Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
6
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Mai 2013
OneNote ist ein geniales Programm, mit dem man alles ungeordnet oder systematisch festhalten kann, was man sich merken will. Leider fehlt es an einer vernünftigen Dokumentation, weshalb ich auch immer wieder zum Konkurrenten Evernote gewechselt bin. Mit Hilfe dieses Buchs wollte ich OneNote noch eine Chance geben. Zum Glück.
In 10 Kapiteln geht der Autor teils sehr ausführlich auf die Funktionen und Möglichkeiten von OneNote ein. Wie erwartet liegt der Schwerpunkt auf der Windows-Version. Aber auch Browser-Ausgabe, Windows-8-App, iPad und Android sind Kapitel gewidmet.
Was mir besonders gut gefällt: alles ist klar verständlich, viele Tipps und Hinweise gehen auf Besonderheiten und mögliche Fallen ein. Überhaupt ist das Buch keine Werbeschrift für OneNote, sondern zeigt auch durchaus Schwächen des Programms und wie man sie umgeht. Beispiel „Was die Web-App von OneNote nicht kann“.
Ich persönlich habe endlich einige Fragen beantwortet bekommen, zum Beispiel, wie das mit dem Teilen von Notizbüchern per Link genau funktioniert. Außerdem habe ich eine Menge an Funktionen noch gar nicht gekannt, etwa die Suche in Audiodateien oder wie ich Texte aus Fotos einfach herauskopiere.
Alles in allem habe ich den Kauf dieses Buchs nicht im geringsten bereut und möchte es jedem empfehlen, der OneNote kennenlernen oder mehr damit machen möchte.
Wenn ich wirklich etwas kritisieren soll…der Index hätte ein wenig umfangreicher sein dürfen und die lilafarbenen Überschriften hätten nicht unbedingt sein müssen. Soll wohl die Farbe des OneNote-Icons symbolisieren. Aber das ist letztlich eine Geschmacksfrage und daher auch keinen Punkteabzug wert.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 23. August 2013
OneNote und EverNote (s. Mit Evernote Selbstorganisation und Informationsmanagement optimieren (mitp Anwendungen) oder In 60 Minuten zum Evernote Experten) sind z.Zt. die besten elektronischen Notizbücher und hervorragende Instrumente zur Produktivitässteigerung im Büro- und universitären Umfeld. Sie sind intuitiv bedienbar und die wenigsten Nutzer dürften mehr als eine Seite Erläuterungen gelesen haben, bevor sie loslegten. Ich war daher einmal gespannt, ob ich in einem Ratgeber zu OneNote noch überraschende nützliche Tips fände.

Folgendes habe ich tatsächlich erst durch das Buch richtig zur Kenntnis genommen:
□ Suchfunktion Strg E/F
□ Suche in Audio-Dateien
□ Notizbuch per LAN freigeben
□ Datensicherung/-verschlüsselung
□ Windowstaste N: post-it-Notiz erscheint
□ Windowstaste S: Schnappschuß vom Bildschirm
□ Konvertierung von Freihandtexten und -formeln
□ Zusammenspiel mit Outlook bei der Aufgabenverwaltung

FAZIT
Je nach Wissensstand könnte dieses Lehrbuch zu OneNote auch für einen erfahreneren Anwender von Nutzen sein. Er erführe die Unterschiede der Versionen 2010 und 2013 und dürfte auf die eine oder andere interessante Option gestoßen werden, die er bislang unbeachtet ließ. Leider war meine größte Überraschung, daß eine Suche in Audio-Dateien möglich ist, auch mit der größten Enttäuschung verbunden, da sie nur bei den Sprachdateien funktioniert, die in OneNote aufgenonmmen wurden. Ein ambitionierter Einsteiger wird jedenfalls am meisten profitieren. Wer im Zweifel ist, ob er's ohne schafft, sollte hineinschauen.
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2013
Wer erkennt sich wieder? Man hat auf der Arbeit OneNote installiert, da es eben mit den neuen Office-Paketen kommt, was man aber damit anfängt, weiß man irgendwie nicht. Bevor ich dieses Buch gelesen habe, ging es mir genauso. OneNote wird wohl das Microsoft Post-it sein...

Falsch gedacht. Mit diesem Buch entpuppt es sich als einfach zu handhabendes Hightech-Notizbuch, denn das Programm kann so viel mehr!

Kurz gesagt habe ich durch das Buch habe ich einen viel besseren Einblick in OneNote gewonnen und auch "versteckte" Funktionen für mich entdeckt. Ich habe deshalb auch begonnen es aktiv auf der Arbeit zu nutzen, da es mir viele Prozesse erleichtert und mir den Outlook-Posteingang freihält (wer kennt nicht die gute alte Posteingangs-ToDo?). Die Kollegen stecke ich auch noch an, da es zum gemeinsamen Arbeiten wunderbar geeignet ist (Beispiel: Brainstorming für neue Produktideen).

Das Buch ist meiner Ansicht nach für PC-Neulinge und Profis gleichermaßen verständlich und bekömmlich geschrieben. Niemand fühlt sich über- oder unterfordert.

Ich kann das Buch deshalb klar empfehlen. Wer OneNote installiert hat, bisher nicht wusste was er damit wirklich anfangen soll, sich aber danach sehnt besser organisiert zu sein, sei es zu Hause oder auf der Arbeit, kann bedenkenlos zuschlagen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2013
Stefan Wischner hat hier eine sehr ausführliche Beschreibung von OneNote 2013 vorgelegt mit Blick über den Tellerrand. Man spürt die umfassende Erfahrung dieses Autors ebenso wie seine Begeisterung für das Produkt - die ich teile.

OneNote kann wirklich viel und führt zu Unrecht ein Schattendasein. Mit dieser umfassenden Anleitung gelingt der Einstieg sicher. Bemerkenswert ist auch die Betrachtung der Unterschiede von Dektop-Version, WebApp und Mobiler Version. Klare Kaufempfehlung für Menschen, die mehr wissen wollen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2014
hier liegt eine gelungene Darstellung von ONE-NOTE vor, wie sie weder von Microsoft noch von anderen Anbietern bereitgestellt wird. Damit wird hoffentlich dieses sehr leistungsstarke Programm aus dem Officepaket von seinem Dornröschenschlaf wachgeküsst.
Didaktisch und praxisnah hervorragend aufgebaut - daher Bestnote
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2015
Ich weiß gar nicht, was ich an dem Buch zu aller erst loben soll: der vorbildliche Gebrauch der deutschen Sprache (gerade in sog. Fachbüchern oft das Übel schlechthin) an sich, die durchdachte und perfekt auf die Praxis ausgerichtete Strukturierung des zu vermittelnden Stoffs oder die schnörkellos und super verständlich formulierten Erklärungen auch verwobener Zusammenhänge.
Ich fing an zu lesen und vergaß eine Weile, den PC parallel zu benutzen, so eingängig wird der Stoff präsentiert. Aber auch ohne Computer daneben wurde mir der (bisher unterschätzte) Gebrauchswert der Software schnell klar.
Empfehlung: kaufen - lesen - verstehen und keine Zeit mehr mit trial-and-error vergeuden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)