Kundenrezensionen


359 Rezensionen
5 Sterne:
 (242)
4 Sterne:
 (43)
3 Sterne:
 (35)
2 Sterne:
 (22)
1 Sterne:
 (17)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5.0 von 5 Sternen "Kowalsky, aktueller Zwischenbericht." "Die gute Nachricht: der Song ist gleich vorbei."
"Madagascar 3: Flucht durch Europa" ist ein Animationsfilm von Dreamworks Animation aus dem Jahr 2012. In der Dritten Fortsetzung zu den beiden Kinoerfolgen "Madagascar" und "Madagascar 2" versuchen die ehemaligen New Yorker Zoo Tiere endgültig nach Hause zu kommen.

Alex, Marty, Melman und Gloria vermissen in Afrika die Pinguine mit...
Vor 1 Tag von MaReIx veröffentlicht

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Technisch Spitze, Story mau
Technisch im Vergleich der beiden ersten Teile sicher der Beste. Was dort von Dreamworks geboten wird ist schon allerdings allererste Sahne.
Die Story allerdings hatte eigentlich keinerlei Drive. Waren die ersten beiden Teile noch mit nicht so recht vorhersehbaren Gags und Wendungen bestückt, war hier gleich am Anfang klar, Sie schaffen es und so ein...
Vor 7 Monaten von Nocure veröffentlicht


‹ Zurück | 1 236 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Technisch Spitze, Story mau, 28. März 2014
Technisch im Vergleich der beiden ersten Teile sicher der Beste. Was dort von Dreamworks geboten wird ist schon allerdings allererste Sahne.
Die Story allerdings hatte eigentlich keinerlei Drive. Waren die ersten beiden Teile noch mit nicht so recht vorhersehbaren Gags und Wendungen bestückt, war hier gleich am Anfang klar, Sie schaffen es und so ein Gepard-Löwen Happy End gibt's auch noch.
Die ersten Teile sind nun schon mehrfach gesehen, diesen muss ich nicht wirklich noch einmal sehen, außer wegen der Brillanten 3D Effekte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen "Kowalsky, aktueller Zwischenbericht." "Die gute Nachricht: der Song ist gleich vorbei.", 24. Oktober 2014
Von 
MaReIx "Marci" (Herne im Rurhgebiet) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
"Madagascar 3: Flucht durch Europa" ist ein Animationsfilm von Dreamworks Animation aus dem Jahr 2012. In der Dritten Fortsetzung zu den beiden Kinoerfolgen "Madagascar" und "Madagascar 2" versuchen die ehemaligen New Yorker Zoo Tiere endgültig nach Hause zu kommen.

Alex, Marty, Melman und Gloria vermissen in Afrika die Pinguine mit denen zusammen sie s zurück nach New York schaffen wollen. Diese treiben sich in Europa, in Monte Carlo rum und so entscheiden sich die vier den Pinguinen nach zu reisen. Dort angekommen treffen sie auf die vier und werden in eine menge Abenteuer hineingezogen.

Wenn zu einem Film eine dritte Fortsetzung gedreht wird ist dieser erstens genau wie die jeweiligen Fortsetzung lukrativ gewesen und meistens schlechter als der erste Film gewesen. Erstres trifft auf die Madagascar Reihe zu weiteres definitiv sind. Die beiden vorherigen Teile waren gut und haben Spaß gemacht. der dritte Teil von Madagascar ist aber definitiv der beste.

Es macht einfach Spaß den vier Zoo Tieren wie aber auch die Pinguine dabei zu beobachten wie sie in Europa Unruhe stiften. Die Idee den Pinguinen hier nochmals mehr Zeit zu widmen wirkt sich mehr als Positiv auf den Film aus.

Die Animationen also das Bild genauso wie der Ton sind ebenfalls gut. Genauso wie die Musik die Klasse ist.

Die Umsetzung auf Blu-Ray ist ebenfalls gelungen. Man bekommt neben dem Film interessante Einblicke hinter den Kulissen sowie andere zahlreiche Extras.

"Madagascar 3" ist eine tolle Fortsetzung der Madagascar Reihe der einfach Spaß macht und etwas für die ganze Familie ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Popout - Der Film, 16. Januar 2014
Von 
Guido Meier (Großherzogtum Baden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Also die Story, ganz ehrlich, die finde ich total albern, aber immerhin kurzweilig.

Doch was man hier in Sachen stereoskopischer Umsetzung geboten bekommt toppt einfach alles, was es bisher zu kaufen gab. Ich bin nicht der Fan von gimmickhaften übertriebenen Popout-Effekten. Gerade in Live Action Filmen wirkt das meistens sehr gezwungen und unrealistisch. Doch bei Madagascar 3 sind genau diese irrwitzigen Popout-Effekte in einem unfassbaren Maß enthalten und so perfekt integriert, dass man sich fragt wie andere Filme überhaupt ohne funktionieren können. Es gibt praktisch keine Minute ohne dass einem etwas um die Ohren fliegt (Die Kanone ist der Knaller). Das macht so viel Spaß, dass man die eigentliche Story total vergisst. Einige Male hab ich mich schon geduckt, ich geb's zu.

Hinzu kommt die auch sonst durchgehend grandiose Tiefenwirkung. Der Film bietet so viele Szenen, die perfekt dafür geeignet sind (alles was im Eisenbahnwagon spielt beispielsweise). Und das Bild bleibt dabei natürlich immer auf einem Schärfeniveau, das seinesgleichen sucht. Klar, es ist ein computeranimierter Film. Aber auch da gibt es deutlich schlechtere Vertreter. Was mich besonders beeindruckt ist, dass obwohl es so viele Einstellungen mit starken 3D Effekten gibt, der Film nicht mal ansatzweise zu Ghosting neigt.

Die Macher hatten ganz offensichtlich nur eines im Sinne: Eine möglichst kompromisslose Umsetzung des Themas 3D. Nie habe ich des so konsequent gesehen. Alles richtig gemacht!

Meine neue 3D Lieblings-Demo-Blu-ray !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einfach nur überdreht und unlustig, 21. April 2014
Die ersten beiden Madagascar-Filme waren echt originell und lustig.
Dieser dritte Teil ist einfach nur noch nervig. Er lässt jeglichen Charme der Vorgänger vermissen, da anscheinend nur auf Effekte gesetzt wurde. Die Zirkusnummern und der Showdown im Zoo sind sind eine einzige neonfarbene Actionorgie, die so irreal und Over-the-Top sind, dass sie zwar technisch begeistern aber nichts mehr mit einer lustig-originellen Animationskomödie zu tun haben.
Das ganze wirkt eher wie ein Film mit Superhelden, die wirklich alles meistern. Diesen Eindruck vermittelt auch die Tierjägerin, welche glatt den neuen Superman ersetzen könnte.
Nun kann man argumentieren, dass man in einem Animationsfilm mit sprechenden Tieren vielleicht nicht die kaum vorhandene Realitätsnähe bemängeln sollte. Das macht für mich aber die guten beiden ersten Filme der Trilogie aus:
In ihrer Welt wurden die Geschichten ruhig, natürlich und mit realen Möglichkeiten erzählt. Das wird in diesem Film gänzlich über den Haufen geworfen. Möglichst bunt, möglichst schnell und möglich viel noch so wirklichkeitsfremde Action werden hier geboten. Für Menschen die einfach abschalten und sich unterhalten lassen möchten mag das reichen, alle anderen wird dieser Film nach fünf Minuten "tierisch" nerven.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Völlig übertrieben und nicht originell, 13. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die ersten beiden Teile waren richtig gut. Aber Teil 3 hat leider nichts mehr davon übrig, was die ersten beiden Teile ausmacht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Hey! This is not first class!", 23. Oktober 2012
Erst einmal kann ich Entwarnung geben: der oben zitierte Spruch King Juliens trifft natürlich nicht auf die Qualität des dritten Madagagascar-Abenteuers "Madagascar 3: Europe's Most Wanted" zu. Das lange Warten von 4 Jahren seit 2008 bis 2012 hat sich Gott sei Dank gelohnt. Trotzdem kann Teil 3 nicht ganz mit "Madagascar" und "Madagascar: Escape 2 Africa" in einer Liga spielen.

Die Handlung setzt direkt nach dem zweiten Film an: Die Senhsucht von Löwe Alex nach dem geliebten New Yorker Central Park Zoo verstärkt sich immer mehr und auch Zebra Marty, Griaffe Melman und Nilpferddame Gloria würden die Wildnis Afrikas gerne gegen die Gehege im Big Apple als Lebensraum eintauschen. Also beschließen die Vier samt den drei Lemuren King Julien, Maurice und Mort nach Monte Carlo zu schwimmen um dort die im Casino niedergelassenen Pinguine Skipper, Kowalski, Private und Rico und die verkleidungsfreudigen Schimpansen Mason und Phil um eine Transportmöglichkeit in die Heimat zu bitten.
Diese willigen ein, die Tiergruppe muss jedoch erst einmal eine rasante Verfolgungsjagd mit Monaco Animal Control Officer Captain Chantel DuBois überleben.
Gerade so gelingt ihnen die Flucht mit dem altgedienten Flugzeug aus Madagascar, die Freude währt jedoch nicht lange. Nach nur kurzer Zeit stürzt das Flugzeug über Frankreich ab und landet inmitten eines Schienennetzes. Bevor die Polizei und DuBois die Tiere einfangen können schlüpfen diese in einem Wanderzirkus namens Zaragoza unter.
Von dem schusseligen Seelöwe Stefano erfahren sie, dass der Zirkus eine Tour nach Amerika plant und so geben sich Alex, Marty, Melman und Gloria als Zirkustiere in Not aus, um von der Gruppe rund um den Sibirischen Tiger Vitaly und die Jaguardame Gia aufgenommen zu werden sowie nach New York zu gelangen.
Doch dies gestaltet sich schwieriger als gedacht. Um in die USA zu gelangen müssen sie erst einen amerikanischen Promoter mit ihrer Show überzeugen. Der mittlerweile von den Schimpansen aufgekaufte Zirkus aber scheint aufgrund einer miserablen Vorstellung in Rom seine besten Tage hinter sich zu haben.
Das gesamte tierische Zirkusteam muss an einem Strang ziehen und den Spaß an der Arbeit wieder aufflammen lassen, um nach Proben in der Schweiz in England's Hauptstadt London alles bisher Gesehene in einer wahnsinnigen Show in den Schatten zu stellen.

Die drei Regiesseure Eric Darnell, Tom McGrath und Conrad Vernon inszenieren einen gewohnt familientauglichen Trickspaß mit jeder Menge spaßigen Momenten.
Der Humor steht selbstverständlich an erster Stelle, seien es Slapstickeinlagen, Runnig Gags, verrückte Einfälle oder die phänomenalen popkulturellen Spitzen (z. B. bezüglich "Mission Impossible", "Back To The Future" oder "Matrix") präsentiert von liebenswert chaotischen Charakteren, zu deren Gruppe mit Teil 3 nochmals Mitglieder hinzustoßen(Allen voran: Stefano und Sonya.), jedoch auch Bekannte aus Teil 2 leider grundlos unerwähnt bleiben. Durch die genannte Vielfalt und das Facettenreichtum an komischen Momenten wird für Familienmitglieder jeden Alters ein herrlicher Spaß geboten.
Durch Anspielungen und Weitererzählungen der Handlungsstränge werden erneut auch Elemente und Personen aus den ersten beiden Abenteuer auf witzige Art eingespannt, jedoch gehen wird durch die Vielzahl an Figuren auch weniger auf jede einzele eingegangen sowie Charakterzüge teilweise eher blass gezeichnet, die Palette dieser wirkt so eher überladen als gelungen aufgefüllt.
Trotz all der gelungenen Witze ist festzuhalten, dass es in meinen Augen weniger als bisher zu Lachen gibt. Das liegt in erster Linie daran, dass der für das Franchise eigentlich kennzeichnende Wortwitz etwas zurückgeschraubt und traurigerweise hin und wieder durch plumpe Situationen und viel zu simplen Klamauk (z. B. Alex knallt mit dem Kopf mehrmals gegen eine Stange.) ausgetauscht wurde.
Selbstverständlich dürfen auch Gefühl sowie die Botschaft der Freundschaft, des Zusammenhalts und des Selbstvertrauens keinesfalls fehlen. Wirklich enttäuscht war ich beim Kinobesuch, als im Film schlussfolgernd ein Zoo tierrechtlich schlechter als ein Zirkus dargestellt wurde, setzte man sonst in den "Madagascar"-Filmen doch noch auf Untertöne bezüglich des Tierschutzes. Dabei hat ein Zoo einen zoologischen und tierschutztechnischen Sinn, wobei ein Zirkus reine Tierquläerei zur Belustigung von Menschen ist. Diese Botschaft nicht korrekt an Kinder zu vermitteln empfand ich als ein wenig traurig und trübte meine Stimmung.
Auch im Love-Sektor konnte man mich diesmal nicht wirklich zufriedenstellen. Im zweiten Teil gefiel mir die Liebesgeschichte Melman - Gloria sehr gut, da sie überraschend anders war. Diese wird auch in Teil 3 gut fortgeführt, nur wieso die Macher gleich noch zwei weitere Beziehungen aufkeimen lassen mussten verstehe ich nicht. Da wäre zum einen die Lovestory King Julien - Sonya, welche durchaus herzerfrischend sowie lustig ist, und zum anderen die Liebelei Alex - Gia, welche völlig einfallslos und unnötig erscheint.
Wie bei jeder Fortsetzung muss auch im Kriterium Action nachgelegt werden, so gibt es so manch rasanten Moment mit interessanten Effekten zu bestaunen und das erstmals in 3D. Höhepunkt hierbei stellt neben der detailverliebt rasanten Verfolgungsjagd in Monte Carlo die wahnsinnig farbenfrohe, spritzige sowie mit Katy Perry's "Firework" perfekt untermalte Show in London dar. In dieser grandios inszenierten Szene kracht es an allen Ecken und Enden, der Zuschauer wird nahezu überwälltigt von der gebotenen Farbenpracht und fühlt sich in eine spaßige Party versetzt.
Selbst die Spannung konnte im Vergleich zu den Vorgängerfilmen ausgebaut werden, was nicht zuletzt an der charismatisch bösartigen Gegenspielerin Chantel DuBois liegt.
Hervorragend sind die detailverliebten sowie lohnenden 3D-Effekte, die Gestalltung der abwechslungsreichen Landschaften und natürlich der Mengen an Tieren und Menschen. Obwohl diese ihren unvergleichlichen und gewollten Comicstyle besitzen wirken sie aufgrund ihrer realen Gestaltung natürlich und lebhaft.
Hans Zimmer veredelt, wie eigentlich jeden Film an dem er mitwirkt, "Madagascar 3" mit bereits bekannten genialen Tönen sowie neuen Varianten und Kompositionen.
Da King Julien's "I Like To Move It" nicht unbedingt ein drittes Mal in Reinform präsentiert hätte werden können, entschieden sich die Macher für einen coolen Mix aus diesem und Marty's "Afro Circus" und landen damit erneut einen kultigen Ohrwurm-Hit der sich in aller Munde befindet.
Wie bereits in Teil 1 und 2 versammelte sich eine Riege an großartigen Synchronsprechern hinter den Mikrofonen. Vor allem diesen ist es zu verdanken, das der Film trotz der ein oder anderen Schwäche Spaß macht und sich dank seines Charmes aus dem Einheitsbrei heraushebt.
Wobei wie die US-Vertonung alleine aufgrund der grandiosen Sprachkunst Sacha Baron Cohens sowie Martin Shorts und der namenhafteren Stars vorzuziehen ist, obwohl im deutschen Lager vor allem Bastian Pastewka seinen Job gewohnt gut macht.
Angeführt von Ben Stiller als Alex versammelten sich erneut Chris Rock als Marty, David Schwimmer als Melman, Jada Pinkett Smith als Gloria, Sacha Baron Cohen als King Julien, Cedric the Entertainer als Maurice, Andy Richter als Mort, Tom McGrath als Skipper, Chris Miller als Kowalski, Christopher Knights als Private, John DiMaggio als Rico, Elisa Gabrielli als Nana und Conrad Vernon als Mason sowie Second Policeman.
Neu hinzu stießen diesmal Martin Short als Stefano, Bryan Cranston als Vitaly, Jessica Chastain als Gia, Frances McDormand als Captain Chantel DuBois, Frank Welker als Sonya, Paz Vega als die Andalusian Triplets (Esmeralda, Esperanza und Ernestina), Vinnie Jones als Freddie, Steve Jones als Jonesy, Nick Fletcher als Frankie, Eric Darnell als Comandante, Zoo Official und Zoo Announcer, Danny Jacobs als Croupier sowie Circus Master und Daniel O'Connor als Casino Security sowie Mayor of New York City.

Der dritte Teil der Reihe stellte sich unter anderem aufgrund des 3D-Bonuses als erfolgreichster für das Studio Dreamworks heraus. Alleine in den USA spielte der $145 Millionen teure Film gute $216,391,482 ein. In den anderen Ländern der Welt kamen weitere $525,718,769 hinzu, sodass insgesamt eines tolles Ergebnis von $742,110,251 erzielt werden konnte.
"Madagascar 3: Europe's Most Wanted" gewann einen Kids' Choice Awards Argentina als "Best Animated Film" und erhielt außerdem Nominierungen für zwei Kategorien der Teen Choice Awards, vier Kategorien der Annie Awards, zwei Kategorien des Satellite Award sowie eine Kategorie der Critics Choice Awards.

Die Blu-ray Disc befindet sich bezüglich Bild und Ton für Animationsfilme üblich im erstklassigen Techniksegment. Der hervoragende 3D-Effekt kann ebenso überzeugen und lohnt sich bei diesem Film aufgrund der vielen darauf zugeschnittenen Szenen besonders.
Die Extras sind routiniert jedoch gut ausgewählt sowie inszeniert und runden den Spaß gekonnt ab.

Bewertung:
Story: 3/5 Sterne
Schauspieler/Regie/Soundtrack: 5/5 Sterne
Humor: 4/5 Sterne
Action: 3/5 Sterne
Spannung: 1/5 Sterne
Gefühl: 3/5 Sterne
Anspruch: 0/5 Sterne
Effekte: 5/5 Sterne
Blu-ray Disc:
Bild/Ton: 5/5 Sterne
Extras/Menü/Cover: 5/5 Sterne
Gesamt: 4/5 Sterne

Fazit: Dreamwork's "Madagascar 3: Europe's Most Wanted" gleicht einer riesigen Party voller verrückter Späße, flotter Action und erstklassiger 3D-Effekte. Leider konnte aber aufgrund des zeitweise auftretenden platten Klamauks, einer überfüllten Figurenpalette und dem daraus resultierenden zu mindest teilweise eingebüsten Charme trotzdem nicht mehr ganz die Qualität der Vorgänger erreicht werden.

Vielen Dank für das Lesen meiner Rezension.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend!, 15. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Film ist - selbst im Vergleich zu den ersten beiden Teilen - vollkommen überzogen, hektisch, unlogisch (klar, Tiger schlüpfen durch Schlüssellöcher, balancieren auf Laserstrahlen und Berge läuft man an nicht befestigten Seilen runter) und erweckte auf uns mehrmals den Eindruck, der Drehbuchautor wäre auf LSD oder in den Discojahren der 80er Jahre hängengeblieben, hinzu kommt dann noch eine große Portion Inspiration aus Roadrunner und Tom & Jerry Zeichentrickfolgen
Kein Vergleich zur Serie "Pinguine aus Madagascar" und leider aus unserer Sicht nur die störenden Aspekte aus den ersten beiden Teilen übernommen.

SPOILERALARM ANFANG

Der Humor ist deutlich weniger subtil (sogar eher vollkommen anspruchslos und platt), eine zumindest ansatzweise pädagogische/soziale Botschaft, wie sie zumindest in den anderen Filmen vermittelt wurde, bleibt vollends aus (klar, die Zootiere werden ohne Widerstand in die von ihnen aufgekaufte Zirkusgruppe aufgenommen und dürfen diese dann widerspruchsfrei anführen) und auf Laserstrahlen ist im alten Teil auch niemand balanciert, noch mit einem Zebra auf dem Arm durch ein Schlüsselloch geschlüpft. Auch ist es vollkommen logisch mit einem Seil, das nirgendwo festgeknotet ist, einen Berg senkrecht herunter zu laufen.

Die Bärin im Film ist vollkommen lieblos gezeichnet, und man fragt sich die ganze Zeit, ob der Azubi von Dreamworks diese gezeichnet hat.
Die Tierjägerin "Madame Du Bois" wird ebenso überzeichnet und steht offensichtlich vollkommen über dem Gesetz, da sie im vollbesetzten Zoo von New York - vollkommen unbehelligt von anderen Menschen mit diversen Waffen - Jagd auf den Löwen machen darf.

SPOILERALARM ENDE

Auf mich wirkt der Film, als ob den Autoren die Ideen ausgegangen sind und man mal eben auf die Schnelle eine Fortsetzung dahergeschrieben hat.
Es ist wenig kreativ von Madagascar über den afrikanischen Kontinent/Savanne auf Europa zu kommen.
Ich tippe mal drauf, das nächste wird dann Südamerika oder Asien.

Meine Kinder gucken den Film gerne, haben aber selbst während des ersten Guckens davon gesprochen, dass dieses oder jenes doch gar nicht geht. Er ist grell, bunt, laut und das ist für kleine Kinder immer toll.
Der zumindest in den ersten beiden Filmen durchscheinende pädagogische Anspruch (wie zB die Liebe zwischen dem Flusspferd und der Giraffe oder der Freundschaftskonflikt zwischen dem Löwen und dem Zebra), der subtile Humor und eine Story mit Spannungskurve bleiben jedoch auf der Strecke.

@amazon: Anständige Bezahlung & Behandlung für alle Leiharbeiter und Angestellten sollte sich von selbst verstehen. Unanständig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gut, 14. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Madagascar 3: Flucht durch Europa (DVD)
Was soll man zu einem Film schreiben? Gute Qualität, Inhalt und Story natürlich Geschmackssache. Nicht nur für Kinder, als Erwachsene haben wir auch sehr gelacht...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Madagascar 3, 9. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Madagascar 3: Flucht durch Europa (DVD)
Bisher beste Episode der Madagascar Trilogie. Rasant, lustig, allerdings hab ich keine Ahnung, warum diesmal der Film ab FSK6. Gelungen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen super toller Film, 19. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Toller Film, Lustig und spannend, super Extras , absoluter Lieblingsfilm , Preis Leistung OK, der Film ist für alle Altersgruppen.

Die Pinguine haben in diesem film mal eine größere rolle wo im vergleich zum 2. Film die Pinguine nur selten drin vorkamen ist das hier ganz anders , die Pinguine stehen hier mehr im Vordergrund, Lustig mit vielen neuen Charakteren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 236 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Madagascar 3 - Flucht durch Europa [Blu-ray]
Madagascar 3 - Flucht durch Europa [Blu-ray] von Conrad Vernon (Blu-ray - 2013)
EUR 8,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen