Kundenrezensionen


22 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Topfilm, ruhig aber interessant
Ein US-Film der leisen Töne, der trotzdem spannend und dramatisch ist, zudem mit einer Topbesetzung glänzen kann ist "Der Dieb der Worte". Das Regiedebüt der Autoren Brian Klugman und Lee Sterntal erzählt die Geschichte des jungen Autos Rory Jansen (Bradley Cooper) dessen Bücher trotz Qualität immer abgelehnt werden, er muss irgendwie einen...
Vor 14 Monaten von Aloysius Pendergast veröffentlicht

versus
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Glück und Glas, wie leicht bricht das.
Das Erstlingswerk des junge Drehbuchautors Rory Jansen findet keinen Verleger. Seine Frau Dory steht zu ihn. Geldgeschenke seines Vaters und kleine Jobs halten ihn über Wasser. Eine Reise nach Paris und den Kauf einer alten Aktentasche verändert Rory's erfolgloses Leben schlagartig.

In der Tasche entdeckt er ein altes Manuskript aus der Zeit nach dem...
Vor 9 Monaten von Lothar Hitzges veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Topfilm, ruhig aber interessant, 26. Oktober 2013
Von 
Aloysius Pendergast - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Der Dieb der Worte [Blu-ray] (Blu-ray)
Ein US-Film der leisen Töne, der trotzdem spannend und dramatisch ist, zudem mit einer Topbesetzung glänzen kann ist "Der Dieb der Worte". Das Regiedebüt der Autoren Brian Klugman und Lee Sterntal erzählt die Geschichte des jungen Autos Rory Jansen (Bradley Cooper) dessen Bücher trotz Qualität immer abgelehnt werden, er muss irgendwie einen Fuß in die Szene bekommen. Das ist aber auch nur ein Buch, das der berühmte Autor Clay Hammond (Dennis Quaid) bei einer Lesung in Auszügen vorliest. In den Pausen flirtet er mit einer hübschen Studentin (Olivia Wilde) und scheint einige Geheimnisse in sich zu tragen. Das Buch geht dann wie folgt weiter: Auf der Hochzeitsreise mit seiner Frau nach Paris findet Rory in einer alten Aktentasche die seine Frau ihm dort gekauft hat ein ebenso altes Manuskript. Das Buch fasziniert ihn und handelt von einer Liebe nach dem zweiten Weltkrieg in Paris. Er tipp es unter seinem Namen noch einmal ab, reicht es ein, wird berühmt und kommt zu Geld. Ab diesem Zeitpunkt reißen sich die Verlage um seine Werke. Irgendwann konfrontiert ihn ein alter Mann (Jeremy Irons), der wahre Autor mit diesem Diebstahl und erzählt ihm (und dem Zuschauer) in Rückblenden die Hintergründe und Geschichte des Buches. Mehr möchte ich zu den quasi drei Geschichten in einem Film nicht sagen. Die Auflösung der kompletten Geschichte ist jetzt keine große Überraschung, überzeugt aber. Das Ganze ist aber teilweise sehr moralisch und kopflastig aufgezogen. Nicht jeder würde das so zu Herzen gehen wie Rory. In Zeiten von abgeschriebenen Doktortiteln und ähnlichem ist das hier schon interessant, aber auch recht niveauvoll verpackt.
Die gut 40 Minuten langen Extras geben interessante Hintergrundinformationen zum seit einigen Jahren existierenden Skript, aber anscheinend hat sich an die Verfilmung bis dato noch keiner herangetraut. Natürlich kommen hierbei die Autoren und Regisseure zu Wort und somit sind die Extras eine wertvolle Ergänzung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WOW - SUPER, 21. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Dieb der Worte [Blu-ray] (Blu-ray)
Wenn ich Filme sehe, dann sehe ich meistens die Special-Effects oder den Kampf zwischen Gut und Böse aber ich sehe selten Filme, die mich auf Anhieb fesseln.

Bei diesem Film ist das anders. Dieser Film fesselt mich nicht, er fasziniert mich und lässt mich keine Sekunde vom Bildschirm blicken..

Die Storys des alten Mannes ist so richtig traurig, wie ich finde, und das genau fesselt mich. Das Schicksal und wie er ein Ganzes Leben lang einer Liebe hinterhertrauert

Ich persönlich fühle richtig mit und genau das ist es, was für MICH, einen guten Film ausmacht-von denen gibt es nicht viele--> dieser ist einer !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bekannte Story neu verpackt, 24. November 2013
Von 
Bernd Hammes (Düsseldorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der Dieb der Worte (DVD)
Der Dieb der Worte erfindet wahrlich die Story nicht neu, dennoch ist alles liebevoll neu verpackt.

Die Darsteller sind mit Freude bei der Sache, wobei der sonst so colle Bradley Cooper etwas abfällt vor allem Jeremy Irons und Zoe Saldana wissen zu überzeugen.

Für gute Unterhaltung ist alle mal gesorgt da trotz aller Vorhersehbarkeit auch der Spannungsbogen stimmt.

4 gute Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen =), 19. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Dieb der Worte (DVD)
Eine wunderbare, aber auch traurige Geschichte. Es werden zwar verschiedene Jahre dargestellt, aber nicht so, als wäre man dadurch verwirrt und könnte dem Sinn nicht mehr folgen. Es ist alles ABSOLUT logisch aufgebaut und spannend!
Von der Vielfalt an schauspielerischem Können ganz zu schweigen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prädikat: sehr empfehlenswert, 12. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Dieb der Worte [Blu-ray] (Blu-ray)
Hab schon lange nicht mehr einen so guten Film gesehen - regt zum Nachdenken an, berührt und fesselt einen den überwiegenden Teil des Films!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein gestohlenes Leben, 16. März 2014
Von 
Jon Abraham - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Dieb der Worte (DVD)
Ein beeindruckender Filme, bei dem man so richtig mitfühlt und denkt, was hätte man selbst in seiner Situation getan. Und dann die Zerbrechlichkeit des Lebens zu sehen, beeindruckend. Und das Ende ist SUPER!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Überraschend gut, 27. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Dieb der Worte (DVD)
Ich war vorher etwas skeptisch was den Film anging. Umso überraschter war ich, als mich der Film auf der emotionalen Ebene sehr berührte. Wer einen Thriller mit viel Action erwartet wird enttäuscht werden. Wer sich jedoch eine emotionale Geschichte mit Bradley Cooper (und vielen anderen tollen Schauspielern) angucken möchte, der ist hier richtig. Bradley Cooper kämpft in seiner Rolle damit als Auto anerkannt zu werden und klaut schließlich ein Werk von einem Unbekannten und wird somit zum Star. Im Laufe des Films erfährt der Zuschauer dann die Geschichte hinter der Geschichte (des "Unbekannten altes Mannes") , dass trieb mir schon die eine oder andere Träne in die Augen. Zum Nachdenken wird man hier auf jeden Fall angeregt, da der Film einige Zeitsprünge enthält.

Fazit: Für alle die emotional berührt werden möchten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschung, 19. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Dieb der Worte (DVD)
Jeremy Irons macht mich sprachlos!!!
Schaut den Film.... Ihr werdet merken, wie sehr er einen fesselt!
Paris in schönem Sepia!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wer Poesie liebt wie das Piano, Midnight in Paris, Benjamin Button, 2. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Dieb der Worte [Blu-ray] (Blu-ray)
In gutem Erzählstil wird die Geschichte erzählt. Mit Sinn und Gefühl, zum Nachdenken. Wer jedoch große Spannungsbögen, starke emotionale Situationen erwartet wird enttäuscht sein, wer eine gute Geschichte im Stil von das Piano (viel emotionaler), Midnight in Paris, der Fall Benjamin Button etc mag, wird auf seine Kosten kommen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wir alle treffen Entscheidungen..., 11. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Der Dieb der Worte (DVD)
... das Schwierige ist, mit ihnen zu leben. Der Autor Clay Hammond(Dennis Quaid) sollte das wissen. Schließlich ist er ein erfolgreicher Erzähler. Seine Geschichte vom jungen Rory Jansen(Bradley Cooper), der als Schriftsteller so lange erfolglos bleibt, bis er, während der Flitterwochen in Paris, in einer alten Tasche ein unbekanntes Manuskript findet, handelt von solchen Entscheidungen. Mit dem gefundenen Manuskript stürmt Rory den Thron der Literatur und landet einen Bestseller. Das der Roman "geklaut" ist, erzählt er niemandem, auch nicht seiner Frau Dora(Zoe Saldana). Rorys Geschichte aus dem Paris der Nachkriegszeit bewegt die Menschen und verändert Rorys Leben komplett. Doch dann erscheint ein alter Mann(Jeremy Irons) und nichts ist mehr so, wie es war...

Brian Klugman und Lee Sternthal haben sich für ihren -Der Dieb der Worte- Martin Suters -Lila, Lila- als Kernstück der Geschichte herausgesucht; so sehe ich das jedenfalls. Eins zu eins haben sie Suters Story vom Ideenklau in ihren Film hineintransportiert, aber: Sie ist nur das Kernstück. Darum herum haben Klugman und Sternthal zwei weitere Handlungsebenen eröffnet und von dem Moment an, als der Schwindel auffliegt, eine völlig neue Fortführung der Geschichte geschaffen. Das ist nicht nur ziemlich kreativ, sondern auch sehr gut gelungen. Was die Geschichte vollends auf die Siegerseite bringt, sind natürlich die Mimen Quaid, Irons und Cooper. Sie spielen den "Ritt durch die Zeiten" hervorragend. -Der Dieb der Worte- besticht dabei durch die Parallelität verschiedener Handlungsebenen und Orte, die dafür sorgt, dass man sich in jeder neuen Erzählebene sofort wieder zurecht findet.

Suters -Lila, Lila-, mit Daniel Brühl sehr gut verfilmt, hat mir schon gut gefallen. -Der Dieb der Worte- hat, wie ich finde, Suters Stück noch eine Prise mehr Cleverness und Klasse(im Bereich Film) verpasst. Da zuzuschauen ist spannend, macht Spaß und fesselt den Zuschauer vor dem Billdschirm. Jedenfalls ging es mir so. Ob das bei ihnen auch klappt, müssen sie allerdings selbst ausprobieren...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Dieb der Worte [Blu-ray]
Der Dieb der Worte [Blu-ray] von Lee Sternthal (Blu-ray - 2013)
EUR 9,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen