Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Oktober 2013
Im Abstand von wenigen Wochen habe ich zwei Geräte aus dieser Modellreihe (AH502) bei Amazon gekauft und nutze sie weiterhin. Beide Geräte leeren nach dem "Herunterfahren" im komplett ausgeschalteten Zustand innerhalb von 14 Tagen den Akku komplett, wenn das jeweilige Notebook nicht am Netzteil hängt.

Anfangs dachte ich, dass vielleicht eine Einstellung im BIOS (Wake on LAN - WOL, USB-Geräte laden, ...) dafür verantwortlich sein könnte. Diese Funktionen sind jedoch alle abgeschaltet. Auch wird das vorhandene Windows immer "heruntergefahren", der "Energiesparmodus" wird nie genutzt.

Nach meinem jetzigen Kenntnistand haben die Akkus entweder ein Problem mit Selbstentladung oder die Notebook-Schaltkreise um den Ein-/Aus-Schalter ziehen binnen 14 Tagen so viel Strom, dass der Akku komplett entladen wird. Der Akku hat kein Kapazitätsproblem! Ist der Akku komplett geladen, kann man mit dem Notebook locker 2,5 h arbeiten, ohne das Netzteil (230 V) einstecken zu müssen.

Wenn ich vom Hersteller zum Thema etwas Sinnvolles erfahre, teile ich das hier mit.

Aktualisierung (Februar 2014):
Der Fujitsu-Support empfahl in meinem Fall ein BIOS-Update von Version 1.12 auf Version 1.16. Befriedigende Ergebnisse konnte ich aber erst erzielen, nachdem ich unter den BIOS-Einstellungen die Funktion: "Anytime USB Charge" abgeschaltet ("Disable") habe. Für diese Funktion gibt es im BIOS die Einstellungen: "Disable", "AC" und "AC/Battery". Für mich wäre "AC" wünschenswert, denn dann ließe sich ein am USB angeschlossenes Gerät laden, so lange eben das Netzteil des Notebooks eingesteckt ist. Mit der "AC" Einstellung war bei mir das Problem jedoch noch nicht behoben!

Mit der Einstellung "Disable" bleiben nach Aufladung auf 100 % nach 13 Tagen ohne Einschalten und ohne Netzteilanschluss noch 75 % Ladung im Akku. Aus meiner Sicht ist das ok. Anzumerken ist, dass die Ladestandsanzeige unter Windows 7 auch eher als Schätzeisen zu sehen ist, d.h. sie ist nicht besonders genau.

Ein Kommentator hier empfahl zu einem früheren Zeitpunkt, das Programm "Fujitsu Anytime USB Charge Utility" entsprechend einzurichten. Auf meinem Notebook ("Windows 7 prof 64 bit deutsch") arbeitet dieses bei Fujutsu herunterladbare Program nicht. Die deutsche wie die englische Version melden beim Starten Fehler und beenden sich selbstständig.

Fazit: Der AH502 und seine Verwandten (z. Bsp. AH512) sind brauchbare, günstige Geräte. Auch der Fujitsu-Support hat einen guten Eindruck auf mich gemacht. Ich erhöhe meine Bewertung deshalb jetzt von zwei auf drei Sterne. Das Akku-Problem hat mich jedoch viel Zeit gekostet! Ohne die Akkusorgen wären fünf Sterne denkbar.
77 Kommentare| 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2013
Ich habe dieses Notebook nicht über Amazon erworben, möchte aber trotzdem eine ausführliche Rezension schreiben.

Da ich noch ein Ipad besitze und das Notebook überwiegend privat nutze, waren die Kriterien klar: Ich benötige kein High-End, günstig und mit vorinstallierten Betriebssystem sollte es sein, wenn es dann noch schick ist umso besser. Vor allem der matte Bildschirm hat mich dann vom Fujitsu LIFEBOOK AH502 überzeugt.

Das Notebook wirkt gut verarbeitet und macht augenscheinlich einen hochwertigen Eindruck. Das Gehäuse besteht komplett aus matten Kunststoff und ist relativ unempfindlich gegen Kratzer und verschmieren. Das Design ist wenig spektakulär. Windows 7 war korrekt vorinstalliert, alles lief ab dem ersten Knopfdruck wie "geschmiert". Das Gerät kann sofort individualisiert werden, wichtige Programme wie Virenscanner müssen wie gewohnt natürlich noch selbst installiert werden.

Bei den Anschlüssen gibt es keine großen Überraschungen. Negativ zu erwähnen ist lediglich, das die 3 USB-Ports nur den 2.0-Standard unterstützen - das ist nicht mehr zeitgemäß. Wer viel mit externen Speichermedien arbeitet erwartet sich den 3.0-Standard, für meine Zwecke allerdings kein K.O.-Kriterium. Ansonsten gibt es folgende Schnittstellen: VGA, HDMI, Card Reader, SD-Kartensteckplatz, ExpressCard-Slot, Bluetooth 4.0, Ethernet LAN, Mikrofon-in, Kopfhörer-out, Audio-out und ein integriertes Mikrofon.

Die Empfangsqualität des WLAN ist hervorragend. Mein Router steht im Erdgeschoss, selbst in der 3. Etage habe ich noch den zweitbesten Empfang. Hier schlägt das Fujitsu meine PS3 sowie mein Samsung Galaxy S3 deutlich!

Beim Thema Hardware ist dieses Notebook solide ausgestattet und sollte auch in 2 Jahren noch up-to-date sein: Eine (etwas laute) 500 GB Festplatte, 4 GB RAM und ein Dualcore Intel Pentium 2020M mit 2,4 GHz sind verbaut. Neben den normalen Anwendungen meistert er auch anspruchsvollere Vorgänge wie Videobearbeitung und Multitasking flott. Auch aufgrund fehlender spezifischer Grafikkarte sind moderne Multiplayer-Spiele wie Battlefield 3 mit dieser Ausstattung natürlich kein Thema.

Das Display ist mit 15,6 Zoll ausreichend groß. Farben, Helligkeit und Kontrast können mit einem Referenzprodukt nicht ganz mithalten - möglicherweise durch den matten Bildschirm? Dieser sorgt allerdings im Freien für deutlich verbesserte und spiegelfreie Sicht auf das Display.

Fazit: Gutes und preisgünstiges Alltagsnotebook, mit kleinen Schwächen beim Display. Für Gamer taugt das Fujitsu LIFEBOOK AH502 eindeutig nicht!

Ich hoffe, dass meine Rezension hilfreich für Ihre Kaufentscheidung war. Fragen beantworte ich gerne über die Kommentar-Funktion.
1515 Kommentare| 114 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2013
Bevor ich in den Genuß dieses Laptops kam, hatte ich Geräte von 2 anderen Markenhersteller gekauft, aber beide wieder an die Hersteller zurückgeschickt, weil sie mit Mängeln verarbeitet waren. Um so erfreuter war ich, als ich die Rezensionen über den Fujitsu AH 502 las. Das Gerät ist einfach spitze verarbeitet, man sieht ihm das "Made in Germany" an. Ausserdem hat es keinen Klavierlackdeckel auf dem man jeden Abdruck meiner Speckfinger sieht, sondern ist in edlem, mattem Schwarz gehalten. Die Inbetriebnahme lief fast volautomatisch und problemlos ab. Der matte Bildschirm gibt ein ausgezeichnetes, spiegelfreies Bild, und meine Umstellung von Win XP auf Win.7 erfolgte relativ problemlos, weil doch noch artverwandt. Nachdem ich mich bei anderen Geräten mit Win.8 ärgern durfte, war der Fujitsu AH 502 mit seiner Win.7 Installation eine wahre Erlösung. Wenn das in 6 Jahren ausläuft gibt es bestimmt wieder ein benutzerfreundlicheres WIN Betreibssystem, sonst werde ich doch noch MAC Fan ;-) Lediglich der "download" von ca. 86 Windows updates dauerte 2,5 Stunden, da hatte ich kurzfristig das Gefühl dass der Computer sich aufgehängt hat, was dann aber doch nicht der Fall war. Positiv überrascht war ich über die einfache Möglichkeit, gleich beim Systemstart zwischen 1 oder 2 Partitions (Laufwerk-Buchstaben) zu wählen. Alles in allem, ein preiswertes, tolles Gerät und für meine Belange mit einer ausgezeichneten Leistung! Für die alltäglichen PC Anwendungen wärmstens zu empfehlen. Übrigens, entgegen früherer Rezensionen besitzt das Notbook auch eine WEB-Cam.
Und für gerade mal 10-15 €uro kann man das Gerät über den Express Kartenschacht mit 2 schnellen USB 3.0 Anschlüssen ausstatten.
11 Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2013
Habe den FUJITSU-Laptop jetzt ca.eine Woche in Betrieb und bin sehr zufrieden mit diesem Gerät!
Ich hatte schon ein paar andere vorher,aber dieser ist bis jetzt der Beste.
-leichte Inbetriebnahme (Ersteinrichtung)narrensicher selbst für den Leien
-Ausstattung-Leistung vollkommen aureichend für alltägliche Anwendungen
-sehr gute Verarbeitung
-Lüftergeräusch-sehr leise,eine Wohltat und ein riesen Unterschied zu dem was ich von anderen PC,s kenne.
-nicht zuletzt,schnelle-unkomplizierte Lieferung
Also,wenn der Laptop jetzt auch noch einige Jahre mit mir durchhält,dann bleibe ich auf jeden Fall bei dieser Marke!!!
Hätte ich das vorher gewusst-wäre ich schon lange bei Fujitsu gelandet,aber es ist ja nie zu spät,oder.
Meine volle Kaufempfehlung!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2014
Ich möchte hier nicht allzuviel auf das Gerät eingehen, da dies bereits ausführlich geschehen ist.
Kurz: Das Gerät ist gut verarbeitet, flott und macht einen wertigen Eindruck.

Was jedoch negativ auffällt: Der Akku entläd sich anscheinend selbst.
Sprich man schaltet das Notebook mit 100% geladenem Akku aus und startet es erst wieder am nächsten Tag. Der Akku zeigt nun zwischen 90 und 75 % Leistung an.
Teilweise lässt sich das Gerät, wenn es mehrere Tage nicht genutzt wurde nicht einschalten, da Akku leer.

Ich wollte deshalb das Gerät als defekt wieder zurück senden, hatte jedoch bereits mehrere Stunden in Softwarinstallation/Koniguration investiert und deshalb beim Hersteller angerufen.
Dort bekam ich folgende Info:

Das Problem ist bekannt!!!

Anscheinend hällt das Notebook auch im ausgeschalteten Zustand die USB-Ports unter Strom, so dass sich hier der Akku entleert.
Es gibt eine neue BIOS-Firmware, die diesen Fehler behebt. Die Datei muss von der Fujitsu Homepage heruntergeladen werden (Support)und anschließend das BIOS geflasht werden.

Um die Datei herunterladenzu können, wird die Seriennummer des Gerätes benötigt, die auf dem großen Aufkleber auf der Unterseite des Notebboks unter den Fujitsu-Logo steht.
Die Datei kann als .exe under Windows ausgeführt werden und führt "selbsterklärend" weiter.
Laut Fujitsu werden die neu ausgelieferten Geräte bereits mit dem neuen Bios bestückt.

Wer also das gleiche "Akkuproblem" hat wie ich, kann dieses schnell lösen.
Bei mir ist das Problem nach dem Patchen behoben!

Hoffe, die Info hilft dem ein oder anderen weiter...
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2014
Wenn man weiß was man kauft !!!

Also natürlich gibt es weitaus schnellere und leistungsfähigere Notebbooks als dieses hier. Oder soll ich jetzt Lifebook/Ultrabook/Netbook schreiben.
Früher hieß das ganze einfach Laptop und jeder wusste was gemeint war.
Also ich suchte eben jenes und wollte auf keinen Fall Windows 8. Für mich ist die Bedienung von Windows 8 nicht akzeptabel, bei der jüngeren Generation sieht das vlt. anders aus. In den großen Elektronikmärkten ist aber inzwischen überall Windows 8 vor installiert. Auch werden diese Geräte von den sogenannten Tablet-PCs verdrängt so das die Auswahl immer kleiner wird, weil die meisten Hersteller Ihre Produktion darauf ausrichten.

Zum Produkt:
Die Marke Fujitsu war mir noch unter Fujitsu-Siemens bekannt. Leistungsfähige Technik entwickelt in Deutschland mit Produktion in Deutschland.
Leider ist dieses Joint-Venture Geschichte. Aber Fujitsu hält noch an den deutschen Standorten fest und betreibt dort noch Entwicklung und Produktion.
Natürlich kommt fast das ganze Innenleben aus Fernost.
Wer aber mal den Support von ACER,ASUS,LENOVO ( nur ein paar Beispiele ) erleben durfte, wird bei einem Ersatzkauf eines Gerätes nach Alternativen Ausschau halten Und da ist er bei Fujitsu gut aufgehoben.
Der Preis von 399 Euro ist unschlagbar, aber man muss auch Abstriche machen. Die Anfassqualität ist zwar sehr gut, aber ohne Schnickschnack. Das ist gut so. Alle Bauteile sind ordentlich zusammengefügt. Das Akkuproblem der schnellen Entladung ist auch bei mir so, aber ich betreibe das Gerät sehr viel am Netz. Für den normalen mobilen Betrieb reicht die Akkuleistung dennoch aus. Für eine Bahnfahrt München-Hamburg nicht
Klar, Spiele der neuesten schnellen Generation laufen nicht so toll, aber wer macht das schon mit diesem Gerät??? Klavierlack mit allen Abdrücken ??? Aluapplikation???? Nee,Nee aber dafür einen vollentspiegelten matten Bildschirm. Kostenloses Coredrw als Vollversion im Wert von 70 Euro wird sogar noch beigepackt, da ist der eigentliche Gerätepreis 329 Euro.
Sie bekommen für 399 Euro ein sehr gut verarbeitetes Laptop für alle Office Aufgaben, Internet-surfen, Video und Fotospeicherung/Bearbeitung.
Das Gerät ist sehr leise, die hier erwähnten lauten Lüfter der Festplatte kann ich nicht bestätigen. Sämtliche Software liegt als CD bei. Die Installation läuft ziemlich zügig. Natürlich muss man etwas Zeit in die Installation von Updates stecken, das ist aber bei jeder Firma so.
Windows bringt fast jede Woche mehrere davon und wenn ein Gerät nach Produktion in den Karton verschwindet, kann es so wie bei mir sein, das dann auf einmal 87 Stück installiert werden. Das heißt aber auch das dieses Gerät nur bei Ihnen die Erstinbetriebnahme gemacht hat, Sie also ein nagelneues Gerät haben.
Wenn man ein Laptop zum Arbeiten braucht ist dieses hier erste Wahl.
- saubere Verarbeitung
- voll entspiegelt
- Spritzwasser geschützte Tastatur
- extra Nummenblock
- Windows 7 als CD beigepackt
- CorelDRAW Vollversion bei Erstinbetriebnahme installierbar ( Ersparniss 70 Euro )

Das sucht Ihr bitte zu dem Preis bei anderen Herstellern, ich suche nicht !!!! Ich weiß was ich gekauft habe und das Gerät tut genau das wofür es konzipiert wurde. Deswegen auch diese Rezession mit 5 Sternen
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2013
Ich habe mich für dieses Notebook entschieden, weil ich hier noch Windows 7 drauf habe und weil es sehr preiswert erschien. Nach einigen Wochen im Betrieb kann ich sagen, dass ich vollauf zufrieden bin. Meine Erwartungen würden voll erfüllt. Für diesen Preis ist es ein sehr flottes und ausreichend leistungsstarkes (für Office-Programme, einfach Spiele, Bildbearbeitung ...) Teil.
0Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2013
Mein alter Laptop wurde im Auto gestohlen. Der Laptop hatte einen 17" Bildschirm. Habe mich jetzt für diesem 15 " entschlossen. Ich muss sagen, dass ich recht zufrieden bin. Die Verarbeitung ist sehr gut. Die Lautsprecher kann man durch SW-Einstellungen am Laptop deutlich verbessern. Hatte am Anfang Probleme mit Skype. Habe sehr schlecht hören können. Danach habe die Lautsprecher per SW eingestellt und jetzt bin für dieses Geld sehr zufrieden.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2013
Stabiles Win 7 installiert. Nicht zu viel SW vorab installiert. Genügend schnell für "normale " Win-Nutzer . Spieletauglich natürlich beschränkt (Winwert 5.4 ; wegen der Grafikkarte )
solche vergleichbaren Notebooks hatten vor ca. 5 Jahren unter XP noch das doppelte gekostet. gefertigt in BRD.
Sehr gutes Produkt ( Lüfter könnte leiser sein , wenn Leistung gebraucht wird )
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2013
Preis Leistung passt, auch daß der Bildschirm keiner von den Hochglanzbildschirmen ist fällt positiv auf, sondern ordentlich matt und daher auch im Sonnenlicht zu gebrauchen.
Es ist nicht zuviel nutzloser Krempel installiert und alle unerwünschten Zugaben konnte man ohne Probleme entfernen. Das Gerät kann auch von einem Nichtfachmann ohne Problme in Betrieb genommen werden.
Störend ist, daß das Bedienpad zu weit links liegt statt in der Mitte, Macht sich nicht gut wenn man z.B. in der Bahn damit arbeiten will.
Für meine Begriffe ungünstig ist auch die Anordnung der USB-Anschlüsse, das muß aber jeder für sich entscheiden...
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)