weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Amazon Weinblog designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Juli 2013
Jedes Gottverdammte Lied macht einfach nur spaß! Ich glaube ein jeder Powermetaler der dieses Album hört wird es lieben. Ein totales Must have in jeder guten Sammlung.
Mit ihrem "Heiligen Hodensack"(Coleus Sanctus) haben sie echt den Priester abgeschossen... Nur geil.... viel mehr gibt es einfach nicht zu sagen! Tolle Band.... mehr von diesem Suchtstoff!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2013
Habe mir die CD direkt am Erscheinungstag geladen und wurde nicht enttäuscht. Ich persönlich finde Bible of the Beast und Lupus Dei besser, aber über Geschmack lässt sich nicht streiten. Höre die CD trotzdem die ganze Zeit schon im Auto und nebenbei beim Internetsurfen. Wer ein Fan von Powerwolf ist, sollte sich diese CD auf jeden Fall auch holen. Der Downloadpreis von knapp 10,- € ist absolut das Geld wert!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2013
Dieses Album ist mal wieder ein Meisterwerk der Wölfe.
Man merkt einfach, dass sie ihren Job verstehen und vor allem verdammt gut beherrschen.
Weiter so.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2013
Was soll man dazu mehr sagen als typisch Powerwolf.
Hammer Sound und bombastische Texte mit gewohntem Chorgesang!

Dauerbrenner Im Autoradio =)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2013
Vom ersten bis zum letzten Track volle Power. Powerwolf auf höchstem Niveau.
Zur Verpackung ist zu sagen, das sie wirklich gut designed ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2013
Wieder ein sehr gutes Album dieser Band.
Nur ein gewohntes Intro fehlt, was aber nichts an der
Qualität der Scheibe ändert.
Man merkt wieder einen musikalischen Untersschied zu den
anderen Alben, aber das ist sicher gut so.
Sehr überrascht hat mich der deutsche Song "Kreuzfeuer",
da man deutsche Texte bei Powerwolf bisher nicht kannte.
Muss aber sagen, er gehört zu den besten auf der CD.

Für jeden Power-Metal-Freund ein Muss.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2013
Geil geil geil ! Wer die vorergehenden Alben kennt und wem diese gefallen wird auch hier in keinster weisse enttäuscht !!
Hab mich schon einige Zeit auf das neue Powerwolf Album gefreut und muss sagen dass sich das warten gelohnt hat !

mfg
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2013
Ich habe mir diese CD nur gekauft um mich zu dieser Musik mit dem Rasiermesser zu rasieren und es war eine mehr als gute Investition!
Ein Messer im Gesicht und Powerwolf in den Ohren, gibt es eine Kombination bei der man sich männlicher fühlt?^^
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2013
Was soll man dazu sagen, einfach nur gut und als Vinyl noch besser. ...7 Wörter verbleiben, gut, gut gut gut
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2013
Vorbei und zwar entgültig sind die Zeiten als Heavy Metal noch das Abbild von rebellischer Musik war, die von Leuten gehört wurde, die sich der Gesellschaft nicht anpassen wollten.
Man hörte Bands, wie Slayer, Kreator, Iron Maiden, Judas Priest, Motörhead usw. Heute zelebriert man Metal in seiner debilsten Form, indem man zum Ballermann 666 in den Norden fährt und selten dümmliche Musik mit ekelhaften Chorelementen, pseudo christlichem Touch, welcher doch irgendwie finster angehaucht sein soll reinzieht ( meine Beschreibung der Musik von Powerwolf). Am Schönsten ist dann noch die grässliche Produktion .
Powerwolf könnten den ebenso talentierten Sabaton und den Weltmeister der Maulart Metal Manics von Van Canto die Hand geben und in 20 Jahren zurückblickend sich endlich Oldschool fühlen zu dürfen und welch prächtige Stücke sie schrieben.
Für mich ist das kein Heavy, kein Thrash und schon gar kein künftiger Klassiker. Hier dürften sich die Superbrains des Metal mal auslassen und dem ganzen hier das Prädikat "Trash Metal" verleihen.
Ich möchte hiermit alle Hausfrauen, Walddorflehrer,, Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr, jungfruliche WOW Nerds und Kinder der Nacht grüßen, die diesen Mist weit hoch in die Charts erkauft haben.
4545 Kommentare|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen