Kundenrezensionen


177 Rezensionen
5 Sterne:
 (68)
4 Sterne:
 (26)
3 Sterne:
 (33)
2 Sterne:
 (20)
1 Sterne:
 (30)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ausbaufähig - dennoch 4 Sterne
Ich habe den Film nicht im Kino gesehen... nur zu Hause auf BD!

Der 1. Teil war wirklich erste Sahne...., und ich habe den Film mit sehr großen Erwartungen zu Hause angesehen.

Jedoch bin ich nach dem (etwas sehr kurzem Ende - hatte mir vom Showdown etwas mehr erhofft bzw. mehr Fakts) etwas überrascht gewesen...

Die Action ist...
Vor 7 Monaten von Sebastian Scholz veröffentlicht

versus
48 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Fortsetzungen die die Welt nicht braucht - nichts desto trotz ein spaßiger Actionstreifen! (+ 3D/2D Blu-ray-Test)
Zugegeben, ich habe mich unheimlich auf den zweiten Teil der Joe-Reihe gefreut. Denn der erste Part war an vielen Ecken wirklich ziemlich cool und an anderen Ecken wirklich ziemlich ausbaufähig. Was denkt man sich also bei einer Fortsetzung? Richtig, das man die tollen Sachen beibehält und die schwachen Aspekte besser macht. Doch, denkste Puppe, denn das ist im...
Vor 9 Monaten von Century veröffentlicht


‹ Zurück | 1 218 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

48 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Fortsetzungen die die Welt nicht braucht - nichts desto trotz ein spaßiger Actionstreifen! (+ 3D/2D Blu-ray-Test), 6. Juli 2013
Von 
Century - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: G.I. Joe: Die Abrechnung (Extended Cut) [Blu-ray] (Blu-ray)
Zugegeben, ich habe mich unheimlich auf den zweiten Teil der Joe-Reihe gefreut. Denn der erste Part war an vielen Ecken wirklich ziemlich cool und an anderen Ecken wirklich ziemlich ausbaufähig. Was denkt man sich also bei einer Fortsetzung? Richtig, das man die tollen Sachen beibehält und die schwachen Aspekte besser macht. Doch, denkste Puppe, denn das ist im Falle von "G.I. Joe: 2" nicht der Fall.

Doch was ist der Film eigentlich? Also wenn du mich fragst: Eine lose Aneinanderreihung respektive Abhandlung von irgendwelchen Szenen. Hier mal ein wenig Action, da mal ein paar sinnfreie Dialoge, und das bis zum Ende hin. Tja, und das wars dann eigentlich auch schon mit den Joe`s. Kaum Zusammenhänge, schwache Erzählweise, keine Details, keine Spannungsmomente...Gääähhhhn!

Okay ich will ehrlich sein. Viel hab ich auch nicht erwartet was die Qualität hinter der Action angeht. "G.I. Joe 2" is ein Actionfilm und da steht fette Action nunmal im Vordergrund, logisch. Dann muss die ja wenigstens der Knaller schlecht hin sein oder...mähhhh. Selbst hier haben es die Macher verpasst, einen richtigen Blockbuster zu erschaffen, denn für meinen Geschmack war die Action, welche eben Vordergründig ist, viel zu 0815-mäßig und für das Jahr 2013 bestenfalls Mittelmaß. Bis auf ein/zwei wirklich kreative Szenen bekommt man nämlich nichts geboten, was man nicht schon anderswo ähnlich oder gar besser gesehen hat. Hier versprach der Trailer mal wieder deutlich mehr als das Endprodukt letztendlich hergibt.

Die Story ist dem entsprechend nicht erwähnenswert...nee wirklich nich. Das übliche "Mir soll die ganze Welt gehören"-Gedöns eben. Hinzu gesellen sich dann auch noch echt fette Logiklöcher. Ich mein, es ist ja nicht so das ich nach Logik in solch einem Film suche, ABER was einem hier stellenweise vor die Nase gesetzt wird ist schon arg an der Grenze.

Und auch der Cast bewegt sich auf konstant, ähhhh solidem Level. Dwayne Johnson spielt eben Dwayne Johnson und er wirkt so, als wäre er kurz vorher vom Fast and Furious-Set gekommen und hätte nur mal schnell die Klamotten gewechselt. Aber gut, so ist er halt, der gute Dwayne. Und auch der Rest des Casts macht nicht mehr als nötig. Alle bleiben blass (abgesehen von Adrianne Palicki, die durchaus eine gute Figur macht ;-), keiner erfüllt eine ernstzunehmende Rolle und jeder hätte genau so gut ausgetauscht werden können. Selbst Opa Bruce Willis macht nur noch das was er mittlerweile am besten kann, nämlich den Film durch einen blassen, nichtssagenden Kurzauftritt ein wenig zu pushen.

Nichts desto trotz macht der zweite Joe-Ausflug ordentlich Spaß und geht runter wie Baby-Öl auf The Rock's Oberarmen. Er wird nicht langweilig, ist leichte aber eben durchweg unterhaltsame Kost, behält stets das Tempo bei und hat hier und da durchaus seine Momente und auch einige gute Aufnahmen bzw. Szenen.

--- BLU-RAY ---

Das 2D-Bild der Blu-ray ist zu meinem Erstaunen...recht bescheiden. Schärfe und Detailgrad sind ganz okay, jedoch Meilenweit vom Begriff "Referenz" entfernt. Der Schwarzwert ist ebenfalls nur Mittelprächtig – häufige Tendenz zu leichtem Graustich. Ebenfalls oft zu sehen: nerviges Filmkorn. Alles in allem präsentieren sich die Joe`s in ihrem zweiten Ausflug also nicht nur Inhaltlich absolut durchschnittlich, denn die Blu-ray ist Visuell gesehen für meinen Geschmack ne echte Enttäuschung, bedenkt man das aus der selben Schmiede Referenz-BD`s wie "Transformers 3" oder "MI: Phantom Protokoll" stammen. Das 3D-Bild fällt da schon ein wenig schärfer und auch sauberer aus, jedoch kann man den dreidimensionalen Aspekt getrost vergessen. Denn bis auf einige wenige Szenen bietet der Film weder eine gute, konstante Tiefenwirkung, noch nennenswerte Pop-Outs.

Im Bereich des Sounds sieht es dagegen etwas besser aus. Dem deutschen Markt "spendiert" Paramount wie fast schon üblich, leider wieder nur eine 5.1 Dolby Digital-Tonspur. Zuschauer die den O-Ton bevorzugen, dürfen dagegen den 7.1 Dolby TrueHD-Sound genießen. Nichts desto trotz muss man ganz klar sagen, das Paramount wie immer eine der wenigen Firmen ist, die aus einer 5.1 DD-Spur richtig was herausholen (siehe beispielsweise auch Transformers) und das tun sie eben auch bei "G.I. Joe 2" wieder. Heißt: Der Klang ist absolut stimmig, basslastig und kraftvoll, bietet gute Surroundeffekte und klar vernehmliche Dialoge – alles in allem also ein toller räumlicher Klang der für diesen Actionstreifen wie gemacht ist.

SPRACHEN:
5.1 Dolby Digital – Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch
7.1 Dolby TrueHD – Englisch...was sonst

UNTERTITEL:
u.a. Dänisch, Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch

FILM-FAZIT:
Kurz und knapp also: Das hier ist eine Fortsetzung die die Welt nicht braucht wenn du mich fragst. Sie macht hier und da Spaß, keine Frage, hat aber nichts Nennenswertes, was eine gute Fortsetzung ausmacht. Genau so gut hätte das hier der erste Part sein können. Die Action ist zudem zu 95% nur Standardgeballer mit The Rocks-Oberarmen im Bild. Von den schauspielerischen Leistungen braucht man gar nicht weiter sprechen...solide und zweckmäßig, mehr nicht. Alles in allem also 3 Sterne!

BLU-RAY-FAZIT:
Die Blu-ray tut es dem Filmfazit fast gleich. Fast heißt, ich würde hier sogar noch eine Treppe abwärts gehen und der technischen Seite lediglich irgendwas zwischen zwei und drei Sternen verpassen. Das Bild ist für Paramount-Verhältnisse unterdurchschnittlich, der 3D-Effekt bis auf wenige Momente mau und der deutsche Sound, wenn auch knackig abgemischt, wieder mal nur in Dolby Digital. 2,5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen 3D-Blu-ray und 2D-Blu-ray im Test!, 4. August 2013
Länge:: 0:31 Minuten

Die Story: In einem hinterhältigen Großangriff gelingt es beinahe, die komplette Sondereinheit G.I. Joe zu vernichten. Doch drei der Joe's haben es überlebt und machen sich auf die Suche, nach dem Bösewicht, der dahinter steckt. Zudem bekommen Sie noch die Unterstützung von der gegnerischen Seite und vom ersten Joe. Dieses Mal geht es um die Vernichtung der kompletten Welt.
G.I. Joe: Die Abrechnung - ist ein netter Actionfilm, der keine Sekunde an den ersten Teil herankommt. Der Film ist langweilig - obwohl alle 5 Minuten etwas explodiert -, die Charaktere sind uninteressant und die Story will nicht so wirklich in fahrt kommen. Gut ist die Musik, der US-Präsident und das es wirklich eine sehr gute Fortsetzung der Story aus dem ersten Teil ist. Finde ich super, dass es so viele Parallelen gibt. Dennoch finde ich persönlich den Film langweilig. Die Actionszenen und Kampfszenen sind super geworden aber die Umsetzung ist nicht gelungen.
Der Extended Cut bringt ein paar neue Szenen, eine Versetzung einer Szene an den Anfang und mehr Dialoge. Auf meiner 2D-Blu-ray-Disc konnte ich nur die Extended Version abspielen - hatte keine andere Auswahlmöglichkeit. Wäre aus meiner Sicht schon sehr komisch. 2 Sterne

Das Bild 3D: Hier gibt es nur die Kinofassung. Die Bildqualität ist wie schon bei der 2D-Fassung sehr gut aber vom 3D fehlt die meiste Zeit jede Spur. Sehr seltene Tiefenwirkung, keine gelungenen Pop-Outs und viel zu schnelle Kameraschnitte. 2 Sterne

Der Ton 3D: Dieser liegt in Deutsch, Spanisch, Französisch und Italienisch in DD 5.1 vor sowie Englisch Dolby TrueHD 7.1. vor. Der Sound ist wie schon das Bild super geworden. Die Abmischung zwischen Dialogen und den Soundeffekten ist gut gelungen, auch wenn die Stimmen ab und an ein paar Schwankungen haben. In den Actionszenen sind die Boxen sehr gefordert, ohne störend zu wirken. Auch ohne wirkliche Action, bringt der Bass das komplette Wohnzimmer zum Beben. 4 Sterne

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Bild 2D: Dieses ist sehr gut. Der Kontrast und der Schwarzwert sind perfekt aufeinander abgestimmt. Das Bild ist kristallklar und bietet einen perfekten Detailgrad. Man sieht jedes kleinste Detail. Die Farben sind ebenso kräftig und wirken keine Sekunde störend. Filmkörnung oder ähnliches konnte ich nicht feststellen. 5 Sterne

Der Ton 2D: Dieser liegt in Deutsch, Spanisch, Französisch und Italienisch in DD 5.1 vor sowie Englisch Dolby TrueHD 7.1. vor. Der Sound ist wie schon das Bild super geworden. Die Abmischung zwischen Dialogen und den Soundeffekten ist gut gelungen, auch wenn die Stimmen ab und an ein paar Schwankungen haben. In den Actionszenen sind die Boxen sehr gefordert, ohne störend zu wirken. Auch ohne wirkliche Action, bringt der Bass das komplette Wohnzimmer zum Beben. 4 Sterne

Die Extras: Diese sind auf der 2D-Disc und weniger als auf der DVD. Das Steelbook ist wunderschön geworden. Die Aufmachung ist glänzend/matt sowie in schwarz/weiß/rot gehalten. Auch der Innendruck überzeugt. Das FSK-Logo ist ein Sticker.
Als Extras gibt es ein ca. 55-minütiges Making-Of, dass interessanter ist als der komplette Film. Sonst findet man noch entfernte Szenen. Nichts Besonderes. Auf der DVD gibt es noch einen Audiokommentar und 3 weitere Featurettes. 4 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Action satt, aber das gewisse Etwas fehlt, 31. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: G.I. Joe: Die Abrechnung (Extended Cut) [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich mag ja the Rock und auch Bruce Willis aber ehrlich gesagt find ich sie ein wenig fehl am Platze in G.I. Joe.
Evtl. stimmts ja wirklich das die Gagen der beiden Grund für den fehlenden Technisch-Schnickschnack sind.

Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass die Action und Effekte auf höchstem Niveau sind, aber diese netten technische Spielereien die mir den ersten teil so sehr ins Gedächtnis eingebrannt haben fehlen fast komplett. Auch die sympathischen und lustigen Nebenfiguren fehlen, bis auf eine, gänzlich.

Unterm Strich muss ich sagen, hat der Film keinen Charm, aber erzählt die Handlung des ersten teils recht gut weiter und kann durchaus durch seine hochwertige Action unterhalten.

PS: Nur für den Fall das ein dritter Teil gemacht wird, erhoffe ich mir wieder so coole, skurrile Darsteller (auch gerne unbekannte Gesichter) wie aus dem ersten Film und natürlich viel Technik!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ausbaufähig - dennoch 4 Sterne, 10. September 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: G.I. Joe: Die Abrechnung (Extended Cut) [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich habe den Film nicht im Kino gesehen... nur zu Hause auf BD!

Der 1. Teil war wirklich erste Sahne...., und ich habe den Film mit sehr großen Erwartungen zu Hause angesehen.

Jedoch bin ich nach dem (etwas sehr kurzem Ende - hatte mir vom Showdown etwas mehr erhofft bzw. mehr Fakts) etwas überrascht gewesen...

Die Action ist klasse, die Charaktere passen, aber das aprupte Ende und die "für mich etwas zu maue" Handlung lassen nur eine 4 Sterne Bewertung zu.

Fazit:
Nicht so viel vom 2. Teil erwarten - Action klasse, Handlung ehr nicht...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hirn aus und genießen, 10. September 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Sicherlich hat der Film nicht die beste Story, aber wen interessiert's. Ein handwerklich sehr gut gemachter Actionfilm.
Das 3D Bild der Blu-ray ist auch gut gelungen.
Dwayne "Tschernobyl Oberarm" Johnson rockt einfach.
Ich freu mich auf Teil 3
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nach Teil 1 - zum Wegnicken, ohne - in Ordnung, 8. August 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Was war ich nach dem knalligen 1. Teil gespannt auf die Abrechnung der knackig-fröhlichen GI-Joe-Truppe und der Intrigenentwicklung um den falschen US-Präsidenten und dies auch noch mit Unterstützung von Willis und Johnson!
... und dann das ...
Von den o.g. Joes ist kaum wieder einer dabei, selbst der Hauptheld aus Teil 1 stirbt schon zu Beginn den Heldentod und das nur, damit Ghettokiezkalle Johnson sein lahmes Underdog-Gelaber an den genervten Zuschauer bringen kann und Bruce seine 3 1/2 platten Sprüche sogar wiederholen muss, um zu Wort zu kommen ... Anwesenheit erlässlich. Vermutlich haben die zwei aber den Großteil des Budgets verschlungen, denn für den computeranimierten Technikkram, der 3D so richtig lohnend gemacht hätte, war wohl kein Geld mehr übrig.
Die Story wirkt recht gezwungen auf Teil 1 aufgebaut und zum Finale hingetrimmt, bietet aber auch einige matte Überraschungen. Zum Schmunzeln sind höchstens selbst für diese Art Film vollkommen absurde Situationen (beim G8-Gipfel holen plötzlich alle Präsidenten mal eben ihre Köfferchen unterm Drehsessel vor und drücken die darin befindlichen roten Knöpfe oder Kippschalter [!] zum Atomwaffeninfernostart o.ä.).
Ansonsten knallt und ballert es natürlich ordentlich und ein sehenswerter (einziges 3D-Highlight) Ninja-Kampf im Hochgebirge ist sogar wirklich spektakulär.
Schaut in diesem Falle am besten zuerst diesen Teil und später den ersten (als "wie alles begann" sozusagen) ... eine üppige Steigerung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen G.I. Enttäuschend, 12. Dezember 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: G.I. Joe: Die Abrechnung (Extended Cut) [Blu-ray] (Blu-ray)
Den ersten Teil habe ich im Fernsehen gesehen und fand diesen unterhaltsam (persönlich: 3 Sterne). Bei Amazon habe ich dann vor kurzen den zweiten Teil mit einem interessanten Cast (Bruce Willis, The Rock) gesehen und mal zugeschlagen. Viel erwartet habe ich nicht. Reine Action und Special Effekte. Bin hiervon aber nun doch enttäuscht.

Der Film setzt zeitverzögert an dem ersten an und ist als direkte Fortsetzung anzusehen. Von dem Cast des ersten sind nur Snake Eye, Storm Shadow, Zartan, der Präsident und Duke übrig. Alle anderen sind neu. Die Storyline ist ähnlich wie die erste aufgebaut, hat aber doch ihre Schwächen. Die Dialoge sind leider zu schlecht. Aber was solls: ist ja ein Action-Film. ;-) Einige Scenen sind zu schlampig in Scene gesetzt. Die Kämpfe von Snake Eye sind schön anzusehen, aber im Scenenbild teilweise schwach choreographiert. Schade. Leider kann der Cast nicht überzeugen ( vor allem Dwayne, in meinen Augen einer seiner schlechtesten Filme, selbst "die Zahnfee" ist besser)und Tatum hat im Endeffekt eine solch unbedeutende Rolle, dass erwohl nur fürs Cover gecastet worden ist.

Die zwei Sterne bekommt der Film von mir, weil er nicht an den ersten heranreicht und qualitativ nicht mal eine mittelmäßige Hollywood-Produktion geworden ist. Wer den ersten gut und unterhaltsam fand, wird von dieser Fortsetzung enttäuscht sein. Bei der Herstellung wurde an allen Ecken und Enden eingespart und das vor allem auf Kosten der Storyline. Selbst Spezialeffekte sind rarer und handwerklich schlechter gemacht als im ersten. Gedanklich spielte ich auch mit einem Stern, aber der ist nur den wirklich schlechten Filmen vorbehalten. Eine Fortsetzung braucht es nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nicht so gut wie Teil 1..., 2. September 2013
Von 
Dude - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: G.I. Joe: Die Abrechnung (Extended Cut) [Blu-ray] (Blu-ray)
...ist diese Fortsetzung geworden.

Der erste Teil gefiel mir persönlich und auch vielen anderen im Bekanntenkreis wirklich sehr gut - er war visuell brilliant in Szene gesetzt, spannend, bot fantastische Bild- und Soundqualität und war ein echter optischer Leckerbissen.

Der Verdienst dafür muss wohl Regisseur und Drehbuchschreiber Stephen Sommers angerechnet werden, der ja schon mit den Mumien-Filmen oder "Van Helsing" gutes Gespür für optisches Erlebniskino bewiesen hatte.

Im neuen GI-Joe-Film führt nunmehr Jon M. Chu Regie, der bis dato nur Regieaufgaben in Kurzfilmen, TV-Serien, einer Dokumentation über Justin Bieber und bei zwei Tanzfilmen übernahm.

Hierin dürfte unter anderem der Grund zu suchen sein, warum der zweite Teil viele enttäuschte.

Optisch ist auch der zweite Teil gut umgesetzt, kann jedoch mit dem ersten nicht mithalten, so mancher Spruch wirkt hier aufgesetzt und dümmlich und das ganze Geballere insbesondere am Ende ist leider nicht mehr sonderlich spannend, denn wenn niemand ernsthaft in Gefahr gerät und keine Emotionen beim Zuschauer entstehen, dann ist die Mission im Kampf gegen Cobra vielleicht erfüllt, aber nicht die Mission, den geneigten Zuschauer gut zu unterhalten.

Trotzdem ist auch der zweite Teil kein richtig schlechter Film geworden, es bleibt abzuwarten, wie der dritte, bereits angekündigte Teil (Regie leider wieder Jon M. Chu) wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Feuer frei..., 28. August 2013
Rezension bezieht sich auf: G.I. Joe: Die Abrechnung (DVD)
... aus allen Rohren. Jede Menge Action, muskelbepackte Helden, coole Waffen, jede Menge Gewalt, ein paar komische Kostüme und echt fiese Bösewichter. Also ganz ehrlich: Als ich 12 war, wäre ich der ideale Zuschauer für diesen Film gewesen. Allerdings hat der die FSK 16. Auch wieder Mist. Wer auf US-Actionkino steht kann, muss aber bei -G.I. Joe: Die Abrechnung- nicht unbedingt auf seine Kosten kommen. Der Film ist schlechtweg zu sehr plakativ schwarz/weiß und gut/böse, als das man ihn ernst nehmen könnte. Das die Idee auf einer Spielzeugfigur basiert, passt da gut ins Bild.

Die Spezialtruppe G.I. Joes soll vernichtet werden. Sie wird in eine Falle gelockt und fast alle Joes sterben. Nur Roadblock(Dwayne Johnson), Duke(Channing Tatum) und Lady Jaye(Adrianne Palicki) überleben. Sie spüren sehr schnell den Auftraggeber der Falle auf. Es ist der Präsident persönlich. Doch der wurde durch einen Doppelgänger ersetzt. Der Bösewicht Zartan hat die Rolle des mächtigsten Mannes der Welt übernommen. Zartan will die Welt regieren und hat jetzt auch die technischen Mittel dazu. Seine Herrschaft können nur die übrig gebliebenen G.I. Joes, mit Hilfe von General Colton(Bruce Willis) verhindern...

Na ja, so oder so ähnlich läuft das. Wenn ich ein paar Details vergessen habe, ist das nicht so wichtig, man kommt auch dann durch die dünne Story. Für Fans der Darsteller mag der Film recht unterhaltsam sein, Waffennnarren, Freunde von Heldenepen und Videospielen sind sicher auch angetan von den G.I. Joes. Mir persönlich war das zu platt, vorhersehbar, Gewalt verherrlichend und schwach inszeniert. Ich wusste am Ende nicht, gebe ich hier zwei oder drei Sterne. Wenn man sich nicht entscheiden kann, sollte man zu Gunsten des Angeklagten tendieren. Wie gesagt: Man kann sich das anschauen, muss es aber nicht. Eigentlich würde so ein Film bei einer Zielgruppe ankommen, die ihn(Gott sei Dank) auf Grund der Altersfreigabe nicht sehen darf...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Einerseits gut, doch andererseits nicht., 26. August 2013
Rezension bezieht sich auf: G.I. Joe: Die Abrechnung (DVD)
Wenn man den Film als Ganzes betrachtet, ist es ein actiongeladenes Werk, das mit viel geballer daherkommt. Die Effekte können sich sehen lasse und der Cast ist auch recht gut.

Ich bin jedoch ein sehr großer Fan von Channing Tatum und gerade wegen ihm habe ich mich sehr auf diesen Film gefreut. Ich freute mich darauf, ihn gemeinsam mit Dwayne Johnson, gegen das Böse kämpfen zu sehen und der Anfang des Films ließ echt darauf hoffen. Doch dann... Wie konnte man das nur tun? Wie konnte man Duke (Channing Tatum) nur sterben lassen? Ich war absolut fassungslos und entsetzt. Nee, das geht garnicht. Für mich wurde somit dieser Film, als Fortsetzung, blödsinnig. Lediglich Storm Shadow und Snake Eyes sind jetzt noch übrig. Nichtmal der Cobra Commander wird noch von Joseph Gordon-Levitt dargestellt. Ach und Destro hat man auch gleich mal komplett rausradiert. Irgendwie ist somit die Sicht auf einen 3. Teil total hinüber. Ich brauch keine weitere Fortsetzung, da mir im Grunde alles fehlt, was für mich dazugehört.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 218 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa2e7bbb8)

Dieses Produkt

G.I. Joe: Die Abrechnung (Extended Cut) [Blu-ray]
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen