holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge BildBestseller Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet bosch Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Januar 2014
Ich habe das Gerät nunmehr zwei Monate und bin restlos begeistert. Für mich ist der VSX-528 ein super Gerät. Um alle Möglichkeiten auszuschöpfen ist allerdings ein genaues studieren der über 70 seitigen Bedinungsanleitung ratsam. Das Gerät macht einen hochwertigen Eindruck. Alles ist passgenau, die Anschlussmöglichkeiten sind unerschöpflich. Ich höre überwiegend CD's und Radio (über Internet oder Sat-Receiver). Ab und zu auch LP's über einen Plattenspieler. Für den VSX-528 kein Problem. Die Sound-Einstellungsmöglichkeiten sind derart vielfältig, dass man leicht den Überblick verliert. Wenn man - wie ich - kein Experte ist, hilft das Pioneer-Forum weiter. Die Klangqualität steigt und fällt natürlich mit dem verwendeten Lautsprechersystem. Ich benutze 2 Front-, 2 Surround-,1 Centerlautsprecher sowie einen Subwoofer. Die Lautsprecher lassen sich über die automatische Erkennung schnell und einfach einstellen. Gegenüber meiner alten EIWA-Anlage höre ich nun Instrumente und Töne, die mir bisher verborgen geblieben sind. Der Raumklang ist einfach super.

Einen Wehrmutstropfen gibt es allerdings mit der Menüsteuerung. Wer keinen HDMI-fähigen Fernseher besitzt ist auf die Menüsteuerung über das Display angewiesen. Dies ist etwas mühsam. Das Menü zum Internetradio kann leider nur über einen HDMI-fähigen Fernseher aufgerufen werden (nicht über das Display). Dennoch würde ich das Gerät jederzeit wieder kaufen.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2014
Das Preis-/Leistungsverhältnis bei diesem Gerät stimmt. Es ist meines Erachtens nach perfekt für Einsteiger geeignet. Wer jetzt ein High End HIFI Gerät erwartet muss noch einmal 400 - 800 € mehr in die Hand nehmen.
Kombiniert mit einem guten Aktiv Subwoofer und halbwegs ordentlichen Teufel Boxen ergibt das ganze einen sehr runden Kinoklang, der einem in Actionscenen auch schon mal die Eingeweide durchrüttelt.
Besonders gut hat mir gefallen, dass sich der Pioneer mit meinem LG Smart TV verträgt und ich somit CEC und den ARC voll ausnutzen kann. Auch die kostenlose Steuerungsapp (in meinem Fall für Android) fällt positiv auf. Auch wenn man hier vielleicht die Funktionen noch etwas erweitern könnte. Ebenfalls positiv ist die geringe Wärmeentwicklung bei normalem Gebrauch (wenn man nicht darauf aus ist seine Nachbarn zu ärgern).
Einen Stern abzug gibt es aufgrund der nicht ganz optimalen Einmessung durch das mitgelieferte Mikrofon. Hier musste ich manuell nachbessern und den Bass hoch regulieren. Auch die Auswahl an Equalizern könnte noch umfangreicher sein.
Alles in allem gibt es von mir eine Kaufpfehlung an alle die den doch recht teuren und unübersichtlichen Einstieg ins eigene Heimkinosystem wagen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2013
Ich habe das gute Stück im Paket HTP 203 beim MM für 349,- erstanden und bin restlos begeistert. Sound, Bedienung und Verarbeitung sind sehr gut. Aber der absolute Kracher sind die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten. Bin iPhoner und habe bisher alles über AppleTV gestreamt, aber das ist mit dem Receiver nicht mehr nötig, denn nun leite ich die Klänge ohne Umwege auf den Receiver. Wirklich spitze! Aber das absolute Highlight ist für mich die dazugehörige Smartphone App, die direkten Zugriff auf MedienServer oder Internetradio etc. zulässt! Einige Nutzer der App berichten im Store, dass sich der Receiver lediglich aus-, aber nicht einschalten lässt! Tja, dafür sollte man natürlich erstmal in den Netzwerk-Einstellungen auf "Network Standby ON" umstellen und schon klappt's auch mit dem Einschalten! Pioneer hat für mich mit diesem Schmuckstück ein wahres Meisterwerk geschaffen!
33 Kommentare|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2016
Vorweg, das Gerät wurde im Media Markt gekauft.

Wurde grade vom Balkon geschmissen, mir ist der Kragen geplatzt ,spätestens alle 3 Tage verliert es die HDMI Einstellungen und TV , Konsolen oder andere Geräte ohne Sound. Hab mir diesen Scheiss ein halbes Jahr angetan, jetzt hatte das Teil eine Flugstunde!

Können jetzt die Eichhörnchen drin wohnen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
Ich hatte lange gesucht und mich dann für den Pioneer VSX 528 entschieden.
200.- finde ich auch nicht zu Teuer. Bei MM hab ich das gleiche Gerät für 250.- gesehen.

Ich hab ein Canon Dolby System dranhängen und muss sagen, das die Power locker ausreichen ist.
Die Anschlußmöglichkeiten sind Super und die Verbindung zum Netzwerk macht das Ding Perfekt.

Optisch sehr Modern. Nur die Größe (Höhe) ist etwas übertrieben. Sieht Außen nach viel aus, ist aber Innen ziemlich Leer. (Dank der immer kleiner werdenen Technik.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2014
Mein 15 Jahre alter Sony Dolby-Receiver hatte nur Analoge Ein-/Ausgänge und so wurde es mal an der Zeit, ein Gerät mit HDMI zuzulegen.
Er sollte Internetradio haben, desweiteren war die Android-App und der verlockende Preis (199,-€ bei Saturn) ausschlaggebend.
Das Design ist sehr zurückhaltend, um es mal vorsichtig auszudrücken und erinnert mit den zwei riesigen Reglern an Röhrenradios aus den 50ern. Rechts Lautstärke und links für die Eingänge, der Schaltweg des linken Reglers ist sehr groß, so das man eine ganze Weile am Kurbeln ist. Ein kürzerer Schaltweg oder alternativ ein kleinerer Regler wären besser gewesen.
Das Display liefert nur sehr wenig Informationen, die grafischen Zeichen für die Tonartausgabe sind nur 2 Millimeter hoch und somit nur aus nähester Nähe erkennbar.
An der Front lässt sich kaum etwas einstellen, selbst das Wechseln von Internetradiosendern geht dort nicht, dazu muss der TV eingeschaltet sein oder man macht es über die App. Das OSD hat 80er Jahre Qualität, ist extrem hässlich und nur auf Englisch.
Der Receiver wechselt leider nicht automatisch zur zugeschalteten Komponente.
Die im Display angezeigte Bezeichnung des aktiven Eingangs kann nicht umbenannt werden, so musste ich mir einen Zettel an die Gerätefront kleben, damit ich weiß, an welchem Eingang was angeschlossen ist.
Das konnte mein alter Sony besser.
Die Soundarten, also z.b. DolbyProLogicII Movie/Musik oder NEO6 werden nicht für die jeweiligen Eingänge gespeichert.
Wenn ich also am Fernseher PLII-Movie haben möchte und Internetradio mit PLII-Music, dann muss ich das jedes mal ändern.
Die Ipod-Steuerung ist ein Witz, zwar werden die Listen korrekt angezeigt, wähle ich dann aber einen Titel aus, wird etwas komplett anderes abgespielt und zwar immer das Gleiche, egal was ich auswähle.
Wenigstens die Wiedergabe von AAC-formaten vom USB-Stick (64GB) funktioniert.
Bei der Auswahl von Titeln über die App, egal ob USB oder Internetradio werden immer nur ca. 2 Dutzend Titel aufgelistet, will man weiter scrollen muss man einen Button drücken und den nächsten Teilabschnitt der Liste laden.
Bei über 1000 Stationen kann das mehrere Minuten dauern bis man den gewünschten Sender oder Titel gefunden hat, aber meistens hängt sich die App schon vorher auf.
Eine Suchfunktion gibt es nicht.
Über die App lässt sich das noch recht komfortabel machen, über die FB und dem OSD ist das schon grenzwertig.
Nur ein viertel des Bildschirms wird zur Darstellung verwendet, natürlich grob verpixelt.
Der Receiver erkennt, wenn der TV ausgeschaltet wird und schaltet sich dann ebenfalls aus...theoretisch.
Praktisch macht er das nur wenn er Lust hat, mal ja mal nein.
Er schaltet sich nicht ein, wenn ein am Eingang angeschlossenes Gerät eingeschaltet wird.
Allerdings ist Ein- und Ausschalten via App möglich, wenn "Network Standby" aktiviert wurde.
Die Tonqualität ist nicht besser aber auch nicht schlechter als die meines alten Sony.
Die automatische Einmessung der Lautsprecher hat den Subwoofer fast auf Null reduziert so das ich dies korrigieren musste.
Ansonsten hat das funktioniert.
Die Fernbedienung hätte man nicht schlechter entwickeln können.
Fast jede Taste hat eine Doppelbelegung, winzig kleine Schrift und viele Abkürzungen deren Bedeutung man erst einmal nachschlagen muss. Nachschlagen heißt hier: "CD in den PC einlegen", denn ein Handbuch in Papierform gibt es nicht.
Die Bedienungsanleitung ist lang und verwirrend, zudem dort auch der VSX-828 beschrieben wird.
Wer diesen Receiver trotzdem kaufen möchte, der sollte auf jeden Fall über ein Smartphone mit iOS oder Android verfügen.
Lesefaul sollte man auch nicht sein, denn mangels selbsterklärender Menüführung ist das Studieren der Bedienungsanleitung zwingend notwendig.

UPDATE (07.04.2014)

Neuerdings verschwindet immer mal wieder die Anzeige für den jeweils aktiven Eingang, also z.b. SAT/CBL oder DB, DVD usw..
Dann sind nur die kleinen Symbole und die Tonquellenanzeige (H, C1, A) zu sehen, der Rest ist dunkel.
Wenn man den Receiver aus und wieder einschaltet geht es meistens wieder.
Wenn die Anzeige irgendwann dauerhaft dunkel bleibt muss ich das Gerät einschicken.

Update (09.04.14)

Jetzt sind alle HDMI Eingänge tot!
Egal welches Gerät ich anschließe, der Receiver erkennt nichts mehr.
Bin gestern gleich nach Saturn und habe das Gerät zur Reparatur abgegeben.
Bei einem 2 Wochen alten Gerät könnte man eigentlich einen Austausch erwarten, ist mir jetzt aber auch egal, die sollen das mal schön auf Garantie machen, sonst bin ich bein Anwalt.

Update (27.04.2014)

Saturn hatte den Receiver reparieren lassen und er lief auch wieder ca. 2 Wochen.
Jetzt habe ich schon wieder das gleiche Problem: Alle HDMI-Anschlüsse sind tot, auch der Ausgang geht nicht.
Morgen bringe ich ihn ein zweites mal zum Fachmarkt.
Soll das jetzt immer so weitergehen, dass er nur 2 Wochen läuft und dann repariert werden muss?
Ich will mein Geld wieder haben!

Update (11.05.2014)

Der Pioneerservice hat mich angerufen.
Man konnte keinen Fehler finden.
Als ich den Receiver wieder hatte, ging auch alles wieder.
Man teilte mir auch die Tastenkombination für den Reset mit.
Damit sollte alles wieder laufen falls das Problem wieder auftritt.
Man schob die Ursache auf eines meiner angeschlossenen Geräte, das wohl Befehle über HDMI sendet, die der VSX-528
nicht verarbeiten kann.
Na wie auch immer, muss ich halt immer Reseten, habe mir zwischenzeitlich einen neuen Satz High-End HDMI-Kabel gekauft.
Meinen SAT-Receiver habe ich jetzt direkt am TV angeschlossen und lasse nur das Audiosignal via Coax am VSX-528.

Die Controll-App für Android unterstützt das Streamen von Audiodateien direkt vom Handyspeicher.
Leider erkennt es den ID-TAG der meisten AAC-Dateien gar nicht.
Eine andere Möglichkeit die Dateien abzuspielen gibt es aber nicht, man kann nicht durch Ordner Navigieren.
Die AAC's sind aber alle korrekt geTAG't, Poweramp hat z.b. keine Probleme, aber damit kann ich nicht zum VSX-528 streamen.
Also muss doch wieder der USB-Stick dran. :-(
11 Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2014
Dieser Verstärker ist der Oberhammer!!!
Würde ich jederzeit wieder kaufen!!!
Seit dem wir diesen Verstärker haben sind wir wahre Fans von Airplay. Egal ob vom Handy gerade ein Lied vorspielen oder das OnlineRadio vom iphone aus laufen lassen -> alles kein Problem.
Die Drehregler und Knöpfe sind super verarbeitet.
Momentan verweden wir ihn im Stereobetrieb aber bald kommen noch der Rest für 5.1 =)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2016
Meine bisherige 5.1 Komplett Anlage (Verstärker im Subwoofer) war leider nicht mehr ausreichend. Daher hatte ich nach einer Alternative gesucht. Die Steigerung ist ein AV Receiver, da auch die Anschlüsse an meinem TV Gerät nicht mehr Ausreichten.

Bisher wurden folgende Geräte betrieben:
SKY Receiver mit HDMI, Amazon Fire-TV Stick mit HDMI und ein Media-Center notgedrungen mit VGA. Um Blue Ray über den Mediacenter-PC zu betrachten ist aber HDMI notwendig. Daher der Umstieg auf einen AV Receiver.
Der Pioneer VSX-528 ist vom Preisleistungsverhältnis Top (Warehouse Deal bei HGO GmbH). Wichtig waren ausreichend HDMI Anschlüsse. Eine Netzwerk Anbindung war gewünscht. LAN Anschluss ist am Receiver. Das Ganze auf WLAN umzustellen ist mit einem einfachen LAN zu WLAN Adapter erledigt. Muss nicht die treuere Variante von Pioneer sein.
Als Boxen wurden zuerst die vorhandene 5.1 Boxen meiner alten Anlage verwendet. (Diese wurden nur vom Subwoofer/Verstärker abgesteckt.) Ein Anschluss erfolgte über die bereits bei mir vorhanden 2 Adriger Litzen-Kabel. Kabel könne direkt am Verstärker gesteckt und geschraubt werden. Somit hatte ich zum Test 5.0 Sound für den Anfang

Das Anschließen der Geräte erfolgte über die HDMI Eingänge am Receiver. Die Verbindung zum TV Gerät erfolgte über ein Optisches Toslink Kabel (für den Ton) und HDMI vom VSX-528 zum TV. Vorteil dabei ist das Menü des Receivers kann am TV eingestellt werden. Leider war kein Einmess-Mikrofon beiliegend. (Wurde aber vom Netten Verkäufer HGO GmbH nachgeliefert). Die Pegelaussteuerung kann manuell oder per Mikrofon erfolgen. Mit der Menü Darstellung am Bildschirm ohne große Probleme zu bewerkstelligen. Der Ton bei Musik und Filmen war toll, kein Vergleich zum vorherigen System. Leider fehlte noch etwas Bass, aber wo sollten die 4 Satelliten und der 'kleine Center' den auch hernehmen. Der Subwoofer der alten Anlage war nicht zum Verwenden. Der Subwoofer wird am Verstärker mit einer extra Buchse (Pre SUB) angeschlossen ' Mono Chinch Kabel. Also machte ich mich auf die Suche nach einem passenden aktiven Subwoofer. Dieser ebenfalls von Pioneer war das ergebniss meiner Suche: Pioneer S-21W Aktiv-Subwoofer https://www.amazon.de/gp/product/B003UTRUMO/ref=oh_aui_detailpage_o05_s00?ie=UTF8&psc=1

Kabel für den Anschluss war beim Subwoofer dabei. Der Subwoofer kann auf Automatik gestellt werden und schaltet sich so bei Bedarf selbstständig zu. Aktive mit blauer LED, ansonsten schaltet die LED auf Rot. Leider wurde der Bass am Anfang nicht richtig erkannt und der gewünschte Bass Boost blieb aus. Auch das verändern der Pegel über das Receiver Bildschirm Menü brachte keine Besserung. Habe danach die Einstellungen auf Werkseinstellung gesetzt und bei der Boxen Konfiguration den Bass wieder eingetragen (YES), die Satelliten und Center auf (SMALL) gesetzt. Über die Fernbedienung kann man auch Loudness und Midnight einstellen, sollte mit der Zahlentaste 4 funktionieren. Damit war mein Bassproblem behoben.
Bei manchen Quellen kann Bass und Höhen über die Fernbedienung verändert werden. Für meine Raum Verhältnisse, ca. 20 m² ist der Subwoofer und meine 'Alten' Boxen ausreichend. Eventuell kommt noch ein besserer Center (Magnat für ca 80€) hinzu. Internet Radio funktioniert ohne Probleme, die Bedienung am Receiver und am Bildschirm Menü lässt aber zu wünschen über. Als Verbesserung kann ich die App von Pioneer für Android empfehlen. Bitte genau lesen welche Receiver unterstützt werden. Damit ist die Sendereinstellung sehr einfach und auch die Favoriten lassen sich damit sehr gut anlegen. Grundliegende Funktionen wie Lautstärke und die Verschiedenen Quellen lassen sich damit ebenfalls einstellen.

Leider kann bei diesem Modell die Eingangsbezeichnung nicht verändert werden, zumindest ist es mir noch nicht gelungen. Für Tipps bin ich dankbar.

Fazit: günstiger Einstieg ins Home Cinema mit Internetfunktion. Bedienung erfordert etwas Einarbeitung und ist nur mit Bildschirm Menü halbwegs nutzbar. Android App ist brauchbar aber zu Verbessern. Daher gibt es für diesen Bereich einen Stern Abzug.
Klang und Verarbeitung des VSX-528 sind für diese Klasse TOP.

Das dürfte für den Ersten Eindruck ausreichend sein, ich hoffe Interessierten damit helfen zu können. [...]
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2015
Wir haben uns für den Pioneer VSX 528 entschieden, da meine Frau mit meinem 6 Jahre alten Harman Kardon nicht mehr so richtig zufrieden war. Wir haben erst einmal einen Sony Receiver getestet und uns dann für den Pioneer entschieden. Der Ton ist sowohl bei Filmen wie auch bei Musik, Hörspielen und Radio gut.

Das normale Radio funktioniert bei uns nicht richtig, da wir dort nur drei Sender rein bekommen. Wird aber dank Internet Radio nicht benötigt. Dieses funktioniert bei uns Problemlos und wir sind davon echt begeistert.

Wir haben über einen HDMI Port unseren Philips BDP 7500 Blue Ray Player angeschlossen. Bild ist genauso gut, als ob der BD Player direkt am TV angeschlossen wäre. Der Ton ist einfach nur gut. Dank des recht einfachen einmessens über das mitgelieferte Micro geht das ganze innerhalb von ein paar Minuten von statten und ist selbst für Leien problemlos machbar.
Der Ton ist natürlich ein Subjektives empfinden und stark davon abhängig welche Latsprecher und Einspielgeräte, z.B. BD Player man nutzt. Der Pioneer Receiver leistet dabei aber hervorragende Arbeit.

Die App ist zum Bedienen sehr hilfreich und einfach zu bedienen. So kann man fast alle Funktionen auch mit nicht eingeschalteten TV direkt bedienen. Auch das Einschalten und Ausschalten des VSX 528 funktioiert einwandfrei.

Leider Funktioniert beim Abspielen von Musik und Hörspielen von meinem NAS direkt über den Pioneer nicht die Titelnummer erkennung, so das er die Tracks in der verkehrten Reihenfolge wiedergibt. Ich habe ausschließlich alles nur nach Ordner sortiert. Ich nutze dafür weiterhin meinen BD Player, wäre trozdem toll wenn Pioneer dies noch beheben könnte.

Wir nutzen den Pioneer jetzt bereits seit 3,5 Monaten und sind immer noch begeistert. Aber das wichtigste ist, das meine Frau dank der App jetzt auch mit dem Gerät klarkommt.
Von mir eine klare Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2014
Mein "alter" Yamaha RX-V661 Receiver ist zwar noch nicht sooo alt und ich bin auch voll zufrieden damit, jedoch stört mich zunehmend die Tatsache, daß er nur 2 HDMI Eingänge sein Eigen nennt.
In den letzten 2 Jahren das Eingangs-Problem mit technischen Tricks umschifft ist jetzt aber das Ende erreicht. Nachdem jetzt mit der geplanten Anschaffung einer Playstation 4 das Maß nun endgültig voll ist, steht nun der Austausch gegen ein Gerät ins Haus, welches deutlich mehr HDMI-Anschlüsse bietet und auch sonst möglichst zukunftssicher ist. Nach längerer Recherche fiel meine Wahl auf den Pioneer VSX-528-K, da dieser ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis mit der gewünschten Zukunftssicherheit zu vereinen schien.

Bestellt-geliefert-angeschlossen.

Zuerst fällt auf, daß der Pioneer sowohl vorne als auch hinten deutlich "sparsamer" in der Ausstattung wie mein alter Yamaha ist. Ja, das wusste ich auch vorher - der Pioneer beschränkt sich auf das Wesentliche und lässt den (für die Masse) überflüssigen Schnickschnack wie z.b. einen Phono-Anschluss weg.

Schnell ist das Lautsprechersystem angeschlossen und mittels mitgeliefertem Mikrofon alles eingemessen. Etwas sauer stößt auf, daß der VSX-528 das Videosignal (HDMI) meines Technisat HDS2 nicht erkennen mag. Dies ledoch ließ sich mittels Menü und PDF-Anleitung schnell beheben. Allerdings kam dieser Fehler im Laufe der weiteren Tests sporadisch immer wieder und ich konnte bis zuletzt den Receiver nicht zuverlässig davon überzeugen, daß das Technisat-Signal "gut" ist....

Jetzt aber zum "Hauptproblem" - dem Sound.
Als "Referenz" verwendete ich Star Wars Episode III als BD, abgespeit über die Playstation 3. Die Anfangsmusik und wenn die Raumschiffe über den Bildschirm rauschen und die Dialoge geben alles in allem einen schnellen Überblick, was das Teil soundmäßig so drauf hat.

Na-Ja.....
Trotz Equalizer und Bass und Treble und was der Receiver noch so alles zu bieten hat, kam mir der Sound grundsätzlich etwas "flach" vor.
Wenn man "etwas" mehr aufdreht, kommt es manchmal vor, dass der Subwoofer unangenehm brummt.
Dazu kommt, daß die max Lautstärke +75 zwar laut ist aber mehr auch nicht.

Da ich mir nicht mehr sicher war, ob das so "gehört", habe ich meinen alten Yamaha wieder angeschlossen.
Was soll ich sagen - der Sound ist hörbar besser. Der Subwoofer brummt nicht mehr unangenehm und liefert trotzdem ordendlich bass und die Lautstärke lässt sich zum einen lauter einstellen wie beim Pioneer (nicht dass man das jetzt brauchen würde) und zum anderen - egal ob laut oder leise - hört es sich beim Yamaha einfach um Klassen besser an.
Als Lautsprechersystem verwende ich ein etwas in die Jahre gekommenes 5.1 Mittelklasse-Soundsystem von Infinity.

Einen schlechten Eindruck hinterlässt auch die Netz-Anbindung, deren Web-Interface lediglich neben eine Systeminfo nur ein Firmware-Update zuläßt, jedoch keine komfortable Konfigurationsmöglichkeit des Receivers, wie man eigentlich meinen möchte...

Fazit:
Für einen Preis von ~ 200 Euros bekommt man ein ordendliches Gerät mit vielen Features.
Wenn man allerdings noch ein paar Scheine drauflegt, bekommt man deutlich mehr Sound.

Meine Erkenntnis:
Werde wohl in den sauren Apfel beißen müssen und mich für einen entsprechenden Aufpreis weiter im Yamaha-Lager umsehen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)