Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen2.207
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Den einfachen Kindle nehme ich mal ganz aus, denn der hat keine eigene Beleuchtung, was einen enormen Unterschied zu den anderen Geräten ausmacht. Ursprünglich hatte ich mit einem E-Reader begonnen, weil ich gern abends im Sommer noch draußen sitze und lese, das geht mit einem beleuchteten E-Reader ausgezeichnet.

Für Kenner und Könner ist das alles "kalter Kaffee", absolut richtig, aber ich habe in letzter Zeit wirklich öfter Leute erlebt, die unsicher waren, welcher Kindle zu ihnen am besten passt.

Für den Paperwhite spricht:
- sehr lange Akkulaufzeit, je nach Lesegewohnheit laut amazon bis zu vier Wochen bei ca. einer halben Stunde lesen am Tag und Beleuchtung auf max. Stufe 10. Bei mir sind ca. zwei Wochen realistisch, da ich täglich deutlich mehr lese, aber auch das ist sehr gut.
- sehr angenehm für die Augen, sogar weniger Ermüdungserscheinungen als beim Lesen im Schein einer Lampe durch die sanfte Lichtquelle, die wirklich wie eine helle Buchseite wirkt.
- Man kann die Bildschirmhelligkeit kleinstufig individuell einstellen. Bei hellem Sonnenlicht stellt man einfach die Beleuchtung ganz aus und liest dann wie aus einem Druckbuch, da die matte Display-Oberfläche nicht spiegelt
- theoretischer Speicherplatz für eine ganze Privatbibliothek
- das Gerät ist sehr leicht, so dass man es stundenlang mühelos halten kann
- man kann die Bücher in einzelne Sammlungen einordnen, das macht das Wiederfinden einfach
- durch die geringe Technik ist das Gerät weniger störanfällig
- es gibt einen Vokabeltrainer für Leute, die gern fremdsprachliche Bücher lesen

Für einen Kindle Fire (egal, welches Modell) spricht
- bunte Seiten, das ist besonders bei bebilderten Büchern interessant, zumal man in die Bilder auch noch zoomen kann
- deshalb ideal für alle, die oft illustrierte Werke (Bildbände, Kinderbücher, Sachbücher, Comics usw.) lesen
- mein persönlicher Knaller: man kann sich jedes englische Buch mit der "text to speech"-Funktion in ein Hörbuch umwandeln, vorgelesen wird von einer angenehmen Frauenstimme mit Neuengland-Akzent.
- hier kann man auf einen Sepia-Hintergrund umstellen, was den E-Reader betrifft, so dass auch beim Fire das Lesen angenehm ist
- Lesen im Sonnenlicht ist auch möglich, wenn man das Display mit einer mattierenden Folie überklebt und die Beleuchtung sehr hoch einstellt (anders als bei Paperwhite, wo man die Beleuchtung in der Sonne ganz ausstellt)
- die gerade gelesenen Bücher kommen ins "Karussel", also, immer, wenn man das Tablet startet, sieht man sofort, was man als letztes gelesen hat und kann das Buch sofort aufrufen
- man kann seine Lieblingsbücher unter "Favoriten" speichern
- und natürlich, dass ein Fire viele andere Funktionen hat wie z.B.: Internetzugang, Emailabfrage, Photos und Videos speichern, Apps herunterladen (also auch u.a. Spiele), MP3-Player...

Bei beiden Modellen lassen sich verschiedene Schrifttypen und -größen frei wählen, ebenso der Zeilenabstand.

Jetzt zu den Nachteilen

Paperwhite
- bei den neuen Paperwhite ist die Schrift gegenüber dem alten Modell etwas blässlicher, aber daran gewöhnt man sich
- keine bunten Darstellungen, Bilder sind generell etwas "verwaschen" und nicht so gut erkennbar, auch S/W-Photos, Zeichnungen sind weniger problematisch
- keine prozentuale Akkuanzeige, man kann an der Batteriedarstellung nur grob erahnen, wie viel "Saft" noch da ist
- theoretisch ist Internetnutzung über einen vorinstallierten Beta-Browser möglich, die Qualität ist aber antiquarisch (sehr langsamer Seitenaufbau, mühsames scrollen usw.) und die Anzeige natürlich nur Schwarz/Weiß

Fire
- deutlich schwerer, hier schläft einem schon mal die Hand ein (ist halt ein Tablet)
- keine Möglichkeit, Bücher zu katalogisieren, also in Sammlungen zu verteilen
- bei täglicher mehrstündiger Nutzung häufige Aufladung bis zu täglich, auch wenn man nur liest
- da der Kindle Fire mitunter sehr warm werden kann, ist eine Schutzhülle sehr empfehlenswert

Mein persönliches Fazit:
Wer wirklich nur viel lesen möchte und zwar vorwiegend Romane und Fachbücher ohne viel Bildmaterial, der ist mit einem Paperwhite langfristig am besten bedient.
Wer nicht regelmäßig täglich viel liest, gern z.B. Bildbände anschaut oder illustrierte Bücher mag, der sollte besser einen Fire wählen.
Wer vorwiegend viele deutsche Bücher liest, kann nach oben genannten Aspekten entscheiden.
Wer gern englische Bücher liest, kann entscheiden, woran mehr Interesse besteht: an dem Vokabeltrainer (Paperwhite) oder an der Vorlesefunktion (Fire).
4949 Kommentare|1.660 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2014
Zunächst mal vorab die (für Viele vielleicht überflüssige, für ein paar Wenige aber vielleicht auch hilfreiche, da ähnliche Gedanken ) Info wie und warum ich überhaupt zu dem Teil gekommen bin:
Eigentlich eingefleischter Bücherleser (wegen der Haptik) habe ich mich lange vordergründig gegen einen eReader gewehrt. Aber so insgeheim neugierig war ich ja dann doch, auf der anderen Seite aber auch zu geizig.
Nach viel viel googeln und Rezensionen und Testberichten lesen und vergleichen und überlegen und rechnen, hab ich dann, dank des Prime Probemonats spontan bei 79,- und dem Kindle Fire hd 7 zugeschlagen weil ich einfach für wenig Geld mal die ersten Schritte in diese Welt machen möchte.

Der Kindle Fire und kein klassicher eReader wurde es, weil ich eben immer noch Bücher liebe und nicht nur einen reinen Reader haben wollte. Ein bisschen surfen im Urlaub, ein paar kleine Spielchen für mich oder meine Mini, mal schnell Mails checken.....all das ist mir auf dem Handy zu mühsam und auch zu klein und mein Lappi bleibt bei Flugreisen brav zu Hause (wäre für den Strand eh nix ;-) . Das der eReader ebenfalls mit an Bord des kleinen technischen Spielzeugs ist, ist schlichtweg einfach sehr praktisch :-) .
Dieses Gesamtpaket bietet mir also jetzt der Kindle Fire HD und das macht er für meine Begriffe recht gut.

Ich bin absoluter Techniklaie und brauche eigentlich für alles was mit PC/Lapptop zu tun hat die Hilfe meines versierten Nachbarn. Mein Handy habe ich auch nur halb im Griff aber den KF HD 7 hab ich ganz alleine sehr schnell in Gebrauch nehmen können.
Das spricht schon mal klar für das Teil. :-)

Das ich vorab bei jedem Anschalten Werbung angezeigt bekomme, stört mich absolut überhaupt nicht, ist ja beim Lappi eigentlich nicht anders, immer und überall blinkt irgendwo was auf das man ( frau oft weniger ;-) ) dann einfach ignoriert. Hier ist es nicht anders.

Die reine Amazonbindung empfinde ich, momentan jedenfalls noch nicht, als störend da ich sehr gerne hier meine Bücher kaufe - und jetzt sogar viel billiger und auch noch viele kostenlose Bücher zum schnellen Lesevergnügen zwischendurch "shoppen" kann. Das Einkaufen und übertragen geht in Sekundenschnelle und funktioniert wirklich einwandfrei und gut überschaubar.
Das Lesen darauf funktioniert auch in der Sonne, allerdings habe ich mir noch eine entsprechende Antireflektionsfolie dazu besorgt.
Das "Gewicht" des KF HD stört mich in keinster Weise da ich normalerweise ja dicke schwere Schmöker auf den Knien halten muss, dagegen ist er echt ein Leichtgewicht.
Amazon überwacht ab sofort jeden meiner Käufe und Leseschritte? Von mir aus, da sind sie ja mit Whats App und Facebook in guter Gesellschaft und wenn sie nix besseres zu tun haben.....

Auch den gogle Playstore vermisse ich bislang nicht weil ich auch bei amazon meine 3-7 Spielchen finde die mich oder meine Mini (7) eine Weile beschäftigen können. Diverse Gimmik Apps die auf dem Handy ganz witzig und vielleicht auch nützlich sind, brauche ich nicht also fehlt mir auch hier erst mal nichts.

Surfen per Wlan funktioniert sehr schnell und ohne Probleme und da ich über das vorinstallierte bing erst mal direkt Google suche und dann von da aus weiter surfe, ist auch hier alles wie gewohnt.
Videos bei Youtube schauen geht ebenfalls, wobei mein Sohn der Meinung war die Videos seien "pixelig" bei Vollbildmodus und die Lautstärke zu leise. Da er aber der Youtube Suchti bei uns ist, hat er sicher höhere Ansprüche als ich. Um einfach mal schnell ein Musikvideo zu schauen oder Mini eine kurze Kinderserie, reicht das Teil allemal, eine Party möchte ich damit gar nicht beschallen können.

Die Kindersicherung ist ebenfalls sehr entspannend für mich da ich beim Spielen auf meinem Handy immer Blut und Wasser schwitze ob Mini nicht aus Versehen doch irgendwas irgendwo eingekauft hat.

Alles in allem kann ich also zunächst nur Positives berichten und hoffe das das Teil lange hält. Werde sicher noch ab und an eine Ergänzung schreiben aber für den ersten Eindruck und vor allem für das kleine Geld bin ich fürs Erste rundum zufrieden.

1. Ergänzung 22.8.2014:
Das Aufladen per mitgeliefertem Schnellladapter funzt super und in 3 Stunden ist das Ding voll. Über Nacht hat er 5 % Akkuleistung im ausgeschalteten Zustand verloren. Ob das gut oder schlecht ist weiß ich nicht, ergänze es hier nur für die Technikfreaks. Beim Anschalten braucht er ca. 30 Sekunden zum hochfahren, wieder keine Ahnung ob das zu lang ist?
Nach dem ersten vollständigen Aufladen konnte ich gut 1,5 Tage damit lesen, surfen, Spielchen spielen und viel rumprobieren, auch hier also alles ok für meine Erwartungen. Mein Handy hält da deutlich weniger lang durch.

2. Ergänzung 24.8.14
Unterschied zum Lesen auf dem Kindle oder in einem Buch ist, dass man nicht "sehen" kann wie viel man noch zu lesen hat. Man bekommt zwar links unten auf seiner Buchseite angezeigt wie viel Prozent man noch in dem Buch zu lesen hat und an Hand der ermittelten Lesegeschwindigkeit bekommt man auch die Anzeige wie lange man noch lesen kann, aber es fehlt, zumindest mir, so ein bisschen das wirkliche "begreifen" und an Hand meines Zettels/Lesezeichens im Buch das Sehen wo das Ende ist...nur am Rande als kleine Info, nix was ernsthaft schlimm wäre und wahrscheinlich nur ne Gewöhnungssache..... aber ich habe ja angekündigt dass ich versuche alles zu ergänzen was mir so auffällt.
Was mir ebenfalls bei einigen Spielen aufgefallen ist, ist das diese nur in einer vorgegebenen Haltung auf dem Kindle zu spielen sind. Der Bildschirm dreht sich hier also nicht mit. Keine Ahnung warum das so ist, ist auch nicht störend, fällt aber eben auf.

3. Ergänzung 30.08.2014
Noch immer rundum zufrieden, keinerlei Ausfallerscheinungen oder sonstige Probleme - hoffe das bleibt die nächsten Jahre jetzt so :-) Habe mir mittlerweile noch eine wasserdichte Hülle besorgt die zwar ihren Zweck erfüllt aber stinkt....
Und soeben habe ich ein absolutes PLUS entdeckt: Ich kann endlich wieder lesen UND essen gleichzeitig ;-)
Wer kennt das nicht? Man hat einen Teller vor sich und möchte aber trotzdem gerne im Buch weiter lesen....was also tun? Taschenbuch bis zum Anschlag umklappen und hoffen das es hält wenn man es schräg vor den Teller platziert, mit einer Hand weiterhin das Buch halten damit die Seiten nicht doch wieder umklappen...Schnee von gestern :-) Einfach den Kindle vor den Teller und mit beiden Händen trotzdem entspannt essen und lesen. Bin begeistert.

4.Ergänzung 10.09.2014
Noch immer rundum zufrieden und tatsächlich wieder mehr lesend als vorher, einfach weil man jederzeit ! schnell und unproblematisch innerhalb kürzester Zeit ein neues Buch kaufen und sofort danach auch lesen kann. Spiele haben wir auch schon ein paar drauf und alles klappt bisher einwandfrei. Akku hält, sofern man das Wlan ausschaltet, auch ein paar Tage durch, also auch hier alles gut. Macht wirklich Spaß das Teil wenn man kein Technikfreak ist und eine einfache, effektive Lese- und Surfmöglichkeit haben möchte..

5.Ergänzung 11.10.2014
Ich hab viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel zu viele Bücher neuerdings ;-) Und alle kostenlos denn irgendwas ist tatsächlich immer bei den kostenlosen eboks dabei was mich interessiert. Super Sache, denn bisher halten sich meine Ausgaben absolut in kleinsten und engsten Grenzen!!!
Bin noch immer glücklich mit dem Teil, allerdings wäre es noch besser wenn das Teil auch eine Kamera hätte wie der neue Kindle. Àber so wirklich nötig ist die nicht also bleibts bei Rundum zufrieden.
77 Kommentare|231 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 24. Oktober 2013
Bislang hatte ich ein Galaxy Tab 7 Zoll und habe mich allein aus Neugier für das neue Tablet von Amazon mit der Bezeichnung Kindle Fire HD 7 Zoll interessiert, das jetzt neu herausgekommen und wirklich preiswert ist. Ich hatte vorher noch kein Kindle Tablet und daher sind meine Vorerfahrungen begrenzt und ich schreibe sozusagen als Greenhorn. Noch bevor es in Deutschland erschienen ist, konnte ich ein US-Gerät "besichtigen", dass sich jedoch technisch nicht von dem deutschen unterscheidet. Nachtrag 31.10.: inzwischen habe ich ein eigenes :-), meine Eindrücke finden Sie daher nun auch als Video.

Der erste Eindruck des Tablets ist gut, es kommt mir etwas leichter vor als mein Samsung Galaxy Tab, der Hersteller schreibt etwas von 345 Gramm. Das Tablet ist ingesamt griffig, rückseitig gummiert und gut in einer Hand zu halten - 7 Zoll ist hier ohnehin meine favorisierte Größe und das Kindle Fire HD ist fast genauso groß wie das Samsung Galaxy 7. Ein- und Ausknopf und die Lautstärkeregelung sind gut erreichbar aber auch nicht so angebracht, dass man sie versehentlich betätigen kann - das ist eher das Problem beim meinem Galaxy Tab.
Der Display des neuen Kindle Fire HD soll nochmal besser als der alte sein - das kann ich nicht beurteilen, aber im Vergleich zum Samsung Galaxy Tab sieht man doch die technischen Fortschritte. Die Reaktions fähigkeit des Touchscreens ist gut - alle Signale kommen eigentlich immer gut an. Das Kindle Fire HD bringt von der Auflösung her 1280 x 800 Pixel, das ist keine Verbesserung zum Vorgänger, hat aber mehr als das Samsung Galaxy Tab 7 (1024x600) . Also, die Darstellung ist sehr gut und auch Videos/Filme laufen sehr flüssig ab, das Display spiegelt aber doch ein wenig und auch mit Blick von der Seite merkt man das.
Zur Kamera: Fehlanzeige, man kann also weder Skypen noch Fotos oder Videos produzieren.
Audio: Die Lautsprecher sind rückseitig angebracht und machen ganz gut Lärm, sind aber auch begrenzt, immerhin liegen sie seitlich hinten so angebracht, dass der Ton auch herauskommt, wenn man das Tab auf eine glatte Oberfläche legt. Reicht für das normale Musik oder Radio hören und auch der Sound bei einem Film kommt ganz gut rüber. Übrigens kann man das bei Bedarf noch verbessern, indem man externe Lautsprecher über die 3,5mm Audio-Buchse anschliesst.

Im Inneren steckt ein etwas reduzierter Speicher mit 8 GB, aber das scheint für den Anfang zu reichen - wer größere Datenmengen produziert, wird diese aber irgendwann auslagern müssen - allerdings hat man zur Kompensation des begrenzten Speicherplatzes ja die Möglichkeit, über Amazon gekaufte Daten in der Amazon-Cloud zu speichern.

Das Surfen und die allgemeine Nutzung im Internet klappt problemlos über Wlan, die Verbindung wird schnell aufgebaut und ist dabei stabil. Mich nervt allerdings die enge Anbindung an Amazon. Dass man etwas draufzahlen soll, damit die Werbung nicht mehr angezeigt wird, finde ich einen echten "Lustkiller" - letztendlich hat man hier doch eine Art Amazon-Verkaufsmaschine in der Hand.
Die Apps sind inzwischen ja recht vielfältig - ich finde alles, was ich brauche (Email, Internet, Spiele).
Mit der Akkuleistung bin ich zufrieden... mehrere Stunden intensive Benutzung belasten ihn zwar schon ganz ordentlich --> Abnahme nach ca 4 Stunden um die Hälfte, aber die Ladezeit ist angenehm kurz. Laut Amazon hat das Tab ein extra "Powerfast"-Ladegerät, das lädt in 4 Stunden. Laden über einfaches USB-kabel geht leider nur im Schneckentempo.

Mein Fazit: Der Preis ist unschlagbar, Amazon hat offensichtlich bewusst auf einen niedrigen Preis geachtet und die Technik im Vergleich zum Vorgänger wenig gepimpt. Das ganze läuft stabil, ist einfach und zuverlässig in der Bedienung und kann eigentlich alles, was man braucht. Einen Stern ziehe ich persönlich ab, weil die Amazon-Anbindung eben nicht ganz zu eliminieren ist, ansonsten ist das Tab aber eine gute Sache!
4949 Kommentare|1.211 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2014
Ich besitze meinen Kindle jetzt seit einem Jahr und möchte nun endlich meine Bewertung abgeben. Volle fünf Sterne für ein kleines Tablet, zum super Preis für tolle Performance!
Mein Kindle war mit mir in diesem Sommer auch auf Europa-Tour und hat mir sehr geholfen wenn es um die Buchung von Flügen, etc. ging. Auf dem Smartphone wäre mir das ziemlich auf die nerven gegangen. Technisch bin ich eigentlich eher mit sehr hochwertigen Geräten zugange (Der abgebissene Apfel lässt grüßen), da ich als Fotografin und Designerin arbeite - mittlerweile gefällt mir auch die Darstellung von Fotos auf dem Kindle sehr gut (da gab es Anfangs Schwierigkeiten, überhaupt Fotos auf den Kindle zu laden). Das heißt ich nutze ihn mittlerweile lieber als mein MacBook wenn es um die Erstellung von Moodboards, etc. geht. Hätte ich selbst gar nicht erwartet, da ich ihn mir lediglich für den privaten Gebrauch und hauptsächlich zum Lesen und ein bisschen Surfen gekauft hab.

An seine Grenzen kommt der Kindle leider im Hinblick mit der Konkurrenz wenn es um externe Tastaturen und Programme geht. Für die Uni bringt mir mein Kindle leider nicht viel, außer Ablenkung und Spiele. Apps und Programme die ich bräuchte, die es für Samsung oder Apple Tablets gibt, sind für den Kindle nicht zu haben.

Alles in allem ein kurzer Überblick:

+ sehr gute Verarbeitung (nach einem Jahr Nutzung sieht er noch genauso aus wie an Tag 1)
+ mit jedem Update wird die Performance des Kindle besser (kein Ruckeln, ganz selten mal Programmabstürze)
+ Optik: von Außen unscheinbar, und von innen sicher nicht so individualisierbar wie andere Tablets, dennoch gefällt mir das Interface seit dem neuesten Update ganz gut
+ Musik lässt sich gut hören
+ Kontrast und Helligkeit sowie die Leserlichkeit sind Klasse

/ Gewicht - mit der Zeit fällt es mir schwer das Kindle nur mit einer Hand zu halten, wer also nur einen E-Book Reader sucht, sollte vielleicht eher den Kindle Reader nehmen als den Fire HD.

- Display spiegelt zu sehr und nimmt auch ganz gern die Fingerabdrücke sehr stark an - Anti-Reflex Folie ist zu empfehlen
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2016
Soooooooo
Das ist eine der ersten Kundenrezensionen die ich verfasse und zwar muss ich meinem Unmut hier mal Luft machen.
Ich habe den Kindle Fire HD7 am 24.08.2014 erstanden, zu Anfang war ich von dem Gerät begeistert - klein, handlich, ein echter Kindle - dachte ich!
1 Monat nachdem nun die Herstellergarantie abgelaufen war, also im September 2015, war es mir nicht mehr möglich eine W-Lan-Verbindung herzustellen. Kein Problem dachte ich wieder - wozu gibt es den Kindle Service!
LEUTE!!! Ich habe geschätzte 15 Mails an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Service versendet, mit detaillierten Inhalten zu meinem Netzwerk und dem Gerät (beste Frage: Die Art meiner Verschlüsselung und den Inhalt meines Schlüssels betreffend!).
Nun bekomme ich zum Abschluss eine Mail, mit einer der ersten Antworten die ich dem Service gesendet hatte und der Aussage, ich hätte darauf nicht geantwortet und daher würde meine Anfrage als erledigt angesehen.
Nachdem ich jetzt mit dem Service telefoniert hatte, wurde dies zwar als Fehler eingestanden und ich habe die Rückmeldung das bei dem Gerät ein unlösbarer Hardware-Fehler vorliegt. Aber auf die Anfrage warum solche Mails rausgehen, anstatt das man mich richtig über das Thema informiert, bekomme ich die Finale Aussage - "Das war ein/e Kollege/Kollegin und ich werde nicht die Verantwortung für diese Mail übernehmen!".
Ich hoffe man kann aus dieser Bewertung erkennen, wie frustriert ich zum Thema "SERVICE" bei Amazon bin.
Nun gut, da die Uhr und somit auch der Wecker bei meinem Kindle ja noch funktioniert, habe ich somit einen besseren Wecker!
Ist mein Gerät ja doch noch zu was gut.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2015
Ich habe meinen Kindle geliebt, Apps, E-Books, Prime instant Video etc. lief alles super, mit einer tollen Auflösung. Bis heute - nun läuft nix mehr. Akku aufgeladen mindestens 40 sek. die Powertaste gedrückt und trotzdem bleibt der Bildschirm dunkel. Habe sämtliche Hilfeseiten zu Rate gezogen, aber keinen weiteren nützlichen Tipps gefunden. Rücksendung und Reparatur nicht möglich. Auch wenn es sich um ein preiswerteres Tab handelt, habe ich doch mehr erwartetet :( - wirklich Schade.
Ergebnis: Schaue mich auf dem Markt nach anderen Tabs um und habe Prime instant Video vorsorglich schon mal gekündigt.
11 Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2014
Ich habe mir den Kindle Fire HD im Rahmen der Fire-Aktion für 79€ geholt. Ich hatte schon einige Androidtablets und wollte es nun mit diesem hier versuchen. Zum Kauf überzeugt hatte mich das Ganze, da dass neue Amazon Instant-Video Angebot fast ausschließlich nur mit diesen Geräten nutzbar sei. Pustekuchen, aber dazu gleich.

Zum Tablet an sich: das Tablet hat viele Einschränkungen. Wer aber einmal die Produktbeschreibung sich durchgelesen hat, der MUSS sich dessen aber auch bewusst sein. Abstriche wie kein SD-Kartenslot, kein HDMI-Port, keine Anbindung an den Google Play Store, die Eingeschränkheit des Amazon-Betriebssysteme usw. waren mir vorher bewusst und muss auch jedem klar sein. Das Preis-/Leistungsverhältnis für dieses Tablet ist trotzdem noch bombastisch. Es läuft sehr flüssig, die Bedienung ist sehr intuitiv. Rund um ein sehr gutes Device, um jegliche Entertainment-Möglichkeiten nutzen zu können. Und bei dem Formfaktor auch super Mobil. Die Rückseite ist aus einer matten Oberfläche und fühlt sich definitiv nicht billig an. Das Display ist gestochen scharf. Bis hier hin glatte 5 von 5 Sternen.
Jetzt das große Aber: nachdem ich die letzte Folge von Breaking Bad hinter mir hatte, wollte ich direkt mit einer neuen Serie anfangen. Allein, dass ich die Folgen an der Arbeit in der Mittagspause, bei Freunden oder wo auch immer ich unterwegs war, gucken konnte, fand ich - dem Kindle sei Dank - überragend. Nun wollte ich mit der Serie “Dexter“ weitermachen. Keine Chance. Problem: die Serie ist ab 18.

!!!!ES IST NICHT MÖGLICH FSK 18-INHALTE AUF DEM KINDLE-GERÄTEN ZU NUTZEN!!!!

Darauf wird man in der Produkbeschreibung nicht explizit hingewiesen. Finde ich eine Frechheit. Alle Folgen/Serien die ab 18 Jahren freigegeben sind, können nicht mit den hauseigenen Geräten konsumiert werden. Somit zahle ich den vollen Preis des Amazon-Instant-Video Angebot, kann aber nicht den vollen Umfang nutzen. Wie bitte?

Nun habe ich einen Chromecast, doch Amazon erlaubt auch hier nicht das Streamen auf dieses Gerät. Allein das iPad kann mobil das Video-Angebot nutzen. Was will mir Amazon damit sagen? Auf den hauseigenen Geräten kann man das hauseigene Video-Angebot nicht nutzen, aber hey, kauft lieber das Produkt der Konkurrenz, da haben wir es freigeschaltet? Unfassbar.

Der Hauptgrund für den Erwerb dieses Tablets war, auf der Couch Videos zu schauen und das im vollen Umfang. Dies ist nicht möglich und - laut Amazon-Support - nicht vorgesehen. Entzieht sich jeder Logik und für mich unverständlich. Somit nur 2 Sterne, da ich nun auf Konkurrenz-Produkte umsteigen muss. Schade das der Kindle Fire so umworben wird, es aber die Versprechungen nicht halten kann. Enttäuschende Kundenpolitik seitens Amazon.

++++++ Update (17.11.2014) +++++++

Nach nun über 7 Monaten kam das lang erwartete Update und die FSK18-Titel sind nun auch mobil abrufbar. Warum das nicht ging und es seitens Amazon keinerlei Feedback dazu gab, bleibt mir ein Rätsel. Nichtsdestotrotz: Mit diesem Update wird das Kindle endlich eine runde Sache und bekommt von mir nun 4-Super-Sterne. Kaufempfehlung ist hiermit gegeben!
4848 Kommentare|356 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2015
Ich habe mein Kindle Fire HD 7 seit 15 Monaten. Anfangs hätte ich ohne zu zögern fünf Sterne vergeben, aber es werden mit zunehmender Nutzungsdauer immer weniger.

Die schon vielfach beschriebenen Einschränkungen habe ich vor dem Kauf zur Kenntnis genommen, aber da ich das Fire nicht als vollwertiges Tablet, sonder eher als eBook-Reader mit Zusatzfunktionen wollte, stört mich das nicht sonderlich.

Wenn das Fire funktioniert wie es soll, dann ist es ein nettes Gerät und ich habe nichts dran auszusetzen. Für's Lesen im Hellen hab ich den kleinen Kindle, und wenn es nicht so hell ist, finde ich das Lesen auf dem Fire auch angenehm.
Die W-LAN-Verbindung funktioniert i.A. stabil, ich kann Mails abrufen, spielen, surfen (nicht so schnell, aber geht noch), alles mögliche - reicht mir eigentlich.

Was mir aber auch langsam reicht, ist, dass es zunehmend mehr Macken entwickelt:
- es friert öfter ein, lässt sich dann durch mehrmaliges komplett ausschalten und neu hochfahren mit Glück wieder aktivieren,
- es wird sehr häufig so langsam, dass eigentlich nichts mehr geht, geschweige denn dass es noch Spaß machte,
- es lassen sich oft keine Bücher oder anderes vom Karussell entfernen (auswählen, "entfernen" antippen - nix passiert, paar mal wiederholen - wird langsam, friert ein, neu starten - alles wieder von vorne...)
- sehr oft sind die Sammlungen verschwunden - tagelang!,
- ebenfalls häufig werden die Inhalte (Bücher) nicht angezeigt, es schrabelt ewig lange, aber es kommt keine Liste, oder die freundliche Mitteilung, es seien keine Inhalte in der Cloud und ich möge bitte erst mal einkaufen...,
- manchmal zeigt es dann auf dem Karussel völlig unmotiviert den gesamten Inhalt des Ordners Dokumente an, alles andere ist dann weg vom Karussell, auch das Buch, das ich gerade lese,
- ab und zu werden Bücher gar nicht geöffnet,
- es wird immer häufiger unangenehm heiß auf den Rückseite,

und all das hält dann jeweils tagelang an, dann geht's mal wieder kurz, und dann, wie gesagt, ist das Fire HD wirklich ok. Aber wenn ich dann mal wieder ein paar Bücher kaufe, fängt das ganze Elend wieder von vorne an.

Insgesamt habe ich schon unangemessen viel Zeit mit fruchtlosen Versuchen verbracht, das Teil wieder zum Laufen zu bringen, nervtötend oft will ich was machen - geht aber grad nicht. Sowas braucht echt kein Mensch.

Ein Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen brachte mal vorübergehend Besserung, das hielt aber nicht allzulange an. Der Speicher ist zu etwa zwei Dritteln voll, es sind noch mehrere GB frei - daran sollte es also nicht liegen.

Da diese Probleme hier nicht so häufig beschrieben werden, habe ich vielleicht einfach ein Montagsmodell erwischt, das macht es aber nicht besser.

Was mir am Kindle fire generell nicht gefällt, ist das Karussell, das ist überflüssig wie Fußpilz, vor allem wenn's eh oft nicht funktioniert wie gedacht oder eher noch Probleme bringt.
Wozu werden z.B. sämtliche neu gekauften Bücher und Apps sofort alle dort angezeigt? Man weiß doch, dass man sie hat und wo man sie findet, will aber vielleicht nicht alle sieben grad gekauften Bücher auf der Stelle lesen?!

Ich würde wohl noch mal einen Versuch mit einem neueren Modell, mit größerem Speicher und schnellerem Prozessor starten, denn wie gesagt: an sich finde ich das Fire mitsamt seiner engen Amazon-Anbindung (für meine Zwecke) völlig ok. In der Hoffnung, dass sich das neue dann als besseres Gerät erweist.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2015
Nach einem Jahr und 2 Monaten betrübt mich mein Kindle Fire HD 7 - 2. Generation.
Alle Funktionen des Gerät waren bis zu diesem Zeitpunkt ohne Beanstandungen, aber nun veränderte sich die Bildhelligkeit, welche bei der senkrechten Haltung (bei mir die Lesehaltung) beim Drehen um 90 Grad (selbstständige Änderung des Bildschirms bei Videoansicht) um ca. 75 %, also fast unkenntlich. Von Seiten des Kundendienst konnte mir keine Hilfe angeboten werden und Im Internet erhielt ich den Hinweis, dass man mir nicht helfen kann, da die Garantie abgelaufen sei. besten Dank!
Sehr schlecht, das Kindle gegenüber den deutschen Garantierecht nur eine Garantie von einem Jahr bietet.
Auf Grund dieser Tatsache und der Eigenschaft , dass man Bücher nur im Kindleformat und nicht als epub bzw. pdf-Format lesen kann, rate ich jeden ab, irgendein Kindle-Gerät, gleich welcher Art zu kaufen.

Ein äußerst unzufriedener Kunde
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2014
Ich habe mir die Version mit 8GB (4,8 GB zur Verfügung) und Werbung geholt.
Lieferumfang war : das Tablet,ein USB Kabel und der USB Stromadapter,Schnellstartanleitung
(Bedienungsanleitung ist auf Tablet )
(In manchen Rezensionen war ja zu lesen, das der nicht dabei sein sollte).Beim ersten Start habe ich die Wlan Verbindung eingerichtet und ein Update der Software durchgeführt.Danach habe ich mir ein Ebook aus dem Kindle Store umsonst heruntergeladen ( da ich Prime Mitglied bin ) und es draußen angefangen zu lesen. Das Display ist glänzend.
Es ist halt nicht nur zum Lesen konzipiert worden, sondern auch zum Video schauen.Dadurch ist das Bild halt brillianter.
Aber man kann auch draußen lesen, wenn man die Beleuchtung auf volle Leistung stellt.Als nächstes habe ich mir ein Video angeschaut.Einfach glasklar und ein super Sound.Einfach klasse.
Bei einem Video von 2 Stunden Länge hatte ich hinterher noch 80 % Akkuleistung.
Wlan Verbindung war auch Ok und ich konnte den Film ohne Ruckler schauen.
Sonst kann man noch seine Mails abrufen im Internet surfen und Apps von Amazon installieren.
Also ich bin mit dem Kauf sehr zufrieden.
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden