Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Some knowledge, it eats you alive" (369).
Es ist schon irgendwie seltsam: Ausgewogen-abwägende Kritiken zu Marisha Pessls Romanen scheinen die Ausnahme zu sein. Entweder eine der genialsten Jungautorinnen, die die USA im Moment zu bieten haben, oder verzogenes Elitecollegegör, deren Bücher zwecks Angeberei komplett überfrachtet und somit wertlos seien. Zwischen diesen beiden Polen oszillierten...
Vor 3 Monaten von Michael Dienstbier veröffentlicht

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen don't buy the kindle-edition!
I can't rate the story yet, because I'm not yet through with the book. What I can tell you is, not to buy the Kindle edition, because there are a lot of "screenshots" of webpages or paperclippings, which you simply can't read on your kindle or even your computer, because the printing is microscopic (and can't be zoomed).

I finally ordered the hard cover which...
Vor 6 Monaten von Barbara veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Some knowledge, it eats you alive" (369)., 24. Dezember 2013
Von 
Michael Dienstbier "Privatrezensent ohne fina... (Bochum) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Night Film (Gebundene Ausgabe)
Es ist schon irgendwie seltsam: Ausgewogen-abwägende Kritiken zu Marisha Pessls Romanen scheinen die Ausnahme zu sein. Entweder eine der genialsten Jungautorinnen, die die USA im Moment zu bieten haben, oder verzogenes Elitecollegegör, deren Bücher zwecks Angeberei komplett überfrachtet und somit wertlos seien. Zwischen diesen beiden Polen oszillierten die Besprechungen zu Pessls 2007 erschienenen Debutroman Special Topics in Calamity Physics. Und auch bei ihrem nun veröffentlichten zweiten Roman "Night Film" scheiden sich wieder die Geister.

Im Zentrum des Romans steht der abgehalfteter Ex-Journalist Scott McGrath, der vor Jahren seinen Job verlor, da er sich vor laufender Kamera zu einer zweideutigen Äußerung über den genial-mysteriösen Regisseur Stanislas Cordova hinreißen ließ. Cordova, dessen schockierenden Filme eine treue Fangemeinde haben, ist seit einem 1977 gegebenen Interview nicht mehr in der Öffentlichkeit aufgetreten, was die ihn umgebene Aura nur noch verstärkt hat. Nun wird Ashey Cordova, des Meisters wunderschöne Tochter, in McGraths Nachbarschaft in Manhatten tot aufgefunden. McGrath, immer noch besessen von dem Mysterium Cordova, beginnt mit seinen privaten Ermittlungen und wird dabei unterstützt von zwei Zufallsbekanntschaften, die bei der Schnitzeljagd in New York und Umgebung ihre eigenen Motive zu haben scheinen.

"Night Film" ist einerseits eine irre spannende Geschichte über den geheimnisvollen Tod einer jungen Frau. Der eigentliche Star des Romans ist aber eindeutig das Phantom Stanislas Cordova, welches, je nach Sichtweise, seit seinem Verschwinden zu einem Gott oder Satan höchstselbst mutiert ist. Pessl gelingt es exzellent, durch eine genaue Beschreibung der (imaginären) Filme Cordovas deren Horror zu verdeutlichen, so dass man sich wünscht, jemand möge sie doch tatsächlich einmal produzieren. Hinter jeder Ecke scheint das Böse zu lauern, so dass McGrath nach und nach beginnt, an seinem Gesundheitszustand zu zweifeln: "How flimsy sanity was" (470). Auch die Grafikdesigner haben ganze Arbeit geleistet. Teilweise ganze Kapitel bestehen aus diversen Homepages, original Zeitungsartikeln oder auch mal nur aus schwarzen Seiten. Dies trägt zu der im Roman kreierten düster-geheimnisvollen Stimmung, welche den Leser bis zum Ende hin begleitet.

Ein runtergekommener Ex-Journalist mit kaputter Ehe? Natürlich ein Klischee. Eine Schnitzeljagd, bei der hinter jeder Ecke jemand lauert, der etwas weiß, was die Handlung vorantreibt? Auch ein Klischee, welches direkt aus den amerikanischen Krimiromanen der fünfziger Jahre entstammen könnte. Dennoch bietet "Night Film" auf seinen knapp 600 Seiten beste Unterhaltung und der gebannte Leser beginnt zunehmend zusammen mit McGrath die Orientierung zu verlieren und sich zu fragen, ob er sich noch in der (fiktionalen) Welt des Romans, oder nicht doch schon in einem der Filme Cordovas befindet.

Fazit: Kein Meisterwerk, aber ein absolut fesselnder page-turner; man sollte die Diskussion um die Person Marisha Pessl geflissentlich ignorieren und sich an ihren Büchern erfreuen. Denn schreiben kann sie definitiv!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Marisha turns detective and into black magic and movie making, surprisingly good., 7. September 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Night Film: A Novel (Taschenbuch)
Marisha Pessl has written a totally different novel this time. When you hold the book, it is heavy and the paper body is lanced with black lines - actually pages that are printed white on black. It intrigues you immediately and reminded me on negatives of pictures of the milky way where stars are not visible as little white pin heads against a black background but just the opposite, black points on a white universe. To me it looked like a set of orbits of planets and asteroids crossing the book.
Without giving too much away the story goes like this at the beginning: Scott McGrath an investigative journalist and book author is informed by his layer of the suicide of Ashley Cordova, daughter of the famous but secretive film maker Stanislas Cordova. He is told to stay away from the case, because McGrath some years back, while collecting background information on Stan Cordova was supposedly trapped with incorrect information and had to pay 250 grand in a libel suit.
In the wake of this carrier ruining affair his marriage broke up and McGrath does not have much of a life now. But as every true investigative journalist he cannot leave this opportunity go by. He starts investigating the suicide and teams up with two more or less unwanted assistants, Hopper and Nora, who are both loosely connected to Ashley. Hopper it seems a bit more than Nora, who just met her once. Step by step they try to piece together the last days and weeks of Ashley Cordova's life. This proves difficult as the Cordova family is powerful enough to effectively guard their interests and secrets. And theres seem to be a lot of secrets.
Building up the characters abd setting the scene takes some time but after Chapter 50 the pace shifts and the book develops into a real page turner. So, good writing and fun to read. So much, that at the end, I was actually surprised that is was over and the only thing left were acknowledgements and image credits and some interesting instructions. Definitely 5 stars this time.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Faszinierend, spannend, gut geschrieben, 9. März 2014
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Night Film (Taschenbuch)
Ashley Cordova, die 24-jährige Tochter des geheimnisvollen und kultisch verehrten Horrorfilmers Stansilav Cordova, wird tot aufgefunden. Obwohl alles auf Selbstmord hindeutet, beschließt Enthüllungsjournalist Scott McGrath, ihrem Tod auf den Grund zu gehen. Vor Jahren haben seine Recherchen um Cordovas Filme und vermutete Verbrechen seinen guten Ruf als Journalist und seine Karriere stark beschädigt. Ashleys Tod ist für ihn ein neuer Anhaltspunkt dafür, dass Cordova in seinem riesigen Anwesen nicht nur auf der Leinwand für Horror aller Art verantwortlich ist.

Obwohl mich Pessls Debütroman seinerzeit nicht so hundertprozentig überzeugt hat, war ich auf ihr zweites Buch neugierig. Auf dem Cover meiner Taschenbuchausgabe wird The Times zitiert mit "In the same league as 'Gone Girl'". Ich persönlich sehe zwischen beiden Büchern kaum Parallelen - einmal abgesehen davon, dass beide spannend sind. Im direkten Vergleich hat mir "Night Film" besser gefallen als "Gone Girl".

Als ich das Buch das erste Mal in Händen hielt, war ich erst einmal etwas irritiert: Zwischen den eigentlichen Text sind massenweise Fotos, Computer-Screenshots, Telefonnotizen, Facebookeinträge und vieles mehr eingestreut. Damit soll das Ganze wohl einen (pseudo-) authentischen Touch bekommen. Die Technik ist nicht neu (ich kenne so etwas zum Beispiel von Minette Walters), aber in dieser Menge habe ich es noch nicht gesehen. Wirklich gestört hat es mich dann letztlich aber nicht, denn die Geschichte hat mich ziemlich schnell gefesselt, und die diversen Extras runden sie ganz gut ab.

Das Buch ist sehr gut und mit viel Liebe zum Detail geschrieben. So erfährt man beispielsweise die Handlung von fast allen Filmen des Regisseurs inklusive Hintergrundinformationen zu Hauptdarstellern, Kulissen und Dreharbeiten. Ich bin kein Fan von Horrorfilmen, und die beschriebenen Filme hätte ich nicht sehen wollen - allein die verbale Beschreibung fand ich schon zum Gruseln!

Auch die Charaktere sind gelungen. Scott McGrath, der Ich-Erzähler des Romans, ist ein guter Typ: lebenserfahren, intelligent, verbissen in seiner Arbeit. Er bedient zwar einige Klischees, aber mir hat er als Erzähler insgesamt gut gefallen. Auf der Suche nach der Wahrheit bekommt er zunächst wenig willkommene Hilfe von Freizeitdealer Hopper und Möchtegernschauspielerin Nora. Die beiden bilden einen ganz interessanten Kontrast zu McGrath, und die drei unterschiedlichen Figuren funktionieren als Team erstaunlich gut. Dass jede der Figuren das ein oder andere Geheimnis hütet, versteht sich bei dieser Art von Thriller von selbst.

Die Geschichte ist spannend und oft gruselig, aber erfreulich unblutig. Diese Art von Thriller mag ich ausgesprochen gern. Die Spannung ist dabei eher unterschwellig, der Horror wird nur angedeutet. Weder wird man Zeuge von detailliert beschriebenem Gemetzel, noch muss man explizite Gewaltfantasien von irgendeinem Psychopathen über sich ergehen lassen. Im letzten Drittel nimmt die Geschichte ordentlich Fahrt auf: es wird hochdramatisch und hochspannend – brutale Szenen gibt es glücklicherweise aber auch hier nicht.

Zwei Dinge haben mich an dem ansonsten wirklich sehr guten Buch gestört: Zum einen ist mir bisweilen der okkulte Hokuspokus zu viel geworden. Ich bin ein eher nüchterner Mensch und kann mit Übersinnlichem - zumindest außerhalb echter Fantasy-Literatur - nicht viel anfangen. Zum anderen fand ich den Schluss etwas enttäuschend. Für mich hätte das Buch etwa 20 Seiten früher enden sollen, dann hätte mir das Ende besser gefallen. Trotzdem habe ich die Lektüre wirklich genossen, so dass durch diese kleineren Kritikpunkte mein insgesamt sehr positiver Eindruck nicht entscheidend getrübt wurde.

Ein rundum gelungenes Buch, das Spannung und wirklich gute Unterhaltung bietet. Pessl werde ich auf alle Fälle weiter im Auge behalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Schwarz, 1. März 2014
Von 
Villette - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Night Film: A Novel (Taschenbuch)
"Night Film" ist eine schwarze, also düstere Geschichte, mysteriös und von der ersten Seite an fesselnd. Ashley Cordova wird tot aufgefunden. Sie war die Tochter des Kultregisseurs Stanislas Cordova, der seinen letzten öffentlichen Auftritt in den 70er Jahren hatte und dann vom Erdboden verschwand. Um ihn ranken sich viele Geheimnisse und Gerüchte. Der investigative Journalist Scott McGrath ist diesen schon vor Jahren auf die Spur gegangen. Das hat seine Karriere und sein Leben ruiniert. Trotzdem kann er nun nicht anders, als der Sache erneut nachzugehen. Das Problem ist, dass man an nichts rankommt, was Cordova angeht. Seine Schauspieler sind abgetaucht. Scott vermutet, weil Cordovas Filme sie aufgefressen haben. Als Horrorfilmemacher soll er mit z.B. wirklicher Angst gearbeitet haben. Eine Schnitzeljagd beginnt, die Scott erneut um alles zu bringen scheint. Vor allem um den Verstand. Schon bald scheinen Mythen wirklich zu werden, die Wirklichkeit wird immer surrealer, Scott weiß nicht mehr, ob er nicht vielleicht selbst gerade in einem Film von Cordova steckt.
Das ist alles schon gut erzählt, besonders dadurch, dass in den Kapiteln viele Fotos, Zeitungsartikel und Internetseiten abgedruckt sind. Man wird ziemlich in das Geschehen hineingezogen und hat keine Ahnung, wohin es geht. Trotzdem hatte die Geschichte in der Mitte einige Längen, wodurch Spannung herausgenommen wird. Das Ende fand ich persönlich etwas enttäuschend. Aber sonst habe ich das Buch sehr gern gelesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen don't buy the kindle-edition!, 17. Oktober 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Night Film (Kindle Edition)
I can't rate the story yet, because I'm not yet through with the book. What I can tell you is, not to buy the Kindle edition, because there are a lot of "screenshots" of webpages or paperclippings, which you simply can't read on your kindle or even your computer, because the printing is microscopic (and can't be zoomed).

I finally ordered the hard cover which is beautifully made. Also really, really nice are the "easter eggs" which you shouldn't miss while reading! You need a mobile phone with a camera and the "Night Film" App for some special features. How to use these interactive elements is described at the end of the book.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9991960c)

Dieses Produkt

Night Film
Night Film von Marisha Pessl
EUR 5,26
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen