Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Februar 2014
Als versierter Privatanwender habe ich in letzter Zeit einige Router für Freunde und Bekannte konfiguriert oder modifiziert. Bezogen auf Übersichtlichkeit und Anwenderfreundlichkeit kann der DIR-850L leider nicht mit seinen Konkurrenten mithalten.

Positiv hervorheben lassen sich die vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten. Diese versucht D-Link leider auf der Konfigurationswebseite erfolglos darzustellen. Mit etwas Gewöhnung kann man diese eventuell gewinnbringend nutzen.
Ausschlaggebend für meine Bewertung ist insbesondere die m.E. katastrophale Umsetzung für Firmwareupdates und Sprachunterstützung. Die deutsche D-Link-Webseite bietet hierbei abgelaufene Updates an.

Der Router selbst bietet die Möglichkeit im Menü nach Updates zu suchen. Gemäß der Update-Notes geht es dann umständlich weiter:
1. das bestehende Sprachpaket löschen (Englisch ist also Pflicht für das Gerät)
2. Firmwareupdate per LAN-Kabel hochladen
3. Sprachpaket wieder installieren (ggf. aus älterem Firmwareupdate)

Ob der Router einen Verstoß gegen die Upload-Notes übersteht, habe ich nicht getestet. Die Implementierung der Sprachen wurde hier sehr umständlich gelöst. Weiterhin suchen Konkurrenzprodukte zum Teil automatisch nach Firmwareupdates und installieren diese direkt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Größe: AC1200Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der D-Link AC1200 Dual-Band Wireless ist sehr leistungsfähig es können ohne Probleme zahlreiche Geräte ohne Geschwindigkeitsverlust verbunden werden. Nach wenigen Minuten war der Router betriebsbereit und ich konnte die Verbindungen der Geräte herstellen. Ein Pluspunkt ist auch die Reichweite, in unserem Haus und auch im Garten ist der Empfang sehr gut. An der Leistung habe ich nichts auszusetzen. In der Vergangenheit eingesetzte Router waren da deutlich schwächer. Einen Überblick über die Anwendungsmöglichkeiten des Router kann man der Produktbeschreibung entnehmen. Der D-Link AC1200 Dual-Band Wireless ist ein sehr brauchbares Gerät mit vielen Funktionen. Insgesamt kann ich diesen Router für alle empfehlen, die ihr Heimnetzwerk erweitern wollen. Die Möglichkeit, daß Gerät über Softwareupdates auf dem neuesten Stand zu halten runden den positiven Gesamteindruck ab, so ist man auch für die Zukunft gut gerüstet. Die USB-Anschlüsse auf der Rückseite sind sehr praktisch. Ein Solider und sehr schön gestalteter Router, der zuverlässig arbeitet. Alle Standardanforderungen in diesem Bereich werden abgedeckt, mit sehr gute Reichweite und eine hohe Geschwindigkeit werden geboten. Eine klare Empfehlung für den Router, er ist einfach einzurichten und funktioniert tadellos. 5 Sterne!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Größe: AC1200Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Die Installationsanleitung ist auf wenige Miniseiten geschrumpft worden und erklärt nur wie man das Gerät anschließt und per Browser auf die Firmware zugreift. Der Rest befindet sich als PDF auf CD. Wer also technisch weniger bewandert ist, der schaut erstmal in die Röhre. Und auch Deutsch oder Englischkenntnisse helfen einem bei dieser Anleitung nicht wirklich weiter. Wer sich aber mit anderen Geräten auskennt sollte trotzdem keine Probleme haben.

Die Installation klappte trotz der spärlicher Anleitung überraschend gut und auch beim updaten (auf Version 1.06) gab es keinerlei Probleme. Ob ich danach aber tatsächlich die angepriesene Hochgeschwindigkeitsverbindung hatte weiß ich nicht, aber einen etwas schnelleren Zugriff auf die Daten auf Notebook und sonstigen mobilen Datenträgern hatte ich mit dem AC1200-Cloud-Router durchaus. Auch kann ich mich über eine mangelnde Standfestigkeit des Routers wie andere hier bemängeln nicht beklagen. Der Router ist in der Tat sehr leicht,dies hat aber meiner Meinung keinen Einfluss auf das Standverhalten.

Fazit: Solider und schön gestalteter Router in tollem Design und Haptik, der zuverlässig arbeitet. 1 Punkt Abzug für die schlechte Anleitung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Größe: AC1200Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Optisch macht der Router einen guten Eindruck – kein Gerät was man verstecken muss und eben ein wenig rund zum sonst dominierenden eckig.
Eine große Anleitung ist nicht nötig, dass wesentliche ist in ein paar Minuten erledigt. Besonders positiv die Passwortkarte im Scheck Format. Ist sicher nicht verkehrt.

Das WLAN Netz selbst läuft stabil und hat ein ordentlich Reichweite. Alle Geräte kommen problemlos rein. Die Dualband Technologie ist zwar ein wesentliches Feature, allerdings sind auch hier die Grenzen des entsprechenden DSL Anschlusses zu bedenken – was aber auch ein stets lokaler Faktor ist/bleibt. Die Möglichkeit ein Speichermedium anzuschließen weiß ebenfalls zu gefallen. Einrichtung auch hier problemlos.

Die mydlink-App mag für professionelle Anwender Sinn machen, wer allerdings ein kleines Heimnetz betreibt, kann sich den Aufwand auch getrost sparen.

Ein solider Router mit schönen Zusatz Features.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. Februar 2014
Für eine Note eins reicht es allerdings nicht. Der Remtotezugriff via SharePort hört sich zunächst elversprechend an, ist aber im Verhältnis zu der von DLink gerührten Werbetrommel eher enttäuschend. Zum ansehen von ein paar Bilchen o.ä. reicht es aber allemal. Geschwindigkeitstechnisch kann ich noch nicht viel sagen, da ich die passenden WLAN-Gegenstellen demnächst erst noch anschaffen werde. Über die Reichweiten im 2,4 und 5 GHz Band kann ich nicht klagen, wenngleich mein alter DIR-600 auch nicht weniger Reichweite hatte. Liegt z.Teil aber wiederum an den nicht AC-Fähigen Endgeräten. Gegen dicke Stahlbetondecken hat aber auch der beste SmartBeamWLAN Router kein Chance. Die Konfiguration ist für mich als Fachmann kein Thema, Anfänger könnten aber durchaus von der Funktionsvielfalt erschlagen sein. Alles in Allem Würde ich ihn mir aber immer wieder kaufen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Größe: AC1200Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das Gerät macht vor allem Eines: Eindruck. Das Design ist mal ganz anders als die üblichen Router -> als kleine Zylinderbox. Dafür gibt es für die Optik volle Punktzahl. Auch die Sendeleistung ist für mich überraschend gut und nicht schlechter als andere Router, die wir hatten ... eher gefühlt ein bisschen besser.

Abzüge gibt es dann allerdings für die recht schwierige Installation, wir haben einen Nachmittag + Abend benötigt.

Dass das kleine Gerät simultan im 2,4- und 5-GHz Frequenzbereich senden kann, hat uns überrascht und gefreut. Gerade da wir mit bis zu 5 Geräten gleichzeitig am Router surfen.

Fazit: Gutes Dual-Band, tolle Optik und super Sendeleistung. Dazu kommt eine sehr schwerfällig Bedienung und Installation sowie die nicht vorhanden (oder für uns nicht nutzbaren) Zusatzfeatures. Das gibt von uns 4 Sterne!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 11. August 2013
Größe: AC1200Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das Teil kam sorgfältig verpackt an - eine gute Idee, denn der AC 1200 kommt doch sehr klein und ausgesprochen leichtgewichtig daher und wirkt ziemlich zerbrechlich. So angenehm das geringe Gewicht ist, so unpraktisch kann es sein, wenn das zylindrische Gerät einen festen Platz haben soll - ich habe mir schließlich mit Klettband geholfen, da ich den Router nirgendwo einklemmen konnte und er immer umfiel.
Die Installation selbst gestaltete sich problemlos, auch dank einer (kargen) Anleitung und einer übersichtlichen Bedienoberfläche (z.T. englisch). Sowohl von der Reichweite als auch von der Stabilität der Verbindungen her gibt es nichts zu bemängeln, die Sendeleistung ist einfach hervorragend, zumindest in einer verwinkelten 4-Zimmer-Wohnung.
Wer nicht viel Platz hat, ist mit diesem hübschen Leichtgewicht im Wohnzimmer gut bedient.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Größe: AC1200Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der D-Link AC1200 geht vom Design her ganz neue Wege. Optisch finde ich ihn sehr ansprechend, allerdings ist er zu leicht und sollte ein LAN Kabel leicht unter Zug dran sein kippt er dann auch schon mal. Hier wäre eine Bodenplatte mit Gewicht angebracht gewesen. Optisch kann man ihn gut in das Wohnzimmer einpflegen. Wie alle Klavierlackprodukte zieht natürlich auch der Router den Schmutz /Staub magisch an.

Die Installationssoftware ist auf Deutsch und führt einen durch die ersten Schritte.
Sofern man die nicht braucht ist die Oberfläche wie ich es von den meisten Routern her gewohnt bin direkt über die IP-Adresse im Browser Fenster anwählbar.

Die Weboberfläche ist dann im englischen gehalten, hier wird der User erst einmal mit einer Fülle an Info und Unterkategorien überschüttet.
Hier hilft es auf die D-Link Seite zu gehen und die neuste Firmware (zum Zeitpunkt der Rezension 1.08) mit deutschen Sprachpaket zu installieren.

Ist dies erfolgt kommt einen die Masse an Infos und Einstellungsmöglichkeiten nicht mehr so dominierend vor.

Der Router bietet mehr als reichlich Potenzial um sich daran aus zu toben.
Allerdings wird der User der nur damit Gerät A & B verbinden möchte überfordert sein.

Die Stabilität des WLAN ist gut und von der Reichweite gleich auf mit meinem Cisco EA 3500 der auch als Vergleich her hält. Vom Funktionsumfang her sind beide gleich auf.

+ Optisch sehr ansprechendes Design
+ einfache "Grundinstallation"
(+) nach Update wird die Browser Oberfläche deutsch

0 ohne Update englische Oberfläche

- das Gerät ist zu leicht und kippt bei Kabelanlage
- Browser Oberfläche könnte Übersichtlicher gestaltet werden

- nicht ausreichende externe Dokumentation

Um diesen Router im vollen Umfang nutzen zu können Bedarf es eine gewissen Einarbeitungszeit. Allerdings wird er vorerst erst einmal nur als Verteiler dienen bis die Einstellungen so verändert sind das ich zufrieden bin.
Als gute Alternative seien die Cisco Router noch zu nennen, sie sind preislich gleich auf und bieten den gleichen Funktionsumfang bei verständlicherer Benutzeroberfläche.
Anmerkung: Es handelt sich hier um einen "reinen Router" es wird zwingend ein Modem gebraucht um in das Internet zu kommen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. August 2013
Größe: AC1200Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das Heimnetzwerk, dass der D-Link AC1200 aufbaut, macht sich v. a. bei der gleichzeitigen Nutzung beider Frequenzbänder (2,4 und 5 GHz = Dualband) bemerkbar, die der Router simultan bereitstellt: So kann z. B. über PC 1 im Internet gesurft und über PC 2 ein Film im Online-Streaming betrachtet werden. Die Frequenzbänder sind separat anwählbar, wobei der Router primär 5 GHz wählt.

Der Download größerer Dateien wird signifikant beschleunigt. Das Streaming (getestet über Maxdome) erfolgt ruckelfrei. Die WLAN-Reichweite des Heimnetzes wird wenige Meter ausgedehnt (so kann ich jetzt auch auf der Terrasse surfen ;-).

Die Einrichtung des D-Link AC1200 über ein einfaches Kabelmodem gelingt einfach (bei Modemroutern ist es komplizierter, s. u.):
Der Router wird an das Modem angeschlossen und ein Einrichtungsassistent (auf Englisch, die dt. Version muss erst über eine Firmware installiert werden) hilft, den Internetzugang herzustellen, wobei eigentlich nur noch das Kundenkennwort und Passwort des Providers angeben werden müssen. Weitere Erläuterungen oder Hilfestellungen gibt es für den ungeübten Anwender jedoch nicht, daher der Hinweis, dass für die meisten Nutzer die Internetverbindungsmethode PPPoE zu wählen ist.

Der Online-Support von D-Link erfolgt nach einer zunächst erforderlichen Produktregistrierung sehr gut.

ANMERKUNG:
Bei dem D-Link AC1200 Dual-Band Wireless Gigabit Cloud Router (DIR-850L) handelt es sich um einen "reinen" Router, d. h. ein Modem ist NICHT integriert. Verfügt der Anwender, wie wahrscheinlich viele Internet-Nutzer, bereits über eine Kombination aus Modem + Router, einen sog. Modemrouter, kommt es zwischen dem DIR-850L und dem Modemrouter zu einem IP-Adressenkonflikt:

Hat man also kein einfaches Kabelmodem zur Hand und muss einen Modemrouter vorschalten, so ist der D-Link Router als "Accesspoint" zu konfigurieren. Das deutsche Handbuch ist zwar auf der beiliegenden CD zu finden, aber die Anleitung hierfür gibt es unverständlicherweise nur im englischen Benutzerhandbuch:
"Connect to an Existing Router [...]
1) Disable UPnP
2) Disable DHCP
3) Change the LAN IP address to an available address on your network. The LAN ports on the router cannot accept a DHCP address from your other router. [...]"

Hier eine deutsche Variante als Beispiel für eine Accesspoint-Einrichtung:
ftp://ftp.dlink.de/dir/@general/Anleitung_WLAN-Router_als_Accesspoint_mit_Hitron_oder_CiscoEPC3208_Kabelmodem.pdf

Dies klingt zunächst komplizierter als es ist, da eigentlich nur 2 Häkchen im Routermenü deaktiviert (s. Pkt 1 und 2 -> hierbei sind die Funktionen 'Universal Plug and Play' = UPnP und der DHCP-Server gemeint) und eine neue, frei wählbare IP-Adresse (für den Router) manuell eingegeben werden müssen. Was jedoch dann (zumindest bei mir) NICHT funktioniert, ist der anschließende Aufruf der D-Link-Routerkonfiguration über die neu vergebene IP-Adresse -> der Router ist im Netzwerk-Nirwana verschwunden ... Eine Nutzung als Accesspoint gelang mir somit trotz wdh. Versuche inkl. mehrmaligem Reset nicht! Ein krasser Gegensatz zu dem Plug & Play bei Anschluss an ein normales Kabelmodem, wie z. B. dem DSL-321B von D-Link.

Das deutschsprachige Handbuch hilft bei derlei Problemen nicht weiter. Es handelt sich vielmehr um eine Lektüre für Netzwerk-Erfahrene und eine Installations-CD mit einem Setup-Programm liegt nicht bei.

Also, bei Verwendung von Modemroutern alles andere als Plug & Play.

FAZIT: Kleine schicke Tonne, die das Heimnetzwerk beschleunigt und die Funkreichweite (etwas) ausdehnt.

(Getestet unter Windows Vista / SP 2, 32 Bit, 2 GB Arbeitsspeicher, Prozessor Intel Core 2 Duo, Taktfrequenz 1,50 GHz; Kabelmodem: DSL-321B ADSL2+ Ethernet Modem von D-Link; Provider: Telekom, Call & Surf Comfort)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. April 2014
Ich hatte bisher am Kabelmodem einen WLAN-Router DIR-635 von D-Link und war mit meiner WLAN-Versorgung sehr zufrieden. Nun ist dieses problemlose Gerät kaputt gegangen und ich habe mir deshalb das aktuell modernste und zukunftssichere Gerät DIR-868L, ebenfalls von D-Link, bestellt.
Der Herstellers verspricht ja u.a. folgendes: "Gleichzeitig profitieren Sie von einer deutlich erweiterten Funkreichweite, die problemlos Ihr gesamtes Heim abdeckt". So dachte ich mir, das wird dann wohl mindestens so gut funktionieren wie das schon ältere Vorgängermodell.
Und wie sah die Realität dann aus in meiner Wohnung?
Die Installation selbst verlief problemlos.
Die Verbindung zu meinem Desktop mit 72Mbit/s. Mit dem alten Gerät waren es 150Mbit/s an derselber Position.
Nach Supportanfrage bei D-Link wurde ein FW-Update empfohlen, der aber das Problem nicht löste.
Leider war noch dazu die Verbindung instabil, weshalb ich zuerst einen Tausch des Kabelmodems vornahm.
Dann wurde der WLAN-Router DIR-868L auch noch ausgetauscht, leider ebenfalls ohne Erfolg.
Als nächstes versuchte ich es mit 5Ghz, indem ich den USB-Stick DWA-182, ebenfalls von D-Link besorgte. War aber auch nicht zufriedenstellend.
Ich hatte sowohl mit 2,4Ghz als auch mit 5Ghz beim Surfen keine konstant gute Verbindung mit diesem Gerät. Dies zeigte sich auch im Speedtest.

Fazit für mich als Kunde: Viel versprochen, wenig gehalten!
Besonders die schwache WLAN-Leistung bei 2,4Ghz ist für mich unverständlich.
Auch Hängezustände, die immer wieder ein Aus/Einschalten des Kabelmodems erforderlich machten, haben genervt.
Ich bin von diesem Produkt enttäuscht!

Meine Lösung jetzt nach diesem vielen Herumprobieren:
Ich habe nun einen preisgünstigen WLAN-Router von TP-Link (TP-WDR3600) eingesetzt und endlich läuft wieder alles stabil und schnell. Laut Speedtest voller Durchsatz meiner Bandbreite und keine Hängezustände mehr, so wie ich das eben haben wollte.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.