Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gute Lösung
** siehe Update weiter unten **

der USB Port ist eine gute Idee. Nutzen möchte ich ihn um im Urlaub meine Fotos der Digicam über Wlan im Hotel auf meinen Homeserver zu übertragen. ImageBackup sozusagen. Bzw die Bilder von der SD Karte auf eine Festplatte zu kopieren.

1. Kritikpunkt:
Praktisch ist wäre die Funktion "SD-Card...
Vor 3 Monaten von Stefano veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kleiner Alleskönner
Einleitung:

Wer mobile Geräte wie iPhone, iPad und Co nutzt, steht nicht selten vor dem Dilemma der mehr oder weniger stark limitierten Speichermöglichkeiten. Selbst wenn ein MicroSD Slot vorhanden ist, ist das Maximum bei 128GB Erweiterung erreicht. Möglichkeiten, in diesem Punkt Abhilfe zu schaffen, gibt es verschiedene. Man kann z.B. eine...
Vor 2 Monaten von Sonnenblumenkerne veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gute Lösung, 9. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sanho IUSB2 iUSBport 2 WiFi USB-Host Cloud Adapter für Apple iPad/iPhone und Android (Zubehör)
** siehe Update weiter unten **

der USB Port ist eine gute Idee. Nutzen möchte ich ihn um im Urlaub meine Fotos der Digicam über Wlan im Hotel auf meinen Homeserver zu übertragen. ImageBackup sozusagen. Bzw die Bilder von der SD Karte auf eine Festplatte zu kopieren.

1. Kritikpunkt:
Praktisch ist wäre die Funktion "SD-Card Copy to HDD" ja schon, welche das Gerät besitzen soll. Bei mir hatte es nicht funktioniert da eine SD-Karte über ein Kartenlesegerät verwendet werden muss (außer MicroSD). Beim Versuch kam die Meldung "To many ports", schade.

2. Kritikpunkt:
Nach einigen Stunden war dann auch der Akku leer. Pech für mich, da das Aufladen, wie ich dann merkte, nicht funktionierte. Scheinbar habe ich ein Montagsgerät erwischt denn der Micro USB Steckplatz zum Aufladen hat einen Wackelkontakt. Umtausch erfolgt bereits, mal sehen wie der neue USB Port funktioniert.

3. Verbesserungs-/Kritikpunkt:
Eine hauseigene APP wäre schön gewesen, nutzen kann man
a) den "ES Datei Explore" oder
b) den Browser vom PC oder Smartphone, hierzu gibt man die IP Adresse auf dem USB Port Display ein. (Wenn man sich zuvor per WLAN mit dem USB Port verbunden hat)

4. Kritikpunkt:
Das mitgelieferte USB Kabel ist - meiner Meinung nach - extrem kurz und ein Adapter für die Steckdose wird auch nicht mitgeliefert. Wer in der Anleitung "Empfohlen wird ein Adapter vom Tablet mit 2A Leistung" schreibt sollte doch lieber gleich den passenen Adapter mitliefern.

5. Hinweiß für Interessenten oder Besitzer:
Ich kann nur empfehlen im Setup Menü ein Passwort zu vergeben, ansonsten kommt jeder in der Umgebung an eure Daten.

Updates folgen, sobald mein Austauschgerät eingetroffen ist.

**** UPDATE 2014-05-12 *****
Nach Gerätetausch:
Endlich auch nutzbar..

Zu 1) Die Funktion funktioniert einwandfrei. Ich habe zuerst eine Festplatte, dann eine SDHC Karte über einen Kartenlesegerät angeschlossen (interne Karten-Steckplatz ist nur für Micro Karten). Die Meldugn "Copy to Card?" erscheint und man muss mit dem POWER-Button bestätigen. Die Übertragung war mit einer 80 GB USB 2.0 HDD im NTFS Format bei mir 1,6MB/s und mit der gleichen HDD im exFat Format bei 5,5 MB/s.

zu 2) Neues Gerät erhalten und somit funktioniert das Aufladen auch ohne Probleme. Denkt nur an einen entsprechenden Adapter mit 5V / 2A

zu 3a) Finde ich weiterhin etwas kompliziert und aufwendig. Verbinde ich mich direkt über den iUSBPort, wird das Gerät nur angezeigt, wenn ich es manuell hinzufüge.

Der iUSBPort steigert sich von 3 auf 4 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eierlegende Wollmilchsau, 2. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sanho IUSB2 iUSBport 2 WiFi USB-Host Cloud Adapter für Apple iPad/iPhone und Android (Zubehör)
Dieses kleine Kästchen kann via eigenem Wlan oder auch im Heimnetz alle Dateien auf angeschlossenen Geräten bereitstellen. Man kann sogar eine Festplatte ohne Netzteil anschliessen.
Die Integration ins eigene Netz klappte problemlos.
Absolute Kaufempfehlung.
Ein Stern Abzug für den damaligen Preis von 109€ bei Amazon direkt.
Jetzt -nach 4 Wochen- für 83€ ein Muss für alle Vielreisenden...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kleiner Alleskönner, 30. Mai 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Sanho IUSB2 iUSBport 2 WiFi USB-Host Cloud Adapter für Apple iPad/iPhone und Android (Zubehör)
Einleitung:

Wer mobile Geräte wie iPhone, iPad und Co nutzt, steht nicht selten vor dem Dilemma der mehr oder weniger stark limitierten Speichermöglichkeiten. Selbst wenn ein MicroSD Slot vorhanden ist, ist das Maximum bei 128GB Erweiterung erreicht. Möglichkeiten, in diesem Punkt Abhilfe zu schaffen, gibt es verschiedene. Man kann z.B. eine Menge Geld für mehr internen Speicher hinblättern. Android Geräte unterstützen heute mitunter USB-Go Sticks, die an den Micro-USB Slot geschlossen werden. Die sind allerdings noch immer alles andere als elegant, unauffällig und bieten auch nur mäßige Speichermenge. „Cloud“-Speicher bekommt man mittlerweile recht günstig in großen Mengen, doch das nutzt wenig, wenn die Internet-Anbindung zu lahm, instabil oder gar nicht vorhanden ist. Der iUSBport gehört nun zu jener Produktkategorie, die eine universelle, traumhaft komfortable Lösung für dieses Problem verspricht. Ein kleines, weißes, unscheinbares Kästchen an das man seine Speichermedien schließt, um anschließend mit beliebigen Geräten kabellos und unkompliziert darauf zugreifen zu können. Klingt zu schön um wahr zu sein …. Doch der iUSBport2 ist genau dazu im Stande !

Wenn Sie nun zögerlich sind, da Sie die verschiedenen Fachbegriffe in der Produktbeschreibung abschrecken, möchte ich Sie beruhigen ! Lassen Sie sich nicht verunsichern: Dieses Gerät ist nicht nur für „Freaks“, „Nerds“ oder „Geeks“. Auch Sie können damit ans Ziel kommen, nur ein klein wenig Geduld, Mut und Selbstvertrauen vorausgesetzt. Eine hoffentlich wertvolle Hilfestellung dazu möchte ich am Schluss dieser Rezension anbieten, die nur für all diejenigen gedacht ist, die z.B. mit Begriffen wie „DLNA“, „HFS“ oder etwa „SMB“ nichts anfangen können.

Ersteindruck:

Der iUSBport2 ist kompakt und wirkt gut verarbeitet. Die Anleitung ist Deutsch und im Großen und Ganzen gut verständlich. Anfängliche Probleme (das Gerät schaltete sich sporadisch ab) ließen sich mit dem Firmware-Update V19 einwandfrei lösen. Schade: WLan-technisch beherrscht das Gerät lediglich die gängigen Formate a, b und g, nicht jedoch den neueren Standard n, geschweige denn ac. (Allerdings soll es mit Hilfe eines WLan-Sticks doch möglich sein.)

Nutzung:

Ist das Gerät erstmal konfiguriert, gestaltet sich der Betrieb wahrlich kinderleicht. Laufwerke / microSD Karte einstecken, anschalten, warten, los geht's ! Mit HTTP, FTP, WebDAV, DLNA/uPnP werden alle wichtigen Methoden für Netzwerkspeicher unterstützt. Somit ist der Zugriff von Geräten aller Art leicht möglich. Laufwerke können auch im laufenden Betrieb entfernt oder angeschlossen werden, alternativ ist auch das sichere Herunterfahren eines Laufwerkes über das Service-Menü möglich. Es werden stets sämtliche Laufwerke / Partitionen zu einer Zeit verfügbar gemacht ! Der Zugriff über DLNA/uPnP kam bei mir bislang nicht zustande, alles andere hingegen klappte reibungslos.

Konfiguration:

Hat man sich mit dem iUSBport2 WLan-Netzwerk verbunden, lässt sich ein WLan-Passwort einstellen. Ausserdem kann man den iUSBPort in das eigene WLan-Netzwerk einbinden - ziemlich praktisch ! So braucht man sich nicht mehr extra mit dem iUSBport2 verbinden. Die IP wird im Display angezeigt.

Leistung:

Die Übertragung liegt hier bei ca. 3-4MB/s und reicht somit sogar für die allermeisten 1080p Videos aus. (eine gute App / ein gutes Programm vorausgesetzt / siehe weiter unten die „App-Tips") 3MB/s entsprechen bereits ca. 25Mbit, was der Bitrate vieler Blu-Ray Filme entspricht. Rechnet man lediglich 2MB/s - um sicher zu gehen - dürfte ein Spielfilm mit 90 Minuten Länge mindestens 10GB beanspruchen. Die Reichweite ist mit der eines „richtigen" Routers nicht vergleichbar. Schon eine Mauer bremst Signalstärke und Geschwindigkeit empfindlich ab. Allerdings wird man den iUSBport2 zu Hause ohnehin nur im Infrastruktur-Modus (also im Haus-Netz eingebunden) nutzen und dafür nah am Router platzieren, so dass die Reichweite in dem Bereich keine Rolle spielt. Unterwegs wird der iUSBport2 wohl meist im nächsten Umfeld bleiben. Kurzum: Die Reichweite ist in den allermeisten Fällen ausreichend. Leider musste ich feststellen, dass die Leistung gelegentlich und abhängig vom Programm / Gerät, mit dem man zugreift, schwankt. Das Streamen von Videos klappt über iPad / NPlayer und Galaxy Tab / BSPlayer sehr gut, nicht aber mit IPad / It's Playing. Möchte ich hingegen eine Datei von meinem Mac per FZilla oder JDownloader herunterladen, kommt es zu starken Einbrüchen bis hin zum Stillstand. Warum das so ist, kann ich nicht sagen. Möglicherweise hängt es auch mit dem jeweils verwendeten Protokoll zusammen. Vielleicht wird da mit der Zeit noch Licht ins Dunkel kommen.

Kompatibilität:

Betrieben wurden hier Crucial M500 960GB SSDs in unterschiedlichen USB 3.0 Gehäusen, eine WD 2TB, eine 4TB Verbatim ST4000DM, alle Platten werden stets erkannt und der Zugriff ist über (fast) alle Protokolle (hier leider Probleme mit DLNA/uPnP !) und von allen Geräten aus problemlos möglich. Dabei verwendete Dateisysteme sind exFat und NTFS. Der Mini-Server soll sogar HFS unterstützen, was ich bislang jedoch nicht testen konnte. Die Verbatim ist in zwei Laufwerke geteilt, die einwandfrei erkannt und angezeigt werden. Beschränkungen bei der Größe der Laufwerke scheint es nicht zu geben. Der Schreibzugriff ist jedoch möglicherweise nicht in allen Fällen gegeben. Es gibt dazu wieder eine schwammige Bemerkung in der Anleitung und ich habe nicht alle Dateisysteme mit jeweils allen Methoden kombiniert getestet.

Ausdauer:

Der Akku ist bei mir mit einem 12W Netzteil nach annähernd 4 Stunden komplett geladen. Mit SSDs ist er leider schon nach weniger als einer Stunde wieder leer, bei normalen Magnet-HDs hält er mindestens doppelt bis drei mal so lange durch. Von einer SSD konnte ich ca. 5GB übertragen, bevor der Akku schlapp machte, von einer gewöhnlichen HD waren es mehr 15GB. Da Magnet-HDs nach einer gewissen Zeit in den Parkmodus wechseln, kann man sie bei gelegentlichen, kurzen Zugriffen durchaus 5-8 Stunden im Akkumodus nutzen.

Features:

Wenn unterwegs mal ein mobiles Device in den Energienotstand gerät, hält der iUSBport auch als Ladestation her. Mit 3,3W kommt man nicht sehr weit, aber immerhin. (die Leistung eines iPhone 5/s Akkus liegt bei ca. 6W) Dann lässt sich der komplette Inhalt einer Speicherkarte auf eine - FAT32 formatierte - USB Festplatte kopieren. Ob das nur mit dem integrierten microSD Kartenleser oder auch/nur einem an einen USB-Port angeschlossenen Kartenleser klappt, geht aus der Anleitung leider nicht eindeutig hervor und ich werde das wohl nicht prüfen, da ich keine meiner USB Platten mit dem veralteten FAT32 betreibe. Grundsätzlich sollte vielleicht noch betont werden, dass der iUSBport2 auch ohne jegliche Internet Anbindung genutzt werden kann.

Fazit:

Der iUSBport2 ist grundsätzlich ein wirklich empfehlenswertes Gerät, jedoch mit Abstrichen. Reichweite und Akkuleistung sind ausreichend - aber auch nicht mehr. Die Datenübertragung wäre prima, wenn es da nicht diese sporadischen Leistungseinbrüche gäbe. Die Unterstützung von SSD Laufwerken scheint mir etwas unausgegoren, der Stromverbrauch dabei viel viel zu hoch. Es wäre toll, wenn Sanho da nochmal nachlegen könnte. Außerdem wünschenswert: Die Abschaffung der FAT32 Hürde beim Kopieren von Speicherkarte zu Festplatte. Unvorteilhaft ist, dass der Betrieb am Netzteil den Akku nicht ausklammert, der Akku also stets ein wenig ent- und dann wieder auflädt. Trotz allem erlebe ich das Gerät als absolut brauchbar und praxistauglich mit Apple und Android Tablets / Smartphones.

Hilfestellung zum Betrieb / Grundlagen:

Im Prinzip sind Funktionalität und Betrieb des iUSBport2 sehr simpel. FTP, DLNA, SMB und WebDav sind einfach nur unterschiedliche Methoden, den Zugriff auf Daten zu ermöglichen. Von den Unterschieden bekommen wir als „User“ aber praktisch nichts mit. Denn in der Praxis bedienen sie sich alle (mehr oder weniger) gleich. Stets gibt es nur 3 Elemente, die von entscheidender Bedeutung sind: 1 = Die Adresse 2 = Den Benutzernamen 3 = Das Passwort. Benutzername und Passwort entfallen beim iUSBport2, der Zugriff erfolgt anonym bzw. als Gast. Somit bliebe die Adresse, die man einfach am Display abliest. (nur bei WebDAV muss ein :81/webdav hintangestellt werden) Nutzt man das Gerät im Stand-Alone Modus, lautet die Adresse stets 199.0.0.1. DLNA/uPnP wird normalerweise von selbst bzw. mittels Scan gefunden und angezeigt.

Das Werkzeug zum Zugriff ist dann ein Programm, auf mobilen Geräten auch „App“ (= Application = Anwendung) genannt. Programme dieser Art gibt es viele, manche davon nur für jeweils eine bestimmte Plattform, manche für mehrere. Manche Anwendungen beherrschen nur eine bestimmte Methode, andere mehrere. Die einen Apps sind umständlich zu bedienen, andere sehr leicht. Und, und, und. Weil es so schwer sein kann, die „richtige“ App für einen bestimmten Zweck zu finden, lesen Sie nun ein paar Vorschläge, mit denen zumindest ich hervorragend klar komme:

App-Tips:

Android: BS-Player ist ein vorzüglicher Video-Player (inklusive DTS-Support), der sich perfekt auf SMB und DLNA versteht. ES-File Explorer ist hervorragend geeignet, um Dateien zu verschieben oder auf diverse Apps umzuleiten. Er versteht sich ausserdem auf die Darstellung von Bildern / Fotos.
IOS: Der NPlayer ist eine universale App, die von Musik über Videos (leider kein DTS) bis hin zu Bildern alle wichtigen Medienformate beherrscht. Ausserdem kann man mit ihm alle möglichen Dateien herunterladen und zu jedweden Apps weiter reichen.

Anmerkungen:

Eine microSD Karte habe ich bislang nicht getestet, werde das aber mal nachholen und hier berichten. Einen Orico USB 3.0 Hub habe ich angeschlossen, doch das hat nicht funktioniert. Es soll auch WLan-Sticks geben, die dem iUSBport auch den WLan-N Standard ermöglichen. Über weitere Einstellungsmöglichkeiten wird hier später noch geschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Gute Idee aber noch nicht alle funktioniert., 5. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sanho IUSB2 iUSBport 2 WiFi USB-Host Cloud Adapter für Apple iPad/iPhone und Android (Zubehör)
Ich bin ein Bergwanderer und habe ein Gerät versucht für Datensicherung von meiner SD Karte (microSD inkl. Adapter) auf meine 2TB Festplatte ohne PC/Laptop/Tablett. WLAN-Point-Funktion spielt für mich keine große Rolle. Leider, in Beschreibung von iUSBPort2 steht nicht dass, dieses Gerät kann nur mit zusätzliche SD-USB-Adapter das machen und ohne Adapter das funktioniert leider nicht. Auch die folgende Trick war ein Überraschung für mich: wenn Sie stecken eine microSD-Karte in Slot dann schaltet sich iUSBPort2 selbst aus.

Deswegen habe ich iUSBPort2 zurück gesendet und hat APOTOP WI-BACKUP DW23 gekauft.

Ansonsten iUSBPort2 – ist ein gutes Gerät mit modernem Design.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Erweiterrung für iPad & iPhone, 10. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sanho IUSB2 iUSBport 2 WiFi USB-Host Cloud Adapter für Apple iPad/iPhone und Android (Zubehör)
Für mich als Musiker unverzichtbar. Erstens als Ersatz- Akku für alle unseren Geräte mit USB Ladefunktion und zweitens zum spielen von Pausenmusik über das iPad im Mischpult (DL1608 von Mackie) bzw. bei der Probe Songs zu hören über Mobiltelefone. Auch als Speichererweiterung ideal.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die externe Speicherlösung für iPad und iPhone!, 1. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sanho IUSB2 iUSBport 2 WiFi USB-Host Cloud Adapter für Apple iPad/iPhone und Android (Zubehör)
Der iUSBport 2 (und auch schon das "Urmodell") ist die flexibelste externe Speicherlösung für iPhone und iPad – wenn man eine entsprechende Dateimanager-App dazu verwendet (die Original-App ist schlicht Schrott). Ich persönlich bevorzuge iFiles, aber andere Apps tun's auch.

Besonders hervorzuheben sind die zwei Betriebsmodi ("Infrastruktur", wenn sich das Gerät in das heimische WLAN einklinkt, bzw. "Access Point" für unterwegs), das Display (zeigt die IP-Adresse an – kein Raten!) und vor allem die Unterstützung von FTP- und SMB-Protokoll (mit einem der beiden Protokolle kommt die Dateimanager-App der Wahl in jedem Fall zurecht).

Und man kann so ziemlich alles an Speichermedien anschließen, was einem so über den Weg läuft (außer CD-/DVD-Laufwerke), ggf. über einen USB-Adapter. Kommt sehr gut mit Festplatten zurecht und unterstützt auch HFS+ (Mac).

Alle anderen, scheinbar vergleichbaren, Produkte dieser Art sind deutlich weniger flexibel und "spielen" oft auch nur mit der zugehörigen App halbwegs zusammen – wobei man dann oft auf Bilder und Filme beschränkt wird. Dem iUSBport ist das alles völlig schnuppe, sind nur Dateien … ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Muss man einfach haben!, 13. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sanho IUSB2 iUSBport 2 WiFi USB-Host Cloud Adapter für Apple iPad/iPhone und Android (Zubehör)
Ein sehr kompaktes und vielseitiges Gerät. Die Verbindung ist schnell hergestellt und ein vielseitiger Zugriff auf USB-Sticks, Micro-SD usw. möglich. Und wenn der Accu des iPhones oder iPads mal nicht mehr will, kann man ihn mit dem Sanho IUSB2 aufladen. Dieses Gerät ist ein MUSS!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen TOLLE ERWEITERUNG DES iPads!, 1. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sanho IUSB2 iUSBport 2 WiFi USB-Host Cloud Adapter für Apple iPad/iPhone und Android (Zubehör)
Dieses Teil kann nicht nur die üblichen Foto- und Musikdateien vom iPad auf einen externen Datenträger zu schieben und wieder zurück -- können ja fast alle diese Geräte -- sondern managed auch die iWorks Daten der letzten Generation. Noch dazu kann eine 2 TB Festplatte angeschlossen werden. Geschwindigkeit ist natürlich nicht berauschend aber für meine Bedürfnisse zufriedenstellend!
Kann nicht nur empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Nicht ausgereift, 29. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sanho IUSB2 iUSBport 2 WiFi USB-Host Cloud Adapter für Apple iPad/iPhone und Android (Zubehör)
Ich habe mir für den Urlaub den Sanho iiUsb2 angeschafft, weil ich die Idee, auf einer externen Festplatte Filme und Musik mitnehmen zu können, um so den begrenzten Speicher meines iPads ergänzen zu können, sehr gut fand.

Das Produkt wurde schnell geliefert und hatte eine schöne Verpackung. Das war es auch schon. Ich habe versucht, es in Betrieb zu nehmen. Ohne Erfolg. Die 2TB Festplatte wurde zwar erkannt, der Zugriff auf Dateien funktionierte nicht. Die Verbindung über WLan klappte, jedoch zerschoss es mir beim Zugriff auf den Sanho iiUsb2 gleich mal die Routing-Tabelle des Browsers (IE11). Ab sofort wurde meine Startseite immer auf den Sanho iiUsb2 umgeleitet, obwohl ich die Verbindung getrennt hatte. Erst ein kompletter Reset der Browsereinstellungen schaffte Abhilfe.

Habe das Teil zurückgeschickt (Danke AMAZON für guten Service!) und einen EasyAcc i-Stor Wizard bei AMAZON gekauft. Super Teil für ca. 1/3 des Kaufpreises des Sanho iiUsb2 mit mehr Features (z. B. auch als PowerBank nutzbar) und ausreichender Performance beim Zugriff.

Fazit: Nicht kaufen, da aus meiner Sicht nicht ausgereift. Klare Empfehlung für EasyACC.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein super Gerät mit vielen Funktionen, 18. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Sanho IUSB2 iUSBport 2 WiFi USB-Host Cloud Adapter für Apple iPad/iPhone und Android (Zubehör)
Da ich nun auch mal Zeit habe, werde ich die lange geplante Rezension für dieses überaus geniale Gerät schreiben. Ich besaß schon die erste Generation (CloudFTP) und war von dieser auch sehr begeistert. Bis auf ein paar kleine Macken war alles super für den damaligen Preis von 99€. Da war ich umso gespannter das neue Gerät zu testen, das im Gegensatz zur ersten Version mit folgenden Verbesserungen punkten kann:

+ Bildschirm ist nun Beleuchtet und dadurch im Dunklen besser zu lesen
+ 2x USB Ports, die je 5 Watt liefern
+ MicroSDXC Kartenslot mit Unterstützung bis 128GB Karten (mehr ist derzeit sowieso nicht möglich)
+ WiFi 802.11b/g/n
+ 3300mAh großer Akku - CloudFTP hatte 2600mAh
+ Akkulaufzeit von 8 Stunden, also 3 Stunden mehr als der Vorgänger
+ Größe Beibehalten
+ ein bisschen schwerer aber das kommt doch sehr wertig :)
+ 50% mehr Leistung durch neuen Prozessor und neuen WLAN-Standard

Super ist auch, das die Firma die dahinter steckt (Hyperdrive) auch gerne Verbesserungswünsche annimmt. So stand ich mit ihnen in Kontakt und half verschiedene Bugs ausfindig zu machen. Firmwareupdate auf Version 19 ist auch vor kurzem erschienen, mit vielen neuen Funktionen. Unter anderem auch 5Ghz Support. Was ich persönlich schade finde ist, das das Gerät keine 5Ghz Antenne eingebaut hat, sondern man extern einen WLAN-Stick anschließen muss, der diese Funktion unterstützt. So wird das Gerät nur noch einmal unnötig Größer und schlechter zu verstauen. Das hätte ich bei einem damaligen Preis von 115€ schon erwartet, mittlerweile ist das Gerät ja sogar schon für 80€ zu haben. Bei so einem Preis und der Funktionalität kann ich nur sagen: Zuschlagen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen