Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4.0 von 5 Sternen Gelungenes Studioalbum - auch ohne Eric Wagner
Trouble als Band zehrte immer von der besonderen Chemie der Bandmitglieder: Die drogengeschwängerte Hippieattitüde des charismatischen Sängers Eric Wagner ergänzte stets die bodenständigen Gitarrenattacken von Rick Wartell und Bruce Franklin. Hinzu kam eine spirituelle Ausrichtung, schlussendlich war das Ganze immer etwas mehr als die Summe der...
Vor 5 Monaten von Alexander Gärtner veröffentlicht

versus
4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen TROUBLE is back - aber ERIC WAGNER ist nicht zu ersetzen !
Nach 6 langen Jahren gibt es einen neuen Output der Doom-Götter. Die Songs sind großartig, mit neuer Power. Doch habe ich ein Probelm mit dem neuen Sänger, KYLE THOMAS (Ex-EXORDER). Ich höre die Band seit Ihrem vierten gleichnamigen Album von 1989 auf DEF-AMERICAN, welches damals von Rick Rubin produziert wurde. Damals schon war diese...
Vor 8 Monaten von Sonic Seducer veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4.0 von 5 Sternen Gelungenes Studioalbum - auch ohne Eric Wagner, 26. Oktober 2013
Von 
Alexander Gärtner (www.freak-alex-band.com) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Distortion Field (Audio CD)
Trouble als Band zehrte immer von der besonderen Chemie der Bandmitglieder: Die drogengeschwängerte Hippieattitüde des charismatischen Sängers Eric Wagner ergänzte stets die bodenständigen Gitarrenattacken von Rick Wartell und Bruce Franklin. Hinzu kam eine spirituelle Ausrichtung, schlussendlich war das Ganze immer etwas mehr als die Summe der Teile. Nach den frustierenden Pannen bei der Veröffentlichung von "Simple Mind Condition" stieg Wagner jedoch endgültig aus. Mit "Warrior Soul"- Frontröhre Kory Clarke schaffte Trouble ein Livealbum, dann wurde dieser durch Kyle Thomas ersetzt. Jetzt liegt mit "Distortion Field" das erste Studioalbum der Neubesetzung vor.

Kontinuität verspricht das Gitarren / Songwriting- Duo Franklin / Wartell, welche auch in Ermangelung eines festen Bassers die meisten Tieftonspuren eingespielt haben. An den Drums sitzt mit Marko Lira ein Neuer, Exdrummer Oly Olson hat statt dessen ein paar Gast- Keyboards beigesteuert. Im Grunde ist "Distortion Field" also ein Wartell / Franklin- Album.

Konzeptionell, song- und soundmäßig steht "Distortion Field" zwischen dem 1990er- Album, dem "Supershine"- Projekt und Black Sabbaths "Eternal Idol". Ans 1990er- Album erinnern die melancholische Atmosphäre und die Gitarrenarbeit, teilweise gelungen zweistimmig. Von "Supershine" stammt die Erfahrung, dass Franklins sägende Rhythmusgitarre auch mit anderem Gesang passend begleitet werden kann. An "Eternal Idol" erinnern die eingängigen Gesangslinien. Wer diese Alben mag, ist mit "Distortion Field" gut bedient.

Das Album beginnt mit einem grandios atmosphärischen Gitarrenintro vor einem Trouble- typischen Midtemposong. Die nächsten drei Stücke schließen homogen nahtlos an, dann wird "One Life" mit auflockerndem Piano eingeleitet, bevor es sich zu einem weiteren Midtemporocker hochschraubt. "Have I told you" ist dann eine zerbrechlich arrangierte Ballade, die mit Wagner ganz gut hätte werden können, so jedoch irgendwie halbherzig wirkt. "Hunters of Doom" ist dann wieder schnell und heavy; im Outro von "Glass of Lies" wird sogar der ultraschwere Lavasound der ersten drei Alben zitiert. Das psychedelische "Butterflies" ist dann wieder so ein Song, den ein Wagner wohl überzeugender interpretiert hätte. Nach einem untypisch straighten Rocker wird es im mit schönen Wah- Gitarreneinsprengseln verzierten "Greying Chill of Autumn" dann spirituell angehaucht. "Bleeding alone" ist ein kurzes Instrumental, bevor der Closer mit wohlig schaudernder Unheilsprophetie und verschlepptem Rhythmus die CD beschließt.

In der Summe gebe ich vier Sterne. Ich bin hochzufrieden, insbesondere mit dem ersten CD- Drittel und dem Closer. Mein Anspieltipp ist der Opener "When the Sky comes down".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen TROUBLE is back - aber ERIC WAGNER ist nicht zu ersetzen !, 16. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Distortion Field (Audio CD)
Nach 6 langen Jahren gibt es einen neuen Output der Doom-Götter. Die Songs sind großartig, mit neuer Power. Doch habe ich ein Probelm mit dem neuen Sänger, KYLE THOMAS (Ex-EXORDER). Ich höre die Band seit Ihrem vierten gleichnamigen Album von 1989 auf DEF-AMERICAN, welches damals von Rick Rubin produziert wurde. Damals schon war diese Veröffentlichung ein Jahrhundert Album. Ein besseres gab es davor und danach nicht. Natürlich habe ich mir den Backkatalog: Psalm 9, The Skull, Run To The Light und natürlich auch die Folgealben MANIC FRUSTRATION, PLASTIC GREEN HEAD, UNPLUGGED und LIVE IN LA sowie SIMPLE MIND CONDITION zugelegt. Alles absolute Sahneteile bis auf die LIVE IN L.A., schon da knallte das Feeling runter, weil nicht mehr Eric Wagner, sondern Kory Clarke (Ex-WARRIOR SOUL) am Mikro war.

...und das ist auch das Manko der neuen Platte. Der Gitarrensound ist richtig wuchtig, tolle Melodien und Hooklines, doch der Gesang läßt zu wünschen übrig. Die Special-Heaviness von ERIC WAGNERS Stimme ist einzigartig und wird auch immer das Markenzeichen von TROUBLE bleiben, irgendwo zwischen OZZY und ROBERT PLANT.

Zwischendurch hatte Eric das Projekt LID laufen und ab 2011 das Projekt BLACKFINGER mit denen Er auch ein vollständiges Album aufgenommen hat, das bislang aber von SONY/BMG USA noch nicht veröffentlicht wurde.
Als Tip: unbedingt, den Song BLACKFINGER-ALL THE LEAVES ARE BROWN als MP3 hier auf Amazon kaufen. LOHNT SICH.

Die neuen Songs würden mit ERIC's Stimme definitiv besser klingen, weil Er in den Tonlagen einfach variabler als KORY CLARKE und KYLE THOMAS ist und weil seine Stimme wie die FAUST AUF'S AUGE zum TROUBLE DOOM-ROCK passt.

Ich gebe ungern 3 Punkte, doch mehr ist nicht drin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich ist die Heulboje weg....., 17. August 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Distortion Field (Audio CD)
Die neue Trouble ist ein vor Kraft strotzendes Sahneteil geworden , mit einem richtigen Sänger ! Das gequietsche von Eric Wagner hat mich schon immer genervt ...
Jetzt passt alles , so wie es sein soll ! :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xaa3cda80)

Dieses Produkt

Distortion Field
Distortion Field von Trouble (Audio CD - 2013)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen