weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen5
3,8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Audio CD|Ändern
Preis:17,28 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Dezember 2013
Wieder einmal hat der RIAS-Kammerchor eine Weihnachts-CD herausgebracht, die schlichtweg sensationell ist. Diesmal liegt der Fokus weniger auf den traditionellen Weihnachtsliedern und dafür mehr auf dem meditativen Charakter der Chorsätze, die somit dennoch sehr gut in die Weihnachtszeit passen. Neben Brahms, Bruch, Mendelssohn, Grieg, Praetorius und Bruckner (zwei wunderbare Motetten) finden sich gemäßigt moderne Sätze von Pärt (Magnificat) und insbesondere Poulenc, der sich hier als Romantiker mit wenigen harmonischen Aufrauhungen entpuppt. Alles dies - und noch einiges mehr - singt der RIAS-Kammerchor mit der Leichtigkeit und Entspanntheit, die zu seinem Markenzeichen geworden sind. Große Klasse!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2013
Hervorragender Chorsound,
schön ausgewählte Lieder zur Weihnachtszeit und eine hervorragende Ausgewogenheit in allen Stimmen!!!
Diese CD kann ich jedem empfehlen, der Chormusik mag!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2015
Egal ob Dresdner Kammerchor oder RIAS-Kammerchor, die musikalische Leistung von Hans-Christoph Rademann ist konstant hochklassig, so auch auf dieser CD (die ich als hochauflösende FLAC-Datei vorliegen habe). Irritierend ist in diesem Fall jedoch die Aussprache der lateinischen Texte; ob man in Poulencs "O magnum mysterium" das Wort "iacentem" <dschasentem> aussprechen muss oder in "hodie Christus natus est" sämtliche Endungen auf -us (und entsprechende) penetrant pseudo francophon -üs interpretieren muss erscheint mir (trotz der Nationalität des Komponisten und auch im Sinne einer authentischen Aufführungspraxis) aufgesetzt, unnatürlich und vor allem störend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2013
Die CD habe ich für die Mutter meines Lebensgefährten gekauft. Was ich darüber sagen kann ist, dass die Stimmen sehr sauber und angenehm klingen - auch die Aufnahme ist sehr gut. Musikalisch sind hier einige Stücke dabei, die ich nicht kannte, aber die auch zu dem Liedgut des Weihnachtsfestkreises gehören. Schön also, nicht nur Klassiker zu hören, sondern auch den ein oder anderen unbekannten Beitrag!
Ich kann die CD wirklich empfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2014
Musikalisch ist diese CD eine kleine Sensation, eigentlich sogar eine große. Der Chor singt schlicht so hervorragend und ist dabei so gut im Kontakt mit sich und den Stücken, dass es einen unweigerlich in seinen Bann zieht, ob man Chormusik mag oder nicht.

Umso unverständlicher ist die schlechte Qualität der Aufnahme oder des Masterings. Wie kann man so ein Meisterwerk so dilettantisch auf CD bringen. Die Qualität der Stimmen verschwindet hinter einem dumpfen Schleier, untermalt mit Brummen und Rumpeln, ohne jede Dynamik. Kurzum, einfach schrecklich.

Lieber Herr Rademann, bitte bitte versuchen Sie doch wenigstens ein Remastering vielleicht z.B. bei Pauler Acoustics in Northeim. Ihr Chor hätte es verdient
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden