Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das positronische Phantom fasziniert
Marc A. Herren versteht es, das Niveau und die Spannung zu halten. Sein Schreibstil hat Witz und der Roman liest sich flott. Die Handlung auf Luna wird weiter entwickelt, der Leser erfährt mehr über die Anführerin des lunaren Widerstands Pri und über die tragische Entwicklung, die zur Herrschaft der Onryonen über den Mond führte. Es werden...
Vor 15 Monaten von Werner Kossak veröffentlicht

versus
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schwach und ohne großartige Spannung
Der dritte Roman des neuen Zyklus.... wenig Spannung, einmal mehr Nano... Luna-Rückblende: na ja... Technogeflecht: schwache Darstellung. Dann noch der Balg omg... was soll das denn? Kumerog Revival?
Vor 13 Monaten von Bücherwurm veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das positronische Phantom fasziniert, 30. Mai 2013
Von 
Werner Kossak - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Perry Rhodan 2702: Das positronische Phantom (Heftroman): Perry Rhodan-Zyklus "Das Atopische Tribunal" (Perry Rhodan-Erstauflage) (Kindle Edition)
Marc A. Herren versteht es, das Niveau und die Spannung zu halten. Sein Schreibstil hat Witz und der Roman liest sich flott. Die Handlung auf Luna wird weiter entwickelt, der Leser erfährt mehr über die Anführerin des lunaren Widerstands Pri und über die tragische Entwicklung, die zur Herrschaft der Onryonen über den Mond führte. Es werden auch weitere Hinweise über die Hintergründe des Geschehens eingeflochten und einige spektakuläre Abenteuersequenzen lockern das Geschehen auf. Besonders interessant fand ich die Fähigkeiten des "Flaschengeistes" Pazuzu, der einiges an Supermutanten-Feeling aufkommen lässt. Last not least ist da das ominöse titelgebende "positronische Phantom", das auch einen beachtlichen Reiz des Romans ausmacht.

Nachdem mich der gut gelungene Vorgängerroman - vielleicht auch durch den direkten Kontrast zum Jubiläumsband - nicht 100% überzeugt hatte, gelingt es Marc A. Herren wieder, mich dem nächsten Band entgegenfiebern zu lassen. Klasse gemacht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schwach und ohne großartige Spannung, 2. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Perry Rhodan 2702: Das positronische Phantom (Heftroman): Perry Rhodan-Zyklus "Das Atopische Tribunal" (Perry Rhodan-Erstauflage) (Kindle Edition)
Der dritte Roman des neuen Zyklus.... wenig Spannung, einmal mehr Nano... Luna-Rückblende: na ja... Technogeflecht: schwache Darstellung. Dann noch der Balg omg... was soll das denn? Kumerog Revival?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen