Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Richtig gut
Aufreibend bis zur letzten Seite schreibt Kendra Elliot diesen Thriller. Dr. Lacey Campbell ist forensische Odontologin im gerichtsmedizinischem Institut. Bei einem neuem Fall stellt sich heraus, dass sie direkt betroffen ist und sie das Opfer kannte. Subtil, hervorragend aufgebaut ist der Spannungsbogen, der stetig zunimmt, die Autorin weiß, wie sie die...
Vor 18 Monaten von Knusperbär veröffentlicht

versus
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ...reine Zeit- und Geldverschwendung...
diese Art von Bücher habe ich mit 14 verschlungen...von wegen nur zwei Seiten endlich Sex....auf dem Kindle macht diese feuchte Beschreibung - je nach Schriftgrößeeinstellung - ganze 10 Seiten aus....schlimm..konnte gar niicht so schnell die Weiterblättern-Funktion bedienen...ich gebe selten auf, aber hier liebäugel ich damit...wenn ich noch...
Vor 16 Monaten von ZaZa veröffentlicht


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ...reine Zeit- und Geldverschwendung..., 11. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verdeckt: Thriller (Ein Bone Secrets Roman 1) (Kindle Edition)
diese Art von Bücher habe ich mit 14 verschlungen...von wegen nur zwei Seiten endlich Sex....auf dem Kindle macht diese feuchte Beschreibung - je nach Schriftgrößeeinstellung - ganze 10 Seiten aus....schlimm..konnte gar niicht so schnell die Weiterblättern-Funktion bedienen...ich gebe selten auf, aber hier liebäugel ich damit...wenn ich noch einmal lesen muss, wie sich irgendwelche Bauchmuskeln unter einem Shirt abzeichnen oder stahlgraue Augen entschlossen gucken...flipp ich aus. Wer will DAS wissen?Würde man die Nervromanze herausschneiden, blieben dem Buch ganz 30 Prozent Thrillerpotential...ich kämpfe mich durch und werde am Ende reich belohnt...ja ganz sicher....
Also jetzt einmal ganz im Ernst...Hunter und Garcia-Liebhabern oder Cody Mc F. Lesern sei unbedingt abgeraten...den "Biss zum Morgengrauen bis in alle Unendlichkeit "- sowie "Shades of Grey-Verschlingern" sei gesagt: ZUGREIFEN
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Rebecca Folge 3256, 28. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verdeckt: Thriller (Ein Bone Secrets Roman 1) (Kindle Edition)
Die Geschichte hätte interessant werden können, der Plot ist, wenn auch nicht neu, doch recht gut konstruiert. Aber leider wollte die Autorin hier wohl ihre Jungmädchen-Phantasien ausleben bzw. ausdrücken, die Hälfte des Romans erinnert frappierend an das, was uns unser Deutschlehrer als Groschenroman vorgestellt hat. "Landser" oder "Derringer" für die halbwüchsigen Jungs, für die Mädchen eben "Bianca" oder "Rebecca".
Bei Karl May habe ich früher immer weitergeblättert, wenn er über mehrere Seiten seine christliche Weltanschauung ausbreitete, bei diesem Roman müsste ich immer weiterblättern, wenn die Protagonistin mal wieder auf ihren Traummann traf (und dass geschieht in jedem Kapitel mehrmals). Auf unerträglichste Weise wird dann mit den kitschigsten Klischees beschrieben, wie attraktiv, wie männlich, wie gutaussehend, wie dominant, wie was auch immer der Kerl ist. Schon an den Stirnfalten erkennt die Menschenkennerin, dass sich zu dem freundlichen Wesen auch eine durchsetzungsfähige Persönlichkeit gesellt usw. in endlosen Variationen.
Ich hatte eigentlich schon nach den ersten Kapiteln genug, aber, wie gesagt, der eigentliche Krimi ist nicht schlecht, so hab ich weitergelesen, immer mit der Hoffnung, dass die Figuren doch noch etwas ausdifferenziert werden - Fehlanzeige. Die Protagonistin landet schließlich mit ihrem Kerl im Bett, auch da ist er natürlich über alle Maßen geschickt, einfühlsam, rücksichtsvoll, aber auch fordernd, stürmisch, dominant - schnell 2 Seiten weiterbättern, dann ist dieser Akt auch überstanden.
DIe Autorin dankt am Ende ihrer Lektorin, da fragt man sich ja, welche Leistung diese Frau denn vollbracht hat?
Vielleicht liegt es ja daran, dass ich keine Frau bin, aber ich brauch jetzt ganz dringend einen neuen Nesbo.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Story gut, leider zu viel Groschenroman-Niveau, 16. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verdeckt: Thriller (Ein Bone Secrets Roman 1) (Kindle Edition)
Ich habe gerade eine andere 1-Sterne-Rezension gelesen und kann mich nur anschließen.

Die Crime-Story hatte Potential, das Buch ist nicht mal unspannend, aber man hat das Gefühl, die Autorin ist auf anderen Gebieten zu kurz gekommen und lebt nun ihre Fantasien aus.

Dieses ständige Anschmachten - das fängt bereits am ersten Tatort an. Also bitte, die Frau hat einen Totenschädel in der Hand, der noch dazu ihrer besten Freundin gehört, erblickt den Ex-Polizisten und möchte ihn fortan nur noch bespringen... Wirklich?? Und das zieht sich nun so durch das ganze Buch. Ich habe nichts gegen eine Romanze der Protagonisten in einem Thriller, aber dieses platte Ansabbern nervt eher. Man sollte meinen, dass die Protagonisten anderes zu tun haben auf der Flucht vor einem Killer bzw. auf der Jagd diesem, aber - meine Güte - man denkt, man hat es mit zwei notgeilen Pubertierenden zu tun. Das ist eher Groschenroman-Niveau á la "Rebecca", "Julia" oder wie sie alle heißen.

Schade, denn die Crime-Story an sich war nicht schlecht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Mädchenbuch, 5. Januar 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Verdeckt: Thriller (Ein Bone Secrets Roman 1) (Kindle Edition)
"Die rote Skijacke betonte seine breiten Schultern und unter den Jeans zeichneten sich muskulöse, aber schlanke Oberschenkel ab. Lacey schluckte"

Ich schluckte auch. Wenn wenn ich sowas lesen wollte, würde ich Rosamunde Pilcher kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gähn..., 23. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verdeckt: Thriller (Ein Bone Secrets Roman 1) (Kindle Edition)
Es ist immer das gleiche, da werden Ideen abgewandelt verbraten und man glaubt, man landet ein gutes Buch. Für mich war das nichts. Und auch das Verhältnis von Lacey und Harper war auf die Dauer nervig, wie sie umeinander schlichen sollte vielleicht Spannung erzeugen, machte mich aber nur müde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Richtig gut, 1. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verdeckt: Thriller (Ein Bone Secrets Roman 1) (Kindle Edition)
Aufreibend bis zur letzten Seite schreibt Kendra Elliot diesen Thriller. Dr. Lacey Campbell ist forensische Odontologin im gerichtsmedizinischem Institut. Bei einem neuem Fall stellt sich heraus, dass sie direkt betroffen ist und sie das Opfer kannte. Subtil, hervorragend aufgebaut ist der Spannungsbogen, der stetig zunimmt, die Autorin weiß, wie sie die Lerser/INNEN "in Atem hält". Packend wird der Krimiverlauf beschrieben mit immer wieder überraschenden Wendungen, - ein "Katz und Maus-Spiel" mit dem Killer beginnt. -
Kann der Ex-Cop Jack Harper, der ebenfalls in diesen Mord verstrickt ist, ihr helfen? - Wer ist der Mörder, was ist in der Vergangenheit geschehen und wie geht es weiter, wie geht das Ende aus???????? - Fragen über Fragen, die mich nicht losließen und "fesselten" - in kürzester Zeit musste ich dieses Buch "verschlingen"!!! Klare Kaufempfehlung meinerseits!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Falsches Genre, 20. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verdeckt: Thriller (Ein Bone Secrets Roman 1) (Kindle Edition)
Meine Erwartung war ein Thriller, bekommen habe ich eine (mittelmäßige) Liebesschnulze. Zugegebenermaßen haben es Odontologen bei der Verbrechensbekämpfung schwerer als Pathologen oder Forensiker, aber das ist nun mal der Job der Hauptperson. hinein in eine schon recht konstruierte Geschichte: die Heldin erkennt in einem Schädel die lang vermisste Freundin, die einem Serientäter zum Opfer fiel, der eigentlich sie verschleppen wollte. Es tauchen nun Beweise auf, dass die Freundin gefangen gehalten wurde und ein Kind geboren hat. Von Schuldgefühlen beseelt macht sich die Heldin nun auf die Suche nach dem Kind und der Wahrheit über den Tod der Freundin. Vielleicht hätte die Geschichte Potenzial gehabt. Aber leider ist die Luft schnell raus und die Autorin beschränkt sich auf die Darstellung zwischenmenschlicher Beziehungen, gipfelnd in einer schier endlosen Darstellung der ersten Liebesnacht der Hauptakteure. Die gleiche Erzählfreude hätte der eigentlichen Geschichte sicher besser getan. Das Ende wirkt gehetzt, nicht stimmig und Fragen bleiben einfach offen. Schade, für mich verschwendete Lesezeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung und Romantic in einer besonders gut ausgewogenen Story, 17. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Verdeckt: Thriller (Ein Bone Secrets Roman 1) (Kindle Edition)
Man fühlt sich gleich mit den Hauptcaractairen verbunden. Spannung pur die hervorragend aufgebaut ist. Aber auch die Romantik kommt nicht zu kurz. Miss Elliot hat ein wunderbares Talent Dinge und Scenen zu beschreiben. Es liest sich wie ein Film vor Augen. Ihr zweites Buch “Verreist“ hatte ich schon vor diesem Roman gelesen und war genauso begeistert. Ich hoffe ihre anderen Romane werden bald ins deutsche übersetzt und bei Amazon angeboten!
Guido P. Schneider
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung, 4. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Verdeckt: Thriller (Ein Bone Secrets Roman 1) (Kindle Edition)
Die Geschichte ist spannend. Man fragt sich immer wieder, wer der Mörder ist. Ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Eine gute Mischung aus Thriller und Liebesgeschichte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Sehr spannend, 31. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verdeckt: Thriller (Ein Bone Secrets Roman 1) (Kindle Edition)
Mich hat das Buch ein bisschen an Mary Higgins Clarke oder Tamy Hoag erinnert. In den Sinn, dass es ein Thriller ist, der zur Auflockerung eine Romanze enthält. Die Geschichte war sehr spannend und hat am Ende auch ein paar nette Plot Twists enthalten, einzig die Identität des Killers fand ich ein bisschen enttäuschend. LEICHTER SPOILER: Ich hatte erwartet, dass - wie bei Agatha Christie - der Killer jemand ist, dem man schon begegnet ist. Abgesehen von den Kapiteln aus seiner Perspektive kann ich mich nicht erinnern, dass er vor dem letzten Viertel schon mal erwähnt wurde. Und wenn man von seiner Existenz weiß, denkt man “hoffentlich ist es nicht der, denn das wäre so offensichtlich“. Etwas seltsam mutet auch an, dass es den Detectives so leicht fällt ihn zu finden, sobald sie seine Identität kennen. So finden sie sein “geheimes“ Versteck, weil er es unter seinem Namen im Grundbuch hat eintragen lassen. Für jemanden, der von seiner eigenen Genialität und seinen perfekten Plänen überzeugt ist, ist dies einfach nur ein ordentlich dummer Fehler.
Um ehrlich zu sein, hat mich auch die Romanze nicht wirklich überzeugt.
Weil das Buch aber wirklich spannend zum Lesen war, gebe ich ihm 3 1/2 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen