Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen79
4,5 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:3,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Juni 2014
Super Buch. Nur zu empfehlen. Lustig, charmant, interessant! Ein super Buch für den Urlaub! Oder einfach abends zu einem Gläschen Vino :)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2015
Inhalt

Brett Bohlinger scheint alles zu haben: einen Traumjob, eine wunderschöne Wohnung und einen gutaussehenden Freund. Doch dann stirbt ihre geliebte Mutter und hinterlässt ein Testament mit einer großen Bedingung: Um ihr Erbe zu erhalten, muss Brett ihre Liste von Lebenszielen abschließen, welche sie als Vierzehnjährige geschrieben hat. Kann Brett die Ziele, welche teilweise völlig unerreichbar oder überholt scheinen, in nur zwölf Monaten erreichen?

Brett begibt sich widerwillig auf eine abenteuerliche Reise um ihre jugendlichen Träume zu erfüllen, was ihr Leben völlig auf dem Kopf stellt. Unterstützt wird sie dabei von einem Anwalt, der ihr zudem nach jeden Abschluss eines Ziels einen Brief von ihrer Mutter vorliest. Eine Sache wird allmählich klar: Manchmal können die schönsten Geschenke des Lebens in völlig unerwarteten Plätzen gefunden werden.

Meinung

Ich möchte an dieser Stelle festhalten, dass das deutsche Cover eine Abwandlung des britischen Originals ist, wobei mir die Ursprungsversion wesentlich besser gefällt: Schön farbenfroh statt vornehmer Blässe. Das passt auch besser zum trotz der Trauer gar nicht trüben Geschichte. Kein Wunder, dass ich mich von der deutschen Ausgabe nicht angesprochen gefühlt habe.

Doch kommen wir zum Buch selbst: Es ist vorhersehbar. Die Hindernisse beim Erfüllen der Lebensliste sind weitestgehend lachhaft. Brett Bohlinger scheint ihr ganzes bisheriges Leben in einer Luftblase gelebt zu haben, meilenweit weg von der Realität normaler Leute. Ihre Probleme bestehen vor allem aus ihren viel zu geringen Selbstwertgefühl verbunden mit der Verleugnung ihrer Bedürfnisse. Brett ist als Heldin daher zwar nicht nervig anstrengend, aber ruft bei mir nicht die größte Empathie hervor. Zum Glück wird das Buch aus der Ich-Perspektive von Brett erzählt, sonst würde es wohl mit der Sympathie überhaupt nicht funktionieren.

Tiefe, Innovation, Spannung, das alles sucht man in diesem Buch vergeblich. Warum mir das Buch dennoch gefallen hat? Es war angenehm zu lesen: Die enge Beziehung von Brett zu ihrer Mutter wirkte tröstlich. Das Verhältnis von Brett und ihrem Anwalt war stellenweise einfach goldig. Es gibt bis auf zwei, drei Personen überhaupt keine Bösewichte im Buch, dafür jede Menge sympathische Figuren mit leicht verzeihbaren Makeln. Überhaupt entspannte die Geschichte. Das Ende war fast wie erwartet. Auch wenn für mich eins, zwei Details fehlten um die Sache komplett rund zu machen. Insgesamt hat die Geschichte hervorragend als Feel-Good-Book funktioniert. Und mehr hatte ich mir auch nicht erwartet.

Fazit

Ein Feel-Good-Movie in Buchform, wunderbar zum Entspannen.

4,5 Sterne
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2014
Ich habe die ganze Zeit geschwankt, ob ich 4 oder 5 Sterne geben sollte, jedoch habe ich mich für die 5 Sterne entschieden, da "Life List" ein Buch ist, welches mir noch nach dem Lesen viel Grübelei bereitet hat. Außerdem habe ich es innerhalb von einer halben Woche total verschlungen, was bei mir eigentlich immer ein Indikator für ein sehr gutes Buch ist.
Natürlich hat das Buch auch seine Schwächen (teilweise etwas vorhersehbar und kitschig), allerdings gib es auch ein paar Wendungen, mit denen man nicht rechnet und insgesamt kam mir die Person der Brett ziemlich authentisch rüber. Die restlichen Personen waren allerdings nicht so ausgearbeitet, was ich sehr schade fand. Auch einige Lebensweisheiten hätte ich als Anfang 20jährige mir doch auch schon herleiten könnte, schade, dass es anscheinend Menschen gibt, die so lange dafür brauchen. Aber bekanntlich ja lieber spät als nie.

Wenn man also ein ganz angenehmens, berührendes Buch lesen möchte, welches einen dennoch fesselt, zusätzlich auch noch was fürs Leben lernen möchte, der ist bei "The Life List" genau richtig!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2015
Die schöne Geschichte einer Frau in den 30ern, die sich in ihrem Alltag, in ihrem Job und ihrer Beziehung festgefahren hat - ohne zu merken, dass sie in Wahrheit unglücklich ist. Die Wendung kommt durch den Tod ihrer Mutter an Krebs und durch das Erbe, das ihr ihre Mutter vermacht: anstatt - wie erwartet - das erfolgreiche Unternehmen der Mutter zu erben, bekommt die Tochter eine Aufgabe: sie muss ihre Wunsch-Liste ans Leben abarbeiten, die sie mit 14 Jahren geschrieben hat. Erfüllt sie die Aufgabe nicht, steht sie vor dem nichts und ihre Existenz ist bedroht.

Für mich war es eine perfekte Urlaubslektüre, etwas kitschig, aber positiv, leicht zu lesen und doch mit Tiefgang in den Themen: was ist der Sinn unseres Lebens? Wie können wir aus einer eingefahrenen Beziehung ausbrechen? Wie erfüllen wir uns unsere wahren Träume? Wie bringen wir den Mut für die Themen auf, die uns wirklich wichtig ist? Warten auf die wahre Liebe vs. Verharren in einer sicherer Beziehung?...

Einfache Sprache, liest sich gut auf Englisch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2015
Ich habe lange gezögert, diesen Roman zu lesen, weil mir der Klappentext und das Cover kitschig vorkamen. Aber dann habe ich hinein geschmult und konnte das Buch nicht mehr weglegen, bis es ausgelesen war. Die Idee: Eine schwerreiche Frau stirbt, bedenkt alle ihre Kinder testamentarisch, nur ihre Jüngste und Lieblingstochter nicht, ausgerechnet die, die in den letzten Jahren bei ihr geblieben ist. Das unfassbare Unrecht verwandelt sich in ein Rezept zum Glück: Die Mutter hat all die Jahre eine Liste aufbewahrt, mit Dingen, die ihre Tochter mal erreichen wollte - und nicht umgesetzt hat. Erst, wenn sie 10 von den alten Wünschen verwirklicht, soll sie ihr Erbe bekommen. Was zuerst unmöglich erscheint, erfüllt sich dann doch auf unerwarteten Wegen. Gut geschrieben, kaum kitschig. Hinterher setzt man sich hin und überlegt selbst eine lifelist. Wer davor Angst hat, sollte vielleicht lieber die Finger von diesem Buch lassen. Obwohl…
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2014
Bei diesem Titel hatte ich mir ein bisschen mehr Tiefsinn und Lebensweisheit erwartet. Vielleicht war es der Titel "The LIFE List" oder die vielen guten Bewertungen die meine Ansprüche so hoch schraubten. Nichts gegen leichte Lektüre, aber hier fand' ich, dass die Story immer flacher wurde. Auch störten mich die übertrieben idyllischen Lebensumstände bzw. Walt Disney-haften Charaktere. Die Alleinerziehende Mutter hatte natürlich nicht nur ein gut laufendes Geschäft, sondern gleich ein ganzes Imperium innerhalb kürzerer Zeit aufgebaut. Dazu war sie natürlich bescheiden und bodenständig geblieben und hatte auch gaaaaanz vieeel Zeit für die Kinder UND sah natürlich fantastisch aus. Das "Blind Date" war super reich, super gut aussehend und verliebte sich auch sofort in die Protagonistin. Und der leibliche Vater war sanftmütig, liebenswürdig, selbstlos und natürlich auch suuuper gut aussehend….einfach perfekt alles…
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2016
Brain-Candy and a good Story, which is well thought through and has the one or other surprise, that mad me smile.
Liked it!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2016
Das Buch war ein Geschenk und ist super angekommen. Ich denke es ist mal was anderes ein Buch in englisch zu verschenken.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2014
I definitely expected more from this book. It was quite cheesy and predictable, but yes, it was entertaining...an easy read.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2015
Mich hat der Titel sofort neugierig gemacht. Ich mein, wer hat denn keine eigene Life List?!

Die Story ist unbeschreiblich schön. Am Anfang denkt man, man weiß wie es verlaufen und enden wird, aber nichts da. Ständig ein neuer Wendepunkt! Man fiebert mit, man weint, man lacht und dieses Buch hat mich wirklich ins grübeln gebracht.
Man fängt an über sein eigenes Leben nachzudenken und zweifelt an manchen eigenen Entscheidungen im Leben. Ich denke, dass sich wirklich jeder irgednwann auch nur ein bisschen in diesem Buch und den Charakteren wiederfindet.
Wunderschön und absolut weiterzuempfehlen! Ein absolutes Muss!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,49 €