Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen6
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

mitp als IT-Buchverlag ist bekannt, Werke mit Tiefgang zu verlegen. Meyer und Wichers dritte Auflage von "Objective-C 2.0" ist ein echtes Referenzwerk - der Heise Developer Channel betitelte die Vorgängerausgabe als "Standardwerk im deutschen Sprachraum"!

Was aber macht dieses Grundlagenbuch zur Programmiersprache Apples, mit der sich nicht nur die hübschen kleinen iOS Apps schreiben lassen, sondern auch OS X Anwendungen, so herausragend? Es gibt vereinzelte Meinungen, die zerreißen das Werk förmlich (gemeint sind Amazon-Rezensionen zu den Vorläuferausgaben), doch die überwiegende Mehrheit lobt dieses Programmierreferenz sehr. Ich möchte nicht weiter darauf eingehen, warum die schlechten Bewertungen zustande kommen, doch bin ich fest davon überzeugt, dass jene Personen nie wirklich angefangen haben, auf dem Mac zu entwickeln.

Doch zurück zum Star dieser Rezension. Nett vom Autorengespann, dass anfangs ein kleiner historischer Abriss mit Einordnung in den IT-Dschungel erfolgt (SmallTalk, Stroustrups' C++, Xerox-PARC und der kleine Blick von Steve Jobs et al auf den Schatz von Xerox, NeXTSTEP). Damit dem (vor allem jüngeren) Softwareentwickler ohne C Kenntnisse nicht zu viel abverlangt wird (denn das Werk ist nicht leicht und schon lange keine leichte Kost), gibt es im Anhang nach den Lösungsvorschlägen zu den eingestreuten, meist knackigen Aufgaben (man merkt dem Autorengespann die Hochschultätigkeit in positiver Weise an), eine kleine C-Einführung, die mit über 50 Seiten gute Dienste leisten sollte - zum Vergleich die K&R-Bibel bringt es auch nur auf 280 Seiten.

Das Werk ist in 3 Abschnitte gegliedert. Der letzte, der Anhang, ward eben erwähnt. Der erste Teil lehrt die Programmiersprache, also Dinge wie Objekte und Klassen, Nachrichten und deren Verarbeitung, Kategorien oder Protokolle.

Im zweiten Teil geht es die Anwendung von Objective-C für iOS und OS X Apps. Klar, dass als erstes Cocoa bzw. Cocoa Touch behandelt werden. Entsprechend gut bebilderte Einführungen in die Programmierung mit Xcode und Beispielanwendungen für OS X und iOS folgen. Auch wenn die Erläuterungen hierzu nur einen kleinen Teil ausmachen, wird doch an nichts Notwendigem gespart. Erstellen eines Entwicklerzertifikats und Provisioning Profile, so dass die eigen App nur noch wenige Klicks vom App Store entfernt ist - eine gute Idee für die App vorausgesetzt. Das klassische MVC Pattern wird selbstredend auch mit behandelt.

Danach kommt etwas, das ich in dieser Form noch nie so gut, so ausführlich und allumfassend vorgefunden habe: Das Kapitel zu Memory Management mit mehr als 80 Seiten. Selbst anerkannte Größen wie Aaron Hillegass verblassen hier förmlich. Wer vielleicht einmal Java Kurse bei Angelika Langer (etwa Effective Java) genießen durfte, der hat eine Vorstellung davon, was es heißt, wenn man die entsprechende Programmiersprache bis auf das letzte Jota ausgelotet und gelehrt bekommt. Meyer und Wichers nutzen als Medium nur das Buch, aber wer es wirklich erarbeitet, der lernt überaus viel zur Programmierung in Objective-C 2.0.

Die für das Cocoa Framework relevanten Pattern werden vorgestellt, zu denen am Ende des Kapitels (wie üblich) Übungsaufgaben gestellt werden. Die adäquaten Erläuterungen und Ausführungen sorgen natürlich für entsprechendes Gewicht des Werkes und mit 776 Seiten hat die dritte Auflage (die natürlich auf Dinge wie ARC, OS X ab Snow Leo, aber unter Mountain Lion entwickelt, iOS 6 eingeht) mit 24 Seiten nur leicht gegenüber der Vorgängerversion zugenommen.

Es kann nur wiederholt werden: Diese Buch hat Referenzcharakter, will hart, bisweilen sehr hart erarbeitet werden. Die Autoren erwarten gute C-Kenntnisse, Erfahrungen in einer objektorientierten Sprache setzten sie nicht voraus. Da der Paradigmenwechsel von prozeduraler hin zu objektorientierten Programmierung in den meisten Fällen schon vollzogen wurde, werden sehr viele Leser Java, C++ oder C# kennen, was ich als sehr hilfreich ansehe, auch wenn im ersten Teil des Werkes explizit in die objektorientierten Programmierung mit Objective-C 2.0 eingegangen wird.

Wer sich wirklich die Mühe macht, sich das Werk zu erarbeiten, dem eröffnet sich ein spannendes Feld, für zwei wegweisende UNIX-Systeme zu entwickeln, deren App Stores durchaus Einnahmen generieren können.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2014
Wenn jemand an der Programmierung und im Erlernen vom Objektive-2.0 Spass hat, für den ist dieses Buch genau das richtige. Ich habe mir aus dem gleichen Verlag direkt noch das Buch "Cocoa®", auf Empfehlung während des Lesens, hinzugekauft.
Wie gesagt, es muss einem Spass bereiten sich mit diesen Themen auseinander zu setzen. Wer hierzu ein "JA" findet, ist hier genau richtig.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2015
Wer eh schon die Kindle App auf seinem iPad hat, sollte bei 3 EUR für die Kindle Edition zuschalgen. Selbst wenn es alt ist, ist es ein prima Nachschlagewerk und erklärt einiges. Dadurch kann man gut auf die neuen Sachverhalte schliessen und was sich im Detail verändert hat.

Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2016
Das Produkt wurde wie angegeben versendet und kam innerhalb des angegebenen Lieferzeitraumes.
Es ist voll einsatzbereit und entspricht der Beschreibung.
Alles bestens. Gerne wieder.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
Ein super Deep dive in Objective-C. sehr detailliert beschrieben und mit vernünftigen Beispielen dargestellt. Würde ich sofort wieder kaufen! Danke.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2013
mehr gibt's dazu nicht zu sagen, umfassend, sehr tiefgehend und detailliert. Die Autoren wissen wovon sie reden. Evtl. nicht unbedingt für absolute Neulinge geeignet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden