Kundenrezensionen


202 Rezensionen
5 Sterne:
 (104)
4 Sterne:
 (43)
3 Sterne:
 (18)
2 Sterne:
 (24)
1 Sterne:
 (13)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


57 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ich möchte Sie nicht mehr missen...
Ja, an den Kopfhörern scheiden sich die Geister!
Ja, die Kopfhörer sind sicherlich nicht perfekt!
Ja, ich liebe sie!

Zur Erklärung: ich bin viel auf Reisen, sowohl mit der Bahn, als auch mit dem Flugzeug. Und an diesen Orten können die QuietComfort 20i auch Ihre große Stärke ausspielen - die...
Vor 7 Monaten von ovicula veröffentlicht

versus
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Noise reduction gut, aber in der Praxis nervende Mängel
Werde die Ohrhöhrer nach 2 Wochen nun wieder zurückschicken aus folgenden Gründen (gereiht in der Reihenfolge der Wichtigkeit für mich):
1) Kabelgeräusche: Sehr laute Geräusche, wenn man auch nur wenig den Kopf bewegt. Die scharrenden Geräusche, die das Kabel am Kragen oder sogar am 3-Tages Bart macht, sind tendenziell stärker...
Vor 7 Monaten von Hari veröffentlicht


‹ Zurück | 1 221 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

57 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ich möchte Sie nicht mehr missen..., 22. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bose ® QuietComfort ® 20i Acoustic Noise Cancelling ® Headphones (Elektronik)
Ja, an den Kopfhörern scheiden sich die Geister!
Ja, die Kopfhörer sind sicherlich nicht perfekt!
Ja, ich liebe sie!

Zur Erklärung: ich bin viel auf Reisen, sowohl mit der Bahn, als auch mit dem Flugzeug. Und an diesen Orten können die QuietComfort 20i auch Ihre große Stärke ausspielen - die Geräusch-Reduzierung.
Ich schreibe bewusst Geräuschreduzierung, denn man darf bei diesen Kopfhörern nicht erwarten, keine Geräusche "von außen" mehr zu hören. Aber was die Kopfhörer schaffen ist in meinen Augen (Ohren) schon recht bemerkenswert.

Schaltet man nur die Geräuschreduzierung ein, ohne dass man Musik oder ähnliches hört, gibt es schon den ersten "Aha-Effekt".

Fahrgeräusche der Bahn verschwinden ganz ordentlich, das Gequassel der Mitreisenden ebenso. Startet man jetzt den Film oder die Musik, schafft man es (bei normaler Lautstärke) alle Geräusche, die nicht zur Musik oder dem Film gehören, komplett auszublenden. Man muss sich schon sehr konzentrieren um noch was anderes herauszuhören.

Im Flugzeug - ich gebe es zu - war ich im ersten Moment ein wenig enttäuscht (und bin es bei jedem Flug zu Beginn wieder). Man schaltet die Kopfhörer ein und das lauteste Brummen verschwindet sofort. Trotzdem sind die üblichen Fluggeräusche weiterhin hörbar. Allerdings stellt sich (zumindest bei mir) ein ähnlicher Effekt wie in der Bahn ein sobald man den Film oder die Musik oder das Hörbuch oder ... startet. Auch hier muss man den Lautstärkeregler nicht bis zum Anschlag bewegen sondern hört alles gut auf "Zimmerlautstärke". Stimmen der unmittelbaren Nachbarn verschwinden fast vollständig, die Fluggeräusche, die noch durchkommen "vergisst" man irgendwann. Den eigentlichen "Aha-Effekt" hat man dann, wenn man zwischendurch die Kopfhörer mal wieder absetzt. Erst dann bemerkt man wie viel Lärm einem gerade erspart geblieben ist. Und genau das ist auch immer der Moment an dem ich mich für den Kauf beglückwünsche. Von Enttäuschung, wie kurz nach dem Start, keine Spur mehr.

Manchmal setze ich Sie sogar im Büro auf, wenn die Kollegen viel telefonieren oder sich unterhalten - ich aber dringend konzentriert in umfangreiches Zahlenwerk einsteigen muss. Selbst da schaffen es die Kopfhörer die Umgebungsgeräusche deutlich zu reduzieren.

Zum Klang - und damit dazu woran sich die Geister scheiden:
Ja, ich gebe allen Klang-Experten recht! Der Klang der Kopfhörer - in Stiller Umgebung - ist nicht wirklich herausragend. Der Klang ist etwas gedämpft oder dumpf. Nicht extrem und ich finde den Klang auch absolut in Ordnung, aber es ginge eben auch besser! Ich denke aber auch, wer wirklich wert auf guten Klang legt, sollte sich keine In-Ear-Kopfhörer kaufen - von welchen mit Geräuschunterdrückung mal ganz zu schweigen.

Und genau da liegt der Haken und für mich das Argument, dass eindeutig FÜR diese Kopfhörer spricht: Sie wollen nicht für den perfekten Klang in ruhiger Atmosphäre ohne Nebengeräusche bestimmt sein. Sie sind exakt für das Gegenteil bestimmt! Sie wollen passablen Audio-Genuss in Umgebungen schaffen, die eigentlich genau dafür nicht geeignet sind. Da wo es laut oder zumindest geräuschvoll ist.

Und genau dafür habe ich sie gekauft ... und den Kauf bis heute keine Minute bereut!

Ich könnte genauso gut 5 Sterne geben - aber vielleicht gibt es ja die Möglichkeit den Klang noch einen Tick besser zu machen :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


582 von 611 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Typischer Bose-Sound mit vielen Pluspunkten!, 26. August 2013
Von 
Peter Franke (Biberach) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 50 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Bose ® QuietComfort ® 20i Acoustic Noise Cancelling ® Headphones (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Liebe Leserinnen und Leser,

nach nun eingängiger Nutzung der Bose® QuietComfort® 20i Acoustic Noise Cancelling® Headphones möchte ich Ihnen meine Rezension zur Verfügung stellen.

Da ich persönlich sehr gerne Kopfhörer teste, möchte ich mich schon einmal im Voraus dafür entschuldigen, dass meine Rezension vielleicht doch etwas ausführlicher ausfällt.
Sollten Sie nicht viel lesen wollen, könnte Ihnen vielleicht mein Kurzfazit schon ausreichen. Ansonsten wünsche ich Ihnen viel Durchhaltevermögen, aber wer viel Geld investieren möchte, sollte auch eine hoffentlich ausreichend informative Rezension erwarten dürfen. Legen wir los...

Verpackung/Qualitätsanmutung:
Die In-Ears werden in einem sehr gut schützenden Karton geliefert. Das Drumherum und auch der Inhalt überzeugt gleich von Anfang an. Es befinden sich 3 unterschiedlich große Ohreinsätze in der Verpackung. Alles ist stimmig verarbeitet.
Da ich bereits ein paar Produkte von Bose besitze, hat mich das nun gar nicht überrascht. Man bezahlt bei Bose mit Sicherheit auch viel für den Namen, aber die Produkte selbst zeichnen sich durch eine wertige Arbeit aus.

Langlebigkeit:
Die In-Ear Kabel bzw. auch die Kabel vor bzw. nach dem Modul für das Noise-Cancelling können nicht getauscht werden. Ferner ist somit der Akku nicht austauschbar. Dies bedeutet natürlich auch, dass bei einem Kabelbruch der Hörer defekt ist und bleibt. Die Kabel sind jedoch meiner Meinung nach sehr gut verarbeitet und machen nicht von vornherein den Eindruck, dass sie nach ein paar Wochen oder Monaten kaputt gehen könnten. Das ein Akku mit der Zeit nicht mehr die volle Leistung ausschöpfen kann, muss auch jedem klar sein. Ich werde hierzu noch Bilder in die Bildergalerie einsetzen, sofern mir das dann auch nach Erscheinen von Amazon gestattet ist. Derzeit kann ich, noch vor dem aktuellen Veröffentlichungsdatum, keine Bilder einsetzen.
UPDATE VOM 14.09.: Nun war ein Upload möglich. Siehe Bildergalerie.UPDATE ENDE

Akkulaufzeit:
Die angepeilten 16 Stunden Akkulaufzeit kann ich nicht bestätigen. Bei mir war ein Wert von ca. 12-14 Stunden herausgekommen. Für einen Interkontinentalflug wird das in der Regel noch ausreichend sein. Wer täglich aufladen kann, dem reichen mit Sicherheit 12-14 Stunden aus. Zum Aufladen benutze ich entweder eine USB-Schnittstelle über den Rechner oder aber den Netzstecker vom Iphone. Geht ebenso wunderbar.

Mit folgenden Geräten wurde getestet:
Ipod Classic (neueste Generation) sowie das aktuelle Iphone 5. Zusätzlich habe ich den Ipod Classic noch mit zugeschaltetem Kopfhörerverstärker FiiO E17 getestet. Gain auf +6, Treble und Bass auf +4. Den Ipod Classic sowie das Iphone 5 auf neutralem Equalizer. Jeder wird hier seine Einstellungen haben. Für mein Empfinden fahre ich mit diesen am besten.

Meine Meinung zum Sound:
Unter Kopfhörerenthusiasten hat Bose zwar nicht den besten Ruf, aber wenn man einmal Bose gekauft und probe gehört hat, dann weiß man was einen erwartet. Es ist der typische Boseklang. Meiner bescheidenen Meinung nach gibt der Hörer die Musik sehr bassbetont wieder. Die Höhen sind gut vorhanden, allerdings fehlen mir auch hier etwas die Mitten. Ich benutze den Hörer ausschließlich mit angeschaltetem Noise-Cancelling.
Über technische Daten verfügt die Anleitung sowohl als auch die Homepage von Bose nicht. Dies als kleiner Hinweis an Audiophile, die gerne mit technischen Zahlen hantieren.

Mit aktivem Noise-Cancelling bin ich bisher lediglich über meinen älteren MP3 Player von Sony (Typ X1050) in Berührung gekommen. Der Bose In-Ear hält die Außenwelt wirklich sehr gut zurück. Hochfrequente Töne kommen zwar mitunter etwas durch, aber das trübt nicht wirklich die Begeisterung, die der Bose hier entfaltet.
Da der Bose In-Ear eine recht hohe Eingangsimpedanz haben muss, ist die Maximallautstärke über den Ipod Classic beispielsweise relativ gering. Klar ist aber auch, dass durch das aktive Noice-Cancelling keine hohe Lautstärke vonnöten ist, da die Umgebungsgeräusche ja unterdrückt werden. Somit kann man auch mit geringer Lautstärke seiner Musik konzentriert lauschen.
Das Potential für mehr Leistung bringt der Bose in jedem Fall mit sich. Daher hab ich auch den mobilen Kopfhörerverstärker zwischengeschaltet. Durch meine Einstellungen genieße ich ein für mein Empfinden sehr gutes Klangbild. Das es hier noch bessere Konstellationen gibt, ist mir durchaus bewusst, aber für meine Bedürfnisse ist das mehr als ausreichend.

Wie schlägt sich der In-Ear gegenüber anderen Produkten?
Privat besitze ich noch den Ultimate Ears Triple.Fi 10, der es preislich (zumindest als UVP damals) mit dem Bose aufnehmen kann. Klanglich finde ich diesen (auch wenn er kein Noise-Cancelling verbaut hat) etwas besser. Der Bose klingt dagegen etwas dumpfer, die Mitten kommen nicht so klar rüber.
Dieser “dumpfere Klang“ bzw. dieser Schleier, der sich etwas um die Musik legt beim Bose QC20i mit eingeschaltetem Noice-Cancelling, ist vermutlich technisch bedingt nicht anders lösbar.
Nachteil des Triple.Fi 10 ist für mich zumindest der Sitz des In-Ears. Ich besitze derzeit mindestens 5 In-Ears unterschiedlichster Preisregionen, aber keiner saß bisher so bescheiden wie der Triple.Fi 10.
Der Bose QC20i sitzt bei mir aber perfekt. Da hat schon die Grundauslieferung mit den Ohrhörern in M perfekt gesessen. Keiner der bisherigen In-Ears ist so bequem wie der Bose In-Ear.

Was ist mir noch aufgefallen?
-Der Aufmerksamkeitsmodus (die mittlere Taste an der Fernbedienung) lässt ein wenig Außengeräusche zu. Dies ist dann sinnvoll, wenn man beispielsweise über einen Zebrastreifen laufen muss. Da In-Ears aber schon von Haus aus gut von der Umwelt abschotten, ist dies nicht so zu verstehen, dass man nun ein Gespräch mit einem gegenüberstehenden Menschen führen kann. Dazu muss dann doch noch der In-Ear aus dem Gehörgang genommen werden. Der Aufmerksamtkeitsmodus lässt nur etwas mehr Außengeräusche zu, isoliert aber immer noch ungemein gut.
-Beim Iphone 5 bzw. über das Ipad3 oder auch den Ipod Classic (neueste Generation) konnte ich die Fernbedienung ohne Aussetzer testen. Man kann mit Ihr, wie bei Geräten für das Iphone vorgesehen, das laufende Musikstück pausieren (1x klicken), einen Titel nach vorne überspringen (2x klicken), einen Titel zurück springen (3x klicken) sowie die Lautstärke nach unten bzw. oben bewegen. Gerade das 2x klicken oder 3x klicken geht hier sehr gut von der Hand. Bei meinem bisherigen Allroundhörer von Sennheiser war das immer ein Gefrickel, da er nicht immer alle Klicks perfekt umgesetzt hat.
-Das Noise-Cancelling eignet sich auch hervorragend um konzentriert zu arbeiten, während man vielleicht gar keine Musik hört. Die Außenwelt ist außen vor, so wie man das sich eben wünscht (gerade in einem Großraumbüro kann das mitunter sehr befreiend sein).
-Das mitgelieferte Etui zum Verstauen des In-Ears ist ausreichend groß und leicht gepolstert. Das USB-Kabel für den Ladevorgang passt in ein kleines im Innenraum befindliche Netz hinein. Der In-Ear selbst passt gut hinein (ich mache immer kleine Schlaufen). Auch hier gilt wieder: Sehr ordentlich verarbeitet und macht dadurch bedingt einen hervorragenden Eindruck.

Kurzfazit:
Dem Bose QC20i fehlen etwas die Mitten, die Höhen und der Bass ist gut präsent. Er klingt nach mehreren Stunden nun in meiner Konstellation wirklich gut.
Die perfekte Symbiose für mich wäre der Sitz und die Optik des Bose QC20i und die klangliche Qualität des UE Triple.Fi 10. Wir reden hier aber nicht von einem Kompromiss, den man mit dem Bose QC20i eingeht. Die In-Ears sind wahrlich gute Wegbegleiter. Hört sich alles nach einer typischen 4-Sternebewertung an, allerdings gebe ich dem Bose QC20i verdiente 5 Sterne, da mich das Gesamtpaket einfach begeistert. Ich bin jetzt nach weit über 80 Stunden Hörerlebnis sehr zufrieden mit meinen neuen In-Ears.
Wem die Geräuschunterdrückung sehr wichtig ist, der hat einen guten und hoffentlich auch treuen Weggefährten gefunden.
Sollte sich durch die Langzeitbenutzung ein Kabelbruch oder ähnliches ergeben, so werde ich meine Rezension natürlich dahingehend erweitern.

UPDATE vom 27.04.2014: Durch mein Missgeschick hab ich die Kleiderklemme verloren und einfach mal Bose angeschrieben. Freitag Mittag um 12 Uhr die E-Mail geschrieben mit der Bitte, wo man die Kleiderklemme käuflich erwerben kann und um 16 Uhr kam schon die Antwort, dass man mir gerne kostenfrei Ersatz zuschicken werde. Sehr guter und sehr schneller Kundenservice (auch wenn mir bewusst ist, dass die Klemme ein Centartikel ist).

Falls Sie bis hierher durchgehalten haben, gratuliere ich Ihnen ganz herzlich. Sie haben meine Rezension überlebt und ich hoffe sie war für Sie aufschlussreich. Ob positiv oder negativ können Sie mit einer Betätigung des hilfreich bzw. nicht-hilfreich Buttons bestätigen. Egal wie Sie sich entscheiden werden, ich wünsche Ihnen noch viel Spaß beim Stöbern und falls Sie sich für die Bose® QuietComfort® 20i Acoustic Noise Cancelling® Headphones entschieden haben sollten.....viel Spaß beim Hören Ihrer Musik!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 20 oder 20i wenn man sowohl Android als auch IOS Systeme hat, 12. August 2014
Ich nutze privat ein Android Smartphone (S4 Active) und beruflich ein Apple IPhone. Da ich mir das Bose QuietComfort 20 zulegen wollte habe ich Bose per Mail gefragt, welcher der beiden Typen (20 oder 20i) für mich der richtige ist.

Hier die ausführliche Antwort des Kundenservice:

"Der QC-20i Kopfhörer ist ausschliesslich für ausgewählte Produkte von Apple® geeignet und die Funktionen der Kabelfernbedienung (Musiktitelnavigation, Laut-/Leiseregelung,Telefonie) funktionieren nur mit dem iOS Betriebssystem von Apple®. Die Nutzung mit einem Android- Smartphone ist nicht möglich. Leider bieten alle Android-basierenden Smartphones keine Kabelfernbedienung an, die den gleichen Funktionsumfang bieten, wie die Apple® optimierte Kabelfernbedienung des QC-20i.

Der QC-20 Kopfhörer und die Kabelfernbedienung (Umschalten von Telefonie/Musikwiedergabe) ist mit allen handelsüblichen Smartphones - auch Apple® - kompatibel.

Wir empfehlen Ihnen den QC-20 Kopfhörer der mit Ihren beiden Smartphones kompatibel ist und dem Android-Smartphone, als auch dem Apple® iPhone die Telefonie bietet. Allerdings müssen Sie auf die erweiterten Funktionen für Ihr iPhone, der Kabelfernbedienung des QC-20i verzichten."

Ich habe mich dementsprechend für die QC20 entschieden.

Das hier ist keine "normale" Produktrezension, sondern soll vielmehr allen helfen, die sich die gleiche Frage stellen! 4 Sterne erhalten die Kopfhörer nur, um den Schnitt nicht zu verändern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


182 von 199 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich halten die Kollegen mal die Klappe - Update 11.2014 Knackgeräusche - Kopfhörer ersetzt, 12. August 2013
Von 
H. Schmidt - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 100 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Bose ® QuietComfort ® 20i Acoustic Noise Cancelling ® Headphones (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Geliefert wird der QC 20 in einer schicken Pappschachtel und enthält neben dem Kopfhörer mit vormontierten Ohreinsätzen in M 2 weiteren Ohreinsätzen in S und L, sowie einer kleinen Tasche und einem Micro-USB-Kabel.
Schon optisch unterscheidet sich der Kopfhörer von den meisten normalen „In-Ear-Hörern“ dadurch dass der Ohreinsatz etwas abgewinkelt ist und zusätzlich eine Art Plastikhaken die Stabilität im Ohr verstärken soll. Ein solches Design trifft man häufig eher bei Sport-Kopfhörern an. Dennoch handelt es sich keinesfalls um Sport-Kopfhörer, schon alleine die nicht vorhandene Wetterfestigkeit die Bose ausdrücklich erwähnt schliesst eine solche Nutzung aus.

Tragekomfort
==========
Bei mir passt die Größe M gleich auf Anhieb. Das weiche Material des sichelförmigen Bügels kann ich mit einem Handgriff gut in meinem Ohr positionieren und in der Tat sorgt dies für ein Tick besseren Halt ohne im Ohr zu stören. Wie bei allen „In-Ear“ sorgt das abschließen des Gehörganges erst einmal für eine Art dumpfes Grundrauschen und Berührungen des Kabels werden verstärkt an das Ohr weitergegeben. Das ist beim Bose nicht anders als bei meinen ca. 30-Euro teuren Sennheiser Ohrsteckern. Nur der Sitz ist eben ein klein wenig besser.
Ungewohnt beim Bose ist dass am Ende des Kabels ein ca. 9 * 3cm grosses kleines Kästchen am Kabel montiert ist in dem der Akku und der Einschaltknopf untergebracht ist. Das Handling des Kopfhörers wird durch diesen kleinen Kasten durchaus beeinträchtigt. Spätestens hier hätte man noch einen Grund weswegen ein Outdoor-Einsatz nicht der Hauptverwendungszweck des Kopfhörers ist. Wenn man sich jedoch nur wenig bewegt findet man meist eine geeignete Position zur Ablage dieses Kästchens, in aller Regel wird man den Kopfhörer ja mit mobilen Geräten wie smartphone oder MP3-Player verwenden und dann das Gerät und das Kästchen nebeneinander ablegen.
In der Nähe der Ohrstecker selbst ist ein weiteres noch deutlich kleineres Kästchen, ca. 4,5 cm lang und weniger als 1 cm breit. Hier sind Bedienungselemente für die iPhone/iPod-Steuerung untergebracht. Es gibt auch ein extra Modell das für Android smartphones ausgelegt ist das dann glaube ich 2 statt 3 Knöpfe hat (beim Kauf auf passendes Modell achten, i im Namen steht für die i-Serie bei Apple). Weiterhin findet man hier einen Schalter bei dem man die Stärke der Lärmreduzierung verändern kann, später mehr.

Lärmreduzierung
=============
Setzt man den Kopfhörer ein so hört sich das Ergebnis zunächst wie bei jedem In-Ear Kopfhörer an. Die Umwelt ist etwas dumpfer, aber noch präsent. Schaltet man den Einschalter an dem größeren Kästchen an, so erlebt man ein wahres Geräuschwunder. Alle Umweltgeräusche, inklusive dem dumpfen Kopfhörereigengeräusch verschwinden fast vollständig. Jetzt da ich die Bewertung an meinem PC bei geöffnetem Fenster schreibe habe ich leise Straßenverkehrsgeräusche und eine benachbarte Hausbaustelle bei der in mehreren hundert Metern Entfernung gebohrt wird. Alles verstummt und ich höre praktisch nichts mehr. Der Effekt ist mehr als verblüffend.
Ich habe diesen Effekt inzwischen an diversen Stellen probiert und immer wieder war ich verblüfft. Im Großraumbüro z.B. hört man die Kollegen fast gar nicht mehr, Klingelgeräusche und sonstige Unterhaltungen sind fast komplett weg. Alleine deshalb habe ich den Kopfhörer manchmal schon ohne zusätzliche Musik im Büro gerne getragen um konzentrierter z.B. an einem Dokument arbeiten zu können. Und das alles ohne zusätzliche Musik, alleine der eingeschaltete Kopfhörer reduziert in einem mir bislang unvorstellbaren Maße alle Außengeräusche. Gerade im Büro führt das aber durchaus auch mal dazu dass man gar nicht mehr mitbekommt, dass man angesprochen wurde. Dies ist umso verblüffender wenn man gar keine Musik hört und eigentlich nur die „Stille“ geniesst. Um solche Situationen etwas zu entschärfen hat Bose in dem kleinen Bedienkästchen einen Schalter untergebracht der einen sogenannten „Aufmerksamkeitsmodus“ einschaltet, von der Wirkung ist es so dass höhere Tonlagen nicht mehr so stark gefiltert werden und gerade Stimmen dann wieder zu einem durchdringen. Dies ist gerade im Büro evtl. hilfreich wenn man nicht ganz in Stille abtauchen will.

Lärmreduzierung im Vergleich Bose QC 15
===============================
Ein Freund von mir besitzt den QC 15 und deshalb war ich sehr neugierig auf einen direkten Vergleich und habe mir seinen Kopfhörer dazu mal ein paar Stunden ausgeliehen. Im Gegensatz zum In-Ear ist der QC15 ein klassischer „Around-Ear“ Kopfhörer, umschliesst also mit seinem Stoffpolster das Ohr komplett und sitzt auf dem Ohr. Dies war bislang das Referenzgerät für Lärmreduzierung bei Bose. Umso erstaunter war ich, dass der QC20 deutlich bessere Lärmreduzierung für meinen Geschmack erreichte als der QC15. Bei den von mir für diesen Test geschaffenen Hintergrund-Geräuschen (vor allem Radio und diverse TV-Programme) filterte der In-Ear immer spürbar besser die Geräusche heraus als der QC15.

Musikgenuss
==========
Auch im ausgeschalteten Zustand kann man mit dem QC20 Musik hören. Laut Eigenwerbung von Bose soll immerhin „Spitzenklang wiedergegeben (werden,) der dem unserer normalen In-Ear Kopfhörer entspricht“. Dazu möchte ich sagen, wenn dem so ist, rate ich dringend vom Kauf normaler In-Ear Höhrer von Bose ab. Der Klang ist zwar durchaus akzeptabel und besser als bei vielen total billigen In-Ears oder auch vielen Original beiliegenden Ohrhöhern, selbst meine ca. 30 Euro teuren Sennheiser klingen aber wesentlich harmonischer und brillianter. Dazu müsste man also beleibe nicht soviel investieren.
Der Bose hat aber ja einen Ein-Schalter, und kaum betätigt man diesen hat man natürlich einerseits die verblüffende Rauschminimierung, andererseits aber entfalten die Kopfhörer nun eine von mir nicht für möglich gehaltene Brillianz. So habe ich mein smartphone noch nie gehört. Wow. Hier spätestens endet mein Loblied auf die „billigen“ Sennheiser. Der Bose klingt einfach super. Auch vergleichend mit dem QC15 meines Freundes muss ich sagen dass der QC15 kein bischen schlechter klingt und das trotz In-Ear. Lange Zeit galt ja der Glaube dass gute Kopfhörer eine gewisse Größe bauartbedingt brauchen um „vollwertig“ zu klingen. Ich glaube das gilt ab sofort nicht mehr. Ich will nicht sagen dass der Musikgenuss jetzt deutlich besser als beim QC15 wäre, ehrlich gesagt höhre ich da keinen erwähnenswerten Unterschied und das alleine ist ja beachtlich genug. Da noch dazu die Lärmreduzierung deutlich besser ist, ist der kleine QC 20 In-Ear in meinen Augen der deutlich bessere Kopfhörer. Ich mag nämlich keine Ohrwärmer beim Musik hören kann deshalb viel länger In-Ear tragen als die geschlossenen Modelle.
Die Gesamtlautstärke, insbesondere in Verbindung mit meinem smartphone (Samsung Galaxy S3), ist für mich zufriedenstellend, wenn auch in keinem Falls so dass mir das Ohr wegfliegen würde. Wer Musik grundsätzlich bei Maximallautstärke hört, sollte sich unbedingt vor Kauf in einem Fachgeschäft diese Lautstärke mal anhören, ob einem das reicht.

Akkulebensdauer
==============
Lärmreduzierung und Musikgenuss erfordern Saft aus dem Akku. In allen meinen Versuchen konnte ich mindestens gute 5 Stunden den Kopfhörer betreiben. Genaue Zeit kann ich aber leider nicht liefern da ich den Kopfhörer zwischendurch dann immer wieder geladen hatte. Dies kann am PC über das mitgelieferte USB-Kabel erfolgen. Viel praxisnäher ist jedoch das smartphone Ladegerät und es ist gut dass Bose genau diesen Micro-USB-Anschluss gewählt hat, so bestehen doch gute Chancen auch unterwegs den Akku zu laden und den Genuss mit dem Kopfhörer zu verlängern.
Ob man die von Bose angegebenen 16 Stunden erreichen kann, habe ich nicht nachgeprüft. Ich konnte immer problemlos mindestens einen Tag exxessiv Musik hören ohne Ausfall. Deshalb sind meine 5 Stunden nicht als Limit zu verstehen sondern nur als von mir bestätigte Angabe. Es war dann immer noch ausreichend Akku vorhanden für eine mir nicht bekannte Zeit. Ich denke das ist auch eine gute Basis für einen Langstreckenflug, den ich jetzt im Testzeitraum aber leider nicht hatte.

Fazit
====
Wahnsinn! Wenn ich in einem Wort mein Fazit zusammenfassen müsste, dann in diesem. Die Lärmreduzierung ist unglaublich gut und Musikqualität bei eingeschalteter Lärmreduzierung klar und präzise. Bose lässt sich diese Meisterleistung gut bezahlen, wer aber wirklich einen guten Kopfhörer mit effektiver Lärmreduzierung möchte sollte den Kauf unbedingt in Erwägung ziehen. Ich kann mir nicht vorstellen dass es einen besseren Kopfhörer gibt. Einer der bisher besten, der QC15 ist nach meinem Empfinden jedenfalls jetzt vom Thron gestürzt worden. Klare Kaufempfehlung von mir und volle 5 Punkte.

Update 19.09.2013
==================
Leider muss ich heute nach nur 6 Wochen Gebrauch den ersten Defekt beklagen: die kleine Plastik Klammer mit der man das Kabel am Shirt befestigen kann ist heute einfach so zerbrochen. Das Plastik scheint dem dauerhaften Druck durch die eingebaute Feder nicht auszuhalten. Das sollte so früh natürlich nicht passieren. Ich hatte die Klammer bisher noch nie verwendet...

Eigentlich müsste ich jetzt einen halben Punkt abziehen...

Update 11.12.2014
=================
Auf dem linken Ohrhörer werden laut wahrnehmbare Knackgeräusche insbesondere bei Zugfahrten produziert. So macht es keinen Spaß mehr.
Kontakt zu Bose war per Mail 2 Wochen unbeantwortet, telefonisch dagegen hat es nach einer Warteschleife von ca. 20 Minuten geklappt und man hat schnell und reibungslos mir den Rückversand und anschließdenen Austausch angeboten. Ich hoffe dass mein Ersatzkopfhörer jetzt länger problemlos durchhält, bei dem Preis würde ich eine mehr als gut 1 Jahr Nutzungsdauer erwarten wollen. Ich habe die Bewertung deshalb um 1 Stern reduziert.
Ich werde berichten falls ein weiterer Defekt auftreten sollte, solange ich das nicht tue ist der Kopfhörer in Ordnung.

=============================================================================================

Persönliche Anmerkungen zum Schluss: Eine Weltneuheit vor dem Verkaufsstart zu testen darf man nicht alle Tage. Vielen Dank an amazon und den Hersteller Bose dass ich dies mit dem Kopfhörer tun durfte. Daher will ich nicht verschweigen dass ich im Rahmen des „Vine-Programmes“ den Kopfhörer kostenlos für den Test zur Verfügung gestellt bekommen habe. Mir werden durch das Programm jedoch keinerlei Einschränkungen oder Vorgaben für meine Bewertung gemacht, außer dass ich diese innerhalb von 4 Wochen erstellen muss. Meine Bewertungen im Rahmen solch privilegierter Tests sind meine ehrliche Meinung und kein „Dankesschreiben“. Ich habe in der Vergangenheit solche Test-Produkte wischen 1 und 5 Sternen bewertet, eben genau so wie ich persönlich glaube das Produkt bewerten zu müssen und wie ich es auch bei einem Kauf getan hätte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Noise reduction gut, aber in der Praxis nervende Mängel, 12. Mai 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Werde die Ohrhöhrer nach 2 Wochen nun wieder zurückschicken aus folgenden Gründen (gereiht in der Reihenfolge der Wichtigkeit für mich):
1) Kabelgeräusche: Sehr laute Geräusche, wenn man auch nur wenig den Kopf bewegt. Die scharrenden Geräusche, die das Kabel am Kragen oder sogar am 3-Tages Bart macht, sind tendenziell stärker als bei normalen In-ears. In dieser Preisklasse unverständlich, dass hier nicht mehr entkoppelt wurde.
2) Grundrauschen ist m.M. nach zu stark, es ist selbst bei leiser Musik noch viel zu deutlich zu vernehmen. Ich habe einen Vergleich zum QC15, bei diesem ist das Rauschen weniger.
3) Gummierung des Kabels lässt es auf der Kleidung immer "festkleben", Handling ist damit etwas nervig.
4) Lautes Knacken beim Einschalten.
5) Langzeitverlässlichkeit ist fraglich, da das Kabel nicht austauschbar ist, siehe andere entsprechende Bewertungen.
6) Unterirdischer Klang wenn NC ausgeschaltet, diese Funktion ist somit nutzlos.

Das alles muss vor dem Hintergrund des nicht gerade günstigen Preises gesehen werden, daher meine niedrige Bewertung.
Das sehr gut funktionierende noise cancelling (tiefer Frequenzen) steht außer Frage, das alleine scheint mir aber zuwenig zu sein, und wie gesagt: Der "Dealbreaker" für mich sind die nervenden Kabelgeräusche, alles andere hätte ich sogar ertragen.
Bis auf die Größe hat somit der QC15 für mich im Vergleich zum QC20 klar die Nase vorn.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Absolut zu Empfehlen!, 8. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe die Bose QC 20 nun ausgibig getestet und bin zu folgenden Fazit gekommen:

Unpacking:
Das Paket kam wie immer über Amazon sehr schnell. Relativ einfache Verpackung. Keine Besonderheiten, was man bei dem Preis eigentlich schon gerne hätte aber auch für das Produkt selber nicht relevant ist.

Anprobe:
Anfangs war ich sehr skeptisch mit diesen weißen "Flügeln", ob das bei mir überhaupt funktioniert, da ich soetwas bislang noch nicht hatte und ich allgemein Schwierigkeiten mit In-Ears habe, da diese bei sehr vielen modellen leicht aus dem Ohr gleiten. So allerdings nicht der Bose! Klarer Pluspunkt! Sitzt und passt!

NC:
Die Geräuschunterdrückung ist einfach ein Traum. Ich fahre jeden Tag mit dem Bus zur Arbeit und nutze die Kopfhörer dadurch recht oft. Bisher musste man die Musik immer so laut aufdrehen, damit man das gerede der Nachbarn nicht mitbekommt, welches durch die Fahrgeräusche natürlich deutlich über Zimmerlautstärke liegt.
Allerdings so nicht mehr beim Bose! :)
Einmal NC angeschaltet und alle Geräusche sind weg. Stimmen sind noch ganz leicht wahr zu nehmen, das sehe ich allerdings nicht als Nachteil. Einzigster kleiner Kritikpunkt - ist NC einmal aktiviert, hört man ein leichtes rauschen, was jedoch nicht wahr zu nehmen ist, sobald die Musik läuft. Somit auch nichts störendes.

Klang:
Klanglich sind die Bose wirklich Top! Die Höhen kommen deutlich rüber und der Bass spielt wirklich sehr Präzise und bis in die unteren Frequenzen. Mehr gibt es da eigentlichnicht zu sagen, außer das bei deaktivierter NC der Klang EXTREM darunter leidet. Allerdings würde es wenig Sinn machen diese Kopfhörer mit NC zu kaufen um dieses dann nicht zu nutzen. Und sollte der Akku mal leer sein, ist der Sound immer noch ausreichend und besser als gar keine Wiedergabe mehr.

Sonstiges:
Leider sind die Bose bei der Wiedergabe an meinem Smartphone (Samsung Galaxy S5) in der Maximallautstärke nicht gerade besonders. Normal auch nicht nötig, da ja keine Ausengeräusche vorhanden sind. Also es ist definitv aussreichen. Da ich allerdings sehr gerne laut höre, habe ich mir mit einem Vorverstärker abhilfe geschafft und somit dieses Problem auch gelöst. Jedoch für Leute die ebenfalls gerne laut hören und dabei Sport treiben ist so ein Vorverstärker recht unpraktisch, da man wieder ein Gerät mehr mit sich herumschleppt.

Preis/Leistung:
Die Bose sind ihr Geld aufjedenfall wert. Allerdings sind knapp 300€ für Kopfhörer nicht gerade wenig. Dann könnte man für das Ladekabel schon einen Steckdosenadapter und nicht nur das USB-Kabel erwarten.

---------------------------------------------------------------------
Ich gebe "nur" 4-Sterne, da es doch 2 - 3 kleinere Schwächen gibt, die allerdings nicht wirklich ins Gewicht fallen (Rauschen bei NC, Schwacher klang ohne NC, usw). Also absolute Kaufempfehlung!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neuer Maßstab bei In-Ear Headsets, 13. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Bose ® QuietComfort ® 20i Acoustic Noise Cancelling ® Headphones (Elektronik)
NACHTRAG 06.12.2013:
Der rechte Kanal fällt aus. Kabel unter der Telefonsteuerung hat einen Wackelkontakt. Zu Bose gegangen, das Gerät wurde gegen ein neues ausgetauscht. Super Service!
Hoffe, das Kabel hält jetzt länger.

Im Noise Cancelling (NC) Bereich sind die Bose Headsets alle eindeutig die Referenz. Ich habe noch keinen NC Kopfhörer/Headset getestet, dessen NC annähernd so gut und effizient funktioniert wie das von Bose.
Daher sind die Bose QC 20i großer Wurf im Bereich In-Ear.
Dennoch gibt es auch hier Licht und Schatten.

Stärken:
Die Bose sitzen 1a. Da drückt nichts, ich spüre sie nach kurzer Zeit kaum noch.
Das NC arbeitet hervorragend. Ob im Bus, der S-Bahn, an einer stark befahrenen 4-spurigen Straße ist die Geräuschunterdrückung einfach genial.
Lediglich Windgeräusche trüben den Klang und der Einsatz macht keinen Sinn mehr. Da ist bei jedem NC Ende.
Mit eingeschaltetem NC klingen die QC20i gut und bieten ein sehr ausgewogenes, luftiges Klangspektrum mithohem Detailreichtum.
Die Akkulaufzeit ist mit über 12 Stunden gut.

Schwächen:
Leider gibt es bei den QC20i deutliche Kabelgeräusche.
Mit NC in ruhigerer Umgebung ist ein Grundrauschen wahrzunehmen, was als störend empfunden werden kann.
Der fest verbaute Akku ist keine gute Lösung. Hier hätte Bose sich etwas besseres einfallen lassen können.
Das Klangbild im Passivbetrieb ist eher dumpf und detailarm. Das reicht gerade mal für Hörbücher.
Telefonieren ist nur in ruhiger Umgebung möglich. Meine Gesprächspartner konnten mich in lauterer Umgebung nicht verstehen.
Die LEDs sind bei Tageslicht kaum bzw. nicht sichtbar.

Steuereinheit:
Die Steuereinheit ist recht kompakt und schön flach. Ich lege sie auf die Rückseite meines iPhones an, so dass beide Geräte eine Einheit bilden und stecke sie dann in die Tasche. Dadurch kommt kaum Spannung auf das Kabel und ich hoffe, so einem möglichen Kabelbruch zu entgehen. Wenn ich beide Geräte in einer oberen Jackentasche trage, wickel ich das Kabel längs um beide, bis die gewünschte Länge erreicht ist. Bislang klappt das recht gut und die Kabelverdrehunngen halten sich in Grenzen.

Gesamteindruck:
Die Bose QC20i sind zweifellos die besten NC In-Ear, die es momentan auf dem Markt gibt. Die kompakten Maße, der sehr gute Klang mit NC, der einwandfreie Sitz und das insgesamt gut durchdachte Gesamtkonzept verdienen sich trotz Schwächen 4 Sterne. Auf dem Weg zur Arbeit und unterwegs in der Stadt, sowie im Park, auf dem Balkon oder auf Reisen mit begrenztem Gepäck werden sie die großen Hörer verdrängen.

Preis:
Der Preis ist heftig. Andererseits liegen bei ähnlichen Produkten die Preise der Konkurrenz auf ähnlich hohem Niveau.

Vergleiche:
Die Bose QC15 sind klanglich eine Klasse besser und bis auf die Größe ein ausdauernder und exzellenter Reisebegleiter. 40 Stunden Betriebszeit mit einer AAA Batterie, die ich überall kaufen kann, überzeugen zusätzlich.
Bei den passiven, geschlossenen großen Headsets bleibt für mich der Sennheiser Momentum das Maß aller Dinge.

Meine Bewertung des QC20i nach Schulnoten:
1 -> Bedienkomfort
1 -> Noise Cancelling
1 -> Mobilität
1 -> Tragekomfort
1 -> Verarbeitung
3 -> passive Geräuschdämmung

Klang NC ein:
2 -> klanglicher Gesamteindruck
2 -> Höhen
2 -> Mitten
1 -> Bässe
2 -> Detailreichtum
1 -> räumliche Darstellung

Klang NC aus:
3 -> klanglicher Gesamteindruck
4 -> Höhen
3 -> Mitten
3 -> Bässe
4 -> Detailreichtum
3 -> räumliche Darstellung

Rangliste einiger von mir getester Headsets mit und ohne NC (Referenz mit 100 Punkten der Sennheiser Momentum):
100 Sennheiser Momentum
96 Bose QC 15
93 Phonak Audeo PFP 132
85 Bose QC 20i
75 Sennheiser PX 200 II
70 Sennheiser MM450 Bluetooth
70 Philips SHB9100 Bluetooth
60 Sony DRBTN200NC
40 AKG 451 K
40 Denon AH-NCW500
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Noise cancelling top, Sound Qualität und Verarbeitung nur so lala für den Preis, 26. März 2014
Von 
Das ist mein erste Noise Cancelling in-ears und ich muss sagen, ich bin von dem Noise Cancelling Fähigkeit sehr beeindruckt! Geschirrspüler usw. ist sofort nicht mehr hörbar, wenn man auf den kleinen Magie-Knopf drückt. Gespräche, z.B. in einem Restaurant, werden erstaunlicherweise auch so unterdrückt, als ob die Menschen 500 Meter entfernt wären. Meiner Meinung nach ist das Noise Cancelling noch besser als das Bose QC15. Ich freue mich jetzt schon auf einen ruhigen Flug nach China :)

Es gibt leider auch minus...
- Sound ist nicht schlecht, jedoch nicht gut genug für die 300€-Klasse. Es ist mit meinem Philips SHE9800, gekauft 2010 für ca. 38€ (reduziert von ca. €80), sehr vergleichbar. Klar es geht hauptsächlich um das Noise Cancellation, aber man erwartet schon, dass man mit einem €300-Kopfhörer auch gut Musik genießen kann...oder?
- Verarbeitung/Material nicht so hochwertig für den Preis. Ein großes Minus ist jedoch die Tatsache, dass das Kabel nicht austauschbar ist und zwar am beiden Ende. An dem unteren Ende ist nur ca. 5 cm da, daher sehr unflexibel und es besteht vermutlich Bruchgefahr. Hier hätte man doch was besseres erfinden können.

Deshalb 3 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Magnificent sound quality / very efficient sound cancellation but the practicality and materials could be better., 6. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Bose ® QuietComfort ® 20i Acoustic Noise Cancelling ® Headphones (Elektronik)
Pros: The sound cancellation feature is very efficient. I consider it better than my QC-15 and Parrot Zik. The sound quality is excellent. The sound isolating earplugs are very comfortable for prolonged use, and stays on the ear when walking/running to catch a plane. The battery life is extremely well, and charges quickly. You can receive calls, and control the volume. The cord is long enough to put your device in your bag. It has a handy button which allows human voice passthrough so you can hear what the hostess is talking about. It works even when it is turned off.
Cons: The material used in the cord and the battery collects all kinds of dirt, and even if you use the included bag, it starts looking filthy soon. The sticky material (probably some sort of silicone) prevents easy cleaning. The battery is non-replaceable, and BOSE does not mention any battery replacement scheme. Probably you will have to throw it away when the battery can not hold charge after 2-3 years. This is a considerable amount of money for such a short lifespan. It is a very bad idea to tuck them in your bag casually. The device will likely will not survive. The sticky cord material finds something to attach itself in your bag, and since the attachment points are not well reinforced, the cord will break (I lost my previous ones like this) BOSE does not offer repair for such cases, and the cord inside is not something that can be soldered easily. They should've used non-tangle cords found in most other brands now.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


51 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Passiv pfui, aktiv hui!, 11. September 2013
Von 
Matthias Proske "Freier Journalist | ValueTec... (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Bose ® QuietComfort ® 20i Acoustic Noise Cancelling ® Headphones (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe mir wirklich viel Zeit genommen die Bose QuietComfort 20i auf "Herz und Nieren" zu testen, wie man so schön sagt. Um einmal vorab die Rahmenbedingungen des Tests abzustecken: Ich nutze seit vielen Jahren In-Ear-Kopfhörer, jedoch von Logitech/UE. Derzeit die Logitech UE 900, vormals die Ultimate Ears triple.fi 10. Das die besagten Modelle nicht gerade im Mainstream einzuordnen sind, dürfte wohl jedem Interessanten der neuen Bose-Kopfhörer bekannt sein.

..............
Passivbetrieb:

Um dann auch gleich einmal den ersten Teil des Titels aufzugreifen: Im passiven Betrieb, sprich ohne die Akku-gestützte Geräuschunterdrückung und Co, klingen die QuietComfort 20i wirklich... bescheiden. Anders kann man es wirklich nicht sagen. Meine 35-Euro-In-Ears von Sennheiser waren da nicht wirklich schlechter, haben nur von Hause aus weniger Geräusche unterdrückt. Wer auch auf längeren Strecken (sprich ohne die Möglichkeit nachzuladen) gute Musik hören will, der spart sich 2/3 vom Preis und greift besser zu den Shure SE215 oder ähnlichen Modellen. Ein Problem, dass leider Bose-typisch ist. Zumindest bestätigten mir das Kollegen, die viel im Audio-Bereich zu tun haben: Ohne aktive Maßnahmen ist es einfach nichts dolles.

...................
Aktivbetrieb / ANC:

Aber kommen wir zum Aktiv-Betrieb: Die aktive Rauschunterdrückung (ANC, Active Noise Cancellation) ist der Wahnsinn - Ganz ehrlich! Einmal aktiviert werden besonders konstante und tiefe Geräusche, wie im Flugzeug oder Bahnen vorkommend, sehr stark unterdrückt und sind bei normaler Musiklautstärke kaum mehr wahrzunehmen. Bei sehr kurz auftretenden Geräuschen und allgemein höheren Tonlagen nimmt die Effizienz etwas ab. Ein großer Nachteil: Die ANC reagiert empfindlich auf Wind, was sich in einem von Digitalkameras bekannten Windgeräusch niederschlagen kann. Auch auf kurzzeitige Luftdruckänderungen/Schallwellen (z.B. bei zuschlagenden Bahntüren) reagiert die ANC teilweise mit einem lauten Knacken, die einen kurz zusammenzucken lässt. Das ist zwar wirklich ein Spezialfall, trotzdem ausbaufähig.

Der Klang ist im aktiven Betrieb ebenfalls deutlich besser, was neben einer ANC auf den Einsatz von Vorverstärkern (Pre-Amps) und Equalizern (EQ) zur Klangoptimierung schließen lässt. So betrieben klingen die QuietComfort 20i sogar relativ neutral und lassen sich, einen guten Player vorausgesetzt, auch gut auf die eigenen Vorlieben anpassen. Lediglich wirklich schlagkräftige Bässe vermögen sie nicht darzustellen, es bleibt eher dumpf wummernd.

......
Fazit:

Die QuietComfort 20i sind für mich schwer zu beurteilen. Die Verarbeitung ist Top, der Klang im aktiven Betrieb gut und die ANC arbeitet fast immer auf wirklich außergewöhnlich hohem Niveau. Auf der Kontra-Liste stehen leider eben zwei Probleme der ANC (siehe oben) und der im Passivmodus wirklich nur durchschnittliche Klang. Wenn der Akku nach ~12-16 Stunden einmal alle ist, ist damit das Hörvergnügen ganz weit unten angekommen.

Wer auch passiv auf besten Klang steht, den würde ich raten sich eher bei Logitech UE oder Beyerdynamic umzusehen, diese bieten auch passiv eine ganz passable Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen. Wer sehr häufig in lauten Umgebungen wie Flugzeugen unterwegs ist, der könnte aber wirklich einen netten Begleiter mit den QuietComfort 20i finden.

Macht für mich 3,5 Sterne, denn der Preis ist meiner Meinung nach einfach zu hoch, wenn denn der Akku einmal leer ist und man die Kopfhörer in Natura "hören muss".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 221 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen