obwohl das ihnen beiden das Herz bricht. Das Problem ist nämlich nicht nur, dass so eine Verbindung zwischen Menschen und Unsterblichen verboten wurde, sondern auch, dass Jake sich ein Leben ohne Sam nicht vorstellen kann - was jedoch leider irgendwann mal eintreten muss, da das 19-jährige Mädchen eben nicht dazu erschaffen wurde, ewig zu leben.

Der Kampf gegen die aufkommenden Gefühle, die die beiden füreinander hegen, hat mich wirklich super unterhalten! Es passiert nämlich eher selten, dass eine Liebesgeschichte mich derart aus der Fassung bringt und ich mit den Charakteren bange, sei es nur, wenn es um ein unausgesprochenes Wort oder ein Blick voller Sehnsucht und Leidenschaft geht.

Aber jetzt ist erstmal genug, was unsere Hauptprotagonisten angeht. Die Autorin Nica Stevens hat aus ihnen etwas ganz besonders gemacht und vor allem hat sie Sam & Jake ein Leben eingehaucht, sodass sie auf mich absolut authentisch und real gewirkt haben. Und natürlich absolut sympathisch!

Aber auch die anderen Charaktere habe ich gleich ins Herz geschlossen. Jeder von ihnen ist facettenreich und einfach nur perfekt ausgearbeitet worden!

Die Geschichte lebt von ihren Figuren, die einen unverkennbaren Humor besitzten und den vielen Dialogen, die einen zum Lachen oder zum Weinen bringen.

Die Handlung ist in meinen Augen durchgehend spannend. Zwar steht die Liebe stark im Vordergrund, aber für Fans (mich eingeschlossen) von Twilight, Obsidian, Dark Elements etc. ist dieser Aspekt herzlich willkommen! Die Liebesgeschichte ist eben unheimlich kompliziert, scheint unmöglich zu sein und anfangs mutiert sie sogar fast zum Hass.

Natürlich gibt es aber auch viele tolle Fantasy - Elemente, die die Geschichte sehr schön ergänzen, zudem zeichnet sich auch durch die Brutalität seitens der Unsterblichen aus, sowie der Tatsache, dass ein bevorstehender Krieg naht. Auch wird vor allem ein schockierendes Geheimnis enthüllt, mit dem man anfangs nicht unbedingt rechnet.

Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich flüssig und lockerleicht. Jedoch sind all die vielen Beschreibungen im Buch sehr präzise und die Wortwahl bildgewaltig. Ausnahmslos alle Gefühle, die die Autorin versucht hat dem Leser zu vermitteln, wie z.B. Hass, Liebe, Zuneigung, Schmerz etc. wurden perfekt umgesetzt und ich habe jede noch so kleine Emotion der Autorin abgenommen. Einfach klasse! Dazu muss ich glaub ich nicht mehr viel sagen, das Buch musst ihr einfach selbst lesen!

Die Geschichte wird übrigens aus der Ich-Perspektive der Protagonistin dargestellt, somit kann man noch besser nachempfinden, was in unserer mutigen Heldin vorgeht und man ist eben kein Zuschauer mehr, sondern nimmt an dem Geschehen teil.

Das Ende fand ich auch wie die restliche Handlung phänomenal! Der Leser wird von vielen Ereignissen und Gefühlen nahezu überflutet und es wird drastisch, dramatisch, traurig aber auch schön zugleich. Vor allem gibt es eine sehr überraschende Wendung und einige Szenen, die mir sehr nahe gingen. Ich hoffe, ich habe jetzt an dieser Stelle nicht zu viel verraten!!!

Auf jeden Fall brauche ich nach diesem Ende schnell die weiteren Bände - sofort! :)

Zitat:

Und dann sah ich die beiden... Ich sah ihn.

Jakes Anblick musste jedes Frauenherz unwillkürlich aus dem Takt bringen. Wie konnte jemand nur so verboten gut aussehen?

Cover:

Das Cover ist einfach wahnsinnig gut gelungen und getroffen! Das erste was einem auffällt, ist eben die hübsche Sam, die ich mir ungefähr so vorgestellt habe. Ihr Blick ist sanft und fröhlich, genauso wie ich die Protagonistin auch in Erinnerung habe. Der Wald im Hintergrund passt ebenso perfekt zu der Geschichte. Hach, das Cover sagt mir schon, dass ich mir unbedingt noch die Prints holen muss! :)

Fazit:

Von dem Auftakt der Fantasy- Trilogie rund um eine unmögliche Liebe, eine grausame Herrschaft und einen unausweichlichen Krieg bin ich einfach nur begeistert! Mir fehlen schon die Worte um diese Begeisterung überhaupt auszudrücken! :D Die Autorin hat einfach alles richtig gemacht und ich kann jetzt schon hoch und heilig versprechen, dass ich alles lese, was aus ihrer Feder stammt! Zunächst aber freue ich mich, dass die Geschichte mit dem ersten Band zum Glück noch nicht zu Ende ist und dass ich noch 2 weitere wundervolle Teile vor mir habe! Also falls ihr euch fragt, warum ich in nächster Zeit nicht so oft aktiv auf meinem Blog bin - ich lasse mir von Sam & Jake nämlich wahrscheinlich wieder mein Herz brechen oder schwebe im 7. Himmel. Kommt drauf an, was mich eben im 2. und 3. Band erwartet! Ich bin schon sehr gespannt und vergebe für den wahnsinnig gelungenen Auftakt natürlich 5 von 5 möglichen Sternen!

Weitere Rezensionen findet ihr auf meinem Blog: Ilys Bücherblog
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2015
Das Buch hat ein wirklich wunderschönes Cover. Ein Mädchen das verträumt vor einer Waldkulisse auf einem Stamm liegt. Auch die anderen Bücher der Reihe passen perfekt in das Gesamtbild der "Waldbewohner". Die Personen auf dem Cover sind auch toll, da weiß man gar nicht ob echte Fotovorlagen oder computergeneriert.

Wir lernen zuerst Samantha kennen. Sie wird Sam genannt und lebt mit ihrer Tante und ihrem Onkel versteckt in einem kleinen Dorf inmitten eines dichten Waldes. Dort versteckt sich eine kleine Gruppe von Menschen vor den so genannten Unsterblichen. Einer Rasse, die wunderschön anzusehen ist und doch so grausam sein kann. Denn von ihnen wird die Welt beherrscht. Sie leben zusammen in mächtigen Clans und haben die Gebiete der Menschen unter sich aufgeteilt. Und sie verbieten es den Menschen sich fortzupflanzen, denn sie selbst gebären keine Kinder mehr und versuchen so die Population der Menschen klein zu halten.

Nach einem Angriff auf das Dorf, treffen Sam und ihre Freunde auf eine Gruppe Rebellen, zu denen auch einige Unsterbliche gehören. Unter ihnen ist Jake, der Sohn eines Clanfürsten der den Menschen schon immer freundlich gesinnt war und daher von anderen Fürsten bedroht wird. Als sich die beiden begegnen, werden sie wie magisch von einander angezogen. Eine unheimlich kraftvolle und seltene Verbindung besteht zwischen den beiden. Doch wie kann das sein? Er ist ein Unsterblicher, sie ein Mensch. Sein Blut ist silbern, ihres doch so rot. Ihre Liebe steht unter einem schlechten Stern, kann sie doch den Tod eines ganzen Clans verursachen. Doch es besteht Hoffnung...

Ich war von Anfang an verzaubert. Ich mochte Sam sehr gerne, auch wenn sie zu Beginn noch etwas naiv war. Wenn man jedoch die ganze Zeit abgeschottet im Wald leben muss, ist das wohl verschmerzbar, sie entwickelt sich jedoch schnell zu einer starken Persönlichkeit. Auch Jake hat es mir angetan. Er ist ein mutiger junger Mann mit einem großen Herzen der viel Schmerz in sich trägt. Er liebt sie und muss sich doch zwischen ihr und seiner Familie entscheiden. So viel Verantwortung lastet auf seinen Schultern, ich wüsste nicht wie ich mich entscheiden würde. Aber es gibt auch noch so viele tolle Nebencharaktere die ich ins Herz schließen konnte.
Auch wie die Landschaften gestaltet waren konnte mich überzeugen. Ich konnte mir wirklich zu jeder Zeit genau vorstellen wir der jeweilige Ort aussah. Dadurch bekommt die Geschichte noch einmal eine ganz andere Tiefe.
Wunderschön ist übrigens auch das Gedicht direkt am Anfang des Buches.

Und am meisten hat mich natürlich die Liebesgeschichte der beiden berührt. Diese ist wirklich herzzerreißend und doch nicht zu schmalzig oder niedlich (hab mal wieder geheult...). Ich mag wie die beiden miteinander umgehen, auch wenn man die beiden ab und zu gerne mal schütteln möchte. Das Buch endet mit einem Cliffhanger, der auf jeden Fall Lust auf mehr macht ♥ Durch das tolle Cover auf jeden Fall ein Buch das demnächst mal ins Regal muss.

Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit Fantasy-Elementen die mich von Anfang an überzeugt hat. Sympathische Charaktere in einer wunderschön gestalteten Welt die das Schicksal einer ganzen Welt auf ihren Schultern tragen. Klare Leseempfehlung.

5 von 5 Katzenpfoten

komplette Rezi hier: [...]
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Mit "Eine Liebe zwischen Unsterblickeit und Tod" ist der Autorin der Auftakt einer absoluten Suchtreihe gelungen.

200 5 Sterne Rezensionen können nicht irren!

Ein wahrer Stern der unter dem Selfpublisher-Himmel - absolute Spitzenklasse!

Eher durch Zufall bin ich auf diese Reihe gestoßen, das schöne Cover und der Klappentext haben mich gleich neugierig gemacht.
Und ich wurde nicht enttäuscht! Im Gegenteil, ich kann meine Begeisterung schwer in Worte fassen.

Alles... alles ist nur Schein
Wirklich muss nicht Wahrheit sein?!

Stefan Maune, 2013

Der Alltag der Menschen wird von harter Arbeit bestimmt. Nur so können sie ihr Überleben sichern. Sie müssen mit dem auskommen, was die Natur ihnen bietet. Sie leben in kleinen Gemeinschaften, tief versteckt in den Wäldern. Immer mit der Angst lebend, die Unsterblichen könnten sie aufspüren und versklaven. Denn der Frieden zwischen den Unsterblichen mit ihrem silbernen Blut und den Menschen ist schon lange vorbei, und die Bewohner dieser kleinen Siedlungen wollen sich nicht mit der Situation abfinden, keine Kinder auf die Welt bringen zu dürfen. Denn das ist gesetzlich verboten. Verboten durch die Unsterblichen. Somit zählen sie zu Rebellen und würden die Strafe der Unsterblichen, sollten sie entdeckt werden, wohl kaum überleben, denn die Geschichten über die Arbeitslager der Unsterblichen sind grausam. Kein Mensch kam je zurück.
Unter ihnen die neunzehnjährige Samantha Foley, die eines Tages mit ansehen muss, wie ein unsterblicher Trupp Reiter ihr Dorf angreift und dem Erdboden gleichmacht.
Ihr und ihren Freunden Sally, Matt und Connor bleibt nur die Flucht. Doch sie werden gefangengenommen, von Menschen! Menschen, die mit den verhassten Unsterblichen gemeinsame Sache machen. Als sie zum ersten Mal vor dem jungen Unsterblichen Jake McAlaster steht fühlt sie sich wie durch eine unsichtbare Kraft von ihm angezogen. Was hat das zu bedeuten?

Ihr merkt sicher, dass mich diese Geschichte absolut in seinen Bann gezogen hat. Ich würde euch gerne noch so viel mehr erzählen, aber ihr sollt das Buch ja schließlich selber genießen ;)

Der Schreibstil der Autorin ist wahnsinnig bildgewaltig, sympathisch und gefühlvoll. Wir begleiten Sam aus ihrer Sicht durch das Buch.
Trotz stellenweise etwas zuviel an schmückenden Adjektiven schafft es die Autorin, dass man sich als Leser fühlt, als ob man Sam und ihre Freunde Seite an Seite durch dieses fantastische Abenteuer begleitet. Mein Kopfkino war durch das ganze Buch hindurch komplett am Laufen. Die mystische Atmosphäre war regelrecht greifbar, ich habe den Waldboden unter meinen Füßen gespürt und die Vogel singen gehört.
Wieder einmal ein Paradebeispiel dafür, dass es Selfpublisher gibt, die den Großen in nichts nachstehen!

Die Charaktere sind allesamt sehr liebevoll herausgearbeitet und so vielschichtig, dass ich nur sagen kann, ich habe jeden einzelnen in mein Herz geschlossen, sei es Sam, Jake, den teilweise nervtötenden Matt, Sam's beste Freundin Sally und deren Bruder Connor. Allen voran aber den mürrischen Anführer Grimmt, mit seiner beschützenden fast schon väterlichen Rolle einen ganz besonderen Platz einnimmt.

Natürlich musste ich sofort die beiden Folgebände lesen (Rezensionen folgen), ich kann euch versprechen: Die Autorin wächst über sich selbst hinaus!

Fazit:
"Eine Liebe zwischen Unsterblickeit und Tod" ist ein mehr als gelungener Auftakt einer Fantasy-Abenteuer-Trilogie.
Liebevolle Charaktere, eine spannnende, fantastische, regelrecht greifbare Story, ein mystisches Lesefeeling und ein ganz großer Suchtfaktor! Das ist Verwandte Seelen, eine meiner neuen Lieblings-Reihen, die mich restlos begeistert hat. Ganz großes Kopfkino garantiert, ihr müsst es einfach lesen!
Absolute und uneingeschränkte Leseempfehlung
5 von 5 Sterne
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2015
Ich bin überwältigt... So ein Buch habe ich vorher noch nie gelesen. Vor dieser Buchreihe habe ich Bücher wie die Trilogie von Rubinrot, Silber und The Vampire Diaries gelesen. Die fand ich schon richtig gut und waren ein MUSS in meinem Regal. Man kann also sagen, dass ich gerne Bücher in denen es um Liebe, Mystik, Fantasie und auch ein bissl um Bösewichte geht, total gerne mag.
Da ich die oben genannten Bücher ja nun schon kannte wollte ich mir für meinen Urlaub, der heute am 20.07.2015 offiziell beginnt, ein neues Buch zulegen. Ich schaute also am Mittwoch den 15.07. hier bei amazon nach einer geeigneten neuen Lektüre für mich, die mir den Urlaub gemütlich machen sollte. Ich stieß bei den Empfehlungen auf "Verwandte Seelen".

Gut, dachte ich, das Cover sieht nett aus und die Zusammenfassung klingt vielversprechend, mal schauen was das ist. Ich bekam das Buch am Freitag und wollte mich Abends schon einmal ein kleines bisschen einlesen, einfach mal schauen ob es die Art Buch ist, die ich mir vorgestellt habe. Was soll ich sagen- ich kam nicht mehr von diesem Buch los! Gestern, den 19.07. hatte ich bereits den 2. Teil durch, den ich mir gleich am Freitagabend noch bestellt hatte.

Verwandte Seelen raubt einem den Atem, versetzt einen in eine komplett andere Welt und lässt einen tief in die Charaktere eintauchen. Ich konnte mich in die Hauptdarstellerin Sam total hineinversetzten, habe mit ihr diese Liebe, die sie für Jake empfand, nachempfunden, habe gezittert, gelacht und sogar mir hier und da eine Träne verdrückt. Dieses Buch umfasst Themen wie Action, Liebe, Drama, Komik, also wirklich alle Themen, die man sich nur wünschen kann. Ich setze es gleich mit der Magie von Herr der Ringe, Harry Potter. Vampire Diaries ist meine Serie, für mich gab es bisher nichts besseres. Dieses Geschichte läuft ihr aber tatsächlich den Rang ab.
So emotional, habe ich vorher keines meiner Bücher verschlungen, ich kam einfach nicht los.

Ich kann die Trilogie einfach nur weiterempfehlen und hoffe inständig, dass sie irgendwann einmal verfilmt wird bzw es als Serie in den TV schafft. Sam und Jake und all die anderen tollen Charaktere in diesem Buch hätten es verdient. Die Autorin Nica Stevens hat hier eine perfekte Welt erschaffen, in die man sich gerne hineinversetzt. Danke dafür!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden