Kundenrezensionen


33 Rezensionen
5 Sterne:
 (25)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zaubert Sonne ins Herz, 11. August 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Nick aus der Flasche - Collector`s Pack: (Teil 1 - 3) (Kindle Edition)
Julie bekommt während der Wohnungsräumung eines verstorbenen Nachbarn eine Flasche geschenkt. Und diese Flasche ist nicht nur hübsch, sondern sie enthält überraschenderweise sogar einen waschechten Dschinn, Nick. Dieser ist erst irritiert, nicht mehr bei seinem alten, grausamen Meister zu leben, doch er gewöhnt sich schnell an seine neue Herrin. Julie wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich mit Josh, dem Schwarm der Schule, zusammenzukommen, doch Liebeswünsche kann ein Dschinn nicht erfüllen. Aber dafür beginnt Josh sich in Julie zu verlieben, und diese weiß langsam nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Und dann wäre da noch Nicks Vergangenheit, die einige Überraschungen birgt ...

Und wieder ein Buch von Monica Davis, die meist unter dem Pseudonym Inka Loreen Minden schreibt. Diesmal jedoch ein Jugendbuch, und sie beweist ganz klar, auch dieses Genre liegt ihr. Hier verbindet sie viele Elemente auf eine Weise, die dem Genre angemessen ist: es gibt einen schwulen Charakter, und auch zwischen Julie und Nick funkt es natürlich gewaltig. Trotzdem dürfen Mütter, die sonst die historischen Gay-Romane oder die saftigen Erwachsenenstories lesen, dieses Buch unbesorgt an die junge Tochter weitergeben, denn hier bleibt es angemessen brav ;-)

Trotzdem hatte ich an keinem Punkt das Gefühl, irgend etwas zu vermissen. Im Gegenteil, NICK AUS DER FLASCHE hat mich hervorragend unterhalten. Trotz der an sich einfach gestrickten Handlung und dem locker-leichten Sommerfeeling ist das Buch spannend, sodass man es am liebsten in einem Rutsch lesen möchte. Ich habe das Buch während des Urlaubs gelesen, wo ich keine atemlosen Szenenwechsel wollte sondern entspannt abschalten, und dafür ist es perfekt. Die Handlung schreitet voran, lässt sich jedoch Zeit und kümmert sich um ihre Charaktere, man spürt, wie sehr sie ihr am Herzen liegen. Viele kleine Details tragen dazu bei, dass man sich wunderbar in der Welt bei Nick und Julie fallenlassen kann, etwa die genaue Beschreibung der Puppenstube, Nicks Blick auf die Veränderungen seit den 60ern bis heute, das Leben in der Patchworkfamilie, Schulalltag, Nicks Entwicklung seiner magischen Fähigkeiten, Andeutungen auf später kommende Ereignisse und viele Feinheiten mehr. Auch kann man sich durch diese Kleinigkeiten wunderbar in alle hineinversetzen und mitfiebern.

Sprachlich passt der Roman sehr gut: einfache, lockere Sprache, die gekonnt wechselt zwischen den Protagonisten. Nick, der in den 60ern lebte hat teilweise einen anderen Ausdruck als die moderne Julie, der schwule Freund ist in andere Worte gekleidet als der Schulmacho. Insgesamt passt alles wunderbar zusammen, lässt sich flüssig lesen ohne sich groß anzustrengen. Wobei ich betonen möchte "ohne sich anzustrengen" ist keinesfalls gleichzusetzen mit "ohne Anspruch", denn der bleibt gewahrt. Die Autorin legt großen Wert auf korrekte Perspektiven, Zeitformen, eine gewählte Sprache, man merkt auf jeder Seite, dass Schreiben etwas ist, das sie wirklich beherrscht - etwas, das bei vielen Büchern leichter Unterhaltung leider nicht mehr selbstverständlich ist.

Schön finde ich auch, dass das Buch in verschiedenen Zeiten spielt. Da ist die Gegenwart mit Nick und Julie, dazu kommt Nicks Vergangenheit als Flaschengeist bei Solomon sowie Nicks Vergangenheit als Mensch. Weiterhin gibt es Nicks Träume, die ebenfalls mehr über ihn und sein Vorleben offenbaren. Die Verbindung all dieser Ebenen führt nach und nach zur Komplettierung des Gesamtbildes. Ich mag es, wie die Handlung nicht geradlinig erzählt wird sondern auf diese Weise ein Spannungsbogen eingebaut wird, der sich durch das gesamte Buch zieht.

Wie immer bei Inka / Monica kommt der Humor nicht zu kurz, ich musste sehr oft schmunzeln und lachen. Nick ist ein Relikt aus einer anderen Zeit, und das bietet Anlass für sehr viel Situationskomik, die an genau den richtigen Momenten eingebaut wurde, um ein wenig Spannung zu lösen oder eine gemütliche Szene etwas aufzupeppen.

Das Ende lässt theoretisch Spielraum für einen zweiten Teil. Trotzdem finde ich die Geschichte in sich geschlossen. Ich habe mich sehr wohl gefühlt mit Nick und Julie, aber finde, wenn es am schönsten ist, muss Schluss sein. Lieber lese ich neue Abenteuer von anderen Helden, freue mich über ein neues Setting in anderer Kulisse. Ich überlege noch, ob ich mich als nächstes in die fantastische Welt des Daniel Taylor begeben soll, oder ob ich lieber den wilden Krieger Jax lesen werde ...

Alles in Allem hat Nick mich ziemlich begeistert, und ich kann das Buch nur empfehlen. Im Sommer, um so richtig den Urlaub zu genießen. Oder an grauen Tagen, um sich ein wenig Sonne ins Herz zu zaubern. Hauptsache entspannt und gemütlich :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine spritzige Sommerlektüre mit Witz, Romantik, Liebe, Magie, Spannung, Flaschengeister und tollen Charakteren!, 2. August 2013
Von 
AusZeit - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Nick aus der Flasche (Broschiert)
~Inhalt~

Julie ist ein ganz normaler Teenager, sie ist 17 und unglücklich in Josh verknallt, den Schwarm aller Mädchen ihrer Schule. Fast wäre sie seine Freundin geworden, doch da sie wegen einer Verletzung nicht mehr bei den Cheerleadern mitmachen kann, hat er sie wieder fallen lassen. Als sie von einer netten Nachbarin eine silberne, wunderschöne Flasche als Geschenk erhält und aus dieser ein Dschinn herauskommt, wähnt sie sich am Ziel ihrer Träume. Denn mit 3 Wünschen und einem gutaussehenden Dschinn an ihrer Seite, wird sie es ja wohl schaffen, Josh zurückzuerobern, oder?! Problematisch wird es allerdings, als sie feststellt, dass ihr ihr Dschinn viel mehr am Herzen liegt als Josh.

~Einschätzung~

„Nick aus der Flasche“ ist ein Fantasy Young Adult Buch der Autorin Monica Davis, das bereits in 3 E-Book-Teilen erschienen ist und nun erfreulicherweise auch als Taschenbuch. Ich fand die Geschichte von der ersten Seite an total gelungen und die Idee eines so süßen Flaschengeistes wie Nick finde ich als Fan der Serie „Bezaubernde Jeannie“ einfach GENIAL.

Die Geschichte wird abwechselnd aus Sicht von Julie und Nick erzählt, was dem Leser die Gedanken und Gefühle der beiden näher bringt und so gelingt es auch, dass die beiden herrlich authentisch rüber kommen, gerade so, als könnte diese Geschichte jedem passieren, als könnte jeder einen Flaschengeist haben und im rosa Puppenhaus verstecken.

Julie ist ein typischer Teenager und zu Beginn mehr daran interessiert, den tollen Josh für sich zu gewinnen und sich über ihre Verletzung zu ärgern, als sich für die Schule und ihre Zukunft zu interessieren. Auch die anfänglichen Gedanken zu Wünschen (Auto, Geld) waren die eines normalen Mädchens von nebenan. Doch sie handelt nicht überstürzt, sie ist sich im Klaren darüber, dass sie nur 3 Wünsche hat und diese gut überlegt sein wollen. Zudem macht sie sich auch Gedanken, was mit Nick geschieht, wenn seine Aufgabe bei ihr erledigt ist. Man spürt ihre Reife in ihren Überlegungen und dass sie nicht so oberflächlich ist, wie anfangs vermutet, sodass es kaum überrascht, als sie Gefühle für Nick entwickelt und nichts mehr will, als ihn zu retten und zu befreien.

Nick war ein normaler Junge mit Träumen und Wünschen, einer Freundin und einem ganz normalen Leben, bis er in die Hände eines Magiers geriet, welcher ihn in einen Dschinn verwandelte, um ihn hinterher als Arbeitskraft und zum Verprügeln zu benutzen. So ist es nicht verwunderlich, dass er Julie als seine Rettung betrachtet, als die Flasche in ihren Besitz übergeht und sie seine „Herrin“ wird. Nick erinnert sich nur langsam an sein früheres Leben und sein Leiden bei Mr. Solomon, doch je mehr davon ans Licht kommt, desto mehr leidet man mit Nick mit. Als er seine Freundin Emma sucht, die ihn nie vergessen hat, doch jetzt eine alte Frau ist, hatte ich Tränen in den Augen vor Mitgefühl mit den beiden. Auch Julie leidet sehr mit ihm mit und sie versucht alles, damit er nun glücklich ist, auch wenn sie dazu nicht verpflichtet ist. So ist es nicht verwunderlich, als Nick langsam aber sicher auch Gefühle für sie entwickelt, nichtahnend, was er damit auslöst.

Die Geschichte ist wirklich fantastisch geschrieben und ich habe mit Nick gelitten, hatte mit Julie Liebeskummer und trotzdem gab es auch herzhaft komischen Momente. Monica Davis hat mir hier echt ein ganz tolles Leseerlebnis beschert; ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, vor allem, als gegen Ende nochmal richtig Spannung reinkam und ich das Buch dann letztendlich mit einem Seufzen und einem „hoffentlich gibt es noch einen zweiten Teil“ zugeschlagen habe.

~Fazit~

Wer eine spritzige Sommerlektüre sucht, die Witz, Romantik, Liebe, Magie, Spannung, Flaschengeister und tolle Charaktere beinhalten soll, der sollte hier sofort zugreifen. Ich fand die Geschichte einfach klasse und kann das Buch nur weiterempfehlen. Von mir eine magische Leseempfehlung, volle 5 von 5 Punkten und ein Amazing, für ein wirklich rundum gelungenes Buch. (TS)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nick aus der Flasche, 13. Juli 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Nick aus der Flasche (Broschiert)
Das Märchen "Aladin und die Wunderlampe" ist sicherlich allen ein Begriff. "Nick aus der Flasche" ist eine lesenswerte, moderne Version um den Dschinn Nick, von Monica Davis. Julie, die Heldin ist schwer in den Schwarm aller Highschool-Mädchen verliebt. Der hat sie jedoch abserviert, was Julie natürlich gar nicht passt. Sie würde ihn gerne zurück haben! Als sie von einer lieben Bekannten eine orientalisch anmutende Flasche aus dem Nachlass eines eigenbrötlerischen Nachbarn geschenkt bekommt, ahnt sie nicht, wer sich darin versteckt: Nick!



Nick wurde vor Jahrzehnten von einem Zauberer in die Flasche gezwungen und von diesem immer wieder zu Diensten gezwungen und misshandelt, wovon Narben auf seinem Rücken Bände sprechen. Da der Alterungsprozess aussetzt, sobald sich Nick in der Flasche befindet, ist er im Hier und Jetzt knappe 18 Jahre alt, als ihn Julie aus der unsäglichen Flasche befreit. Beide fühlen sich zueinander hingezogen - doch beide sind noch gefangen in den Gefühlen einem anderen Menschen gegenüber. Liebevoll setzt Monica Davis das sich Annähern der beiden in Szene!



Es ist offensichtlich, dass in Nick viel Magie steckt - zudem hat er die Gabe, Geister zu sehen. Und was sich ihm dabei im Laufe der Geschichte offenbart, ist sehr aufschlussreich dargestellt. Es kommt zu einer Konfrontation zwischen Nick und Julies Verflossenem, das den MöchtegernCasanova in ein gänzlich anderes Licht rückt. Man stellt beim Lesen fest, dass man geneigt ist, ihm sein Fehlverhalten zu verzeihen, denn auch dies, hatte einen tieferen Grund. Zudem erlöst Nick jemanden aus seinem "erdverbundenen Dasein", was mir persönlich sehr gut gefiel.

Stimmungs voll, manchmal traurig, und mit sehr sympathischen Protagonisten ausgestattet, ist "Nick aus der Flasche" ein kurzweiliges, paranormales Lesevergnügen. Die Autorin wartet mit überraschenden Wendungen und spannenden Momenten auf, die den Leser zufrieden zurück lassen. Gerne vergebe ich "Nick aus der Flasche", dem modernen Dschinn 5 Lesepunkte.


Kurz gefasst: Zauberhaftes modernes Märchen, das durch Magie, Liebe, Freundschaft und tiefe Gefühle zum Leben erweckt wird. Man will unweigerlich mehr davon!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Nick aus der Flasche" oder wie Julie zu einem Flaschengeist kam..., 22. September 2013
Von 
Ira W. - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nick aus der Flasche (Broschiert)
Ich geriet per Zufall an "Nick aus der Flasche" und war dann ausgesprochen positiv überrascht, als ich ohne größere Erwartungen mit dem Lesen anfing.

Das Buch ist sehr gut und flüssig geschrieben mit sehr liebenswerten und wirklich gut dargestellten Charakteren.

Die Geschichte entpuppte sich als witzig und erfindungsreich, außerdem wurde es streckenweise sehr sehr spannend, so dass ich das Buch im Nullkommanichts durchgelesen hatte.

Als Julie sich auf einmal als Besitzerin eines Flaschengeistes wiederfindet, wird ihr Leben ziemlich auf den Kopf gestellt. Nicht nur, dass es gar nicht so einfach ist, auf einmal für einen Flaschengeist verantwortlich zu sein, die Tatsache, dass es sich dabei auch noch um einen nicht ganz unattraktiven jungen Mann in ihrem Alter handelt, macht es nicht wirklich einfacher.
Schließlich stellen sie auch noch fest, dass der frühere Besitzer von Nick einige sehr unschöne und sehr gefährliche Geheimnisse hatte...

Mir hat das Buch gut gefallen und ich kann es bedenkenlos auch schon für Teenager ab 14 weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Romanze, 14. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Nick aus der Flasche (Broschiert)
Bisher kannte ich Monica Davis alias Monika Dennerlein alias ... unter einem ihrer zahlreichen Pseudonyme, unter denen sie wilde, romantische, und nicht jugendfreie Romane schreibt. Daher konnte ich mir erst nicht so recht vorstellen, wie sie die Kurve zum Jugendroman / oder besser Young Adult-Roman findet. Sie hat sie gefunden! Ich bin begeistert.
Die 17-jährige Julie, gerade von Liebeskummer geplagt, bekommt eine orientalische Flasche geschenkt, aus der sie zu ihrer Überraschung einen fast gleichaltrigen Flaschengeist frei lässt. Nick ist glücklich, seinem alten Meister entkommen zu sein, der sehr grausam war, und tut alles, um Julie glücklich zu machen. Nach und nach erinnert er sich an sein altes Leben, das ein halbes Jahrhundert zurück liegt, und damit auch eine seine große Liebe ...
Alles in allem ist Nick viel mehr als die Geschichte um einen gewöhnlichen Flaschengeist, der Wünsche erfüllen kann. Es ist vor allem eine sehr gefühlvoll erzählte Geschichte um eine junge Liebe und die Probleme des Erwachsenwerdens. Einfach toll, lesenswert, gute Unterhaltung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Lesetraum!, 25. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Nick aus der Flasche (Broschiert)
Julie lebt das Leben eines ganz normalen Teenagers: Sie ist in den Schulschwarm verliebt und hatte sogar bis zu einem Sportunfall gute Chancen bei ihm. Doch nachdem sie ihn nicht mehr als Cheerleaderin unterstützen kann, wendet Josh sich von ihr ab. Als sie dann noch von der Nachbarin eine seltsame Flasche geschenkt bekommt und herausfindet, dass in dieser Flasche wahrhaftig ein Dschinn wohnt, ist bei Julie kaum etwas wie zuvor. Der Flaschengeist Nick folgt Julie auf Schritt und Tritt und Julie sieht darin ihre große Chance Josh zurückzugewinnen. Doch sie hat die Rechnung ohne den eigenwilligen Nick gemacht. Und dann wären da ja noch ihre eigenen Gefühle, die Achterbahn fahren...

Meine Meinung:

Ich muss gestehen, bis ich auf die Blogtour aufmerksam geworden bin, wo ich Nick glücklicherweise gewonnen habe, habe ich von Monica Davis und ihren anderen Pseudonymen nichts gehört. Umso gespannter war ich auf das Buch, da die Geschichte absolut vielversprechend klang. Ich wurde nicht enttäuscht, sondern komplett umgehauen! Aber eines nach dem anderen.
Fangen wir mit den Charakteren an, die einem einfach sympathisch sein müssen! Julie und Nick sind einfach herzerwärmend und authentisch. Auch Julies Familie hat ihren eigenen Charme, auch wenn der ab und an ein wenig überfürsorglich rüberkommt. Aber man kennt es ja selber.Eltern... Julies bester Freund seit Kindertagen hat sich für mich zu einem ganz besonderen Helden gemausert. Er hat eine witzig erfrischende Art an sich, die mich häufig zum Lachen gebracht hat.
Aber was wären tolle Protagonisten ohne einen tollen Schreibstil? Der ist hier definitiv vorhanden! Ohne irgendwelche gezwungenen Szenen fließt die Geschichte leicht und wunderbar, so dass ich dieses Buch an einem Abend verschlungen habe und am nächsten Morgen übernächtigt aufgewacht bin. Aber dieses Buch war es auf jeden Fall wert!
Die Geschichte an sich ist wirklich wunderschön. Eine schöne und magische Romanze, nicht nur für Jugendliche! Sie war gespickt mit unerwarteten Wendungen und sehr tollen Momenten, die die Autorin gekonnt an die richtigen Stellen gesetzt hat.

Für mich ist dieses Buch eine meiner Leseüberraschungen in diesem Jahr und ich wäre überglücklich, wenn wir uns bald über einen zweiten Band freuen dürften!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nick aus der Flasche, 20. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nick aus der Flasche - Collector`s Pack: (Teil 1 - 3) (Kindle Edition)
Aladdin meets Ghost Wisperer ;)

Ohne jetzt zu viel vorweg zu nehmen:

Ein junges Mädchen bekommt eine Flasche geschenkt, in der sich ein über 50 Jahre alter Dschinn befindet. Und das im Jahr 2013? Auf die beiden warten einige Abenteuer, die sie aber gemeinsam sehr gut zu meistern wissen.

Alles in allem ein rührender Fantasy- Liebesroman, der sich wirklich gut als Sommerlektüre anbietet.

Viel Spaß beim Lesen :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Need a Dschinn, 11. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Nick aus der Flasche - Collector`s Pack: (Teil 1 - 3) (Kindle Edition)
Die Story beginnt indem Julie von ihrer Nachbarin einen alte Flasche geschenkt bekommt. Nichts neues zwar, aber nachdem ich "Nick aus der Flasche" gelesen habe ist Aladin Geschichte. Wer braucht schon alte Geschichten aus 1001 Nacht, wenn er "Nick aus der Flasche" lesen kann? Nick ist von Anfang an ein Buch welches fesselt und auch über genügend anderes verfügt wie Abenteuer, Spannung und ganz viel Liebe *seufz* das ich die 340 Seiten in einem Rutsch gelesen habe und jede Seite genossen habe. Mist! Schon wieder abgeschweift. Ich hoffe ihr verzeiht mir, aber ich bin noch so voller Emotionen über das gelesene, das ich meine Gedanken einfach nicht in geordnete Bahnen lenken kann. Also noch einmal von vorne:
Julie bekommt eine alte Flasche geschenkt und ihr wohl größtes Abenteuer beginnt. Nick ein wirklich attraktiver junger Mann steht plötzlich vor ihr, nachdem er die Flasche in einer blauen Rauchwolke verlassen hat, behauptet er nun ein Dschinn zu sein. Drei Wünsche hast du frei? Schon cool, wenn es mir passiert wäre als ich ein Teenie war und ich hätte jetzt auch auf Anhieb 3 Wünsche parat. Nun ja, ich bin aber nicht die neue Herrin von Nick und Julie ist dieses ganze Wunschdingens eher unheimlich. Unheimlich natürlich auch die Tatsache - wohin mit einem jungen Mann der plötzlich im Zimmer erscheint und dort nicht hingehört. Wie gut, das sich Nick ganz, ganz klein machen kann und auch so über ganz viel Magie verfügt. Dieses erinnert mich ein klein wenig an "Bezauberne Jeannie" und auch diese findet einen Platz im Buch, denn Nick der vorher ein Mensch war kann sich an diese Zeiten sehr gut erinnern. Nun findet er sich in einer Zeit wieder in der viele Medien das Leben beherrschen und auch die Musik und die Autos sind ganz anders als er es gewohnt ist. Nick hat ein bewegendes Leben geführt bis er nun zu Julie fand und ich fand es beeindruckend wie diese ihre nun wirklich außergewöhnliche Situation "meistert".

Nick und Julie werden mehr als nur gute Freunde - bzw. Herrin und Diener, was ja eigentlich logisch ist. Ich selbst habe mich gleich von Anfang an in Nick verliebt. Julie braucht dafür schon ein kleines bisschen länger um zu erkennen wie wertvoll Nick doch ist und damit meine ich jetzt nicht die Tatsache das er hier und da ein klein wenig zaubern kann oder Wünsche erfüllt sondern die ganzen Gefühle die nach und nach hervortreten. Julie muss ihre Erfahrungen selbst sammeln, da kann ich sie nicht an die Hand nehmen, obwohl ich es das ein ums andere Mal gerne getan hätte.

"Nick aus der Flasche" ist durch und durch spannend und liebenswert. Das Lesen macht wirklich Spaß und auch wenn diese Dschinnsache nichts Neues ist, ist sie doch ganz, ganz anders. Ich habe in diesem Jahr schon "Drei Wünsche hast du frei" und auch "Lilith - wunschlos glücklich" gelesen und muss sagen das "Nick" mir am allerbesten gefallen hat und ich ab sofort überall Augen und Ohren offen halten werde um mir vielleicht meinen ganz persönlichen Dschinn in einer antiken Flasche auf dem Flohmarkt zu kaufen. Meinen Mann kann ich ja schlecht in eine Flasche quetschen und alle Wünsche die ich habe kann er mir ja leider auch nicht erfüllen ☺

Es wird also spannend und ein Kampf gegen das Böse beginnt, denn es gibt tatsächlich Menschen, die es darauf anlegen aus Waisenkindern Dschinns zu machen und zwar durch eine ganz besondere Formel, die Nick kennen sollte. Wir haben hier also nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern auch einige Elemente die schon fast an James Bond erinnern. Es passt einfach alles zusammen und einmal zur Hand genommen garantiert "Nick aus der Flasche" Lesevergnügen vom Allerfeinsten. Von mir gibt es dadurch eine echte Leseempfehlung!

ch fand es sehr schön Nicks und Julies werben zu lesen und letztendlich war es genau das, was in dieses Buch gehört. Nun hab ich schon einiges vorweggenommen, daher wollte ich nicht spoilern, aber ich wollte euch einfach nur sagen, das "Nick aus der Flasche" ein magisches und fantastischen Märchen für Mädchen ist und ich glaube nachdem ihr dieses Buch gelesen habt euch nichts sehnlicher wünscht als einen eigenen Dschinn.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach grandios!!!!!!, 3. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nick aus der Flasche - Collector`s Pack: (Teil 1 - 3) (Kindle Edition)
Ich das Buch ist sehr spannend und jeder Jugendliche der liebes Bücher und bisschen aktion mag wird dieses buch lieben
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Zum verlieben schön <3, 27. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Nick aus der Flasche (Broschiert)
Es ist wie ein Märchen aus 1000 und eine Nacht.
Der Schreibstil ist einem Jugendbuch angemessen und lässt sich sehr flüssig lesen. Es gibt ruhigere und rasante Stellen, die gut aufeinander abgestimmt sind. Auch die Liebesgeschichte passt sich gut ein, und wirkt hinreißend zart und echt.
Die Protagonisten fand ich ganz wunderbar. Allen voran natürlich Julie und Nick, die viele Facetten aufwiesen und sich im Verlauf der Handlung immer noch weiter entwickelten. Nick kam dabei genauso sympathisch rüber, wie er schon auf dem Cover wirkte. Seine etwas angestaubten Umgangsformen fand ich von Anfang an hinreißend vorallem sein Wort "dufte" ;-). Hinzu kam, dass man in Zwischensequenzen mehr über Nicks Vergangenheit erfuhr, was sein Verhalten erklärte.
Doch auch die Nebencharaktere kamen nicht zu kurz. Sie waren wesentlich mehr als nur schmückendes Beiwerk und vermochten mich im Verlauf der Geschichte immer wieder zu überraschen. Bis nahezu zum Schluss wurden neue Figuren eingeführt, die sich stets stimmig einpassten. Bald schon wurde klar, dass Nick auch nicht das einzige magische Wesen bleiben würde.

Diese Geschichte ist geprägt durch Mystic, Spannung, Freundschaft, Liebe und hin und wieder einem Quäntchen Sentimentalität.
Vom Anfang bis zum Ende gut durchdacht, mit einem sehr spannenden Finale und einem Epilog, der mich auf eine baldige Fortsetzung hoffen lässt.
Hier bekommt man ein modernes Märchen, welches Jung und Junggebliebene begeistern dürfte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen