holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen433
4,2 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:6,19 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Mai 2013
Daft Punk, das sind Electro-Dance-Pioniere, die Maßstäbe setzten. Nach 8 Jahren (okay, dazwischen war noch der Tron-Soundtrack) haben sie wieder ein neues Album rausgebracht und dieses mit dem französisch-funkigen "Get Lucky" beworben. Doch keines der weiteren Lieder hält dieses Versprechen ein. Es ist Easy Listening: langsam, uninspiriert und jedes Lied klingt wie ein Lückenfüller.
Sehr schade, dass die Platte so lahm ist. Ich hatte nicht mit so einem harten Bruch zu ihrer Vergangenheit gerechnet.
77 Kommentare|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2013
Schon der erste Song macht richtig spaß!
Das album ist durchgehend gelungen und gehört zu den besten, wenn nicht das beste von Daft Punk.
Neue kreative Sounds und sSilrichtung jedoch noch immer zu 100% Daft Punk.
Kann die Platte jeden empfehlen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2013
Random Access Memory (RAM) nennt sich der Arbeitsspeicher, der in Ihrem Computer wichtige Daten für einen schnellen Zugriff bereithält. Ein der Elektrotechnik entlehnter Begriff also, der kaum stärker fehlleiten könnte. Denn entgegen dem Albumtitel enthält Random Access Memories nur ein Minimum an computergenerierter Musik.

Stattdessen präsentieren sich Daft Punk anno 2013 als brilliante Funker. Oder sollte man sagen: sie dirigieren brilliante Funker? Die Liste der Session-Musiker ist lang und beeindruckend. Zusammengehalten vom typischen Vocoder-Sound lebt RAM von zahllosen, hochinspirierten improvisierten Momenten, bei denen man nie genau weiß, wessen Geistes Kind sie denn nun eigentlich sind. Zum Sterben schöne, synkopische Basslinien zum Beispiel, oder herrliche Keyboard-Soli.

Sphärische Elemente aus der Tron-Ära runden das Soundbild ab. Eine Gratwanderung: Gerade, wenn man etwas mit den Streicherteppichen hadert, weil diese einige Songs in den Kitsch-Treibsand zu ziehen scheinen, schraubt sich das Schlagzeug zurück in den Vordergrund und stellt die Balance wieder her.

Wo Licht ist, ist allerdings auch Schatten: Entgegen vieler anderslautender Rezensionen bin ich nicht der Meinung, dass die Überlänge sich positiv auf das Album auswirkt. Viele Songs hätte man durchaus um ein paar Minuten straffen können. Klar, in der elektronischen Musik sind repetitive Elemente das A und O, aber bei einem weitgehend „realinstrumentalem“ Album hätte ich mir streckenweise eine größere Variationsvielfalt gewünscht. So wird das Leitmotiv einiger Songs leider etwas überstrapaziert, bestes Beispiel: „Instant Crush“. Zudem enthält das Album mit „Loose Yourself To Dance“ einen klassischen Totalausfall, der weder Daft Punk-typische Trademarks aufweist, noch in seinen fast 6 Minuten über eine einzige zündende Idee verfügt.

Zwischen dem rein instrumentalen, sphärischen Klangkosmos des Tron Legacy-Soundtracks und dem geerdeten, verspielten Funk von Random Access Memories liegen Welten. Deshalb: Nicht den Kaffee fallen lassen, wenn Sie beim morgendlichen Zeitungslesen demnächst über die lancierte Presseerklärung stolpern, in der sich die Band umbenennt. Hello, Daft Funk!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2013
Das neue Album ist alles nur nicht Daft Punk wie alle es kennen . Leider scheint die Zeit von Geiler Daft Punk Musik zu ende zu sein. Ich hoffe nur es kommt wieder eine Zeit wo Daft Punk zu ihrer genialen Musik zurück kommt. Ich würde Dieses Album keinem Fan von D.P . zum Kauf raten.
55 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2014
Kann selbst kaum bewerten, weil die CD ein Wunschgeschenk unseres Enkels (17 Jahre) ist. Er hat aber ausgesagt, dass sie ihm sehr gut gefällt - damit haben wir ihm dann doch ein erfreuliches Weihnachtsgeschenk bereitet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2014
Also ich bin ja kein typischer Mainstream Hörer,aber das ist ja wohl das schlechteste,was ich je von daftpunk gehört habe.der einzig gute Song get Lucky mit pharell,ansonsten ein einziger schlechter discosound,
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2013
Wer sich an die letzten Alben von Daft Punk erinnert, wird nach anhören dieses Daft Punk Albums in tränen ausbrechen...

Was hier passiert ist...Aliens haben die Kontrolle über die beiden Musiker übernommen...Die falschen Tracks auf den Release gepresst...ich weiß es nicht.
Fest steht das dieses Album dermaßen langweilig ist das es Unterhaltsamer und Partyfördernder ist die letzte Heino Platte runter zu laden.

Wer auf Funk steht kommt hier voll auf seine kosten, wer auf den bisherigen Sound von Daft Punkt steht...dem Rate ich dringend von diesem Album ab.

Unter einem Deutsch Aufsatz würde stehen: "Sehr gute Arbeit, leider voll am Thema vorbei" Note 6

Random Access Memories [+digital booklet]
44 Kommentare|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2013
Ich war auf Grund der vielen positiven Kritken echt gespannt, was da neues auf mich zukommen sollte ... Als Konsument der elektronischen Musik über mehr als 30 Jahre, ist man ja immer auf der Suche nach guter Qualität (auch wenn es natürlich subjektive Geschmacksache bleibt!).

Dies hier kann man allerdings kurz halten: eine Mischung aus Hot Chocolate und unzähliger (mehr gewollten als gekonnten) "DJ-Grooves". Mehr nicht!
Wer hier auf innovative oder gar richtige elektronische Musik hofft, wird enttäuscht werden.

Einfach belanglos und recht langweilig. Man kann den Einsatz eines Vocoders auch übertreiben ... Da weiß man erst recht, welche künstlerische Arbeit hinter den verfremdeten Stimmen von Kraftwerk steckt (und das ist auch schon ein Weilchen her ...).

Na ja, was solls ... Dem einen gefällts, dem anderen nicht. Objektiv ist es einfach nur banale Clubmusik, die sich anmaßt, etwas besonderes sein zu wollen.
Auch wenn es stilistisch keinen Vergleich zuläßt: aber wirklich innovativ, elektronisch und aus Frankreich war bisher nur einer: Jean-Michel Jarre (zumindest in seiner Anfangszeit).
33 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2013
Nach der Single-Auskopplung "get lucky" habe ich ohne vorheriges Reinhören und im Vertrauen darauf (nach den vielen Jubel-Gesängen), daß die komplette CD dieses Niveau halten kann, "Random Access Memories" bestellt. Dann kam mit dem ersten Hören die Ernüchterung. Während "get lucky" noch guten Disco-Sound á la Chic bringt, fällt der Rest deutlich ab. Der Start von RAM mit vom Computer verzerrtem Gesang bei Allerwelts-Melodien ist schon mal gründlich daneben. Songs wie "instant crush", "loose yourself to dance" bereiten dann auf den Höhepunkt "get lucky" vor. Danach flacht es wieder ab, mit "doin it right" kommt dann eine absolut nervige Zumutung, der Hintergrundrefrain ist derart penetrant, daß man das Ende des Songs nicht erlebt, ein absolutes musikalisches Grauen. Insgesamt belangloser Melodienbrei, ohne Höhepunkte (mit der einen Ausnahme). Für mich Null Punkte, eine der schwächsten CD's der letzten Jahre - vor allem angesichts des Hype, der darum gemacht wird!
66 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Einfach COOOOOOOOOOOOL!!!Super CD!!Klasse!!
Disco Time is back!!Daft Punk ist einfach super gut!!
Lose yourself to Dance, Get Lucky, Contact, Give Life back to music...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,39 €
5,39 €
5,29 €