Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
80
4,5 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:3,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Dezember 2014
Ich lese gerne auf englisch und suche da auch gerne eher "leichte Kost". Dieses Buch habe ich meiner Mutter geschenkt, die sehr begeistert war. Mir ging's dann ebenso. Auch bei meiner Schwiegermutter kam es gut an.
Erst nach dem Kauf habe ich gesehen, dass die deutsche Übersetzung auf der Bestsellerliste ist/ war.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2014
Nach den ersten Seiten erinnerte es mich stark an "PS: I Love You" ...
Liest sich trotz allem ganz gut, auch wenn ich persönlich das Ende etwas unbefriedigend fand. Zwischen den letzten beiden Kapiteln fehlt meiner Meinung nach einfach was.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2015
I really enjoyed this book from the very beginning and I absolutely loved the ending.
It's like going on a journey with the protagonist and during the whole story you cry with her and laugh with her and feel with her. What I really liked was the fact that allthough the background of the story is sad and a lot of sad things happen, there were always tiny things that made me smile.
It really was a great read that I can highly recommend. Maybe this book can even help to see the world from a different perspective.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2015
Inhalt

Brett Bohlinger scheint alles zu haben: einen Traumjob, eine wunderschöne Wohnung und einen gutaussehenden Freund. Doch dann stirbt ihre geliebte Mutter und hinterlässt ein Testament mit einer großen Bedingung: Um ihr Erbe zu erhalten, muss Brett ihre Liste von Lebenszielen abschließen, welche sie als Vierzehnjährige geschrieben hat. Kann Brett die Ziele, welche teilweise völlig unerreichbar oder überholt scheinen, in nur zwölf Monaten erreichen?

Brett begibt sich widerwillig auf eine abenteuerliche Reise um ihre jugendlichen Träume zu erfüllen, was ihr Leben völlig auf dem Kopf stellt. Unterstützt wird sie dabei von einem Anwalt, der ihr zudem nach jeden Abschluss eines Ziels einen Brief von ihrer Mutter vorliest. Eine Sache wird allmählich klar: Manchmal können die schönsten Geschenke des Lebens in völlig unerwarteten Plätzen gefunden werden.

Meinung

Ich möchte an dieser Stelle festhalten, dass das deutsche Cover eine Abwandlung des britischen Originals ist, wobei mir die Ursprungsversion wesentlich besser gefällt: Schön farbenfroh statt vornehmer Blässe. Das passt auch besser zum trotz der Trauer gar nicht trüben Geschichte. Kein Wunder, dass ich mich von der deutschen Ausgabe nicht angesprochen gefühlt habe.

Doch kommen wir zum Buch selbst: Es ist vorhersehbar. Die Hindernisse beim Erfüllen der Lebensliste sind weitestgehend lachhaft. Brett Bohlinger scheint ihr ganzes bisheriges Leben in einer Luftblase gelebt zu haben, meilenweit weg von der Realität normaler Leute. Ihre Probleme bestehen vor allem aus ihren viel zu geringen Selbstwertgefühl verbunden mit der Verleugnung ihrer Bedürfnisse. Brett ist als Heldin daher zwar nicht nervig anstrengend, aber ruft bei mir nicht die größte Empathie hervor. Zum Glück wird das Buch aus der Ich-Perspektive von Brett erzählt, sonst würde es wohl mit der Sympathie überhaupt nicht funktionieren.

Tiefe, Innovation, Spannung, das alles sucht man in diesem Buch vergeblich. Warum mir das Buch dennoch gefallen hat? Es war angenehm zu lesen: Die enge Beziehung von Brett zu ihrer Mutter wirkte tröstlich. Das Verhältnis von Brett und ihrem Anwalt war stellenweise einfach goldig. Es gibt bis auf zwei, drei Personen überhaupt keine Bösewichte im Buch, dafür jede Menge sympathische Figuren mit leicht verzeihbaren Makeln. Überhaupt entspannte die Geschichte. Das Ende war fast wie erwartet. Auch wenn für mich eins, zwei Details fehlten um die Sache komplett rund zu machen. Insgesamt hat die Geschichte hervorragend als Feel-Good-Book funktioniert. Und mehr hatte ich mir auch nicht erwartet.

Fazit

Ein Feel-Good-Movie in Buchform, wunderbar zum Entspannen.

4,5 Sterne
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2015
Zum auffrischen meiner Englischkenntnisse gelesen. War interessant und gut lesbar. Die Geschichte gefiel mir sehr, ist - obwohl man dies zwischendurch immer wieder glaubt - nicht so vorhersehbar, was mir gut gefiel. Lesenswert, gibt es auch auf deutsch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2015
…und nicht mal ein kleines bisschen witzig ist diese Geschichte.
Soll ich mich wirklich mit dieser weinerlichen Pantoffelheldin identifizieren, die denkt, dass sie im gestandenen Alter von 34 Jahren nicht mit dem Leben klarkommt, weil Mutti gestorben ist? Obwohl sie sozial und professionell komplett inkompetent ist, wird ihr alles vergeben, sie bekommt einen Lehrerjob und wird von links und rechts geschätzt und bewundert?
Der Stil ist völlig trivial; ich vermute, die Autorin hat einen Kurs Creative Writing gemacht und dies war ihr erster Versuch, der aber nicht mal über das Niveau eines Groschenromans hinauskommt.
Immerhin scheint es einen 'twist' zu geben und 'Mister Right' ist nicht derjenige, den man spätestens ab Seite 2 vermutet hat. Nur leider waren das ganze Gejammer und die ewigen Wiederholungen so tödlich langweilig, dass es mir nicht die Mühe wert war, der Sache auf den Grund zu gehen.
Ich habe das Buch weggeben, unter der Bedingung, dass ich es nicht zurückbekomme...

Ein Stern ist zuviel, aber weniger geht leider nicht.
(Komischerweise waren die Rezensionen, als ich das Buch bestellte, recht gut. Inzwischen hat sich das total geändert; was war da los? Ein paar Nepp-Rezensionen?)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2014
Der Inhalt erschien mir etwas unwahrscheinlich. Warum sollte sich eine Tochter durch das Testament der Mutter und das ausgesetzte Erbe so manipulieren lassen? Warum hat die Mutter Ihrer Tochter diese Aufgaben nicht zu Lebzeiten gestellt? Dennoch habe ich immer wieder weiter gelesen und es hat Spass gemacht. Leichte Lektüre ohne besonderen Tiefgang.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2014
Das Buch ist von der ersten Seite an mitreißend!
Es hat mich zutiefst berührt, zum lachen & weinen gebracht und wirklich mitgerissen. Eine wundervolle Geschichte, vom Anfang bis zum Ende. Binnen kürzester Zeit habe ich das Buch verschlungen, da ich es kaum aus der Hand legen konnte.
Ich habe die englische Version gekauft und muss sagen, dass sie für einen Nicht-Muttersprachler sehr gut zu lesen ist!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2014
The plot is highly unrealistic, the characters are very far fetched, and the storyline is predictable. Still, it is a surprisingly charming and well written little "fairy tale".
It might be just the right thing if you need a not too demanding, feel-good holiday read. Not more but definitely not less either.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2014
Ein absolutes "Must" für jeden - ein Buch, das zum Nachdenken anregt, das einem das wirkliche Wichtige im Leben mal wieder vor Augen führt, ohne vorgehaltenen Zeigefinger, immer noch als schöne Geschichte geschrieben; warm, witzig, traurig - einfach alles. Uneingeschränkt empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,52 €