Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ode an die 50mm Festbrennweite
"Einfachheit ist die freiwillige Beschränkung auf das Wesentliche"! Nichts beschreibt die Bildsprache dieser wunderbaren fotografischen Winterreise durch und über die Ostseeinsel Rügen besser als dieses Zitat des Philosophen Andreas Tenzer. Jedes Bild ist eine Einladung zum Träumen, aber auch Motivation zur Umsetzung seiner eigenen fotografischen...
Vor 11 Monaten von Wizzo veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen Mehr erwartet
Ich fand das Thema interessant, insbesondere da ich unsicher war/bin ob ich auch mit der Festbrennweite arbeiten kann und will. Wenn aber nun - wie ich- erwartet, dass dieses Buch die Möglichkeiten einer Festbrennweite etwas darstellt, wird enttäuscht. Die, wie ich zugeben muss, hervorragenden Beispielfotos hatten den Nachteil, es waren Landschaftsaufnahmen. Ich...
Vor 2 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ode an die 50mm Festbrennweite, 16. September 2013
Von 
Wizzo (Düsseldorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Landschaftsfotografie: 50mm Rügen - eine fotografische Winterreise (Kindle Edition)
"Einfachheit ist die freiwillige Beschränkung auf das Wesentliche"! Nichts beschreibt die Bildsprache dieser wunderbaren fotografischen Winterreise durch und über die Ostseeinsel Rügen besser als dieses Zitat des Philosophen Andreas Tenzer. Jedes Bild ist eine Einladung zum Träumen, aber auch Motivation zur Umsetzung seiner eigenen fotografischen Ideen. Beschränkung auf das Wesentliche, nur darum geht es hier. Alles ohne erhobenen Zeigefinger, ohne technische Ergüsse, mit viel Einfühlungsvermögen und der Ansage, das auch der Tritt in einen Fettnapf letztendlich ein weiterer Meilenstein zum Erfolg sein kann. Ich selbst bin der 35mm Festbrennweite verfallen und kann die Feststellung der Autorin nur bestätigen: "Jeder der anfängt, mit einer Festbrennweite zu fotografieren, wird erleben, dass viele Fotos unscharf werden." So ist es, egal ob 35mm oder 50mm. Fotografie ist eben mehr, als nur den Auslöser zu drücken und das Bild danach auszudrucken. Es geht darum, Empfindungen auszudrücken und den Betrachter an diesem einmaligen Moment mit teilhaben zu lassen. Jana Mänz zeigt eindrucksvoll, das es auch ohne große Worte geht und nimmt in Ihren Bildern Fragmente aus der Bildsprache eines William Turner oder Caspar David Friederich gekonnt auf. Die vielen in diesem kleinen Büchlein versteckten Tipps und Empfehlungen sorgen dafür, seine eigenen fotografischen Fähigkeiten mit Geduld und Leidenschaft einfach besser zu machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert: Das eBook, die 50mm Festbrennweite sowie eine Winterreise nach Rügen :-), 22. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Landschaftsfotografie: 50mm Rügen - eine fotografische Winterreise (Kindle Edition)
In diesem Buch werden Sie mitgenommen auf eine Winterreise nach Rügen. Die die Autorin, Frau Jana Mänz, begleitet von ihrer Vollformatamera mit 50mm Festbrennweite begibt sich auf ein Erlebnisreise besonderer Art. In Ihrer bekannt charmanten Art beschreibt Sie ihren weg der Fotografie, fern ab jeglicher Technikaffinität mit nur einem 50mm Objektiv, in winterlicher Idylle auf der Insel Rügen.
Der Leser wird mitgenommen und aufgefordert, sich einzulassen auf Erlebnisse und Eindrücke der besonderen Art, welche durch Einfachheit und freiwillige Beschränkung gekennzeichnet ist. Jana Mänz ist es wichtig, sich bei der Fotografie auf das wesentliche zu konzentrieren und viel Gefühl im Umgang mit dem Objektiv zu zeigen. Aufgebaut wird hierbei eine Beziehung zwischen Fotografin, dem Blick durch das Objektiv und der herrlichen Landschaft Rügens. Abgerundet wir das Buch mit besonders schönen Fotografien, die des Leser Emotionen berühren können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Offenbarung ..., 9. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Landschaftsfotografie: 50mm Rügen - eine fotografische Winterreise (Kindle Edition)
... weil es ein sehr persönliches Buch ist. Eine Liebeserklärung an Rügen im Winter (!) und an die Fotografie mit einfachen Mitteln. Das Ergebnis sind stimmungsvolle, auch überwältigend schöne Bilder. Dieses Buch hat mir neue Ideen und ganz viel Motivation gegeben. Ich werde mich auf jeden Fall jetzt mehr mit den Festbrennweiten beschäftigen und anstatt endlos langer Brennweite lieber einmal ein lichtstärkeres Objektiv ausprobieren. Wie immer liefert Jana Mänz viele konkrete Tipps und Vorschläge, die man sofort übernehmen kann. Die Quellenangabe mit etlichen interessanten Weblinks vervollständigt das Buch. Ich habe es mit viel Freude gelesen und werde es ganz bestimmt noch einmal öffnen. Vielleicht im Winter auf Rügen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weg mit der kiloschweren Ausrüstung?, 8. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Landschaftsfotografie: 50mm Rügen - eine fotografische Winterreise (Kindle Edition)
Landschaftsfotografie: 50mm Rügen - eine fotografische Winterreise

Übersättigt von einer kiloschweren Ausrüstung, deren Ausmaß und Möglichkeiten das Können des Besitzers allzu oft hinter sich gelassen, dafür den Frust aber wachsen lassen hat, gibt es eine Lösung - wenn der Besitzer lernwillig ist: Das todlangweilige, geschmähte 50 mm Normalobjektiv auf der digitalen Spiegelreflex mit einem 24x36 mm Sensor des jahrzehntealten und bewährten Kleinbildformats. Wer das nicht glaubt, sollte unbedingt einen Blick in Jana Mänz’ Buch „Landschaftsfotografie: 50mm Rügen - eine fotografische Winterreise“ werfen. OK, bei diesen Motiven, zu dieser Jahreszeit und genug Zeit und Muße zum Fotografieren ergeben sich die Bilder fast von selbst. Wenn man das Sehen nicht verlernt hat, oder wieder lernen will. Statt nur hektisch am Zoomring des Objektivs zu drehen.

Nichts gegen eigene reichhaltige Ausrüstung, aber ein Urlaubstag nur mit dem unauffälligen und gleichzeitig lichtstarken Normalobjektiv. Das geht, wenn man sich „Landschaftsfotografie: 50mm Rügen - eine fotografische Winterreise“ zu Gemüte geführt hat. Es soll allerdings nicht verschwiegen werden, dass Jana Mänz die Rohdaten ihrer Kamera nicht nur einfach nachbearbeitet, sondern auch gekonnt und sehenswert verfremdet hat. Für den Preis gehört ihre Winterreise aber einfach mal gelesen. Kann man auch im Frühling, Sommer und Herbst anwenden ;-) Von mir volle 5 Punkte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 50mm Rügen - Eine fotografische Inspiration, 5. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Landschaftsfotografie: 50mm Rügen - eine fotografische Winterreise (Kindle Edition)
Das Buch ist kein Fotoratgeber, der technikverliebten Fotografen weitere, technische Details erklären will. Sondern das Buch versteht sich als eine Inspiration, sich auf das Wesentliche zu beschränken: der Fotografie - mit leichtem Gepäck, ohne erdrückende Rucksacklast, sich mit einer guten Kamera und (lediglich) mit einem lichtstarken 50mm Objektiv auf die sinnerfüllende Motivsuche auf eine Reise zu begeben, die auch das Herz des Fotografen berühren wird.
Absolut empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top, 25. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Landschaftsfotografie: 50mm Rügen - eine fotografische Winterreise (Kindle Edition)
Tolle Bilder mit nur einer Brennweite. Mal was ganz anderes. Ich habe acht Objektive, aber immer möchte ich die nicht mitschleppen. Das es auch anders geht, wenn man weiß was man fotografieren will, zeigt dieses schöne Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr schön zu lesen, 17. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Landschaftsfotografie: 50mm Rügen - eine fotografische Winterreise (Kindle Edition)
Dieses Buch ist sehr schön zu lesen. Ein netter, nicht abgehobener Schreibstil. So als würde mir eine gute alte Freundin wertvolle Tips zur Fotografie, aber auch zur Entschleunigung des Lebens geben. Also substantielle technische Inputs verknüpft mit wohltuendem Appetitmachen auf Landschaftsfotografie, die sich auf bewußtem genießen und fühlen der Natur gründet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fotografie ist Emotion - Technikkenntnisse sind trotzdem hilfreich, 9. Januar 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Landschaftsfotografie: 50mm Rügen - eine fotografische Winterreise (Kindle Edition)
Das kleine Kindle-Buch von Jana Mänz, das man auf dem Kindle Paperwhite lesen KANN aber wegen der vielen sehenswerten Farbfotos auf einem farbigen Tablet lesen sollte, ist nicht nur fotografische Anfänger und Fortgeschrittene gerichtet. Es macht auch einem erfahrenen Fotografen Spaß. Frau Mänz ist eine professionelle Fotografin und dokumentiert in diesem Buch, dass sie sich einen intuitiven Zugang zur Fotografie erhalten hat, obwohl sie eine auch in technischer Hinsicht beschlagene Fotografin ist. Bei mir entsteht der Eindruck, dass sie sich - anders als viele andere professionelle Fotografen oder Hobbyfotografen - den intuitiven Zugang zur Fotografie erhalten hat, obwohl sie die technischen Hintergründe kennt und beherrscht. Ich bemerke beim Betrachten von Bildern aus Fachzeitschriften oder Forenbeiträgen oder bei Flickr (usw.), wie häufig man es mit fotografischen Kopfgeburten zu tun hat, die künstlich wirken und eben nicht das Ergebnis eines intuitiven Zugangs zur Fotografie sind. Solche Fotos erreichen mich in der Regel nicht. Sie überfahren den Betrachter vielleicht mit Schärfe, hohen Kontrasten, aufgedrehten Farben und den ewig gleichen vermeintlich gewagten Perspektiven. Genauso oft erkennt man auf den ersten Blick, dass diese Bilder bearbeitet sind. Auf mich wirken solche Bilder oft uninteressant und teilweise sogar abstoßend.
Das ist mit den Bildern von Frau Mänz anders. Sie fesselt den aufmerksamen Betrachter mit leisen Tönen und scheut auch keine niedrigen Kontraste oder Tonwerte und setzt sogar gelegentlich gezielt Unschärfen ein. Ihren Bildern ist kaum anzumerken, dass sie bearbeitet sind.
Frau Mänz schreibt offen, dass sie in den Anfangszeiten mit einer auf Automatik eingestellten Kamera und diversen Motivprogrammen jahrelang als junge Fotografin klargekommen ist und sich erst durch den Aufstieg in professionelle Kameratechnik gezwungen sah, technische Grundlagen wie die Zusammenhänge von Zeit und Blende usw. zu erfassen. Auch hier kann ich es mir nicht verkneifen darauf hinzuweisen, dass es eine sehr weibliche Stärke ist, darauf zu verweisen, dass nicht immer etwas sehr gut konnte. Auch an dieser Stelle beeindruckt mich Frau Mänz.
Frau Mänz fotografiert ganz überwiegend farbig und nicht schwarz/weiß. An anderer Stelle setzt sich Frau Mänz mit der Mode des Schwarz-Weiß-Fotografierens auseinander. Ich kann ihr uneingeschränkt beipflichten, dass viele Fotografen beim Verfertigen von Schwarz-Weiß-Fotos lediglich eine Attitüde zeigen. Zwar mag die Reduktion auf die Abstraktion manchem begabten Fotografen wirklich zustehen. Es gibt bekanntlich großartige (klassische) Fotografen, die wundervolle Schwarz-Weiß-Fotos hinterlassen haben. Diese Klasse wird aber regelhaft von den Nachahmern nicht erreicht. Allzuoft wirkt das gewollt bzw. gezwungen.
Vollends mein Herz hat Frau Mänz durch den Ansatz gewonnen, der Insel Rügen nur mit einem einzige Objektiv gerecht zu werden. Sie setzt ganz überwiegend lediglich ein lichtstarkes "Normalobjektiv" mit 50mm Brennweite auf Vollformat (also ohne Crop) ein. Sie gewinnt zarte und leise Eindrücke von einer Winterlandschaft, die trotz der ganz offensichtlich eisigen Temperaturen ganz und gar nicht leblos wirkt, sondern einen fast poetischen Eindruck beim Betrachter hinterlassen.
Ich möchte dieses kleine Büchlein von Frau Mänz jedem Fotografieinteressierten empfehlen. Den einen, die so etwas mögen und den anderen, die ständig an Photoshop und Lightroom sitzen und Kontraste hochdrehen und nachschärfen und sich mal Gedanken machen sollten, ob sie damit wirklich mehr als nur eine Karikatur oder Datenmüll produzieren.
Mir ist klar, dass nicht jeder Kitsch oder Unsinn durch Begreifen aus der Welt geschaffen werden kann. Aber vielleicht ist große Masse an niveaulosem Mist zu vermindern, wenn die sehr sympatischen Ansätze und der teilweise zauberhafte Blick der Frau Mänz auf ihre Motive sich weiter verbreiten würden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gedanken, 16. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Landschaftsfotografie: 50mm Rügen - eine fotografische Winterreise (Kindle Edition)
Es ist kurz. Es ist gut. Es ist verträumt. Keine sprachliche Ausgefeiltheit, keine finalen technischen Erklärungen. Wenn man sich darauf einlässt, wird man sich selbst fotografisch neu entdecken. Nicht jeder, nicht nur auf Rügen, nicht nur im Winter aber mancher, irgendwo, irgendwann. Danke.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 50mm Festbrennweite, 30. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Landschaftsfotografie: 50mm Rügen - eine fotografische Winterreise (Kindle Edition)
Da ich mir ein Objektiv mit einer Festbrennweite von 50mm zugelegt habe, suchte ich auch nach entsprechender Lektüre.
Für nur 3 Euro habe ich natürlich keinen dicken Wälzer erwartet sondern nur etwas zum in die Materie rein zu schnuppern.
Ich bin zufrieden und das Buch macht Lust auf das fotografieren mit einer Festbrennweite und auch auf Rügen.

Wer noch bissel zusätzlich was über das fotografieren mit einer Festbrennweite erfahren will, dem empfehle ich diesen Link:

[...]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen