Kundenrezensionen

16
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
15
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Casanova
Format: DVDÄndern
Preis:14,90 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. September 2008
Die Geschichte von Casanova wurde hier neu und etwas abgeändert verarbeitet.
Der hier etwas jung wirkende David Tennant spielt Casanova, was man ihm auch vom ersten Moment an abkauft.
Obwohl einige Elemente sehr modern abgewandelt wurden (Kleider, Häuser, etc.), hat man noch das Gefühl, sich in Casanovas Vergangenheit zu bewegen.
Peter O'Toole als alternder Casanova ist leicht ins Herz zu schließen und seine Erzählweise fesselt einen an den Fernseher.

Zudem möchte ich hier erwähnen, dass man kein Englisch-Studium abgeschlossen haben muss, um den Text zu verstehen, alle sprechen klar und deutlich und allein schon die Mimiken sagen das Meiste aus.
Sehr empfehlenswert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Dezember 2005
The TV-Movie "Casanova" is amazing, it's as simple as that.
You can feel the energy, passion and effort put into this film. It starts out with an aged Giacomo Casanova sitting in an old castle as a lonely and bitter librarian, until a servant girl gets him to talk about his life as a young man in Venice and the events that built up his legendary reputation. In the course of events, the viewer goes on an emotional journey with the young man: he laughs with and about him, cries for him and feels for him.
The director managed to assemble a fantastic cast. David Tennant (Casanova) is a sensation. In this film, Casanova isn't just a pretty-faced and self-absorbed ladykiller. He is an amiable, witty and passionate young man with a good heart, whose energy and cheeky charme women simply couln't resist, without him ever trying really hard or putting on a show. He exudes a lust for life and an innocence that show in every look and every gesture. The supporting cast is excellent as well, especially Rose Byrne as the servant girl who brings the aged Casanova (Peter O'Toole) back to life and Rupert Penry-Jones as the Duke of Grimani, Casanovas rival for the love of Henriette. Penry-Jones doesn't portray Grimani as a villain, but delivers a fine and heartbreaking performance as a man deeply hurt by the knowledge that he can never win his wife's heart because it belongs to someone else. The only flaw is the fact that you can never quite understand why Casanova is so desperately in love with Henriette, she doesn't really get too much screen time and the few scenes she gets don't portray her as a very likeable person.
It is a comedy, judging from the amount of laughs I had while watching this, but a comedy with style and actual character development. At the same time it is a drama about the struggle of two men with a common aim, friendship (between Casanova and his manservant Rocco), and the realisation that exactly the attributes that might serve you well as a young man will at one point stop to work for you and leave you in a less than desirable situation. With a stirring score, a fast pace, lavish costumes and witty dialogue this film is moving till the end and you'll probably end up watching it all over again.
My advice: Go see it! Now! :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. September 2010
Sehr wahrscheinlich hat der Drehbuchautor über die Fakten aus Casavonas Leben sehr frei verfügt. Er hat weggelassen, er hat hinzugefügt, kurz, er hat seine Phantasie bemüht und einen Casanova geschaffen, den es so nicht gegeben hat und den - vor allem das - der Zuschauer so nicht erwartet hatte. Wir sehen keinen, der besessen von Frau zu Frau hüpft und Rekorde schlagen möchte (wie bei Fellini), sondern wir sehen einen Casanova, der die Liebe liebt, der durch sie zum Leben erwacht und sich durch den traurigen Umstand, daß er die Liebe seines Lebens nicht bekommt, nicht vom Liebemachen abhalten läßt.

Das ist witzig geschrieben, inszeniert und gespielt (allen voran von dem großartigen David Tennant), daß es eine Freude ist, den Schauspielern zuzusehen und Casanova durch den Irrweg eines unglücklichen Lebens zu folgen, in dem ihm nur eines am Leben hält: die Inspiration, die Belebung durch die Liebe.

Und da diese Geschichte gewitzt und mit einigem Augenzwinkern umgesetzt worden ist, wird auch der Zuschauer gefoppt, der sich den Abend von einer gepflegten Fleischbeschau inspirieren lassen will: in den etwa 171 Minuten, die der Film dauert, werden diese Erwartungen gründlich enttäuscht, denn nicht eine nackte Brust, nicht eine Pobacke wird gezeigt. Wer dagegen genau aus diesem Grund bislang zögerte, dem sei dringend zuzuraten, sich vom witzigsten Casanova der Filmgeschichte durch Europa und diverse Affären führen zu lassen.
66 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. April 2010
Als Fan von David Tennant war ich sehr gespannt auf diese Verfilmung und sie enttäuscht in keiner Minute. Es wird die Geschichte des Giacomo Casanova erzählt, wobei der junge Casanova von David Tennant und der gealterte von Peter O'Toole verkörpert wird. Beide Schauspieler geben Casanova nicht nur ein Gesicht, sondern auch eine emotionale Tiefe. Rose Byrne, welche das Zimmermädchen des alternden Casanovas verkörpert, ist eine der für mich sympathischsten Figuren des ganzen Filmes, die durch ihre Hartnäcknigkeit und ihr Mitgefühl den älteren Casanova zum Reden bringt und somit eine der interessantesten Lebensgeschichten erfährt. Die Geschichte reicht von der Jugend Casanovas zu seinen Erlebnissen in Venedig, in Paris, in London und weiter.
Da diese DVD nun in deutscher Sprache erscheint, ich sie jedoch nur in der Originalversion auf Englisch kenne, kann ich keine Aussage zur Synchronisation treffen. Ansonsten kann ich diesen Film jedem nur empfehlen, der eine gute Inszenierung, tolle Kostüme, witzige Dialoge und ansprechende Schauspieler sehen möchte. Ein tolles Filmvergnügen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Mr. Davies versucht keine historische Darstellung, sondern lässt den alten Giacomo Casanova auf Schloss Dux in Tschechien einer jungen Damen von seiner Jugend erzählen und er erzählt um im Alter von 73 Jahren immer noch um zu verführen. Und so konzentriert sich sein Erzählen auch genau auf die Geschichte seines Liebens und all die Probleme, die sich für ihn aus der Liebe zu einer ganz bestimmten Frau ergeben haben.

Farbgewaltig und sehr rasant kommt diese Geschichte daher, die in erster Linie eine Komödie ist mit sehr bunten Kostümen und vielen Freiheiten in der biographischen Betrachtung - aber der alte Casanova erzählt eben die Abenteuer des jungen - David Tennant - nicht um als sein eigener Historiker aufzutreten. Und so gibt es durch bestimmte wiederholte Muster geradezu märchenhafte Züge - und dies noch unterstützt durch die wie immer ergreifende Musik von Murray Gold, der auch Davies' "Dr Who" und auch den von Steve Moffat begleitet hat. Wunderbare Unterhaltung.

Die Extras fallen ein wenig dünn aus - die Biographie des wirklichen Casanova findet sich im Booklet und die der drei Hauptdarsteller (Edith, die junge Dame, die erzählt bekommt wird von Rose Byrne gespielt) und ein paar Bilder und Trailer. Aber - man will ja vor allen Dingen den Film gucken. Und der macht Spaß.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Februar 2014
Ein Meisterstückchen, das mir in meiner David Tennant-Sammlung noch fehlte. Aufgrund seiner Leistung in "Casanova" , so erzählt man, wurde er für "Doctor Who" verpflichtet und mir ist sonnenklar, wieso. Casanova einmal nicht als oberflächlicher, gefühlsamputierter Lebemann, sondern als liebenswert-chaotischer Überlebenskünstler, dessen Herz eigentlich immer nur Einer gehört hat. Ich mag diese Version und ich mag die opulente, farbenfrohe, kreative Umsetzung und ich liebe die Art, wie David Tennant durch seine Körpersprache und sein schauspielerisches Talent seine Figuren zu sehr menschlichen Helden macht.

Auch der trotz seines Alters noch kraftvoll-charismatische Peter O'Toole fasziniert mit seiner Ausstrahlung.

Einziges kleines Manko sind für mich David Tennants sehr künstlich wirkende blaue Kontaktlinsen. Man wollte seine Augen blau, damit sie zu denen von Peter O'Toole passen. Soweit nachvollziehbar, aber nicht gut umgesetzt. Die Künstlichkeit der Linsen irritiert, zumal man, wenn man David Tennant kennt, weiß, wie viel von seinem Spiel in seinen Augen stattfindet.

Dennoch: nach nichts anderem als fünf Sternen steht mir der Sinn. Denn auch Kauf und Lieferung liefen reibungslos.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. April 2013
Der erste Teil der beiden DVDŽs ist leichtfüssig, hat Humor und Witz. Der zweite Teil hinterlässt einen traurigen Nachgeschmack.
Eine sehr schöne Serie, auch wenn etwas moderner inszeniert. Auch ist die Geschichte abgewandelt vom Original. Mal ein ganz anderer Casanova. Und Peter Tennant ist einfach großartig.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Dezember 2012
Diese Mini-Series lebt in erster Linie von ihrem brillianten Hauptdarsteller: David Tennant. Er bringt den legendären Liebhaber Casanova mit sehr viel Witz, Charme und Esprit rüber. Mag sein, dass diese Verfilmung wenig mit dem "echten" Casanova zu tun hat, aber sie ist wahnsinnig unterhaltsam.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Dezember 2012
Für alle Fans und Liebhaber von David Tenant. Teils humorvoll - teils tragisch. Kulissen und Kleidung ausgezeichnet - sehr gute Unterhaltung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 21. April 2014
Als begeisterter Fan von David Tennant in der Rolle des zehnten Doctors bei der Serie "Doctor Who", wollte ich mir diesen Schauspieler unbedingt noch in anderen Rollen ansehen (beim vierten "Harry Potter" tauchte er ja leider nur sehr wenig auf...).
Aufgrund der durchweg positiven Bewertungen dieses Films habe ich ihn mir schließlich gekauft.
Enttäuscht wurde ich - nicht.
Grandiose Darsteller, tolle Kostüme und fantastische Landschaften. Die Storyline des Films hat alles, Humor, Spannung, Drama. Der Film wird zu keiner Sekunde langweilig. Die 175min. vergingen wie im Flug.

War ich anfangs noch besorgt wegen der blauen Kontaktlinsen, die David Tennant hier trägt, muss ich nun sagen, das stört sein Spiel absolut nicht.

Zur Synchro:
Ich bin von David Tennant eigentlich einen anderen Sprecher gewohnt, doch auch mit dieser Synchronstimme bin ich sehr zufrieden. Sie passt zu Casanova, wie Tennant ihn hier spielt.
Auch an den anderen Stimmen gibt es nichts auszusetzen.

Einen Stern Abzug gibt es für die wirklich mageren Extras.
Mal im Ernst: Eine 2-Disc-Edition und alles, was es an Extras gibt, sind ein paar Trailer, eine Bildergalerie und Biographien der Hauptdarsteller?
Da bin ich mehr gewohnt. Selbst der Casanova-Film mit Heath Ledger bietet da mehr - und da gibt es nur eine Disc!
Wirklich schade. Ein Making-of dieses großartigen Filmes hätte ich wirklich sehr gern gesehen.

Alles in allem: Von mir eine klare Kaufempfehlung - nicht nur für Fans von David Tennant!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Hamlet [UK Import]
Hamlet [UK Import] von David Tennant (DVD - 2010)
EUR 5,33

Der Anwalt des Teufels - Die komplette Serie
Der Anwalt des Teufels - Die komplette Serie von David Tennant (DVD - 2014)
EUR 9,99

Casanova
Casanova von Heath Ledger (DVD - 2006)
EUR 6,99