Kundenrezensionen


56 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (29)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4.0 von 5 Sternen Gute Grafik und gutes Spiel
In dem Spiel gibt es ein gutes optisches und ein leistungs Tuning.Die Grafik ist sehr gut.
Das Spiel läuft aber teilweise nicht komplett flüssig was dann die Steuerung verschlechtert.
Es gibt viele Autos,viele aufgaben und man kann Polizist und Fahrer sein so dass man mehr Möglichkeiten hat.

Positiv

+Grafik
+Viele...
Vor 4 Monaten von ,. veröffentlicht

versus
28 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Es wird immer schlechter!!
Bin ein NFS Urgestein, habe diese Serie schon damals vom ersten Augenblick (WIN95/WIN98)als das Beste was man am Markt bekommen kann eingestuft.
Heute seit der Übernahme von EA Games vor Jahren wird es kontinuierlich schlechter und NFS Rivals ist wohl die Krönung.
Wollte das Spiel mir über die Feiertage geben, aber durch die permanente Trennung...
Vor 6 Monaten von Heipe veröffentlicht


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

28 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Es wird immer schlechter!!, 30. Dezember 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Rivals - [PC] (Computerspiel)
Bin ein NFS Urgestein, habe diese Serie schon damals vom ersten Augenblick (WIN95/WIN98)als das Beste was man am Markt bekommen kann eingestuft.
Heute seit der Übernahme von EA Games vor Jahren wird es kontinuierlich schlechter und NFS Rivals ist wohl die Krönung.
Wollte das Spiel mir über die Feiertage geben, aber durch die permanente Trennung von den Servern mit Punkteverlust oder erst wie jetzt ohne ein wenig zu Spielen gleich 3x runtergeflogen
kommt überhaupt keine Freude mehr auf mit diesen Schrottspiel.
Dies war mein letztes NFS und EA Game.
Werde in Zukunft mein Geld sicher nicht mehr in solch einen Abzockzyklus stecken.
Aja Kaufempfelung, so ein Produkt ist Niemanden zumutbar!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eine Schande..., 27. Dezember 2013
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Rivals - [PC] (Computerspiel)
Wie schon von anderen Käufern geschrieben : Ein Rennspiel ohne Lenkrad Unterstützung und die Entwicklung von dem Spiel leider nur für Konsole gemacht, für PC ungeeignet. Ging wieder zurück.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen AUF regt mich das!!, 4. Januar 2014
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Rivals - [PC] (Computerspiel)
1. Das Game gibts auch für 30 Euro im Saturn (die haben bereits erkannt, wie verdammt verbugt das ist!)

2. Ich wär schon 5 mal durch, wenn sich nicht mindestens alle 15 Minuten etwas aufhängen würde! Hier eine Liste der "lustigen" bis "wahnsinnig nervtötenden" Probleme:

- Die Speicherung kann nicht selbst ausgeführt werden sondern ist automatisiert, undzwar WARLOS! Das führt dazu das die folgenden Probleme zu Missionsneustarten führen
-Die Verbindung zwischen Server und Rechner bricht ab (selten) -> Spielabsturz. Alles um sonst
-Die Verbindung zum aktuellen Spiel unterbricht und die "Host-Migration" beginnt von vorn (häufiger) -> Alles um sonst
-Man fährt plötzlich auf erdigem Boden und stoppt. Kein Ausweg! Event-Neustart, Escape etc. bringen nichts! (passiert LAUFEND!) -> Spielabsturz. Alles um sonst

-Dagegen ist es lustig, das ab und an der Turbo und andere Waffen zeitverzögert starten. Z.B. man drücke den Turbo und sei überrascht, wenn der boost 30 Sekunden später kommt, i.d.R. in einer Situation, wo man dann dadurch vor die Wand fährt.. Oder man will mit der Schockwelle Polizisten weghauen und erwischt deutlich später dann zivile Fahrzeuge..
-Cool sind auch Fahrzeuge, die aus dem nichts auftauchen..
-Ebenfalls lustig: Crasht man bei einem Sprung über etwas, startet man oft neu bei der Absprungstelle. Das Problem: Man hat dann nicht genug Zeit um zu beschleunigen und crasht erneut beim Sprung, und erneut, und erneut, ... bis man kaputt ist.

Alles in allem macht es einen irre, so häufig seine gesammelten Punkte und Missionen um sonst erspielt zu haben! Hab mich über die geile Grafik gefreut - aber drauf ges*******. Das Spiel wird deinstaliert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Spiel mit Autos ohne Lenkrad????????????, 25. Dezember 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Rivals - [PC] (Computerspiel)
Ich verlange ja garnicht ein original getreues Lenkverhalten, dafür gibt es andere Rennsimulationen.
Aber ein Spiel, auch im Arcade-Modus, das kein Lenkrad unterstützt ist totaler Schwachsinn.
Oder bin ich ein Dinosaurier, der wie im richtigen Leben ein Auto mit dem Lenkrad steuern will?

Hab es mit gewisser Vorfreude installiert, die ersten Schritte mit der Tastatur, quasi die Fahrschule, erledigt.
Dann mein Uralt-Momo rot angeschlossen und blöd geschaut........ wird nicht angezeigt, nur ein Gamepad.
Hier schlaugelesen- keine andere Unterstützung als Gamepad's.
Das wars, Spiel deinstalliert und Freizeit für andere Dinge gehabt.

So nicht EA, verarschen kann ich mich alleine. Kundfreundlichkeit sieht anders aus.

Ich schreib ja auch mit der Tastatur und nicht mit einem virtuellen Tastaturfeld auf dem Bildschirm mit der Maus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Sehr enttäuschend!, 24. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Rivals - [PC] (Computerspiel)
Ich habe mich entschieden dieses Spiel zu kaufen, da die Gameplays die man zu Need for Speed Rivals finden konnte, recht vielversprechend waren. Direkt nach der Installation der PC Version kam dann jedoch die große Enttäuschung. Das Spiel lässt sich neben der Tastatur nur mit einem XBox Controller spielen. Andere Gamepads oder gar Lenkräder werden nicht unterstützt.

Ich habe seit dem ersten Need for Speed – anfangs noch auf der Playstation - fast alle Teile gespielt und für mich war von Anfang an die manuelle Schaltung der Autos sehr wichtig. Für mich war es das, was ein Rennspiel ausmacht. Ich konnte es daher kaum glauben als ich bei diesem Teil von NFS feststellen musste, dass die Autos nur noch als Automatik gefahren werden können. Unglaublich.

Der Openworld Gedanke des Spiels und die Grafik mögen grundsätzlich nicht schlecht sein. Bei Letzterem, der Grafik, sollte aber gesagt werden, dass es keine Unterstützung für Anti-Aliasing gibt was heute eigentlich als Standard für PC Spiele gilt. Dies führt dazu, dass selbst bei maximaler Auflösung die Kanten von Objekten relativ verpixelt aussehen.

Ich habe mich sehr auf das Spiel gefreut, habe es aufgrund der oben genannten Punkte allerdings nach sehr kurzer Zeit wieder deinstalliert. Es kann nicht sein, dass man dieses Spiel nur mit einem XBox Controller spielen kann (Spielen über die Tastatur ist denke ich keine Alternative) und die Tatsache nicht manuell schalten zu können bei einem Rennspiel, vor allem wie Need for Speed, finde ich schon eine ziemliche Zumutung. Ein Armutszeugnis für Electronic Arts.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gute Grafik und gutes Spiel, 17. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Rivals - [PC] (Computerspiel)
In dem Spiel gibt es ein gutes optisches und ein leistungs Tuning.Die Grafik ist sehr gut.
Das Spiel läuft aber teilweise nicht komplett flüssig was dann die Steuerung verschlechtert.
Es gibt viele Autos,viele aufgaben und man kann Polizist und Fahrer sein so dass man mehr Möglichkeiten hat.

Positiv

+Grafik
+Viele Wagen
+Tuning
+Spielspaß
+Fahrer und Polizist
+Große detailliert gestaltete Spielwelt
+Welt frei befahrbar
+Man kann seine aufgaben frei wählen
+Autos gut dargestellt
+Viele verschiedene Rennen,Zeitfahren,Verfolgungsjagten usw.

Negativ

-läuft teilweise nicht komplett flüssig
-bei pause läuft das Spiel trotzdem weiter nur im Unterschlupf kann man wirklich das Spiel pausieren
-manchmal lange ladezeiten

Ein gutes Spiel ich würde es empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Echt entäuschend, 7. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Rivals - [PC] (Computerspiel)
Ich bin sehr enttäuscht von dem Spiel, da es nicht möglich ist, das Spiel mit einem Gamepad zu spielen, ausser mit einem XBox 360-Controller, da das Spiel keine anderen Peripherie-Geräte akzeptiert, bzw. sind andere Gamepads nicht in den Controllereinstellungen konfigurierbar. Klar könnte Ich mir einen XBox 360-Controller zulegen, doch sehe Ich es nicht ein, 130€ dafür auszugeben, nur um das Spiel spielen zu können. Alles in Einem: Rausgeschmissenes Geld!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Coole Musik und Grafik, 23. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Rivals - [PC] (Computerspiel)
Da ich need for Speed Rivals mit der Tastatur spiele und desweiteren auch genug Leistung habe ( i7 4770 und Gtx 760 ), hatte ich bisher keine großen technischen Probleme, bis auf ein paar abstürze.
Auch der Framelock von 30fps stört mich nicht wirklich, da es mir flüssig erscheint.
Und nun zum Spielspaß:
Eine Story gibt es in abgespeckter Form, welche ich OK finde.
Tuning der sehr coolen Autos gibt es ebenfalls nur sehr gering fügig und zwar bestehend aus Farbe, Venyls und Leistung (zumindest bei den Racern) und Verfolgunstechnologien, aber keine Karosseriekits! :(
Außerdem kann man die "Storys" sehr schnell durchspielen, hat aber immerhin ja zwei, dank Racer und Cops.
Die Grafik ist Bombe! Man benötigt aber auch einigermaßen viel Leistung.
Desweitern muss ich noch die Musik loben, die ziemlich abgeht und Titel der Rock und Pop, sowie Dupstep und Black Genre bereithält.
Insgesamt muss ich sagen, hat sich EA einige Fehler erlaubt, wie den Framelock und die nicht vorhandene Unterstützung von Lenkrädern, außerdem ist es ein paar mal abgestürtzt und die Ladezeiten sind recht lang, da es eine Mischung aus Online und Offline Karriere ist.
Und dennoch macht es süchtig!!! Nicht zuletzt wegen der Frostbite 3 Engine (Grafik) und den coolen Autos und der deepen, coolen Musik!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das ist eine Schande für meine Leiblingsspielereihe Need for Speed!, 8. Januar 2014
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Rivals - [PC] (Computerspiel)
Also ich spiele seit NFS II SE jedes Need for Speed und es gab acuh shcon miese Teile aber das hier ist bsiher das schlechteste was ich gesehen habe! Ja selbst Undercover wurde nochmal übertroffen! Ich habe es nicht sleber gespielt aber genug Let's Play Folgen von der PC-Version gesehen um mir eine Meinung darüber zu bilden. Okay, wo fange ich an?

Zuerst mit den guten Sachen:

Die Grafik, der Sound (nicht die Musik!), es gibt Regen der nett aussieht und die flüssigen Übergänge zu Onlinerennen! Ja, das war's auch schon an Positiven Dingen, leider!

Ok, nun Negativen Seiten:

Das schlimmste zuerst, man kann das Spiel nicht pausieren, das heißt wenn man auf der Karte eine Route festlegen will läuft das Spiel weiter und es kann passieren das man auf einmal erwischt wird von den Cops! In Rennen bekommt man Speedpoint die man aber erst gutgeschrieben bekommt, wenn man in den Unterschlupf fährt! Tja und wenn man dann nach einem Rennen zerstört wird oder von den Cops erwischt wird sind alle Punkt futsch! Da es ja eine PC-Version ist, kann man erwarten das es eine Mausunterstützung in den Menüs oder wenigstens der Karte gibt...Nix is! gibt’s net! Und wer hat sich diese total bescheuerte Tastenbelegung ausgedacht??? Mit Bildauf und Bildab, lenken mit Pfeiltasten rechts und links aber mit w und s gas geben und bremsen, wer sollte so vernünftig spielen können und wollen??? Ich verstehe es nicht! Dann die Sache das man 2x gleiches Tutorial spielen muss, zwar einmal als Cop und einmal als Racer aber im Grunde lernt man die selben Sachen ohne es überspringen zu können! WARUM??? Ich meine einmal wäre ja ok aber dann sollte man doch wissen wie ein simples Rennspiel funktioniert und einfach loszocken können!?!? Und die wichtigen Sachen wie man z.b. ins Hauptmenü kommt wird nicht erklärt...Toll!Selbst die Nagelbänder sind in diesem Spiel keine Bedrohung mehr da der Wagen nicht ständig langsamer wird sondern immer noch bei ca. 140Kmh bleibt und dann sich die Reifen wieder aufpumpen und man nach kurzer zeit wieder Fullspeed rasen kann...Was soll das? In alten NFS-Teilen waren die Nagelbänder DIE Waffe der Cops und man wurde immer erwischt wenn man drüber gefahren ist! Dann noch die Limitierung auf 30 FPS und die Möglichkeit per Timesaverspack alle Wagen freizuschalten, toll! Kein Grund mehr zu spielen, jedenfalls nicht gegen die K.I.! Ist eh ne Frechheit für etwas was man schon hat da es im Spiel vorhanden ist wofür man den Vollpreis bezahlt hat, nochmal Geld zu verlangen!!!

Echt traurig was aus meiner Lieblingsrennspielserie Need for Speed geworden ist! Ich glaube nicht das es nochmal so Spiele wie Brennender Asphalt oder Porsche geben wird, die Zeiten wo man noch Liebe und gute frische Ideen hatte sind schon lange vorbei...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchaus wert es durchzuspielen, 6. Dezember 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Rivals - [PC] (Computerspiel)
Also ich will dazu sagen, nach Most Wanted war ich ein wenig enttäuscht. Klar war das Multiplayerkonzept nicht schlecht, aber das Spiel hatte teils nicht allzu viel mit einem Rennspiel zu tun. Aber hier gehts ja um Rivals. Die Erwartungen waren diesmal etwas gedämpfter.

Rivals setzt wieder mehr auf die Rennspielelemnte und den Kampf mit den Cops. Es wird in der Kampagne gut der Zwist Gut/Böse und der schmale Grat dazwischen ausgearbeitet. Es gibt eben nicht nur schwarz und weiß, sondern auch grautöne. Und die Polizei, eigentlich ja Hüter des Gesetzes, zeigen hier durchaus auch ein anderes Gesicht. Immerhin sind ihnen alle Mittel recht den Raser am Erfolg zu hindern.

Sehr gut ist, dass es nun wieder einen direkten Single-Player Modus gibt. Nur online ist ja irgendwie auch doof. Ansonsten alles wie vorher, abarbeiten von Speedlisten. Das Gute als Racer ist, man kann durch eine hohe Fahnungsstufe schnell viele Speed Points erfahren, was einem im Spielverlauf zu Gute kommt. Denn damit kauft man sich Upgrades, Decals oder Tech zur Abwehr von Verfogern bzw. auf offensive Techs.
Als Polizist hat man von vornherein alle Wagen auf seinem Level frei. Dafür muss man in Kauf nehmen, dass man sein Fahrzeug nicht indivdiuell gestalten oder upgraden kann.

So viel erstmal zum Gameplay. Kümmern wir und nun um die technische Seite.

Grafisch bietet Rivals nicht wahnsinnig tolles. Das Lock seitens EA auf 30 fps macht sich bemerkbar, auch wenns inzwischen umgangen werden kann. Dreht man die fps Zahlen hoch, so kommt es grafisch wieder an Most Wanted heran. Und ernsthaft, wer es machen kann, soltle es tun. Eslohnt sich.

Die KI ist wirklich gut. Cops und Raser reagieren auf jede Beegung. Straßensperren oder Abfangmaneuver werden koordiniert und fließen gut in den Spielverlauf. Auch dass die KI nicht einfach aufgibt, sondern selbst wenn man sich sicher wähnt durchaus wieder in einer Verfolgungsjagd landen kann.

Ein großes Problem sind wie immer Cheater. Schon in Most Wanted gabs ganze Cheater-Clans. Auch diesmal ist seitens EA keine Anti-Cheat-Maßnahme vorgesehen. Das stört vor allem ehrliche Spieler im Multiplayer. Es ist schon frustrierend wenn Racer Cops-techs einsetzen. Nun gut, anscheinend legt EA keinen wert auf ehrliche Spieler. Immerhin legt Steam dort Maßstäbe. Cheater werden dort rigoros bestraft. Warum EA so eine "leck mich am Arsch"-Mentalität zeigt, bleibt mir schleierhaft. Oder sind wir nur das Geld wert, dass wir zahlen?! Ich denke man darf für einen Multi Player auch Fairness erwarten. Und wenn Cheater ungestraft alles machen dürfen, so ist der Spielspaß schnell weg.

Was im MP auch eutlich stört ist, dass man kein Speedlisten mehr erstellen und Leute einladen kann. Es ist mit den auf sechs Leute begrenzen Spielen schwer genug sich auf der großen Map über den weg zu fahren. Aber sechs fremde Leute zu koordinieren ein Event zu fahren? UNMÖGLICH! Da war es in Most Wanted besser gelöst.

Schlussendlich kann man sagen, es ist ein durchaus gelungenes Spiel. Obwohl es noch einige Schwächen aufweist und einige unnötige technische Limitierungen, ist es durchaus wert es mal durchzuspielen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Need for Speed: Rivals - [PC]
Need for Speed: Rivals - [PC] von Electronic Arts (Windows 7)
EUR 29,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen