Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alexis Korner's CCS ..., 2. Januar 2014
Von 
Reinhard Busse "reinhardlbusse" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tap Turns on the Water (Deluxe 2cd Digi) (Audio CD)
Die britische Blues-Legende Alexis Korner (geb.: 19. April 1928 / gestorben 01. Januar 1984) gründete 1970 die "Collective Consciousness Society", besser bekannt unter der Abkürzung "CCS". Blues inspirierter Big-Band-Sound traf auf Rockmusik, Jazz und Swing. Die Band veröffentlichte insgesamt 3 Alben: "CCS" (1970), "CCS II" (1972) und "The Best Band In The Land" (1973) sowie mehrere Singles. 'CCS' war als reine Studio-Big Band konzipiert; einen einzigen Live-Auftritt gab es 1971 im Marquee Club (leider gibt es davon meines Wissens bis zum heutigen Tage keine Veröffentlichung). Die Band bestand aus folgenden Mitgliedern:
- Alexis Korner: vocals
- Peter Thorup: vocals
- John Cameron: electric piano, conductor
- Alan Parker: guitar
- Herbie Flowers: bass guitar
- Spike Heatley: bass
- Barry Morgan: drums
- Tony Carr: drums
- Bill Geldard: trumpets
- Harold McNair, Tony Coe, Pete King, Danny Moss, Bob Efford, Ron Ross, Greg Bowen, Henry Lowther, Tony Fisher, Les Condon, Harold Beckett, Kenny Wheeler, Don Lusher, John Marshall, Brian Perrin: saxophones, woodwind
- Produzent: Mickie Most
Neben den Eigenkompositionen wurde die Band vor allem bekannt durch hochinteressante Coverversionen, wie zum Beispiel: "Boom Boom" von John Lee Hooker, "Whole Lotta Love" sowie "Black Dog" von Led Zeppelin, "Living In The Past" von Jethro Tull, "I Can't Get No Satisfaction" von den Rolling Stones, "Sunshine Of Your Love" von The Cream oder "Lola" von den Kinks. Die Interpretation von "Whole Lotta Love" diente später der BBC als Titelmelodie für die Sendung "Top Of The Pops". Die vorliegende Doppel-CD "Tap Turns On The Water - The CCS Story" präsentiert den Output der Band fast lückenlos: Alle drei Alben und einen Großteil der Singles. Die CDs haben einen Laufzeit von 76:24 bzw. 77:19 Minuten, erscheinen im 6-seitigen Digipack, beigefügt ist ein 16-seitiges Booklet. Besonders erwähnenswert noch der warm remasterte Sound.
1973 löste sich die Band auf und Alexis Korner und Peter Thorup gründeten die Band "Snape".
Wer auf Bläser-dominierten Blues-Rock-Jazz-Big-Band-Sound steht: Unbedingt zugreifen! Uneingeschränkt empfehlenswert!
[Reinhard Busse]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super, 18. September 2013
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tap Turns on the Water (Deluxe 2cd Digi) (Audio CD)
all in perfect handling thx gerne wieder alles war so wie ich mir es vorgestellt habe vielen herzlichen Dank Migo
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9d89b3cc)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen