Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Oktober 2013
Nach teilweise schlechten Erfahrungen mit anderen, zugegeben teilweise deutlich billigeren KZF-USB-Ladegeräten, habe ich jetzt dieses.

Der Hit ist schon die Verpackung: so etwas Aufwändiges habe ich noch nicht gesehen:
in einem passgenauen, wiederverschliessbaren Plastikbeutel, steckt ein edler Pappkarton, der zudem noch in einer Banderole aus Pappe steckt.
Aufkleber mit Typenbezeichnung, Barcode, QR-Code, techn. Daten, Support-Mailadresse, Web-Adresse, Telefonnummer (US), etc., alles schon da drauf. Auch die "MADE IN CHINA" Angabe.
Im Karton dann noch mal ein zweiteiliger Klarsicht-Kunststoffbehälter, der dann endlich das Ladegerät beinhaltet.
Zudem noch Bedienungsanleitung, Service- und Retouren-Hinweise (hier sogar mit Frankfurter Telefonnummer), Adressen, etc.
Beeindruckend oder: übertrieben: da könnte man was sparen...
Wenn in dem Innenleben des Laders genau so viel Detailverliebtheit steckt, wie in der Verpackung, kann Nichts schiefgehen.

Lt. Anleitung soll das Teil am Apple-Port 2,4A max, am Android-Port 2A max liefern.

Erster Test in der Steckdose des Zigarettenanzünders bei Europas meistverkauftem Auto:

geht seeeeehr schwer rein, deutlich schwerer, als die bisherigen Billigdinger, aber auch viel schwerer als der Samsung-Lader.
Eher unangenehm, an der Stelle ist mir der Samsung deutlich sympatischer (bringt aber nicht diese Leistung).
Die Bedienungsanleitung fordert zudem, den Lader aus der Anschlussbuchse zu entfernen, wenn er nicht in Betrieb ist oder wenn man den Motor startet. Damit fällt die Schwergängigkeit erst recht auf.
Das gefällt mir nicht, da gibt's Verbesserungspotential (drei Adapter ausprobiert, also kein Einzelfall).

Die beiden USB-Buchsen sind beschriftet ("Apple" und "Android") und mit winzigen Pfeilen versehen. Kann man aber kaum sehen, das geht bestimmt noch besser. Soll aber kein Grund zum Meckern sein.

Das Smartphone zeigt schon mal den Lademodus AC an, so soll es sein.

Empfehlung: zusammen mit dem Amazon-Basic-Micro-USB-Ladekabel benutzen: das ist einerseits recht dick (kleiner Widerstand, d.h. viel Strom für's Smartphone), andererseits schön flexibel und damit im Auto angenehm einzusetzen.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. November 2013
Mechanisch sehr gut, elektrisch sehr gut, mutet edel an. Und vor allem seehr schnell. Wird kaum warm. An der mit "Apple" beschrifteten Buchse lädt mein Galaxy Note problemlos und schneller als an dem standard Netzlader vom Hersteller. Auch der Anker-Service ist lobenswert, konnte dies mit einem anderen Produkt erfahren (Akku).
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Oktober 2013
Sehr robustes Ladegerät; Sitzt gut in der Autosteckdose und ist auch leicht wieder abziehbar; Hat weder beim Laden des Ipad3 noch beim Iphone 4 Probleme. Ipad 3 war nach ca 2 Stunden von 10% auf 90 %. Kleine Kontrollampe wäre nicht schlecht gewesen , dies würde bei Problemen die Fehlersuche unterstützen. Aber das ist jetzt auch keinen Abzug wert.
Daher volle 5 Punkte.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. November 2013
Das Kfz Ladegerät ist gut verarbeitet.
In älteren Zigarettenanzündern hält es nicht so gut.
Beim Samsung S3 läd das Ladegerät auch bei laufendem Navigationsprogramm (w.Lan und GPS an)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 26. Januar 2014
+ sehr gute Verarbeitungsqualität
+ Passgenaue Bauform
+ hohe Ausgangsleistung bei 5V mit 4.8A
+ lädt anstandslos alle Apple sowie Android Geräte
+ gutes übersichtliches Handbuch in deutscher Sprache

+ Anker Support

o Klavierlack Optik in weiß ist schmutzanfällig
o Bauhöhe im eingesetzten Zustand
o akzeptables Preis/Leistungsverhältnis

- Beschriftung der USB Ports (siehe Kundenproduktfoto)

Der Anker 24W Turbo USB Car Charger hält was er verspricht. Die Frustfreie Verpackung besteht ökologisch lobenswert hauptsächlich aus Pappe und beinhaltet eine kurze Anleitung sowie Support Informationen.
Das Ladegerät an sich kommt entweder in weißer oder schwarzer Klavierlack Optik und kann so passend zum Fahrzeug Interieur gewählt werden.
Die zwei vorhandenen USB Buchsen sind jeweils entweder speziell auf die Lade Bedürfnisse von Apple iOS bzw. Android Geräte ausgelegt. Der Adapter bietet ausreichend Leistung um dauerhaft Ladestrom für die Geräte bereitzustellen.
Auch für Tablets wie das iPad 3 / Air liefert das Ladegerät genug Saft. Ich habe wenn überhaupt geringfügig längere Ladezeiten als am Original Netzteil feststellen können. Mein iPhone lädt innerhalb einer Stunde komplett auf.
Der Adapter sitzt sehr gut in der Buchse des Zigarettenanzünders und hat kein Spiel. Er ist nicht ganz so flach wie andere Geräte, die ich probiert habe, sondern steht ca. 3cm aus der Buchse hervor.
Einziger echter Kritikpunkt ist die Beschriftung der einzelnen Ports. Hier hätte Anker gut daran getan diese farblich zu markieren oder gar einzufärben.

Ich habe das Ladegerät 4 Wochen einem Stresstest in Costa Rica unterzogen. Beim Dauereinsatz im einem Toyota 4W bei sehr wechselhaften Temperaturen und zumeist zwei angeschlossenen Geräte hat mich das Ladegerät nie im Stich gelassen.
Die Handhabung ist hervorragend und gerade für den Reiseeinsatz ist der Anker kompakt und leicht genug.

Wer nach einer klobigen, aber vielseitigeren Alternative sucht, sollte sich das TomTom High Speed USB Multi-Ladegeräte anschauen.

Fazit: Top verarbeitetes Ladegerät, das hält, was es verspricht von daher hat es die vollen fünf Sterne redlich verdient.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. April 2014
Leider hatte ich einen defekten Adapter erhalten - Der Adapoter hatte mein Nexus 7/13 keine 2 Minuten geladen, dann gab er den Geist auf.
2 Tage nachdem ich den defekten Adapter reklamiert hatte, erhielt ich bereits ganz unbürokratisch Ersatz von Anker zugeschickt.
Der neue Adapter lädt Nexus 7 und iPhone gleichzeitig ohne besonders heiss zu werden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 1. Januar 2014
Wenn ein RICHTIGES Ladekabel angeschlossen ist,
und zudem noch die richtige Ausgangsbuchse benutzt wird,
funktioniert das Gerät vorbildlich.
Auch keinerlei Funkstörungen im Autoradio und bei der Freisprecheinrichtung.

Ich habe bisher kein besseres KFZ-Ladegerät gefunden.

Samsung benötigt ein 4-adriges Ladekabel (Micro-USB 4adrig) für die meisten modernen Handys.
Das Ladegerät arbeitet mit dem richtigen Kabel bei mir hervorragend!
Und ich habe es mit 3 verschiedenen Samsung Handys getestet!

Das Gerät passt auch hervorragend in die Steckdosen bei unseren KFZ von Renault, Ford und Toyota.
Es sitzt fest darin, ohne zu wackeln und damit Schmorstellen zu verursachen,
lässt sich aber dennoch gut ein- und ausstecken.

Das Ladegerät hat 2 verschiedene Ausgangsbuchsen, die unterschiedlich arbeiten.
Bei Problemen einfach mal beide ausprobieren...

Die Verpackung von Anker war einfach Klasse:
Der kleine Karton ist zu schade zum wegwerfen,
und daher weiter für andere Sachen in Benutzung.
Da könnten sich andere Lieferanten ruhig mal ein Besispiel nehmen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. September 2013
Guten Tag Amazon Community,
Bin oft im Auto unterwegs und benutze mei Asus Fonepad zum navigieren, während ich mit dem iphone über Bluetooth mit der VW Premium Freisprechanlage gekoppelt bin. Beide Geräte werden dadurch schnell entladen. Darum benötigte ich einen USB Car charcher der beide Geräte gleichzeitig an einem Zigarettenanzünder auflädt.
Habe vor diesem schon zwei andere Car charcher gekauft. Einer lädt nur mein ipad/iphone, der andere lädt gar nicht.
Jetzt habe ich endlich mit dem Anker Charger eine Lösung die zwei Geräte gleichzeitig in meinem Golf Vl lädt. An einem USB habe ich mein 7" Android Tablet (Fonepad Asus) gleichzeitig wird mein iphone auch über den zweiten USB geladen. Mit dem Fonepad kann sogar navigiert und das Display auf 100% Helligkeit eingestellt sein und es wird trotzdem noch beides gleichzeitig geladen. Mancher wundert sich vielleicht, was ich meine. Mein letzter USB Car charger hat trotz vollmundigem 2000mA Ladestrom Versprechen, nicht geschafft das Fonepad im o.g. Betrieb aufzuladen. Sogar im Gegenteil, es schaffte man gerade noch so eben die Entladung etwas zu verzögern.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 5. Januar 2014
Zuerst gab ich nur 1 Stern für den Anker Car Charger, denn ich wollte damit mein Nokia Lumia 925 während der Navigation aufladen. Nach der ersten Anwendung war ich überhaupt nicht zufrieden, denn wenn man am Handy die Navi-App verwendete, wurde der Akku leider nicht geladen, sondern der Akkupegel nur gehalten. In meinem Fall würde ich sagen, dass der Adapter zu schwach ist, um mein Lumia während der Navigation zu laden. Weiters muss ich sagen, dass sich der Adapter sehr schwer in die Buchse des Zigarettenanzünders drücken lässt und dabei sehr weit aus der Buchse heraussteht.

Der Grund, wieso ich aber 4 Sterne gebe: Nach mehreren Tests kam ich zum Ergebnis, dass nur beim Navigieren der Akku nicht geladen wird (so wie es aussieht, benötigt mein Lumia viel Leistung beim Navigieren). Werden im Standby zwei Geräte angesteckt, werden diese ohne Probleme geladen. Was mir jedoch am besten gefallen hat, ist dass nach meiner Rezession der Anker-Kundensupport mit mir Kontakt aufgenommen hat, um mein Problem zu lösen. Das finde ich TOP!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 4. Januar 2014
Das Ladegerät macht genau was es soll.
Ich navigiere mit meinem iPad Mini 2. Gleichzeitig lade ich mein iPhone 5.
Das funktioniert mit dem Ladegerät von Anker sehr gut.
Ein leerer Akku im iPad braucht allerdings während der Navigation eine Ewigkeit zum Laden. Ich nehme an, das iPad verbraucht beinahe den kompletten zur Verfügung stehenden Strom während des Betriebes, so dass es zum Laden nicht mehr wirklich reicht.
Das iPhone lädt auch während der Navigation recht flott auf.
Das Gehäuse wirkt wertig, der Stecker sitzt fest im Zigarettenanzünder.
Unbedingt empfehlenswert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.