Kundenrezensionen


235 Rezensionen
5 Sterne:
 (126)
4 Sterne:
 (35)
3 Sterne:
 (34)
2 Sterne:
 (18)
1 Sterne:
 (22)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zwischen Gier und Unschuld...
Baz Luhrmanns "Der große Gatsby" ist die inzwischen vierte Verfilmung des berühmten Romans von Francis Scott Fitzgerald aus dem Jahr 1925. Es gibt auch eine Stummfilmversion, eine Film Noir Version mit Alan Ladd und den populären Robert Redford Film aus dem Jahr 1974, der seinerzeit sogar eine 20er Jahre Modewelle auslöste, was sicherlich auch...
Vor 3 Tagen von Ray veröffentlicht

versus
12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Romanvorlage war grossartig, Film: solala
Zu viert geschaut. Alle vier lieben die grossartige Romanvorlage.
Der Film rührt mit der grossen Kelle an, ein phantastisches
Gemälde der Epoche, gute bis sehr gute Schauspieler, aber so
wie die Story nacherzählt wird, trägt es keine 142 Minuten.
Verglichen mit dem Buch ist die Story dünn, wenig stringent
und alles...
Vor 9 Monaten von Dario Baresi veröffentlicht


‹ Zurück | 1 224 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zwischen Gier und Unschuld..., 19. Juli 2014
Von 
Ray "rayw260" (Rheinfelden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der große Gatsby (DVD)
Baz Luhrmanns "Der große Gatsby" ist die inzwischen vierte Verfilmung des berühmten Romans von Francis Scott Fitzgerald aus dem Jahr 1925. Es gibt auch eine Stummfilmversion, eine Film Noir Version mit Alan Ladd und den populären Robert Redford Film aus dem Jahr 1974, der seinerzeit sogar eine 20er Jahre Modewelle auslöste, was sicherlich auch ein Verdienst des Kameramannes Doulgas Slocombe war, der den Film von Jack Clayton veredelte. Trotz Klassikerstatus gilt diese Verfilmung als seltsam blutleer und die Zuschauer konnten zwar in schönen Bildern schwelgen, aber selbst als Nichtleser hatte man das Gefühl, dass man nie in die Tiefe der Figuren eindrigen konnte. So gesehen macht Baz Luhmann mit seiner 2013 inszenierten Neuverfilmung den gleichen Fehler, denn auch seine Variante ist domiant an der Oberfläche angesiedelt. Die Form ist briliant, der Inhalt muss gesucht erst mal gesucht werden. Zweifelsohne hat er aber immerhin die bunteste, wildeste und schrägste Verfilmung bisher abgeliefert. Wie sichtig in beiden Verfilmungen einmal mehr die Kostüme sind, lässt sich in einer der markantesten Szenen ablesen, wenn Gatsby seine Klieder, Hüte, Anzüge und Hemden aus dem Schrank holt und ins Zimmer wirft, bis ein großer Haufen feinster Stoff seine Besucherin Daisy umhüllt, die auf dem Boden sitzt. Vielleicht ist dies auch die Schlüsselszene des Films, denn das maßlose Kleiderwerfen macht die Frau traurig und zugleich zeigt die Szene die Tragik der Liebesgeschichte zwischen dem großen Gatsby und seiner Daisy auf. Sie ist vergangen und währte vielleicht nur einen Moment. Doch das ist dem neureichen, geheimnisvollen Mann noch nicht so klar wie seiner Angebeteten, die ein Stück weit der vergangenen Illusion nachgibt, weil ihre Gegenwart auch nicht gerade glücklichmachend ist. Hier hat Luhrman meines Erachtens die Vorlage etwas besser genutzt, aber man muss angesichts des opulenten Settings, der überwältigenden Ausstattung und der völlig überkandidelten Form der Darbietungen schon nach diesen Momenten auf die Suche gehen - womöglich sind diese verdeckten, weil verschütteten Anteile aber im Sinne der eigentlichen Geschichte, die ja von einem jungen Mann handelt, der allein kraft seiner Phantasie und seiner Möglichkeiten zu unschätzbaren Reichtümern gekommen ist - sicherlich begünstigt durch die Prohibition in den Roaring Twenties. Er ist aber nichts ohne seine Liebe, sein Reichtum ist wohl eher die Trumpfkarte, die er auspielen will, um seine verlorene Liebe wieder an sich zu binden. Die tragische Geschichte des geheimnisvollen Mannes wird von dem depressiven und alkoholsüchtigen Nick Carraway (Tobey Maguire) erzählt, der in einem Sanatorium seine Geschichte erzählt. Es ist die Geschichte eines chronischen Beobachters, der aber immer auch innerlich und mental Nebenfigur bleibt. Im übrigen ist Tobey Maguire eine völlig Fehlbesetzung und ist eine der Schwachstellen des Films. Von seinem Arzt wird er dazu ermutigt die Geschichte aufzuschreiben, die dann am Ende "Der große Gatsby" heißen wird und im Jahr 1922 seinen Anfang nimmt. Nick, der schüchterne junge Börsenmakler arbeitet an der Wallstreet und bezieht dann ein altes und bescheidenes Haus in West Egg auf Long Island an der Ostküste. In dem palastartigen Nachbarhaus lebt der geheimnisumwitterte Jay Gatsby (Leonardo di Caprio), ein junger Millionär und undurchsichtiger Geschäftsmann, dessen unermesslich scheinendes Vermögen Stoff für viele Gerüchte bilden. Obwohl er in seinem Haus rauschende Tanzpartys für die New Yorker Gesellschaft veranstaltet, ist er ein einsamer Wolf. Er liebt seit Jahren die schöne Daisy Buchanan (Carey Mulligan), die er während seiner Militärzeit kennengelernt hatte, die aber nun mit dem reichen Tom Buchanan (Joel Edgerton) mehr oder weniger unglücklich verheiratet ist. Daisy langweilt sich in ihrem Herrenhaus, dass exakt auf der gegenüberliegenden Seite der Bucht in East Egg liegt. Buchanan betrügt seine Daisy mit der verheirateten, lebenslüstigen Myrtle Wilson (Isla Fisher), Frau eines Tankstellenbesitzers. Zum illustren Kreis der Buchanans gehört auch noch Daisys beste Freundin Jordan Baker (Elisabeth Debicki). Bald erhält der frisch zugezogene Nick eine Einladung zu einer der schillernden, beinahe täglich stattfindenden Partys auf Gatsbys Anwesen. Seine Rolle ist auch längst schon festgelegt...Der Film behandelt Themen wie Dekadenz und Ausschweifungen und setzt sich sachte mit sozialen Umbrüchen um. Dabei werden die Roaring Twenties von Luhrmann im Sound von Heute zelebriert - ein Kunstgriff, den man im Heute und Hier sehr gelungen ansehen kann, weil nicht nur die Melancholie einer Lana del Rey da gut reinpasst. Aber ob man in einigen Jahren dies noch genauso geglückt ansehen wird - die Zukunft wird es zeigen. Luhrmanns Inszenierung ist grell, also typisch für ihn, wie auch seine früheren Filme "Strictly Ballroom", "Moulin Rouge" oder "Romeo und Julia" beweisen. Natürlich führt die Extravaganz, die hier aufgefahren wird, stellenweise zu einer visuellen Überforderung, aber es gelingt dem Filmemacher doch ein Stück weit den Menschen in der Figur Gatsby zu finden. Sehnsucht und Vergänglichkeit sind die großen Themen in der großen Party des Lebens. Bei der Oscarverleihung durften die Macher dann auch gleich zweimal jubeln. Catherine Martin und Beverley Dunn gewannen in der Kategorie "Bestes Szenenbild". Auch die Kostüme - ebenfalls kreiert von Catherine Martin wurden preisgekrönt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Farbfeuerwerk für die Augen. Sehr schöner Film, sehr sehenswert und sehr zu empfehlen., 5. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der große Gatsby (DVD)
Ein Farbfeuerwerk für die Augen. Sehr schöner Film, sehr sehenswert und sehr zu empfehlen. Bis in die letzte Sekunde eine fesselnde Erzählung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Art Deco pur, 10. Februar 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der große Gatsby (DVD)
An alle Liebhaber von Literatur, hohe Schauspiel- und Filmkunst und von Art Deco! Dieser Film bringt uns zum Schweben und zwar bis zum Schluß! Standing ovation!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Romanvorlage war grossartig, Film: solala, 11. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Der große Gatsby [Blu-ray] (Blu-ray)
Zu viert geschaut. Alle vier lieben die grossartige Romanvorlage.
Der Film rührt mit der grossen Kelle an, ein phantastisches
Gemälde der Epoche, gute bis sehr gute Schauspieler, aber so
wie die Story nacherzählt wird, trägt es keine 142 Minuten.
Verglichen mit dem Buch ist die Story dünn, wenig stringent
und alles konzentriert sich auf die Inszenierung der grossen
Parties. Wir waren alle vier enttäuscht und begannen uns nach
100 minuten zu langweilen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bin überrascht...., 1. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Der große Gatsby (DVD)
Früher war DiChaprio ein Milchgesicht für mich- heute hat er mich umgehauen.
Sicher haben unsere Elite-Rezensenten diesen Film schon durch seitenlange Beschreibungen
bis ins Kleinste aufgedröselt, so musste ich nicht das Ganze nochmal beschreiben.

Ich meine, DiCaprio spielte wunderbar und glaubwürdig!
Ein toller Film, voller Leidenschaft und Dramatik!
Leonardo mit seinem eiskalten Blick aus seinen tiefbauen Augen machte eine gute Figur...
Ein Film, den man lange nicht vergisst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einfach toll, 9. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der große Gatsby (DVD)
Da ich die Verfilmung des Romans mit Robert Redfort kenne und liebe, war ich etwas skeptisch, was diese Neuverfilmung betraf. Aber ich wurde in jeder Hinsicht positiv überrascht. DiCaprio zeigt einmal mehr sein großes schauspielerisches Können und die Umsetzung wurde dem Roman durchaus gerecht.
Man kann das Ganze überzogen und schwülstig finden, aber das dürfte durchaus gewollt sein. Einerseits geht es eben darum, dass Gatsby seine große - ehemals wohl unerreichbare - Liebe zurückgewinnen will, andererseits steht dem das oberflächliche, dekadente Leben der Kreise gegenüber, zu denen Daisy seit je her gehört.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen interessanter Fim, 28. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der große Gatsby [Blu-ray] (Blu-ray)
der Film ist sehr gut, man muss aber sehr konzentriert zuschauen, da der Lebensablauf desGatsby sehr intensiv ist. Musste mehrmals zurückspulen um alles verstehen zu können. Ansonsten alles ok und hat viel Spaß gemacht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Zurück in die guten alten Zeiten, 25. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der große Gatsby [Blu-ray] (Blu-ray)
So muss das Leben wohl gewesen sein in den 20er des letzten Jahrhunderts.
Die einen träumen vom Leben und die andere leben ihre Träume.

Sehr gut Umgesetzter Film , mit klasse Schauspielern, Moderne Musikstücke gut eingepasst in die Zeit und
tolle Aufnahmen von der Stadt, die niemals schläft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Geschmackssache, 19. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Der große Gatsby (DVD)
Nachdem meine Schwester von dem Film schwärmte schaute auch ich ihn mir an.... Naja die Handlung an sich ist ja cool, aber ich finde dem Film fehlte der Biss. Sehr langatmig und stellenweise langweilig, teilweise nicht ganz durchsichtig und der BOOM zur Romanze fehlt irgendwie bzw. kommt nicht so richtig rüber. Man kann ihn sehen, aber er gehört definitiv nicht zu den Filmen die man mehrfach sehen muss. Mein Ding is es nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Naja..., 8. Juni 2014
Von 
Regina Walter (Denkendorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der große Gatsby (DVD)
da habe ich Herrn di Caprio aber auch schon besser gesehen.
Der Film ist "ok", die Effekte von Baz Luhrmann wie immer grandios... das hätte man aber alles auch locker in der Hälfte der Zeit erzählen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 224 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der große Gatsby [Blu-ray]
Der große Gatsby [Blu-ray] von Baz Luhrmann (Blu-ray - 2013)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen