Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Öffentlichkeitsarbeit eines Introvertierten
Zweifellos eine großartige Gesamtaufnahme aller Schostakowitschsinfonien... aber deswegen gleich Mahler als Effekthascherei zu verdammen?! nanana... ;)
Interessanterweise sind in den letzten Jahren einige großartige sinfonische Zyklen verschiedener deutscher RSO's erschienen: ich erwähne nur den grandiosen Brucknerzyklus von Stanislaw Skowaczewski...
Veröffentlicht am 18. April 2004 von chrisstark

versus
17 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Naja..
Leider kann ich in die Lobeshymnen nicht einstimmen. Zugegebenermaßen: zu einem Preis von 9,99 im Marktplatz kann man nicht VIEL falsch machen, auf den ersten Blick. Und meiner Meinung nach konnte sich diese Einspielelung auch nur durch die günstige Lizenzausgabe derartig etablieren und wird nun, stille-post-mässig, über die Jahre zu einer...
Veröffentlicht am 9. August 2007 von D. Müller


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Öffentlichkeitsarbeit eines Introvertierten, 18. April 2004
Rezension bezieht sich auf: Shostakovich: Complete Symphonies (Audio CD)
Zweifellos eine großartige Gesamtaufnahme aller Schostakowitschsinfonien... aber deswegen gleich Mahler als Effekthascherei zu verdammen?! nanana... ;)
Interessanterweise sind in den letzten Jahren einige großartige sinfonische Zyklen verschiedener deutscher RSO's erschienen: ich erwähne nur den grandiosen Brucknerzyklus von Stanislaw Skowaczewski und dem RSO Saarbrücken oder Roger Norringtons famose Neueinspielung der Beethovensinfonien mit dem RSO Stuttgart. Der Schostakowitschzyklus von Rudolf Barshai ist zu diesen großartigen Zyklen zu zählen: alle Sinfonien sind sauber und von erlesener interpretatorischer Kompetenz und technischer Qualität. Rudolf Barshai hat sich merklich intensiv mit dem Werk Schostakowitschs auseinandergesetzt.
Gerade in den Sinfonien, mit denen sich der Komponist an die Öffentlichkeit wandte (was ihm niemals leicht fiel), zeigen sich seine zwei Gesichter: das eine spiegelt seinen tatsächlicher Gemütszustand (z.B. Sinfonien Nr. 1, 4, 6, 10, 13-15) wider, das andere ist eine Maskerade, die sich der Komponist mittels prunkvoller, simpel-dumpfer Musik (die dennoch immer wirksam gemacht ist) zur Befriedigung der sowjetischen Kulturfunktionäre aufsetzte, die von ihm einfache, huldvolle und zweckdienliche Musik einforderten. Indem er ungefähr ein Drittel seines Schaffens diesen Anforderungen widmete, gelang es Schostakowitsch zumindest, von den stalinistischen, selbsternannten Kulturexperten erduldet zu werden. Nichtsdestotrotz war er dem Stalinregime seit seiner provokant-kritischen Oper "Lady Macbeth von Mzenzk" immer suspekt geblieben und somit immer wieder Opfer von öffentlichen Anfeindungen. Leicht kann man ermessen, welch eine Befreiung Stalins Tod 1953 gerade für Schostakowitsch war. So sind denn auch die Sinfonien 10-15 allesamt Bekenntniswerke, denen man anmerkt dass Schostakowitsch sich fortan vor niemandem mehr für seine Musik rechtfertigen wollte. Natürlich hielt die kulturelle Tauwetterperiode in der Sowjetunion nicht sehr lange an, doch Schostakowitsch hatte sich dennoch ganz persönlich von der Last befreit, irgendjemandem einen bestimmten Stil oder ein bestimmtes Ausdrucksmoment schuldig zu sein.
Dieser lebenslange Kampf, dieses Trauma, das Schostakowitsch zeit seines Lebens zu bewältigen hatte, führte im Nachhinein zu vielen Falschinterpretationen seines qualitativen Ranges. Seine Ausflüge in die Propagandafilmmusik waren gewiss kein Vergnügen; nein, sie waren der Grund, warum Schostakowitsch trotz seiner teilweise provokativen und kritischen kompositorischen Elemente nicht in den Säuberungswellen des stalinistischen Regimes endete. Einige seiner größten Werke, auch die letzten 6 Sinfonien, hätten sonst nicht entstehen können.
All diese Schattenseiten, die Schostakowitschs Musik noch größer und abgründiger machen, werden von Barshai und dem hervorragend disponierten Orchester vorbildlich herausgeschält. Der Konflikt des Künstlers in einer kunstfeindlichen Umwelt lässt sich in seiner Entwicklung auf den 11 - zumal äußerst preiswerten - CDs auch ohne informatives Beiheft wunderbar mitverfolgen - die Musik spricht für sich. Bei Rudolf Barshai ganz besonders.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


42 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gute Gesamteinspielung, 30. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Shostakovich: Complete Symphonies (Audio CD)
Gesamtaufnahmen der 15 Schostakowitsch-Sinfonien gibt es gar nicht mal so viele (Kondraschin, Haitink, Roschtdeztwensky, dann wirds schon knapp), und alle haben ihre Schwächen. Deshalb wird oft empfohlen, sich "seine" Sammlung aus verschiedenen Einspielungen zusammen zu stellen. Warum also sich mit dieser Gesamtaufnahme einlassen? Ganz einfach: weil es eine sehr gute ist!
Rudolf Barshai, den ich zumindest bis dato nicht gekannt habe, liefert mit dem WDR-Orchester (Ex RSO Köln) grundsolide bis sehr gute Interpretationen, einige sind sogar als hervorragend zu bezeichnen. Was mir teilweise etwas fehlt, ist das letzte Quäntchen Emotion, das dann doch nicht rüberkommt.
Aber Schritt für Schritt: die 1. die 2. und die 3. sind ausgezeichnet. Der 4. fehlt es dort und da etwas an emotionaler Tiefe (Barshai zieht die Handbremse etwas zu sehr), dennoch ist der Gesamteindruck sehr gut. Die 5. (v.a. das Finale) und die 6. sind absolute Highlights.
Der erste Satz der 7. ist etwas zu verhalten, der Rest ist jedoch grandios. Die meisten 7. die ich kenne, haben ihren Höhepunkt in ersten Satz, dann tröpfelts nur mehr dahin. Bei Barshai ist das nicht der Fall - er baut die Spannung bis zum Schluss auf, das hat schon was!
Für die 8. die 10. und die 11. gilt ähnliches wie für die 4., die 9. und die 12 sind ganz hervorragend (v.a. die 9.!). Die gesanglichen Leistungen der Solisten in der 13. und 14. sind leider nicht allererste Sahne, dadurch leiden die ausgezeichneten Interpretation gottlob nicht. Die 15. ist ein würdiger Abschluss.
Das WDR-Orchester, oft auch als RSO Köln bezeichnet und bekannt geworden durch die Inteprationen Bruckners unter Günter Wand, leistet sehr gute Arbeit. An manchen Stellen kling es richtig russisch...
Die Aufnahmen sind offensichtlich live eingespielt (manche zumindest), das steht zwar nirgends, jedoch ist öfter mal ein leises Hüsteln zu hören. Die Klangqualität ist sehr gut, lediglich die großen Unterschide zwischen ganz leisen und lauten Teilen machen eine Justierung der Lautstärke nicht gerade einfach.
Für Einsteiger in die Welt Schostakowitschs ist dieser Zyklus die optimale Wahl, aber auch "Fortgeschrittene" können noch Überraschungen und Neuigkeiten erfahren. SEHR GUT!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unwahrscheinlich gut, 4. August 2007
Von 
Felicitas Kazani (Arnsberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Shostakovich: Complete Symphonies (Audio CD)
Ein besseres Preis-Leistungsverhältnis wird man bei der Gesamteinspielung der Shostakovschen Symphonien derzeit kaum finden. Jede einzelne CD ist absolut hörenswert, keine Zitrone dabei, toll. Die Energie der Musiker übermittelt sich beinahe physisch, die programmatische Aussage der Stücke könnte man dank der differenzierten, delikaten Interpretation des Orchesters fast ohne explizite Erläuterung erahnen... Mehr als bei anderen Einspielungen ist es mir bei dieser besonders unmöglich, sie als reine Hintergrundgeräuschkulisse laufen zu lassen. Man wird gezwungen zuzuhören und von Zeit zu Zeit betroffen zusammenzuschrecken,auch wenn man die bewusste Stelle - Sirenenkreischen etc. - doch eigentlich kennt...
Dass das Beiheft, wie ein Vor-Rezensent kritisch anmerkte, ausschließlich in Englisch verfasst ist, sollte eigentlich nicht weiter stören, da es die Musik nicht tangiert und man im Internet jederzeit alle gewünschten Informationen abrufen kann.
Anschaffen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Grandiose Gesamtaufnahme!, 12. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Shostakovich: Complete Symphonies (Audio CD)
Dies ist eine grandiose Gesamtaufnahme dieser wohl größten nach Mahler komponierten Sinfonien der Weltliteratur.
Einen stern Abzug gibt es dafür, daß die Booklet-Texte nur in Englisch und nicht in Deutsch vorliegen (bei einem Kölner Orchester!) und dafür, daß die Gesangstexte nicht mit englischer und deutscher Übersetzung im Booklet abgedruckt sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbedingt zulegen!, 3. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Shostakovich: Complete Symphonies (Audio CD)
Ich bin das, was man als "Shostakovich-anfänger" bezeichnen könnte, und der günstige Preis hat es mir ermöglicht, Shostakovich lieben zu lernen. Anfangs ist es eine Menge Arbeit, Alles anzuhören, doch je öfter man die feingliedrig und detailliert herausgearbeiteten Stücke anhört, desto mehr beginnt man die Tiefe dieser Musik zu begreifen.
Wirklich erstaunlich, dass mir in dieser Gesamtaufnahme wirklich alle Sätze gefallen; ich denke, dass das WDR-Orchester und Rudolf Barshai großartige Arbeit geleistet haben.
Meine Favoriten sind Sinfonie 1, 2, 4 (erster satz!), 5 (finale!), 6, 7, 10 -12. Doch auch die anderen sind einmalig und werden immer besser, je öfter man sie hört und zu verstehen beginnt.
Unbedingt zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Shostakovich überzeugt auf ganzer Linie, 6. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Shostakovich: Complete Symphonies (Audio CD)
Die Box liefert alle 15 Sinfonien die D. Shostakovich komponiert hat.

Ich mag Shostakovich's Musik am meisten,den sie ist Dunkel ,Feinfühlig und Marschierend.

Ich selber kann mich noch gut erinnern ,das ich ca.14 Stunden ein Buch gelesen habe und die gleiche Zeit dazu Shostakovich gehört habe , das Erreignis hat sich in die Seele gebrannt.

Diese Musik ist einzigartig und göttlich zugleich.

Jeder Kauf lohnt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Bezwingend und eindeutig, 9. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Shostakovich: Complete Symphonies (Audio CD)
Nachdem Mariss Jansons auf EMI und Kitajenko auf Cappriccio erschienen sind, hat sich für mich Barshais GA als DIE Einspielung bestätigt. Wer einmal diese Durchhörbarkeit, die bezwingende und schlüssige Interpretation Barshais gehört hat, wird diese nicht mehr missen wollen. Die 7. (Leningrader) oder die 13. (Babi Yar) sind in einer Art und Weise herausgearbeitet worden, die den Hörer gefangen nimmt und die Schrecken des Krieges und des Terrors schonungslos freilegt. Wie schon an anderer Stelle durch weitere Rezensenten ausgeführt, hat jede Gesamteinspielung ihre Schwächen, aber diese halten sich hier in minimalen Grenzen. Neben Kondrashin und Kitajenko zweifellos ein Referenzwerk!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gut, 20. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Shostakovich: Complete Symphonies (Audio CD)
Fantastisch

Liebe Leute ich kann nicht so viel schreiben bin 90 und geniesße nur noch die Musik, früher konnten wir zum Konzert, jetzt muss es zu Hausse sein.
Herzliche Grüße
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Naja.., 9. August 2007
Von 
D. Müller "DM" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Shostakovich: Complete Symphonies (Audio CD)
Leider kann ich in die Lobeshymnen nicht einstimmen. Zugegebenermaßen: zu einem Preis von 9,99 im Marktplatz kann man nicht VIEL falsch machen, auf den ersten Blick. Und meiner Meinung nach konnte sich diese Einspielelung auch nur durch die günstige Lizenzausgabe derartig etablieren und wird nun, stille-post-mässig, über die Jahre zu einer Spitzeneinpsielung verklärt.

Das ist sie nicht.

Ich empfehle lieber etwas mehr auszugeben und am besten einzelne Einspielungen zu kaufen. Die 10. Symphonie mit Karajan/BPhO, alle Éinspielungen von Bychkov, Neeme Järvi hat tolle Aufnahmen gemacht, Jansonss einige sehr Gute, nov den Russen schweigen...

Barshai ist zwar günstig aber auch die schwächste Einspielung. Ich kann mir nicht vorstellen, das ich durch diese Einspielung Zugang zu Shotakovich bekommen hätte.

Meine Top-Empfehung ist Bychkov mit den Berliner Philharmonikern (vor allem die 5.) und alle EInspielungen die er mit den Kölner gemacht hat. Die sind im Marktplatz auch nicht so teuer..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Pressfehler und Verpackungsfehler, 25. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Shostakovich: Complete Symphonies (Audio CD)
Die Bewertung richtet sich rein auf die Verpackung und Pressung. Symphonie 3 ist nicht abspielbar und Symphonie 13 ist zwei mal vorhanden. Symphonie 11 fehlt ganz. Das sollte wohl nicht passieren...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Shostakovich: Symphonies
Shostakovich: Symphonies von Rudolph Barshai, Sergei Aleksashkin & The Choral Academy Moscow WDR Sinfoniechor Köln
MP3-Album kaufenEUR 10,39
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen