holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen54
3,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Juni 2013
First of all I have to say that I really loved part 1&2 of this series. It was fabulous writing and story telling and there was so much happening, so many secrets to reveal and things you tried to guess. The ending of Reflected in you literally left me breathless, shocked and stunned. What was revealed at the end of the second book blew my mind so badly, I could not wait to read how Gideon and Eva would go one from where they were at then.

Sadly, I have to say that this book didn't live up to my expectations. Sure, I knew it would be hard to keep up the intensity and pace with which the story was moving in the first two books, but this one just felt like a filler. There wasn't a lot of new information revealed at all. Instead Mrs. Day came up with a lot of unnecessary drama (Corinne, her husband, Eva's parents, Deanna, the music video, etc.) I don't know if it's just me, but I'm getting a little tired of Gideon's "exes" coming back and trying to ruin his life. When the red-headed woman appeared at the end of the book (not going to spoil her identity), I wanted to scream. It gets old and predictable. I am already expecting every woman Gideon has ever screwed to coma back and take revenge. Same goes for Brett Kline. I don't like the way Eva treats him and thinks or feels about him. It's just not right and it bugs me that he comes back in her life again and again, because he's such an annoying character.

Also, I think that Cary's role in this book was way too small and unimportant (and I don't like the way Eva handled him either). He pops up several times, just to have unimportant, boring conversations with Eva until he breaks the news in the last part of the book.

The whole book seems to be a filler to make the story stretch so that another book can be written. At some point, I was just staring at the pages thinking "Seriously? How much can possibly go wrong? You gotta be kidding me". It was even getting a little ridiculous sometimes.

When I reached the last page of the book (not knowing it was the last because I read it on an iPad) and turned the page to go on reading, Mrs. Day's note saying sth like "This can't possibly be the end" almost made me laugh and I was like "You don't say!?" The book has no ending or whatsoever. I don't think I've ever read a book with a (no-)ending like this. It feels like the book is cut off right in the middle of a chapter, no great cliffhangers or anything.

Still, it was an entertaining light-read (which book 1&2 certainly hadn't been) and Mrs. Day's writing skills are as great as ever, which is why I still give the book 3/5 stars. The story itself wouldn't justify three stars, sadly!! Careful, spoilers ahead: I'm curious to see who's covering Gideon's tracks after Nathan's death and what's up with Megumi.
I hope book 4 doesn't also take forever to finally get released.
11 Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2014
Nachdem ich nun zuerst das viel beworbene Shades of Grey gelesen habe möchte ich einen Vergleich mti der Crossfire Serie von Sylvia Day ziehen.
Zunächst, die Serie hat mir ganz gut gefallen. Klar ist, von erotischer Literatur muss man nicht literarische Exzellens erwarten. Unterhaltsam soll es sein, anregend für das Kopfkino und kurzweilig. All diese Kriterien erfüllt Crossfire für mich. Es ließt sich flüssig, die Geschichte der beiden Charaktäre ist nett und der Schreibstil der Autorin ließt sich ebenfalls gut. Ob man die Handlung nun realtistisch findet oder nicht, auch das halte ich für eher zweitrangig, bei dieser Art von Literatur - immerhin werden diese Geschichten ja auch aus genau dem Grund gelesen. Die Protagonisten sind unglaublich schön, jung, erfolgreich und natürlich erlebt jeder von ihnen mindestens 3 multiple Orgasmen pro Schäferstündchen. Ein bisschen will man der eigenen Realität ja auch entfliehen :-)

Grundsätzlich ist die Handlung von Crossfire und Shades of Grey sehr ähnlich, trotzdem hat jede Geschichte ihren eigenen Twist. Die Handlung von Crossfire ist dabei durchaus packender, als die von Shades of Grey und das ganz ohne pseudo SM. Wo sich Shades of Grey bisweilen ließt wie der Schulaufsatz einer pubertierenden 14 Jährigen ist Sylvia Days "Schreibe" durchaus angenehm und erwachsener.

Ich freue mich jedenfalls schon auf Band 4 und 5 der Serie.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2013
Das lange Warten hat endlich ein Ende. Das dachten wir alle mindestens. Dass das Warten weiter geht ist zwar etwas überraschend, aber nicht der Hauptgrund für die Enttäuschung, die ich persönlich als eine Ernüchterung bezeichne.
Das 3.Buch der Crossfire- Serie war OK. Ich hatte keine schlaflosen Nächte hinter mir wie bei den ersten zwei Teilen, weil ich mich von der Story einfach nicht trennen konnte. Dieses Buch KONNTE und WOLLTE ich problemlos weglegen.

Was mich enttäuschte:
-Der Plot. Einfach zu dünn, es passiert sogut wie nichts. Es werden nur die bereits aus dem 2.Teil bekannten Tatsachen etwas vertieft.
- Zu viel von bedeutungslosen und langweiligen Dialogen mit Arbeitskollegen. Warum werden überhaupt die Lunchzeiten so ausführlich dargestellt? Ja, klar, die Leere muss man mit etwas fühlen.
-Die Charaktere...meistens unsympathisch. Was macht Cary hier? Den Mann, den ich als best-friend-ever mögen sollte, kann ich überhaupt nicht leiden.

Was war gut:
-Gideon!…ja, Gideion…..ich werde meinen Mann sofort gegen ihn tauschen! - Sorry Liebling!
-Die Sexszenen, sie waren einfach schön !...
-Der Schreibstil von Sylvia Day. Die Frau kann schreiben, das steht fest.

Ok, wo bin ich stehen geblieben? Ah ja- ich habe das Buch gelesen und es war OK.
DIE ZWEI ERSTEN TEILE HABE ICH NICHT GELESEN, ICH HABE SIE GELEBT!
ICH HABE GELITTEN UND GELIEBT! ICH SCHMELZTE DAHIN! ICH SPÜRTE ALLE EMOTIONEN, ALLE GEFÜHLE!
Gleich vom ersten Buch habe ich mich in diese Serie unsterblich verliebt! Ich fand sie so fantastisch, so frisch, so fasziniert!
Ich habe so lange auf die Fortsetzung gewartet! Ich habe die Tage bis zu 4 Juni gezählt!
Ich war so nervös, so aufgeregt als ich das 3. Buch auf meinem Kindle früh an dem TAG DER TAGE fand!
Ich konnte vor Freude fast weinen!!!!

Sylvia hat mit ihren ersten zwei Büchern die Latte sehr hoch gelegt, meine Erwartungen waren daher riesig, enorm groß! Vielleicht habe ich einfach zu viel erwartet, vielleicht ist es meine Schuld, weil ich diese Serie aufs Podest gestellt habe!
Wer weiß?

Ich habe einfach die Faszination, Intensität, Reiz, Emotionen, Aufregung und MAGIE der ersten zwei Teile schmerzlich vermisst….

Entwined with You. A Crossfire Novel(Crossfire Book 3) ist OK.
66 Kommentare|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2016
Mir wurde das Buch empfohlen, da es ja sooooo viel besser geschrieben ist als 50 Shades. Was soll ich sagen. Das Buch ist Müll und gehört zu einigen der wenigen Bücher, die ich NICHT zu Ende lesen werde (und ich habe mich schon durch viele schlechte Bücher gekämpft, in der Hoffnung, es wird irgendwann noch besser...). Im Grunde ist das Prinzip das gleich wie bei 50 Shades of Grey. Armes kleines Studenten-Mausi trifft auf superreichen, superscharfen Firmenboss, der innerhalb von 5 Sekunden mit ihr eine heiße Affäre beginnt. Das typisches Machtgefälle wie bei Herrn Grey und seiner Gespielin also, ob der Hauptakteuer allerdings auch noch die Peitsche auspackt weiß ich nicht, so weit wollte ich schon gar nicht mehr lesen... Der Erfolg dieser Bücher erklärt sich mir nur so, dass die expliziten Stellen sehr ausführlich beschrieben werden und die meisten (prüden) Damen, die diese Bücher so feiern sich bislang nicht getraut haben sich in diesem Genre ein Buch zu besorgen (ist ja ekelhaft!!!). E. L. James hat das Thema salonfähig gemacht und nun sitzen prüde Hausmuttis "mutig" in der Straßenbahn und halten stolz ihr 50 Shades oder Crossfire-Buch in den Händen und lesen mit hochroten Wangen diesen zurecht oft als Mummy-Porn betitelten Müll. Man muss dazu sagen ich habe 50 Shades geschenkt bekommen, sogar auf Englisch, und selbst da konnte ich erkennen, dass dort eine Fan-Fiction-Schreiberin am Werk war (kein Scherz, das ist Twilight auf Sex!!!) und keine gute Schriftstellerin! Sprachlich ist das "Werk" total unterirdisch. Crossfire ist in dieser Hinsicht zum Glück besser (was bei der Messlatte absolut nichts heißen muss!) , aber von der Thematik 1:1 die gleiche zutiefst verklemmte Pretty-Woman-auf-Sex-Fantasie. Gut, vielleicht wird das Buch tatsächlich noch besser, ich beziehe mich hier wirklich nur auf die ersten Kapitel von Teil 1, aber mir persönlich hat das schon gereicht, um mich über diesen Fehlkauf zu ärgern. Leider habe ich die Kindle-Version, kann es also nicht irgendwo auf einem Flohmarkt weiterverscherbeln. So. Genug Zeit dafür verschwendet.

Mädels, tut euch einfach einen Gefallen und kauft euch ein richtig gutes Buch in diesem Genre. Nur weil alle das gleiche kaufen, heißt das nicht, dass die Nr. 1 auch wirklich gut ist. Recherchiert ein bisschen und gebt lieber weniger bekannten Büchern eine Chance. Das hier ist wirklich nur ein Hype.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2015
Eva hat Gideon seine Lügen und sein Verhalten ihr gegenüber in dem Moment verziehen, in dem sie den schrecklichen Grund für sein Handeln erfuhr. Am liebsten wäre sie also sofort in seine Arme zurückgekehrt, nun da sie weiß, wie sehr er sie liebt. Doch niemand darf wissen, was Gideon für sie getan hat und eine sofortige öffentliche Versöhnung würde all seine Bemühungen sie zu schützen zunichte und ihn selbst wahrscheinlich sogar zum Hauptverdächtigen machen.

Trotz des hohen Risikos wollen beide ihrer Beziehung eine zweite Chance geben, sie müssen es nur langsam angehen lassen und sich vorerst bedeckt halten. Ihre jeweilige Vergangenheit verfolgt sie unglücklicherweise aber weiterhin und einige Menschen wollen ihrer Liebe zudem unbedingt Steine in den Weg legen …

Entwined with You ist eine gelungene Fortsetzung, deren Handlung wieder nahtlos am Ende des Vorgängers ansetzt, welches man entweder noch in Erinnerung haben oder vorher schnell noch einmal nachlesen sollte um dem Geschehen von Beginn an gut folgen zu können. Wegen der vielen verschiedenen Ereignisse ist das Buch zudem durchgängig fesselnd, wodurch man die beinahe fünfhundert Seiten erstaunlich schnell gelesen hat.

Eva und Gideon sind zwei liebenswürdige Protagonisten, die dafür sogen, dass man die Serie trotz kleinerer Schwächen stets weiter verfolgt. Während man Eva von Anfang an mochte, gewinnt Gideon erst im dritten Band deutlich an Sympathie, weil man ihn inzwischen richtiger einschätzen kann und seine Handlungen besser versteht. Nun ist man sich sicher, dass es ihm mit Eva wirklich ernst ist und er sie aufrichtig liebt. Außerdem kann man jetzt viel besser nachvollziehen, was Eva so an Gideons Persönlichkeit gefällt und warum sie ihn liebt, was einem im zweiten Teil nicht ganz gelungen ist.

Ihre gemeinsame Beziehung entwickelt sich in diesem Band merklich in eine positive Richtung, denn die beiden haben nun weniger Geheimnisse voreinander und sprechen endlich viel offener miteinander über ihre Gefühle und Ängste. Man spürt jetzt, dass sie sich nicht bloß körperlich zueinander hingezogen fühlen, sondern auch etwas für den anderen empfinden. Auf Außenstehende mag ihre Beziehung ungesund wirken, für Eva und Gideon scheint es so aber zu funktionieren und sie tun sich gegenseitig gut.

Auf Grund gewisser vorangegangener Ereignisse müssen sie sich vor der Polizei in Acht nehmen und sind deshalb zunächst gezwungen ihre Versöhnung geheim zu halten, was beiden zunehmend schwer fällt. Vor allem Eva belastet diese Heimlichkeit sehr, da sie die Beziehung zu ihrem besten Freund Cary negativ beeinträchtigt, denn sie muss ihn ständig belügen, selbst wenn sie es nur tut um ihn zu schützen.

Obwohl sie einander nun mehr Vertrauen schenken, haben sie weiterhin mit einigen Problemen zu kämpfen. Gideons Beschützerinstinkt ist zum Beispiel noch immer zu stark ausgeprägt. Er könnte Eva ruhig etwas mehr zumuten und sie wenigstens gelegentlich in eine schwierige Angelegenheit einweihen, bevor diese gelöst ist. Dafür klärt er sie jetzt hinterher stets auf, was immerhin ein kleiner Fortschritt ist. Man mag Eva und Gideon als Paar sehr und hofft, dass sie ihre Probleme früher oder später bewältigen können, einschließlich des Traumas aus seiner Vergangenheit, das verhindert, dass die beiden bedenkenlos zusammen in einem Bett schlafen können.

Zu ihren Beziehungsproblemen kommen ihre jeweiligen persönlichen Familienstreitigkeiten hinzu, wie die andauernden Verletzungen von Evas Privatsphäre durch ihre Mutter oder deren völlig unverständliche Besessenheit von Geld. Des Weiteren werden sowohl Gideon als auch Eva erneut von ihrer Vergangenheit eingeholt: Brett will Eva zurückgewinnen, Corinne klammert sich geradezu krankhaft an Gideon und eine andere Verflossene ist fest entschlossen sich öffentlich an Gideon zu rächen, selbst wenn Eva dabei in die Schusslinie geraten sollte. Ferner versuchen auch andere seiner ehemaligen Geliebten ständig seine aktuelle Beziehung zu sabotieren, indem sie ihn übertrieben schlecht hinstellen oder Eva einreden wollen, dass Gideon sie ohnehin nur benutzen würde.

Doch zum Glück hat insbesondere Eva wahrlich großartige Menschen in ihrem Leben, auf die sie sich verlassen kann und die ihr in schwierigen Zeiten beistehen. Die diversen Nebencharaktere sind überwiegend ebenso liebenswert wie die Hauptfiguren und man freut sich über jeden noch so kleinen Auftritt von Megumi, Cary, Trey, Mark, Shawna und vielen anderen.
Nur Evas Mutter ist einem noch immer absolut unsympathisch, Gideons neben bei bemerkt genauso, und man ist sehr interessiert an der Erklärung, die sie ihrer Tochter bezüglich ihres Verhaltens versprochen hat.

Zahlreiche erotische Szenen sind in einem Erotikroman wie diesem selbstverständlich, allerdings sollten sie sich im Verhältnis zur eigentlichen Handlung im Gleichgewicht befinden und diese nicht wesentlich überwiegen, was zumindest anfangs jedoch leider der Fall ist und sich erst im späteren Verlauf bessert. Darüber hinaus sind diese Szenen hier nach wie vor zum Teil ziemlich vulgär und somit eher gewöhnungsbedürftig.

Das Ende kommt, wie gewohnt, recht plötzlich und wegen der vielen offenen Fragen sowie den noch ungelösten Konflikten ist man schon sehr gespannt auf den vierten Band der Reihe.

*FAZIT*
Entwined with You ist trotz kleinerer Mängel eine sehr gelungene, unterhaltsame Fortsetzung, die schnell gelesen ist und definitiv Lust auf die nächste Fortsetzung macht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2014
Mittlerweile habe ich alle drei Bücher auf englisch und deutsch durch - und ich muss sagen, es sind meine absoluten Lieblingsbücher!
Ich persönlich finde die Bücher großartig, zwar ist ein deutlicher Vergleich zu the fifty shades of Grey vorhanden, dennoch haben mich die Bücher von Sylvia Day 1000mal mehr gefesselt. Ihr Schreibstil ist unverwechselbar. Man kann sich super mit dem Buch und den Charakteren identifizieren (was meiner Meinung nach sehr wichtig ist) und sich hineinversetzen.

Viel Spaß & Freude beim Lesen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2014
Nachdem Gideon die Bedrohung von Eva abgewendet und ihren Stiefbruder Nathan umgebracht hat, müssen nun beide lernen damit zu leben. Aus Angst die Polizei könnte noch immer Gideon verdächtigen, dürfen sie sich vorübergehend nur heimlich treffen, was Eva in Erklärungsnot gegenüber ihrem besten Freund Cary bringt. Dann taucht aber aus heiterem Himmel ein neuer Verdächtiger auf. Stellt er eine neue Gefahr für das junge Glück dar? Außerdem ist ihre alte Flamme Brett wieder hinter Eva her, jetzt da sie solo zu sein scheint, aber auch eine Reporterin, die es Gideon heimzahlen will, lauert ihr immer wieder auf. Und so wird die Beziehung der beiden mal wieder auf die Probe gestellt.
Band 3 der „Crossfire“-Serie und eigentlich das geplante Ende, aber warum die Gans ermorden, die goldene Eier legt? Daher wird der ganze Kram gestreckt auf zwei weitere Bände. Die Handlung in diesem Teil ließe sich mal wieder auf 10 Seiten zusammenfassen und dient wie schon gewohnt, als Füllstoff für die Pornoszenen, die jetzt auch so langsam etwas ausgelutscht daherkommen (Wortspiel unbeabsichtigt). Ganz angenehm war, dass die beiden endlich aufhören sich selbst zu zerfleischen und einander vertrauen, während sie versuchen ihre Beziehung geheim zu halten. Aber sonst nichts Neues aus New York. Alle sind noch immer gut aussehend bis zum geht nicht mehr, reich bis zum Umfallen und quietschbunt süßlich wie amerikanische Süßigkeiten. Einziger Vorteil es lässt sich selbst im Englischen leicht lesen, auf Deutsch würde ich es mir wohl nie antun.
Bleibt also nur noch zu sagen: auch dieser Band ist wieder ein Porno in Buchform, mit kaum nennenswerter Handlung, aber noch immer viel besser geschrieben als Fifty Shades of Grey.
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2013
Erinnert sehr an "Shades of Grey". Da ich alle drei Bücher innerhalb kurzer Zeit hintereinander gelesen habe wurde es am Ende etwas langatmig.
Bin aber trotzdem schon auf den neuesten Teil gespannt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2013
This is my very first review so far but I must say something about this book.

A few months ago I read the two previous books of this series and I found them an easy read and enjoyed them as well that's why I was looking forward to this 3rd book which was supposed to be the last one but surprisingly it is not but this is not the real point.

The thing is that this book is anything but amusing or enjoyable. The storyline is full with plots and characters which are only fillers to stretch the story into two more books something that I find ridiculous especially when there is no story to be told, it is completely missing right from the start, even the sex scenes were lame and boring.

After the first chapters I was skimming pages looking for the part which could get me into de book but sadly I didn't find it. I was terribly bored and disappointed while reading.

If you were looking forward to this book like myself, PLEASE DON'T BUY IT. IT IS NOT WORTH IT. I WANT MY
€ 5'49 BACK.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2013
Yes, finally it was there... the third book. Could not read it fast enough, and then: what a cliff hanger!!!! Hallo, can't decide whether to do flick-flacks because it can. not. be. the. final. book... or to pull out my hair because now I have to wait even longer for more. Yeah, I am adicted, and if Eva was not such a nice person, I would serously hate her for finding Gideon before I did! (hihi)

Miss Day, you rock!!!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden