Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen47
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Eins vorweg: Ich bin ein großer Fan von Hans Zimmer. "Gladiator", "Backdraft", "Crimson Tide", "The Rock", "King Arthur" zählen zu meinen meist gehörten Scores. Zimmers und Badelts Musik zu "Piraten der Karibik" ist legendär, und selbst "Rango" ein großer Spaß. Deshalb habe ich mich auf diesen Score mit großen Erwartungen gefreut. Aber sie wurden enttäuscht.

Ja, das ist ein echt muskulöser Zimmer. Satt und wuchtig, mit rhythmischen Synthesizern und sagenhafter Perkussion. Doch Zimmer liefert hier ab, was als underscoring im Film funktioniert. Nur bleibt auch nach dem dritten und vierten Hören keine Melodie im Ohr. "Man of Steel" hat kein markantes Hauptthema, kein Leitmotiv, das sich im akustischen Langzeitgedächtnis für ewig verankert. Solche Musik kann Zimmer schreiben, er hat es oft genug bewiesen.

Dass er gerade für Superman kein solches Thema komponiert hat, ist eine echte Produktenttäuschung. Mag sein, dass meine Erwartungen vom klassischen "Superman"-Score von John Williams ausgehend sehr hoch waren. Denn mit dieser Musik hat Williams einen seiner vielen Meilensteine gesetzt. Zimmer hat an keiner Stelle seines Scores Williams' Thema zitiert. Dies war gewollt, vielleicht auch, weil sich das Team um Nolan/Snyder/Zimmer in allem vom 1978er-Film abheben wollten. Zimmer wollte eine ganz eigene Musik ohne Referenz an den Giganten der Filmmusik schaffen. Dass dezente Zitate einem Score nicht schaden, sondern ihn im Gegenteil veredeln und für Kinogänger und Soundtrackfreunde eine akustisch-nostalgische Brücke schlagen, hat Michael Giacchino gerade wieder mit "Star Trek Into Darkness" bewiesen; er webt darin kunstvoll mehrmals für Sekunden das klassische "Star Trek"-Thema von Alexander Courage ein.

Doch zurück zu Zimmer. Im Grunde kombiniert der Maestro musikalisch seinen Sound für Christopher Nolans "Batman"-Trilogie mit einigen rhythmischen Action-Scores aus den 90er-Jahren, vor allem "Broken Arrow" und "Crimson Tide", ohne die melodische Qualität dieser beiden Scores auch nur im Ansatz zu erreichen. Mir scheint immer mehr, dass Zimmer die Originalität beim Komponieren von Melodien ausgeht, seine Scores werden beliebig und heben sich kaum noch von den Arbeiten seiner jungen Epigonen wie Brian Tyler & Co. ab. Diese Abnutzungserscheinungen sind übrigens auch bei James Horner festzustellen.

Sound und Produktion des Doppelalbums sind hervorragend. Solche Verpackungen und liebevollen Booklets wünscht sich der ambitionierte Filmmusik-Sammler. Hut ab vor Sony für ein solches Produkt! Zu steigern wäre dies nur noch durch ein echtes Steelbook - dafür hätten Käufer der Limited Edition sicher auch gern noch 5 Euro mehr ausgegeben. "Man of Steel" zeigt aber leider, dass eine aufwändige Produktion mit einem tollen Packaging nicht immer für die Qualität der Musik bürgt. Diese Chance hat Zimmer leider vertan. Für die Musik nur 2 Sterne, für die tolle Box der Limited Edition noch einen Stern mehr.
33 Kommentare|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2013
Melodisch und harmonisch ist das nix Großes. Die Instrumentalisierung ist interessant. Aber das Beste sind die Drums. Und die muss man laut hören!!! Da schwirrt irgendwo ein Mof im Internet über das Einspielen der Drums. Hammer!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2013
Die Musik ist genauso genial wie der Film.
Ein wiederkehrendes Thema ist auch entgegen macher Meinungen hier sehr wohl vorhanden.
Hans Zimmer hat eine stimmige Arbeit abgeliefert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2013
Genialer Soundtrack von einem genialen Komponisten. Hans Zimmer weiß wie man gute Musik macht und den Film ins beste Licht setzt. Mit dem Soundtrack ist der Film gleich doppelt so gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2013
Was kann man sonst von Hans Zimmer erwarten... ein wundervoller Soundtrack in perfekter Klangqualität.
Nur zu empfehlen, auch für Leute die den Film noch nicht gesehen haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2015
Im Film war ich so begeistert von der Filmmusik. Aber auf CD hört es sich komischerweise nicht ganz so toll an und nervt sogar stellenweise. Aber ist trotzdem nicht schlecht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2014
Ein fantastisches Werk von Hans Zimmer. Ich hatte den Eindruck er wolle damit seine bisherigen Werke noch übertreffen. Bei einem Superman Soundtrack liegt die Messlatte dank John Williams natürlich auch entsprechend hoch. Wobei man sich von dem alten Superman Soundtrack komplett lösen sollte, wenn man nach diesem Werk greift, da man nichts daraus in ihm wiederfindet. Nun kann man natürlich darüber nörgeln, dass der berühmte Theme von damals nicht wieder zu finden ist oder man akzeptiert einfach die Tatsache, dass Hans Zimmer mit diesem Soundtrack ein völlig neues Werk geschaffen hat. Bei einem Reboot des Helden ist ein Neuanfang in der Musik sicher das einzig richtige.
Der Soundtrack ist (besonders auf Vinyl) wahnsinnig druckvoll, was bei dem Schlagzeug-Orchester nicht verwundert. Mal Rythmischtreibend und drückend mal sphärisch und fast schwerelos ist die Musik ein hochgenuss auf Vinyl.
Die LP ist qualitativ astrein. Kein Knacken und Knistern.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2016
Es fehlen ein paar Tracks. Ansonsten sehr gute Qualität. Etwas komisch fand ich die Reihenfolge, die nicht der im Filme entspricht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2013
MAN OF STEEL ist nicht nur ein eigenständiger Film, sondern auch dessen Soundtrack der Superman-Reihe, mit Höhen und Tiefen, starken, wie auch meist sanften Tönen. Wer sich des Stählernen bezogen, krampfhaft einen Williams mit einem bombastischen 100köpfigen Orchester vorgestellt / erhofft hat, wenigstens annähernd, kommt hier leider nicht auf seine Kosten.
Allerdings, wie schon erwähnt, ist dieser Score eben sehr eigen, da sich dieser Film auch von den Donner-Verfilmungen der 70er/80er entfernen soll, um einen völlig neuen Superman aufzubauen, als wir ihn aus dem Kino kennen. So passt sich die Musik gerne mit vielen synthetischen Klängen dem 21. Jahrhundert an, ohne auf Themes von Williams zurückzugreifen. Dafür, im Gegensatz zu Williams' Kompositionen, die sich selbst, wie auch die Filme, nicht ernst nahmen, macht dieser Film eher den Eindruck, dies endlich zu tun, was diese Musik auch erzählt.
Seit den 90er bin ich ein Fan von Hans Zimmer und manchmal gab es auch schon ein paar Tiefpunkte. Klar, selbst dem härtesten Fan gefällt nicht restlos alles und es gibt auf diesem Soundtrack kein einschlagendes Titelthema und trotzdem ist er bombastisch auf seiner völlig ganz eigenen Weise. Dieser Score von *Hans of Steel* ist einfach ein MUSS.

Der 1. Track der 2. CD “Man of Steel (Hans' Original Sketchbook)”, ist das Highlight überhaupt. Neben weiteren Bonustracks ist die DELUXE EDITION dazu optisch glanzvoll gestaltet, mit Überraschungen und Bonusmaterial bestückt und somit das Taschengeld perfekt Investiert.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2013
Eines vorweg: ich liebe Filmmusik und Hans Zimmer ist, natürlich, einer meiner Lieblingskomponisten. Und das nicht nur seiner Herkunft wegen... :-)

Mir gefällt dieser Score wirklich sehr gut! Man findet jedoch bei diesem Werk nichts gänzlich neues. Man bekommt stattdessen Hans Zimmer in seinem ihm eigenen Stil in Bestform, was bombastische Orchesterklänge vermischt mit Synthisounds bedeutet. Er erfindet sich also nicht neu, wie man es von MI:2 oder dem ersten Sherlock Holmes kennt. Aber das muss er ja auch nicht. Schließlich hat er einen Stil entwickelt, der auf der einen Seite sehr gefühlvoll, auf der anderen Seite aber auch extrem actiongeladen ist. Viele Klänge haben mich diesbezüglich beispielsweise an Stellen aus The Dark Knight oder Inception erinnert. Das soll aber NICHT heißen, dass es überflüssig wäre diesen Soundtrack zu hören. Zimmer schafft es auf beeindruckende Art, ganz neue Klänge zu integrieren. Hier sei auf die grandios aufgenommene tiefe Gitarre verwiesen oder die gefühlvolle Ballade Good Bye my Son. Auch das Flighttheme ist grandios. Die unterschiedlichen musikalischen Themes sind sehr eingängig und treffen stellenweise wirklich gut aufeinander. Allein die Melodie, die zuerst in Terraforming bei 3:40 auftaucht, erinnert mich irgendwie an den Klassiker Ti Amo, ich weiß auch nicht, ;DD...

Also für alle unentschlosenen: wenn euch Inception und The Dark Knight gefallen hat, werdet ihr auch Man of Steel lieben.
Fazit: nicht Zimmers bester aber trotzdem überdurchschnittlich guter Soundtrack zu einem hoffentlich ähnlich guten Film... :-):-)

Nachtrag:
1. Zur Ohrwurmtauglichkeit: Wie bei fast allen Zimmersoundtracks entfaltet erst das vermehrte Hören die ganze Kraft der Musik. Aber dann bekomme zumindest ich es kaum noch aus dem Kopf. Es gibt ca 3 zentrale Themen, wenn nicht mehr, die hängen bleiben und mich Tag für Tag begleiten... :-)
2. Mittlerweile ist auch meine Deluxe Edition eingetroffen und ich kann mich musikalisch nur dem Lob anderer Rezensenten anschließen. Aber auch rein optisch stellt die Edition ein Highlight in jeder Sammlung dar. Ich hoffe nur, dass es die Androidapp bald zun Download gibt...
3. Heute habe ich nun endlich auch den Film gesehen und muss sagen, dass er perfekt zur Musik passt (oder andersrum...:D)! Die Musik kommt super zur Geltung und trägt den Film souverän. Sehr gelungene Symbiose!!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden