wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Umfassende "Erkenntnisse & Tipps" zum Thema Epilieren füge ich der Bewertung unten an. Dieses Gerät in folgender Ausführung (Braun 7951 Silk-épil 7 Skin Spa kabelloser Wet & Dry Epilierer (inkl. Sonic Peeling Bürste und 4 Aufsätzen) nutze ich nun seit Anfang 2013... Das Fazit ganz kurz und knapp: Ich bin vollauf zufrieden damit, wenn auch ich die Bürsten noch immer eher lässlich finde... sinnvoller finde ich da den Rasieraufsatz, der bei diesem Modell nicht mit von der Partie ist - jedenfalls ist er einzeln erhältlich, falls dann doch der Bedarf besteht: Braun Scherkopf Trimmeraufsatz - oder suchen Sie nach: Braun Ersatzteilnummer: 67030799

Welches Epilierer-Modell ist für Sie geeignet?
Was die Modell-Vielfalt bei den BRAUN Silk Epil 7 Geräten betrifft ist dieses mit dem neuen Peeling-Bürstenaufsatz (für meine Begriffe) aufgrund der umfassenden Ausstattung eine Empfehlung wert. Mit den Einwachsen von Härchen - nach dem Epilieren - habe ich seit jeher keine großen Probleme, zumindest keine entzündeten Stellen. Wenn Härchen mal eingewachsen sind, werden sie auch mit diesen weichen Sonic-Bürsten NICHT herausgelöst, dafür wird die Haut aber sauber gepeelt, aber nur an weniger empfindlichen Stellen empfehlenswert.
Aus meiner Erfahrung: Es kommt bei allen Epilierern (egal welcher Hersteller) vor, dass Haare nicht komplett herausgerissen sondern abgebrochen/ abgerissen werden; sogar bei meinen dicken dunklen Haaren. Mir fiel das allerdings nie negativ auf --- was für mich zählt ist das Ergebnis, und wie schnell und zuverlässig ich dorthin gelange. Dafür sind im Prinzip ALLE Silk-Epil 7 Geräte hervorragend geeignet; es gibt sie in diversen Ausstattungsmerkmalen, mit mehr oder weniger Zusatz-Aufsätzen. Hier lohnt der Vergleich der Modelle definitiv!
Dieses BRAUN Modell bietet neben der neuartigen Sonic Peeling Bürste und vielen Aufsätzen noch einen zuverlässigen Rasier-/ Trim-Aufsatz, den ich als unheimlich praktisch - ebenso zuverlässig - empfinde. Nun aber zu den einzelnen Punkten:
..
.
Peeling Bürsten:
Ich persönlich finde sie nicht so wahnsinnig notwendig, mag aber sein, dass ich zum einem bei der Anwendung einen Fehler gemacht habe und zum anderen nutze ich eine andere, wesentlich effektivere (aber auch extrem aufwändige) Peeling-Methode (mit Pflege-Effekt). Aber der Reihe nach...
+/- Peeling-Büsten dürfen im Gesicht nicht angewendet werden (steht in der Anleitung) Nach meiner Erfahrung ist sogar das Peelen Dekolleté fraglich!!
+++++ Angenehmes Massagegefühl, wenn man damit Oberschenkel oder Beine peelt.
+++++ Trocken- und Nass-Anwendung sind möglich.
+++++ Aufsatz ist einfach handzuhaben/ aufzustecken, und auch unter Wasser (etwas Seife ist ratsam!) zu reinigen.
+/- Meine Erfahrung mit den Peeling Bürsten - etwas ausführlicher:
Ich habe den ersten Versuch am Dekolleté unternommen und das Ergebnis konnte ich 2 Tage lange im Spiegel betrachten: Extrem gerötete Haut. Ich werde diese Bürsten dafür nicht mehr verwenden.
Nächster Versuch, ein Tag nach dem Epilieren an (nur einem ) Bein, genauer gesagt Unterschenkel. Hier erkenne ich leider keine bahnbrechenden Unterschiede... Der VORTEIL hätte vielleicht sein sollen, dass nach dem Epilieren die Haare nicht so einwachsen. Dieses Problem kenne ich zwar, aber wenn am gesamten Bein zwei Haare auf einmal eingewachsen sind, dann ist das schon viel. Ich rubbele die Haut nach dem Duschen/ baden immer mit harten Handtüchern ab und behandle die Haut mindestens einmal im Monat mit einer Salzeinreibung, oder einer basisch mineralischen Behandlung (Honig+Basensalz-Mixtur). --- Alleine daher sehe ich diese Peeling Bürsten nicht als notwendig an.
Einen Test habe ich mit dem Peeling-Aufsatz auch einmal in der Badewanne gemacht. Das sah tatsächlich erfolgreich aus. Man kann auf den (nassen) Peeling-Bürsten regelrecht erkennen, dass Haut abgeschuppt wird, was z.B. an Oberschenkeln, oder Oberarmen sehr effektiv funktioniert. Allerdings muss ich gleich einschränken: Man braucht ewig mit dieser Methode. Wesentlich schneller ist ein ganz simpler Badeschwamm, mit Peeing-Aufsatz oder ein echter Luffa-Schwamm. (Noch effektiver sind gewiss auch etliche Peeling-Creme-Mixturen...)
.
..
Elipierer:
+++++ Die Epilierpinzetten schaffen relativ schnell sehr effktiv "was weg"!
++ Kurze Härchen - 0,5mm - schafft es schon, aber da muss man auch Geduld aufbringen! (Hier ist das LED Licht eine große Hilfe.)
+++++ Im Lieferumfang sind alle wichtigen Epilieraufsätze! (Wichtig, der schmale Aufsatz, wenn man unter den Achseln epilieren will!!! Ob man im Gesicht epilieren soll, ist für mich fraglich. Ich mache es nicht.)
+++++ Die WET&DRY Epilierer von Braun funktionieren nur mit AKKU (dafür aber ohne lästiges Kabel) und man kann die Geräte in der Dusche und Badewanne nutzen. Das ist in Sachen Bequemlichkeit unschlagbar. Ich war anfangs skeptisch aber einige Male entspanntes Epilieren in der Badewanne haben mich dann doch überzeugt.
+++++ Das kleine LED Licht hat sich als extrem hilfreich erwiesen. Auch im Hellen sieht man damit noch besser kleine Härchen!
+/- Der Ein-/ Aus-Schalter ist für mich auch noch 3 Jahren noch gewöhnungsbedürftig. Es gibt 2 Stufen und ich muss sogar gestehen, dass ich immer durchschalte auf Stufe II.
+/- Das Modell mit AKKU Betrieb hat nach meinem Empfinden eine geringere Anlauf-Leistung, als dasselbe Modell mit Kabel. Während des Epilierens merkt man das nicht am Ergebnis, sondern nur daran, dass das Gerät mit Kabel konstanter läuft. Das vermittelt mir immer den Eindruck, dass die Akku-Geräte etwas "lahmer" arbeiten, aber wie gesagt: Das ist so ein Eindruck, der sich zum Glück am Ergebnis - glatte Beine - nicht auswirkt.
..
.
Akku-Laufzeit:
+++++ Laut Angabe kann man 40 Minuten damit arbeiten. Beine (komplett) und Achseln - dauern geschätzt 30 Minuten, wenn man sehr penibel vorgeht. Ansonsten bin ich eher schneller fertig mit Beinen + Achseln. - Das Gerät (vergleichbares Modell aus 2010) schafft das auch noch nach über 2 Jahren. Hier kann ich also auch über Akku-Ermüdung nichts Schlechtes berichten.
Akku aufladen? Sollte man natürlich regelmäßig machen - ansonsten wird man über auch ein rotes Blinklicht gewarnt, wenn er gegen Ende geht.
Mein Tipp: Direkt nach dem Einsatz, wieder an die Station (ich lade meist tagsüber , danach das gereinigte Gerät wieder in den schönen (mitgelieferten) weißen Beutel. Mit dieser Methode hatte ich noch nie Probleme, dass ich Epilieren wollte, ohne dass der Akku aufgeladen war.
..
.
Zum Akku-Betrieb - Wichtig zu wissen!
***** Der Akku ist bei diesem Gerät laut Anleitung (!) nicht auswechselbar! Falls er eines Tages nicht mehr funktionieren sollte, ist rein theoretisch das Gerät Schrott. Muss auch als Sondermüll (nicht normale Mülltonne!) entsorgt werden. (Wer das nicht mag - Braun bietet auch ein sehr gutes Modell mit Kabel, dann ohne WET-Funktion (Nass-Anwendung) an: Braun Silk-épil 5 5780 Epilierer - Mit dualem Komfortsystem und 5 Aufsätzen (inklusive Rasier- und Trimmeraufsatz) )
Tipp: Mittlerweile im Netz Anleitungen gesehen, wie man den Akku wechseln kann. (siehe Kommentar!) Wenn es eines Tages so weit kommt, werde ich das auch versuchen. Bislang (und ich habe ein vergleichbares Modell schon seit 2 Jahren am Laufen. Problemlos!) war das nicht nötig.
***** Dieses Modell ist MADE IN GERMANY.
..
.
Allgemeines zum Epilieren:
Ich will niemand das Epilieren schmackhaft machen oder jemanden dazu überreden. Ob Epilieren, Rasieren oder Wachsen? Das sollten Sie entscheiden.
Werdas Epilieren es als zu schmerzhaft empfindet, der wird auch mit diesem Gerät keine Wunder erleben. Was Sie vielleicht etwas tröstet: Wenn man öfter epiliert, sinkt das Schmerzempfinden. Das bestätigen mir mittlerweile einige Freundinnen. Andere sehen es erst gar nicht ein zu epilieren, die rasieren die Beine einmal in zwei Wochen --- das beneide ich, denn meine Haare sind dunkel und dick und von kräftigem Wuchs...

Haare werden durch Epilieren weniger? - Nein! Das ist Quatsch. Die Haare wachsen auch nach dem Epilieren nach - ABER sie wachsen halt nicht so stoppelig nach und es wirkt - wenn man sie über Wochen nachwachsen lässt ä- unregelmäßiger. Auf jeden Fall ist das ERGEBNIS (was mich betrifft) eine Woche lange -> sehens- und fühlenswert!
Übrigens epiliere ich im Sommer oft jeden zweiten Tag. Morgens kurz nach dem Duschen zwei Minuten reichen da aus. Im Winter ist es eher alle zwei Wochen (das ist dann allerdings nicht in zwei Minuten abgefrühstückt).

Was noch?
VOR dem Epilieren die Haut reinigen (duschen oder ein Bad wäre optimal) - warmer Waschhandschuh oder feuchte Tücher eignen sich dafür auch hervorragend.
NACH dem Epilieren - mindestens eine Lotion auftragen, oder wieder mit Pflegetüchern über die dann sehr empfindliche Haut.
Wenn man ein Wet&Dry Gerät hat ist es der pure Luxus während eines Bades zu epilieren. Da geschieht alles in einem Abwasch. Und danach eine feuchtigkeitsspendende Lotion drauf - das fühlt sich fantastisch an und sollte auch vor Entzündungen vorbeugen.

Sollten noch Fragen bestehen - bitte die Kommentar-Funktion nutzen. Ansonsten wünsch ich viel Erfolg ... und möglichst wenig Schmerzen, oder eben: Zähne zusammenbeißen und durch... :D

---
Wenn Ihnen die Rezension gefallen oder geholfen hat, würde ich mich über eine Bewertung sehr freuen. Auf diese Art kann der Rezensent erfahren, ob die Mühe sich gelohnt hat. Dankeschön! ;-)
11 Kommentar31 von 34 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2014
Ich bin einfach nur glücklich mit diesem Gerät! Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich auch nicht besonders schmerzempfindlich bin (zumindest an den Beinen). Rasieren war immer so eine Sache: Wollte ich wirklich glatte Beine, musste ich jeden Tag ran, die Bikizone hätte ich wahrscheinlich auch 2x täglich rasieren können. Schwarze Pünktchen waren unter den Achseln und an der Bikinizone trotzdem immer zu sehen, was mich ziemlich störte. Dann ab und an ein paar Pickelchen dazu...
Wachsen dauerte mir zu lange und da ich nur mit Warmwachs ordentliche Ergebnisse erzielte, war das Ganze dann auch eine schöne Schweinerei. In irgendwelche Studios zu gehen scheidet aus finanziellen Gründen leider aus.

Beine: Am Anfang ein leichtes Ziepen gemerkt, jetzt merke ich nur noch die Massagerolle. Ein bisschen rot wird es, ging beim ersten Mal aber über Nacht wieder weg, inzwischen kann ich auch problemlos morgens unter der Dusche epilieren und danach direkt los. Ich schätze mal so ungefähr eine Woche kümmere ich mich danach nicht um meine Beine, habe aber eben auch einen recht kräftugen Haarwuchs. Die ganz kurzen blonden Härchen dazwischen werden vom Epilierer nicht gegriffen. Man sieht esalso nicht, spürt diese aber ganz leicht. Wenn die Beine also wirklich streichelzart sein sollen, pfusche ich mit dem Rasierer nach dem Epilieren mal kurz drüber. Da ich aber nicht ständig die noch kurzen Haare abrasieren möchte, habe ich mich gegen den Epilierer mit integriertem Rasierer entschieden.
Eine Freundin besitzt diesen Epilierer ebenfalls (sie lies mich von meiner Begeisterung zum Kauf hinreißen) und berichtet auch von wesenlich weniger geröteten Pünktchen als mit ihrem alten Foltergerät.

Achseln: Beim ersten Mal wirklich ziemlich schmerzhaft! Für mich aber der lohnenswerteste Anwendungsbereich. Wie gesagt, früher IMMER schwarze Pünktchen, egal wie ordentlich ich rasiert habe. Das ist jetzt Vergangenheit, so glatte Achseln hatte ich in meinem Leben noch nie! Schon nach der ersten Anwendung sind bei mir die Haare sehr viel feiner und heller nachgewachsen, sodass ich auch hier jetzt kaum noch Schmerzen habe und auch morgens beim Duschen epilieren kann, ohne Rötungen befürchten zu müssen.

Bikinizone: Jaaaa, selbst das geht! Haut gut spannen und los geht's. Muss mansich natürlich auch dran gewöhnen, aber wenn man sich von den Beinen aus annähert, geht das eigentlich ganz gut. Positiv: Keine lästigen Pickelchen vom Rasieren mehr! Und natürlich länger glatt...

Die zusätlichen Aufsätze benutze ich eigentlich fast nie, da ich es mit der Massagerolle als angenehmer empfinde. Sie kommen höchstens mal bei der Oberlippe zum Einsatz.
Den Peelingaufsatz benutze ich nur zur Reinigung meines Gesichts (soll man ja angeblich nicht, aber ich finde nicht, dass das zu hart ist) und freue mich immer über das glatte Ergebnis. BeimRest des Körpers funktioniert es sicherlich auch, da dauert es mir aber zu lange, daher verwende ich weiterhin mein Meersalz-Öl-Peeling einer großen Drogeriekette - das spart auch gleich das Eincremen.

Zum Einsatz unter der Dusche lässt sich sagen, dass es wirklich sehr schmerzlindernd wirkt. Wäre also vielleicht für die ersten Anwendungen ganz empfehlenswert. Allerdings sehe ich durch das Wasser alles nicht so genau und ich glaube der Epilierer greift auch im Nassen nicht so gut wie im Trockenen. Da hilft dann auch das LED-Licht (sonst wirklich klasse!) nicht viel. Ich wollte immer mal die Anwendung in der privaten Sauna meiner Eltern testen, das dürfte durch die Wärme ja optimal sein. Vielleicht bringt auch eine Rotlichtlampe schon etwas?

Ich würde diesen Epilierer jedenfalls jederzeit wieder kaufen!
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2014
vorab muss gesagt sein das ich sehr empfindliche Haut habe, und mit dem herkömlichen Epilierern keinen Spass hatte weil es schnell zu Blutungen kam.

Am anfang war ich sehr zögerlich, ob ich den Epilierer mit unter die Dusche oder die Wanne nehmen kann weil ich von der Wasserdichte einfach nicht überzeugt war. Ich hatte erwartet das er langsamer wird oder nicht mehr arbeitet.
Aber ganz im gegenteil läuft einwandfrei. Der Eindeutige Vorteil hierbei ist das man durch den Einsatz mit Wasser weniger Schmerz beim Epilieren hat. Einfach Wasser laufen lassen und frauf los Epilieren. Auch an extrem empfindlichen Stellen kann man den Epilierer nutzen, klar ist die Sache nicht komplett Schmerzfrei oder gar angenehm. Aber Aushaltbar.

Ich habe noch ein älteres Model mit Schnur von Braun, das war auch nicht schlecht aber kein Vergleich zu diesem.
Die Peeling Bürste finde ich ziemlich grob und nutze sie eigentlich garnicht.

Die Aufsätze kann man tatsächlich auch fürs Gesicht und Bikinizone nutzen, für die ganz mutigen unter uns geht sogar der Intimbereich... naja bis zu einem gewissen Punkt...
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2013
Ich habe breits vor ca. 4 Jahren ein Vorgängermodell dieses Epilierers gekauft und war mit der Epilierleistung sehr zufrieden.
Allerdings fing der Akku nach genau 2 Jahren an, trotz vollständigen Aufladens sehr früh rot zu blinken und nicht mehr so lange zu halten (was bei 40 Minuten Maximaldauer des Akkus echt ärgerlich ist).
Da es jetzt über den Cyber Monday dieses neue Modell mit Peelingbürste recht günstig (und dazu bei Registrierung des Geräts bei Braun 1 Jahr Extragarantie) gab, habe ich zugeschlagen, bevor der alte ganz den Geist aufgibt.
Das große Manko der Modellserie ist nämlich: ohne Akku, d.h. mit Netzbetrieb, ist der Epilierer nicht zu betreiben.
Das finde ich sehr schade, da zumindest offiziell der Akku nicht austauschbar ist, man muss also damit rechnen, sich das recht teure Gerät alle 3-5 Jahre wieder neu zu kaufen, denn kein Akku ist unsterblich. Daher ziehe ich von meiner Bewertung auch einen Stern ab. Hier könnte Braun im Sinne der Nachhaltigkeit einen Akkuaustauschservice etablieren (wie z.B. Polar bei wasserdichten Produkten).

Der Epilierer reißt die Haare seht gut heraus, Schmerzen sind natürlich relativ, ich finde es an den Beinen nicht schlimm.
Vorteil von Wet&Dry ist, dass man das Gerät auch in der warmen Badewanne verwenden kann und das empfinde ich als sehr angenehm.
Die Aufsätze des Epilierers sind gut, beim normalen Epiliereraufsatz sind sogar leichte Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger zu erkennen, subjektiv weniger Schmerzen.

ACHTUNG für Neukunden: Beim Modell 7961 ist eine schicke Tasche, dafür aber kein Rasiereraufsatz dabei, den hatte ich aber zum Glück noch vom Vorgänger. Allen, die wert auf den Rasiereraufsatz legen, würde ich daher eher das Modell 7951 ans Herz legen, denn eine hübschere Tasche lässt sich günstiger nachrüsten als der Rasieraufsatz. :-)

Von der Peeling-Bürste habe ich mir einiges versprochen, da sie gut beworben wurde. Am Anfang (Verwendung mit einem Aprikosenkernpeeling) dachte ich, die Borsten seinen zu weich, aber nach dem Abtrocknen fiel mir schon auf, dass meine Haut wirklich gut gepeelt wurde, bequemer und (meinem Empfinden nach) auch besser als per Hand. Fürs Gesicht darf man diesen Aufsatz lt. Anleitung eigentlich nicht verwenden, evtl. probiere ich es trotzdem mal.

Neu ist bei dem Modell auch eine Dockingstation, die ist schön, aber von der Funktionalität her jetzt nicht überragend, fällt bei mir in die Kategorie dekorativ wie die schicke Tasche.

Also alles in allem: Schade dass der Akku wieder nicht austauschbar und das Gerät nicht ohne geladenen Akku verwendbar ist, sehr gute Funktionalität, Ausstattung dieses Modells aufgrund des fehlenden Rasieraufsatzes evtl. nicht so gut wie bei Modellversion 7951.
66 Kommentare14 von 17 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2014
Habe vor Kurzem den 20 Jahre alten Phillips Satinelle von meiner Mutter gefunden und habe mir gedacht: "Epilieren für den Sommer ist gar keine so schlechte Idee." Habe diesen dann benutzt und war eigentlich seh zufrieden, wollte mir aber trotzdem mal etwas richtig gutes gönnen und habe mich nach stundenlanger Rezension-Recherche für dieses Produkt entschieden (der Preis war letzte Woche noch bei 83 €).
Auf Amazon kann man sich verlassen, also hielt ich am übernächsten Tag das Gerät gleich in meinen Händen. Voller Vorfreude also den Braun ausgepackt. Aussehen tut er echt super - ein sehr schönes Design. Hoffnungsvoll habe ihn dann gleich mal ausprobiert, und was muss ich sagen? Ich war mehr als enttäuscht. Hatte mich schon gewundert, dass das Epilieren gar nicht weh tut und ich stellte auch bald fest, warum. Der Braun tut einfach nicht das, was er tun soll. Er reißt die Haare nur ab, anstatt sie mit der Wurzel zu entfernen. Für 83 € bzw mehr (der Preis wechselt ja täglich) ist das meiner Meinung nach eine reine Frechheit. Dachte erst, dass es vielleicht daran liegt, dass meine Haare zu kurz waren (wie gesagt, hatte vorher den Satinelle von Phillips benutzt und da waren dann fast keine Haare mehr vorhanden). Aus diesem Grund hat sich mein Freund zur Verfügung gestellt und den Epilierer an einer kleinen Stelle ausprobiert. Heute (drei Tage später) stoppelt schon wieder alles.

Habe den Braun sofort wieder eingepackt und auf schnellstem Wege zurück geschickt. Nun habe ich mir einen neueren Phillips Satinelle ohne viel Schnickschnack bestellt - wenn die vor 20 Jahren schon gut waren (und ich hatte ja die Möglichkeit ihn zu testen), dann werden die heute sicherlich auch noch gut sein.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 12. Januar 2014
Ich wollte schon seit langem auf Epilation umsteigen, hatte aber immer einen echten Horror vor diesen laut röhrenden Geräten. Für den Einstieg eines Angsthasen in die Welt der Epilation hat sich der Braun Sil-épil 7 SkinSpa als absolut toll erwiesen. Die Möglichkeit, unter Wasser epilieren zu können, nimmt die Angst, zumal das Schmerzempfinden massiv gedämpft ist.
Durch das Licht sieht man in der Tat auch den Bereich gut, den man epilieren will. Für mich hat der Akku bisher trotz ausgiebiger Epilierarien ausgereicht. Hübsch anzusehen ist der Epilierer auch noch.

So weit, so gut.

Leider enttäuscht mich dieses Gerät in vieler anderer Hinsicht:

- Die Epilationswirkung: Streichelzarte Beine?! Und das 4 Wochen lang? Von wegen. Eher knipst der Epilierer die Haare oberflächlich ab. Streichelzart ist da gar nichts, stattdessen rasiere ich dann doch jedes Mal noch mit dem Nassrasierer nach. Insofern also so gar kein Gewinn. Zumal die Haare genauso schnell wieder nachwachsen wie mit dem Nassrasierer.
Ich bin extrem enttäuscht.

- Die "Peelingbürste": Da peelt, ehrlich gesagt, gar nichts. Ich finde die Bürste viel zu weich, als dass da irgendwas gepeelt werden würde. Die Bürste ist gut fürs Dekolleté um dort die Durchblutung anzukurbeln, das war es aber auch.

- Die Aufbewahrungstasche hätte man besser durchdenken können. Ich habe ein großes Gerät plus diverse Kleinteile. Da hätte ich mir doch eher einer Art Kulturtasche mit mehreren Fächern gewünscht statt dieses unförmigen Beutels.

Glücklicherweise habe ich dieses Gerät im Angebot für seinerzeit 72€ erstanden, wobei selbst das im Grunde genommen noch ein zu hoher Preis ist für ein Gerät, das nicht die geringsten Erwartungen erfüllt hat.

Von mir nur 2 Sterne.
22 Kommentare4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2014
Ich hatte vor einigen Jahren ein Gerät, das nur im trockenen Zustand benutzt werden kann und hatte mir geschworen, nie wieder zu epilieren. Durch Freunde wurde ich auf die Wet & Dry Epilierer aufmerksam. Dieser hier ist wirklich super, sogar im "Trockenmodus" tut er nicht so weh, wie mein vorheriges Modell. Am Anfang tut es immer ein bisschen weh, aber je öfter man epiliert, umso weniger schmerzt es. Ich habe auch sehr empfindliche Haut, aber die kleinen Rötungen verschwinden recht schnell bei mir, epiliere meistens abends, dass sich die Haut über Nacht erholen kann. Den Braun silk epil 7 kann ich nur empfehlen. Auch das Zubehör ist gut.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2014
Nach langem Überlegen habe ich mich entschlossen, mir einen neuen Epilierer zuzulegen. Mein alter Epilierer (Philips-Modell, ca. 10 Jahre alt) hat zwar immer noch seinen Dienst geleistet, allerdings lud der Akku nicht mehr, so dass er nur mit angeschlossenem Stromkabel zu bedienen war. Der Geräuschpegel beim Betrieb glich dem eines Rasenmähers. Beim Epilieren musste ich über alle Haare mehrfach in kreisenden Bewegungen fahren, das Ergebnis war aber trotzdem noch immer zufriedenstellend. Das Akku-Ladeproblem und die Lautstärke haben mich dann doch nach einem neuen Gerät umsehen lassen.

Nun also der Braun Silk-epil 7.
Er sieht schick aus und liegt gut in der Hand.
Habe ihn nach dem Aufladen gleich mal unter der Dusche ausprobiert. Hier habe ich allerdings das Problem, dass ich auf der nassen Haut nicht alle Härchen sehe und so nach dem Abtrocknen noch nacharbeiten muss. Das Rädchen zum Ein- und Ausschalten ist mit nassen Händen auch nicht so einfach zu bedienen. Also mache ich wie bisher Trockenepilatur.

Das Betriebsgeräusch ist deutlich leiser als beim Philips, durch das LED-Lämpchen sehe ich auch kleinere Härchen gut und beim Epilieren werden gleich beim ersten Drüberfahren die meisten Härchen entfernt. Echt klasse!
Die kleinen Massageperlen beim Normalaufsatz bewirken, dass die Beinenthaarung fast schmerzfrei ist.
Den schmaleren Aufsatz habe ich in der Bikinizone ausprobiert, wenn ich hier den Epilierer nur kurz aufsetze (also kurz auf die Haut auftippe), geht auch das gut, allerdings wird es mir, wenn ich näher Richtung Oberschenkelinnenseite gehe, dann doch zu schmerzhaft. Hier bleibe ich wohl bei meinen Kaltwachsstreifen (genau wie unter den Achseln), da sind mit einem kurzen Ruck die meisten Härchen weg.

Die Peelingbürste ist zwar nett, aber wird bei mir wohl nicht oft zum Einsatz kommen, das dauert mir dann einfach zu lange unter der Dusche.

Ich bin froh, dass ich mich für diese Version mit Ladeschale entschieden habe, so kann das Gerät dekorativ im Bad stehen und ist schnell einsatzbereit.

Von mir gibt es für den Silk-epil 7 eine uneingeschränkte Kaufempfehlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2013
Also ich habe mir so etwa Anfang des Jahres 2002 den Epilierer von Braun den Silk-épil EverSoft gekauft.

http://www.amazon.de/Braun-2170-Epilierer-Silk-%C3%A9pil-EverSoft/dp/B0014108CY/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1385646733&sr=8-1&keywords=silk-%C3%A9pil+eversoft

Mit diesem war ich bis jetzt auch sehr zufrieden!! Funktioniert übrigens auch immer noch tadellos!!

Seit es aber die Wet&Dry Generation gibt bin ich immerwieder ins Grübeln gekommen, ob ich nicht einen "neuen" möchte =)
Dank der "Cyber Monday Woche" von Amazon kam es dann tatsächlich dazu, und ich kann nur sagen ich bin begeistert!!! Ich habe mich für den Braun 7961 WD Silk-épil 7 Skin Spa Wet&Dry Epilierer entschieden!!
Deshalb weil folgende für mich relevante Zubehörteile inbegriffen waren:
- Peeling Bürste
- Ladestation
- Hochwertiger und großer Aufbewahrungsbeutel (zudem noch ansehnlich)

Nach dem Auspacken habe ich ihn gleich mal voll aufgeladen, nach dem das erledigt war gings ab in die warme Badewanne, so musste ich doch gleich das "Wet" des Epilierers testen. Also ich muss sagen das ist um einiges besser als "dry". Ich hatte eingenlich kaum bis keine Schmerzen empfunden, ich war ja vorher schon nicht sonderlich schmerzempfindlich, aber jetzt fühlte ich nur noch die Massage... :) Das Smartlight finde ich auch eine schöne Neuerung da ich jetzt viel mehr sehen kann, sogar unter Wasser!! Zum ersten Mal habe ich mich nun auch an meine Achseln heran getraut, das war bisher mit dem "alten" Modell einfach zu schmerzhaft. Aber jetzt mit dem "neuen" unter Wasser war es gut bis mäßig auszuhalten!! Ich habe den Aufsatz für empfindliche Körperstellen benutzt, macht finde ich schon Sinn bei der 1. Anwendung.
Aber das BESTE ist tatsächlich das ich wirklich für nur eine kurze Zeit (etwa 30min.) Hautirritationen hatte und diese auch sehr viel geringer waren als ich es bisher von meinem alten Modell gewohnt war, soll heißen ich kann jetzt auch Nachmittag mal spontan Epilieren denn bis zum Abend ist es abgeklungen! Mit dem alten Modell war ich gezwungen immer 12Sdt. zu warten bis die Irritationen weg waren. Selbst bei den Achsel die bis dato zum 1. Mal so richtig dran glauben mussten, hatte ich geringe Hautirritationen, die ebenso nach spätestens 30min. weg waren!!!
Mutig wie ich war dachte ich, könnt ich ja die Bikinizone auch mal testen... schwer gefehlt!! Ging bei mir mal gar nicht und ich habe jetzt nach 24Std. immer noch Rötungen. Also gut, ich kann damit leben das ich diese Stellen weiterhin rasiere =)
Als nächstes musste die Peeling-Bürste ausprobiert werden, an den Armen dachte ich mir. Also ich empfand es als sehr, sehr angenehm und wohltuend. Es ist tatsächlich, recht viel wie mir schien, alte abgestorbene Haut abgegangen :) Demnächst ist das Dekollteté dran!

Das alles sind nur meine persönlichen und subjektiven Empfindungen und Erfahrungen!!!
Aber im Großen und Ganzen bereue ich nicht, mich für dieses Modell enschieden zu haben!! Würde es auf jeden Fall wieder kaufen!!
0Kommentar3 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2014
Schon das Aussehen begeistert einen. Das transparente Cover enthält kleinste Glitzerpartikel, die die Wertigkeit des Apparates noch unterstreichen. Durch sein Gewicht und seine Form liegt er sehr gut in der Hand. Das Wechseln der umfangreichen Aufsätze ist eine Blitzaktion. Der robuste Aufbewahrungsbeutel mit Magnetschließe runden das attraktive Bild ab.
Ich habe ihn meiner Tochter zu Weihnachten geschenkt, weil er auf ihrer Wunschliste stand. Das Gerät ist wirklich nicht günstig, aber es ist voll und ganz seinen Preis wert.
Meine Tochter kam eines Tages rüber und sagte mir "probiert das Teil mal aus". Ich war sehr, sehr skeptisch, habe schon unendlich viele Epilierer ausprobiert und wollte mir die schmerzhafte Prozedur einfach nicht mehr antun!! Die Neugier hat gesiegt. Meine Tochter war derart begeistert, ich habe doch noch einmal getestet. Ich kann die Begeisterung meiner Tochter verstehen und schließe mich ihr in vollen Umfang an! Das Zupfen per Hand an der Oberlippe, wenn es auch nur wenige Haare sind, ist wesentlich schmerzhafter als den Epilierer zu nutzen. Selbst beim überempfindlichen Nasenbereich kann man das Ziepen gut ertragen. Die Prozedur mit der Pinzette hat mir regelmäßig die Tränen in die Augen getrieben.
Habe nun auch mir diesen Epilierer bestellt. Hier wirklich ein Appell an alle Frauen und Männer die ihren Frauen was Gutes tun wollen. Das Gerät ist absolute Spitze. Es hat zehn Sterne verdient.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.