Kundenrezensionen

14
2,9 von 5 Sternen
TomTom GPS Sportuhr Multisport Cycle, Dark Grey, One size, 1RS0.001.02
Preis:191,37 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. September 2013
Die Uhr hat noch diverse Software Probleme, man wird hier ein unfreiwilliger Beta Tester.
ich kann bei meiner TomTom Multi-Sport den Kadenz-/Geschwindigkeitsmesser nicht verbinden.
SW 1.3.1. Sprache nur Englisch. Stellt sich immer von Deutsch auf Englisch um.

Kein Tria-Modus.
Für ein Triathlon so nicht zu gebrauchen, im Schwimmmodus kein GPS.

[...]

Im Schwimmmodus geht nichts richtig.....es werden weder Bahnen noch eine Distanz, noch Armschläge richtig gezählt.

News zum 25.09.13

Es geht die Verbindung zum Kadenz-/Geschwindigkeitsmesser bricht aber immer wieder ab.
Gerät muss an PC/MAC erst dann ist es wieder möglich den Sensor zu verbinden.
Uhr bleibt jetzt auf Deutsch (neue Software am 23.09.13)
Mit Sensor ist nach 6 Stunden Akku leer.
Uhr hängt sich immer wieder mal auf.

Habe die Uhr jetzt zurück geschickt.
99 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Januar 2014
Servus zusammen,

ich habe meiner Frau die neue Multi-Sport mit "Höhenmesser" zu Weihnachten geschenkt... Und bin richtig enttäuscht. Nachdem ich zuerst die normale Multisport ohne Höhenmesser bekommen habe (da selbst die Händler nicht richtig informiert sind), habe ich nochmals ein paar Euro nachgelegt, um das Premiummodell zusätzlich zu bekommen.
Leider ist die Höhenmesserfunktion vollkommen an der Praxis vorbei. Man merkt beim Produktmanagement eher den Flachländer :-). Als "Bergmensch" habe ich folgende Fehlfunktionen festgestellt:

-Höhenmesser funktionert nur im Radmodus. Wir verwenden jedoch so eine Uhr auch zum Berglauf, Skitourengehen und Skaten. Hier sind die Höhenmeter genau so interessant.
-Die Funktion ist vollkommen falsch programmiert. Bei normalen Bergläufen oder Mountainbiketouren sind die gesamt nach oben und unten zurückgelegten Höhenmeter wichtig. Hier werden jedoch bei der Anzeige "Anstieg" die nach unten zurück gelegten Höhenmeter wieder abgezogen. Völlig unlogisch. Wenn ich am Ende der Tour wieder am Startpunkt angekommen bin, ist mir auch klar, dass ich 0 Meter Anstieg habe...
-Beim Protokoll werden die Höhenmeter nicht angezeigt. Hier ist eine Anzeige der addierten Aufstiegshöhenmeter elementar wichtig. Mit den momentanen Funktionen ist die Uhr für's Training (Laufen, Skitouren, Skating) völlig ungeeignet.

Ich hoffe mal, dass dies noch entsprechend und vor allem zeitnah umprogrammiert wird. Andernfalls bleibt nur der Griff zum Wettbewerb.

Im Moment eigentlich 0 Sterne und nicht empfehlenswert.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Februar 2014
War von den technischen Daten dieser Uhr sehr begeistert und auch optisch und Preislich hat sie mich sehr angesprochen. Als ich sie dann aber hatte habe ich einige schwachstellen bemerkt. Die die Schwimmfunktion ist ziemlich sinnlos weder Anzahl der Bahnen als auch die Anzahl der Schwimmzüge stimmt. Aber eigentlich hab ich sie ja als Gps Uhr fürs Laufen und Radfahren gekauft. Beim Laufen war ich sehr zufrieden nur beim Radfahren war sie nichts für mich da die Anzeige der gefahrenen Höhenmeter fehlt, die Radhalterung selbst gefiel mir aber. Auch ein ändern der diversen Anzeigen ging nicht. Kann sein das diese defekte bereits behoben sind, aber ich hab sie deshalb retour gesendet.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 3. Februar 2015
Vorab - Ich bin ein Hobby Läufer/Radfahrer und habe deshalb wahrscheinlich andere Bewertungskriterien als ein Supersportler bzw.
Profi.

Die Uhr gefällt mir ausgezeichnet, die Menüführung ist sehr einfach und intuitiv gestaltet, sodass es ohne Lesen des Manuals möglich ist, die Konfiguration durchzuführen.

(+) -> findet GPS sehr schnell
(+) -> sieht am Handgelenk toll aus und ist ein Leichtgewicht
(+) -> durch Updates werden ständig neue Firmware Versionen mit verbessertem Leistungsumfang nachgeliefert
(+) -> Fahrradhalterung, Trittfrequenzsensor und Pulsmesser sind mit dabei, also braucht's keinen separaten Fahrrad/Laufcomputer;-)
(+) -> bis 50m wasserdicht
(+) -> Anzeige frei konfigurierbar ( mir persönlich reichen 3 Parameter zur selben Zeit )

(o) -> Das Online Portal für die Auswertung bei TomTom ist (noch) etwas dürftig geraten, wird sich hoffentlich noch verbessern.
(o) -> Das Koppeln des Trittfrequenzsensors hat erst nach einem erneuten Reset der Uhr geklappt, ist jetzt aber stabil !

Alles in Allem gebe ich 5 Sterne, ich würde mir dieses Teil sofort wieder kaufen !

Nachtrag nach ca. 6 Wochen regelmäßiger Nutzung (Laufen und Rad fahren):

(++) Einschalten, Brustgurt anlegen - Herzfrequenz Sensor aktivieren und ohne Warten sofort loslegen - das ist echt fantastisch! So mag ich
es.

(++) Mittlerweile habe ich den direkten Vergleich zu einer Polar M400 - Hier sticht die TomTom ganz klar durch die komfortable und
unglaublich intuitive Bedienung hervor - Die 4 Wege Zentraltaste unter dem Display ist hervorragend und auch während der sportlichen
Aktivitäten super zu bedienen. Die Polar ist mir zu kompliziert und meiner Meinung nach unlogisch in der Menüstruktur aufgebaut. Was mir
an der M400 jedoch sehr gefällt, ist der "Activity Tracker", der einen erinnert, wenn zu lange keine Bewegung gemacht wurde. Am Display
gibt's einen Fortschrittsbalken, der anzeigt wie viel des zuvor eingestellten, täglichen Aktivitätspensums, schon erfüllt wurde.
Vielleicht reicht TomTom das ja in einem der nächsten Updates nach ;-)

(+) Die Synchronisierung mit dem Nike+ Portal ist seit kurzem möglich !

(-) Einen Nachteil habe ich auch entdeckt. Der Batterieverschluß des HRM Sensors ist nicht sonderlich robust. Bei mir ist beim Wechsel
der Batterie der Rand der runden Bajonettverschlußkappe gebrochen. Er hätlt zwar noch, jedoch hab ich so meine Zweifel, ob die Dichtheit
ggü. Schweiß/Wasser noch gegeben ist. Das Flexiband, an dem der Pulssensor befestigt wird sieht nach 6 Wochen Gebrauch aus als ob es
schon mehrere Monate im Einsatz war. Die Herzfrequenz wird jedoch trotzdem zuverlässig und störungsfrei übertragen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. September 2014
Der Bericht bezieht sich auf die Version: 1.6.13

Fürs Laufen und Rad fahren ist die Uhr zu gebrauchen, für Schwimmen meiner Meinung nach nicht. Ich durfte die Uhr über einen längeren Zeitraum benutzen und hatte das Gefühl, dass aus einer unfertigen Uhr nun nach längerer Zeit ein brauchbares Produkt entstand. Aber Fangen wir von vorne an:

Die Uhr, also eigentlich das Armband, kommt in 3 Farben daher: Grau, Grün und dunkles Pink und ist 3 "Versionen" zu kaufen. Nur Uhr, Uhr mit Herzfrequenzmesser und Uhr+HFM+ Geschwindigkeitsmesser für Rad. Ich hatte die Version mit Uhr und Brustgurt. Dementsprechend der Lieferumfang:

Uhr
Armband (Ist Wechselbar)
Halterung für das Fahrrad
Herzfrequenzmesser (Brustgurt)
Ladegerät/Syncronisations Station

Die Einrichtung verlief nicht ganz unproblematisch. Man muss sich von der Internetseite die TomTom MySports Connect-Anwendung herunterladen und anschließend auf dem Portal TomTom MySports anmelden. Diese Anwendung gibt es für MacOSX und Windows. Das Installieren stellte kein Problem da. Anwendung geöffnet, Uhr angeschlossen und angemeldet. Um die Anmeldung kommt man nicht herum.

Das erste Problem welches ich hatte war, dass die Uhr keinen Lauf Synchronisierte und nach jedem Synchronisations Vorgang die Uhr auf Englisch war. Auch der Support konnte mir darauf keine Antwort geben. Nach dem Update auf die Version 1.3.1 funktionierte auch schließlich die Synchronisation. Nimmt man die Uhr ab, muss man aufpassen das man die Uhr nicht aus Versehen kaputt macht schmeisst. Sie ist nur in das Band eingelegt und fällt sehr schnell hinaus.

In der Anwendung selbst kann man angeben das man seine Synchronisierten Laufdaten zu verschiedenen Portalen teilen möchte. Das finde ich eine super Sache, denn ich habe schon viele Laufdaten und Freunde im Portal Runkeeper und wollte diese auch gerne trotz Uhr weiter Pflegen. Somit muss man nicht noch separat das iPhone mit der App laufen lassen, wenn man die Uhr nutzt. Denn das Portal MySports bietet keine Community. Es gibt eine Übersicht über die Aktivitäten und man kann sich die Details anzeigen lassen, mehr nicht. Keine Freunde, keine Kommentar Funktion, halt keine Community. Wem dies alles egal ist, der wird mit dem Portal zufrieden sein. Alles wichtige wird hier angezeigt.

[Bilder auf hypedefender.de]

Die Uhr hat unter dem Display ein Navigations Kreuz, eine sogenannte 1-Knopf-Steuerung, womit sich die Uhr logisch und bequem Navigieren lässt. Im "Standby" wir die Uhrzeit und das Datum angezeigt. Ein Klick nach rechts und man ruft das Menü auf, welches logisch aufgebaut ist. So findet man Anfangs die vier Aktivitäten (Laufen, Rad, Schwimmen und Laufband) die sich messen lassen und eine Stoppuhr. Geht man weiter auf die Aktivität Laufen fängt die Uhr sofort mit den suchen der Satelliten und des Herzfrequenzmessers an. Das suchen der Satelliten kann aber schon mal 5Min dauern und vorher ist auch ein Start der Messung nicht möglich. Man muss also warten bis die Uhr bereit ist, dass kann schon mal nerven. Klickt man auf dem Kreuz nach oben gelangt man zu seinen letzten Aktivitäten. Ein Klick nach unten und man gelangt zu den Einstellungen. Hier lassen sich die Anzeigen verändern oder ein Training auswählen.

[Bilder auf hypedefender.de]

Die Auswahl der Trainingseinheiten ist schon vielseitig:

Ziele: Distanz, Zeit oder Kalorien
Intervall: Hier lassen sich die persönlichen Vorlieben für die jeweiligen Phasen (Aufwärmen, Trainingseinheit schnell/langsam, Abwärmen) in Zeit oder Distanz einstellen
Runden: Zeit, Distanz oder Manuell
Zonen: Tempo oder Herz
Rennen: Letze Aktivität oder eine vom MySports Portal
Training - Zonen - Herzfrequenz
Training - Zonen - Herzfrequenz
Hier bleiben keine Wünsche offen.

Das Schwimmen mit der TomTom MultiSport habe ich auch versucht aber für nicht brauchbar befunden. Anfangs muss man die Bahn länge eingeben und kann dann die Messung starten. Die Messung wird hier nicht durch GPS durchgeführt, sondern durch die Arm Bewegung. So hatte ich viel zu oft eine ungenaue Zählung der zurückgelegten Bahnen, mal zu viel, mal zu wenig. Auch Familienangehörige, die selbst Triathleten sind empfanden dies so.

Die Aktivität Rad fahren konnte ich nicht testen, da mir dafür der Sensor fehlte. Aus diesem Grund kann ich nichts dazu sagen, aber ich denke das man hier in der Messung nicht viel falsch machen kann.

Fazit: Im Allgemeinen ist es eine Uhr mit noch ein paar Problemzonen. Zum Trainieren für einen Triathlon vielleicht zu gebrauchen, aber nicht für den Wettkampf. Ein Tria-Modus ist nicht vorhanden und nach 6Stunden Benutzung ist der Akku alle. Die Uhr ist noch zu unausgereift. Zum Laufen ist es eine schöne Uhr mit der man seine Daten am PC auswerten kann. Mit 299€ ist diese nicht ganz günstig, aber leider sind alle GPS Uhren in diesem hohen Preissegment.

[Der Bericht bezieht sich auf die Uhrenversion 1.6.13]

Nachtrag 02.Dezember.2013: Heute wurde die TomTom MySports App für das iPhone vorgestellt. Damit wird nicht mehr unbedingt ein PC benötigt und ich habe seit dem her die Synchronisation nur noch über das iPhone vorgenommen, denn hier lassen sich die Aktivitäten per Bluetooth auf das Handy Laden. Dies funktioniert aber auch nicht immer auf Anhieb, denn mal findet die App die Uhr nicht oder die Uhr hat gerade keine Lust. Dann man muss das iPhone aus der Uhr löschen und neu hinzufügen (Code Eingabe zum Koppeln). Die Übertragung dauert mit bis zu 2-3min echt zu lange. TomTom MySports AppDie Anzeigen sind wie auf dem Portal identisch, vermutlich werden die Grafiken hier aus dem Portal geladen, denn die Aktivitäten können erst nach dem Hochladen angesehen werden und die Details benötigen auch ein paar Sekunden zum laden. Auch das Suchen der Satelliten geht nun schneller von der Hand, da vom iPhone QuickGPSFix Satellitendaten heruntergeladen werden.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Januar 2014
Die Uhr gefällt mir bezüglich Funktion und Ästhetik und die Software entwickelt sich, aber ....

Die Konstruktion ist meiner Ansicht nach mangelhaft. Uhr und Armband sind so locker verbunden, dass man beim Abnehmen des Armbandes sehr aufpassen muss, dass sich die beiden Elemente nicht trennen. Mir ist das leider passiert und die Uhr fiel nicht weich. Resultat: Die Uhr funktioniert, aber im Glas ist ein Sprung, der mich dazu veranlasste, beim Support anzurufen und mich nach den Reparaturkosten zu erkundigen, weil ich der Wasser- oder Feuchtigkeitsdichte nicht mehr so ganz traue. 105 Euro würde die Reparatur kosten. Ich vermute, dass damit kaum die Gesamtosten des Reparaturprozesses wirklich zu decken sind, aber ich finde es nicht sehr kulant, von mir 6 Wochen nach Kauf der Uhr diese Summe abzuverlangen.

Also: Jedem Besitzer/Käufer kann ich beim Anlegen und vor allem beim Abnehmen des Armbandes nur zu größter Aufmerksamkeit raten!

Nachtrag (15.2.14): Nachdem ich mich im TomTom-Forum beschwert hatte, wurde ich kontaktiert und man bot mir die Abwicklung des Schadens im Rahmen der Garantie an, was ich erfreut nutzte. Man habe zwischenzeitlich die Konstruktion des Armbandes geändert. Nach Zusendung der neuen Version von Uhr und Armband bin ich mir nicht sicher, ob die Konstruktion wirklich wesentlich stabiler ist, denn einmal hat sich die Uhr bereits wieder gelöst, aber ich war vorsichtig genug und werde es auch zukünftig sein. Ich habe meine Bewertung auf vier Sterne geändert, da das 'Aber' in meinem Einleitungssatz ein wenig kleiner geworden ist und der Support von TomTom sich kümmert.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. September 2013
Muss leider zustimmen. So schön und schlank die Uhr auch anzusehen bzw. zu tragen ist, es hilft im Endeffekt nichts.

Habe die Deluxe-Multisport (inkl. barometrischem Höhenmesser) vor allem zum Radfahren und Laufen gekauft. Laufen ist soweit ok, gibt halt nicht viele Funktionen, aber zum Radfahren taugt die Uhr wirklich nicht. Theater mit den Sensoren, Höhenmesser ein Witz (z.B. wird keine aktuelle Höhe angezeigt!), Geschwindigkeit und Steigung stark schwankend. Bedienung unausgereift (trotz weniger Funktionen), buggy, lässt insgesamt viel zu wünschen übrig.

Gebe trotzdem 2 Sterne. Es gibt auch positive Punkte. Schönes Design, sehr flach, 50m wasserdicht und über allem, das super GPS. Quick-Fix ist klasse (10-20 secs), die Aufzeichungsgenauigkeit im 1s-Takt fantastisch. Homogenere GPS-Daten (auch Höhe ist ganz gut) habe ich noch bei keinem Gerät gesehen.

Wenn's denn unbedingt diese Uhr sein soll, lieber den Runner nehmen und wirklich nur Laufen. "Multisport" oder gar ernsthafter Triathlon ist mit diesem Teil nicht (kein Freiwasser-Schwimmen!). Doch am meisten entäuscht bin ich von dem barometrischen Höhenmeter. Man kann nur hoffen dass sich durch zukünftige Firmware-Updates einiges verbessert (das Potential is da), aber TomTom hätte die Uhr nie in diesem Zustand auf den Markt bringen dürfen, daher geht sie auch zurück.

Noch ein Tipp zum Synchronisieren des Rad-Sensors: Nach dem 1.3.1 Firmware Update ist ein "Factory Reset" über die Software nötig! Es ist unglaublich, aber danach funktionert der Sensor sofort!
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 27. Dezember 2014
Ich bin mit der Kaufentscheidung sehr zufrieden.
Beim Laufen werden Distanz und Höhenmeter sehr genau gemessen. Das GPS Signal wird immer in kürzester Zeit gefunden.
Beim Schwimmen mit klassischem Schwimmstil (also kein Techniktraining) werden die Bahnen auch richtig gezählt.

Die Software auf Ipad und PC finde ich seit dem Update auch fantastisch. Funktionen wie schnellster km, langsamster km wurden ergänzt. Das kabellose Übertragen der Daten auf das Ipad is ebenfalls genial.

Ich kann die Uhr nur weiterempfehlen. Sie ist mittlerweile schon die zweite TomTom Multisport in unserem Haushalt und besticht durch das hervorragende Gesamtpaket.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Oktober 2014
Perfektes Preis Leistungsverhältnis. Einfach super Support und sehr großes Potential!

Einfacher lässt es sich wohl nicht zusammen fassen.
Die Uhr hat durchaus noch Verbesserungspotential, aber bei der Preisleistung gib es nichts besseres.

Die Datenerfassung ist sehr genau, egal ob im Gebirge oder in der Stadt, funktioniert perfekt.

Das oft angekreidete 'aus dem Armband fallen' ist mir noch nie passiert - man muss halt etwas aufpassen und die Uhr vorallem richtig ins Band stecken.

und was einfach unschlagbar ist bei Tomtom ist der Support. Schreibt sofort zurück, behandelt alle Probleme mit sehr gutem wissen.
und wenn mal etwas nicht geht - kommt es zum entwicklerteam und wird durchaus behandelt. Es wird ein großer Wert auf die Meinung und die Probleme der Community gelegt und so spielt die Uhr immer mehr ihrer Stärken aus.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. Oktober 2014
Entspricht voll und ganz der Beschreibung. Einfach zu handhaben und speziell durch das große Display gut ablesbar. Mehr persönliche Eintragungsmöglichkeiten im Protokoll würden nicht Schaden bzw. ein Export in Google Earth würde mir auch gefallen. Aber vielleicht habe ich noch nicht das richtige Programm dafür gefunden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
TomTom GPS Sportuhr Runner Cardio
EUR 190,00 - EUR 324,75

TomTom GPS Sportuhr Multisport Cardio
EUR 223,96 - EUR 593,11

TomTom GPS Sportuhr Runner
EUR 109,00 - EUR 149,00
 
     

Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Fahrzeugortung in Echtzeit 24/7. Angebote ab mindestens 2 Fahrzeugen
  -  
GYMWATCH® - Preisgekröntes Fitness Tracking - Made in Germany