Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen
210
3,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Dezember 2013
Inhalt:

Kurzgeschichten entsprechend will ich hier nicht viel verraten. Nur soviel... David Hunter findet eines Morgens eine Tasche vor seiner Tür, deren Inhalt seltsame Fragen aufwirft. Ist der menschliche Fuß ein Geschenk für den "Knochenmann", ein Beweisstück aus einem Mordfall oder ein böser Streich?!

Meinung:

Ich gestehe, ich gehöre zu denen die warten. Nicht auf neues von Simon Beckett, sondern auf neues mit David Hunter. Flammenbrut, Obsession und wie die weißen Bücher mit den roten Titeln nicht alle heißen haben mich weder gecatcht noch vom Hocker gerissen. Ich bin Hunter-Fan.
Und als solcher war ich hin und her gerissen zwischen Freude über ein Lebenszeichen des selbigen und Enttäuschung darüber das es nur eine Kurzgeschichte ist.
Was am Ende überwiegt hat? Die Enttäuschung. Eine halbe Stunde Lesezeit war lange nicht genug und eigentlich auch kein wirkliches Highlight. Die Storie hätte Potential für mehr gehabt. Die zwischenzeitlichen Ausflüge in die Gedankenwelt einer Katze haben mich gestört, denn Zeilen über die Katze sind Zeilen weniger mit Hunter.
Alles in allem war es ganz nett und nicht völlig verschwendete Zeit, aber zu Jubelstürmen fühle ich mich deshalb jetzt nicht hingerissen.
Zwei Sterne.
0Kommentar| 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2015
Ich bin ein grosser Simon Beckett-Fan und deshalb habe ich mir auch diese David Hunter-Kurzgeschichte gekauft.
Ich finde die Story nicht schlecht aber irgendwie wird wohl fast jedem nach der Hälfte der Zeit klar, wie die Geschichte ausgeht. Achtung Spoileralarm: Das was man nach der halben Geschichte vermutet trifft auch tatsächlich ein und man meint zum Schluss nur noch dass da nich irgend etwas kommen muss, da man von den anderen Geschichten her einen nicht erwarteten Ausgang der Geschichte vermutet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2016
Die meisten von Beckett's Büchern habe ich gelesen, dabei gefielen mir die ersten beiden Teile der David Hunter- Reihe "Die Chemie des Todes" und " Kalte Asche", sowie die in sich abgeschlossenen Bände "Flammenbrut" und "Tiere" am besten. Jetzt auf eine Kurzgeschichte vom Autor zu treffen, machte mich neugierig.
Ich wage jetzt einfach mal zu behaupten, dass Kurzgeschichten Simon Beckett nicht unbedingt leicht von der Hand gehen.
Die ersten 50 % des Buches bestehen tatsächlich aus so einer Art Kurzgeschichte, die plötzlich mittendrin einfach aufhört und die restlichen 50 % bestehen aus einer Leseprobe zu Beckett's Buch "Der Hof".
Es geht mir nicht um 99 Cent, die ich für das eBook ausgegeben habe, sondern um vergeudete Zeit, die ich damit zugebracht habe, eine Kurzgeschichte mit offenem Ende zu lesen, noch dazu mit fehlender Spannung.
Mein Fazit
Eine so kurze Geschichte, dass sie schon als Leseprobe durchgeht. Wenig Inhalt, kaum Spannung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2015
Wie viele der Rezensenten bin auch ich Dr. Hunter-Fan und ich habe mich über eine neue Folge gefreut. Das Hörbuch habe ich mir ohne lesen der Rezensionen dazu gekauft.....

Alle der Fälle habe ich nicht gelesen, sondern als Hörbuch gekauft. Ich habe sie so oft gehört, schlußendlich auch hier auf Marketplace wieder weiterveräußert, doch mittlerweile ärgert es mich und ich könnte sie mir wieder kaufen. Nun ja, hier geht es ja um Katz und Maus.

CD kam. Nun - was ist das ? nur eine CD, oh, gesamte Spielzeit eine knappe Stunde ? Na mal sehen.

Was schallt einem aus den Lautsprechern entgegen ? Ein fast lustlos wirkender Johannes Steck, der doch immer so toll las.... Ratter ratter ratter fertig.... nein - die CD beginnt wieder von vorne ? das kann doch nicht wahr sein ?

Ganz ehrlich, hätte ich diese CD als erste David Hunter-Geschichte gehört, hätte ich mir wohl die anderen Langversionen nie gekauft.

Es wird keine Spannung aufgebaut, irgendwie fließt alles so schnell an einem vorbei.....

Bitte als nächstes wieder eine lange Geschichte mit dem gewohnten "Biss", Mr. Beckett.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2015
Inhalt:
Nach einem langen Arbeitstag kommt Dr. David Hunter nach Hause und findet am morgen darauf eine Sporttasche vor seiner Haustür. Schon der Geruch verrät ihm, worum sich der Inhalt handelt. Das Öffnen der Tasche bestätigt nur seinen Verdacht - ein bereits verwester menschlicher Körperteil.
Wem gehört dieser Fuß und vor allem: Warum liegt dieser vor Dr. David Hunters Haustür?

2 von 5 Sternen:
Wer die David-Hunter-Reihe kennt, könnte von dieser Kurzgeschichte enttäuscht werden.
Einen Stern vergebe ich aus Sympathie und leidenschaftliche Simon Beckett/David-Hunter-Reihe Leserin, den anderen Stern erhält die Geschichte, da zu mindestens die Beschreibungen der Leichenuntersuchung à la S. Beckett sind.
Und damit hört es in dieser Kurzgeschichte (leider!) auch schon auf. Ein Spannungsbogen entsteht kaum, denn sobald sich der Leser etwas reingelesen hat und anfängt zu spekulieren - schwupps! - da kommt ganz nebenbei auch schon die Aufklärung des Falles.
Auch die Kommunikation zwischen den Protagonisten wirkt aufgesetzt, wobei ich dieses Gefühl im Verlauf der ganzen Geschichte hatte. Eine aufgesetzte, erzwungene Kurzgeschichte.

Info:
"Katz und Maus" (erschienen 2013) ist bereits die 3. Kurzgeschichte rund um David Hunter:
1. "Schneefall" (erschienen in: "Tödliche Gaben. Die spannenden Weihnachtskrimis", 2009)
2. "Ein ganz normaler Tag" (erschienen in: "Tatort Tannenbaum. Kommissare feiern Weihnachten, 2012)
Auch diese beiden Kurzgeschichten sind nicht mit den David Hunter Reihen vergleichbar. Alle drei Kurzgeschichten sind eher ein Auszug aus Dr. David Hunters Arbeitsalltag, welche ohne große Spannung und spektakulärer Aufklärung einher geht. Dies möchte ich gar nicht kritisieren, aber meine Erwartung, nachdem ich alle Bücher von S. Beckett kenne und auch alle Hunter-Fälle, war eine andere und somit eine Enttäuschung für mich.
Vielleicht wäre meine Rezension/Bewertung eine andere, hätte ich nicht einen spannungsgeladenen typischen David-Hunter-Fall erwartet ... ?!

Wenn ich könnte, würde ich Herrn Beckett bitten die David-Hunter-Reihe weiter zu führen, aber bitte im Stile von "Kalte Asche" & Co.!
Denn, leider muss ich dies zugeben, sind Kurzgeschichten nicht die Stärke von S. Beckett, zu mindestens nicht in Bezug auf David Hunter.

SPOILER
Auch die kurze Szene mit dem Nachbarn - soll dies den Leser auf eine falsche Fährte bringen? Verwirren? Buchlückenfüller?
Mich hat diese Konversation etwas irritiert, da ich sie nicht einzuordnen wusste. Ich hatte eher das Gefühl, dies soll das Buch ein wenig verlängern ...
Simon Becketts 3. Kurzgeschichte v. Dr. David Hunter (e-book)

SPOILER
Auch die kurze Szene mit dem Nachbarn - soll dies den Leser auf eine falsche Fährte bringen? Verwirren? Buchlückenfüller?
Mich hat diese Konversation etwas irritiert, da ich sie nicht einzuordnen wusste. Ich hatte eher das Gefühl, dies soll das Buch ein wenig verlängern ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2013
Als Simon Beckett Fan habe ich mich gefreut endlich wieder was aus der David Hunter Reihe zu lesen.
Mir war klar dass dies nur eine Kurzgeschichte ist aber dass sie so kurz ist und von der Handlung her so schlecht hätte ich nicht gedacht.
Lieber Herr Beckett lassen Sie uns bitte weiterhin so gute Thriller zukommen wie Die Chemie des Todes und Kalte Asche. Mit Verwesung und Leichenblässe war es schon nicht mehr so toll und Katz und Maus war wirklich der Gipfel.
Wenn Sie kreative Pausen brauchen dann bitte, aber lassen Sie dies hier.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2015
Durch Zufall stolperte ich über dieses Buch. Da ich alle Simon Beckett Bücher gelesen habe, war es für mich eigentlich klar, dass ich mir auch diesen zu Gemüte führe. ;-)

Zum Inhalt bitte den Klappentext konsultieren, ich war noch nie gut im Zusammenfassen. ;-)

Zum Buch: Flüssig geschrieben, gute Ausdrucksweise, unterhaltsame und kreative Story, die sich in kürzester Zeit zum wahren Pageturner entwickelt, den man einfach in einem Rutsch durchlesen muss. Im Nachhinein betrachtet aber eher mau bis unnötig von der Story her. Ich warte dann wieder auf den nächsten 'richtigen' Thriller des Autors. ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2013
Ich bin ein großer Dr.-Hunter-Fan, aber was sich der Autor bei dieser Kurzgeschichte gedacht hat, ist mir nicht ganz klar. Langweilig, banal und ohne Twists jeglicher Art. Da heisst es warten auf das nächste Dr. Hunter-Buch. Bitte wieder im Stil von "Chemie des Todes" oder "Kalte Asche".
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2014
ich mag die david Hunter Geschichten sehr, habe auch alle gelesen.
Diese Kurzgeschichte fällt etwas ab, angesichts des Preises würde ich aber doch eine Leseempfehlung aussprechen.
Allerdings sollte das nicht die erste begegnung mit David Hunter sein!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2015
Für mich war dieses Werk einfach viel zu kurz um so richtig spannend und interessant werden zu können. Es fühlte sich eher wie eine Leseprobe zu einem Buch an. Ich habe schon einige fesselnde Abenteuer von David Hunter gelesen, jedoch diese war mit Abstand das schlechteste.
Auch besteht dieses Buch zu 50 Prozent aus einer Leseprobe zu dem Thriller "Der Hof", geschrieben von Simon Beckett!
Also für mich als Fan der David Hunter Romane war diese Kurzgeschichte eher eine Enttäuschung als eine Freude zu lesen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
9,99 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)