Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starkes Album !
Ich erspare mir hier den Aufwand jeden einzelnen Song in hunderttausend Details zu analysieren.

Meine Meinung:
Wer auf Evile oder überhaupt auf (Thrash)Metal steht wird auch dieses Album geil finden.
Es bietet für MEINE VERSTÄNDNISSE genau das, was ich von dieser Band erwarte zu hören.
Sauschnelle Thrashparts mit aggressiven...
Vor 19 Monaten von Michael Myers veröffentlicht

versus
3 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend
Wow ist das Album enttäuschend. Hätte ich so nicht erwartet, denn der Teaser, den die Band via Youtube veröffentlicht hat, lies doch eigentlich ein Brett erwarten. Es klang wie ein einziges episches Lied mit 11 Minuten Länge. Jetzt sollte dieses Album die Band entgültig den Durchbruch schaffen und um auf eine Stufe gesetzt werden zu können...
Vor 19 Monaten von P. Martin veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starkes Album !, 28. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Skull (Amazon Exclusive Bonus Track Version) [Explicit] (MP3-Download)
Ich erspare mir hier den Aufwand jeden einzelnen Song in hunderttausend Details zu analysieren.

Meine Meinung:
Wer auf Evile oder überhaupt auf (Thrash)Metal steht wird auch dieses Album geil finden.
Es bietet für MEINE VERSTÄNDNISSE genau das, was ich von dieser Band erwarte zu hören.
Sauschnelle Thrashparts mit aggressiven Vocals und geilen Solis, gepaart mit "wechselhaften" Rhythmen, um das ganze schön abzurunden.
Und auch eine "mehr oder weniger Ballade" hat es aufs Album geschafft,
die mittendrin irgendwie ein richtig geiles Classic Rock Feeling aufkommen lässt.

Alles in allem bin ich richtig zufrieden mit dem Album
und kann es jedem ans Herz legen,
der mit dieser Band oder allgemein Thrashmetal was anfangen kann.

Weiter so Evile !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Den Weg konsequent fortgesetzt...., 27. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Skull (Amazon Exclusive Bonus Track Version) [Explicit] (MP3-Download)
.....der mit "Five Serpents Teeth" eingeschlagen wurde .
Ich besitze alle Alben von Evile und finde Sie haben sich mit jedem Album gesteigert .
"Skull" besitzt alle Eigenschaften die auch die vorherigen Evile Alben so stark gemacht haben und klingt doch anders .
Sie haben es geschafft Härte,Melodie und gutes Songwriting in ein unglaublich gutes Album zu packen (selbst die Ballade "Tomb" ist erfreulich uncheesy) !
Wer wissen will wie sich Metallica anhören könnten wenn sie nicht über ihre riesigen Egos und unglaublich schlechte Alben (für mich ist alles nach "and justice for all" unhörbar) gestolpert währen , der sollte sich dieses Album kaufen und ordentlich aufdrehen .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Geiles Album!, 24. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Skull (Audio CD)
Ich kann das Album jeden ans Herz legen, der schon andere Alben dieser Band besitzt
bzw. der einfach auf Thrash oder Heavystoff steht.
Geile Vocals, geile Abwechslung, geiler Sound. Einfach kaufen ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut, aber nicht fantastisch, 26. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Skull (Audio CD)
Ich machs mal kurz:

"Skull" ist ein ordentliches (New Wave of)Thrash-Metal Album und wer diese Musikrichtung und Evile im Speziellen mag, der kann mit dem Album nichts falsch machen.

Leider kommt Skull aber nicht mehr an das großartige Vorgängeralbum "Five Serpent's Teeth" ran.(Mein persönliches Album des Jahres 2011 und meiner Meinung nach eines der besten Thrashmetal Alben der letzten Jahre.)

Die ersten drei Nummern auf Skull gehen gut vorwärts und als Thrasher ist man richtig glücklich und am abrocken. Doch dann kommen zwei etwas langsamere Titel, die für sich nicht schlecht sind (aber lange nicht so gut wie die Ballade "In Memoriam" auf dem letzten Album) aber sie nehmen dem Album irgendwie die Luft raus. Danach läuft die CD so dahin, eine Nummer nach der nächsten aber es fehlt irgendwie das Besondere, dieses "Ja, verdammt ist das geil!-Gefühl", dass einen voll reinzieht.

Keine Nummer auf dem Album ist richtig schlecht, aber leider sind auch nur wenige herausragend gut.

Also, wer Evile mag und bisher alle ihre Alben gekauft hat, kann sich auch das hier kaufen, nach ein paar Hördurchgängen kommt man schon rein, aber wenn man nur ein Album dieser Band haben will (ja muss!) dann ist das Five Serpent's Teeth (oder von mir aus auch Enter the Grave) aber leider nicht Skull.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ohrwurmriffs bis man zum Arzt muss!, 9. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Skull (Audio CD)
Das Album geht mit seinen zwischendurch doch recht eingängigen Riffs definitiv wieder in Richtung Enter The Grave, ohne das dabei der typisch mächtige Evile-Sound auf der Strecke bleibt und die Jungs nicht doch zeigen was sie drauf haben: 4 Jungs die einfach nur hammer Spaß an Musik haben und das auch schaffen in Detailliebe auszudrücken. Meine Lieblingssongs sind definitiv Skull und Words Of The Dead, wobei sich das auch bei tägllichem hören wieder ständig ändern kann, wie das bei guten Alben so ist.
Mit diesem Werk wird gezeigt das eine Band sich immer entwickeln kann, auch über Jahre hinweg, solange sie über negative Kritiken nur müde Lächeln kann und einfach weiter ihr Zeug macht ohne sich in irgendeinen Schuh drängen zu lassen. Sauber Jungs, weiter so!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die beste Evile bisher!, 30. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Skull (Audio CD)
Das Album braucht zwar ein paar Durchläufe, bis es zündet, aber dann richtig! Es ist nicht so eingängig wie „Five Serpent’s Teeth“, aber nach nunmehr fünfmal Hören finde ich, dass „Skull“ seinen Vorgänger sogar noch übertrifft.
Besonders hervorzuheben ist das schon fast nach Death Metal tönende „Words Of The Dead“, die Thrash-Hymne „The Naked Sun“ (toller Refrain!), „Skull“ mit seinen Tempowechseln und das groovige „New Truths, Old Lies“. Außerdem ist mit „Tomb“ eine sehr gelungene Halbballade vertreten, die sich keineswegs vor Metallicas „One“ verstecken muss.
Ein besonderes Lob verdient meiner Meinung nach die gesangliche Leistung von Matt Drake. Klang er auf „Enter the Grave“ und „Infected Nations“ noch streckenweise wie ein Tom-Araya-Imitat, so hat er auf „Five Serpent’s Teeth“ und spätestens auf diesem Album seinen eigen Stil und einen gewissen Wiedererkennungswert entwickelt.
Die Gitarren-Soli, die diesmal sehr melodiös ausgefallen sind, bieten einen erfrischenden Kontrast zu den thrashigen Parts, fügen sich aber dennoch perfekt in die Songs ein.
Evile sind für mich mit Abstand die beste Band der sogenannten „New Wave of Thrash“, wie sie auch mit dieser Platte wieder beweisen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weiterentwicklung, 31. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Skull (Audio CD)
Ich kann die negativeren Bewertungen für dieses Album nicht ganz nachvollziehen. Ehrlich gesagt war ich beim letzten Album schon soweit, daß ich dachte, es könnte mal was anderes her als immer nur Dauergeschraddel. Versteht mich nicht falsch, Dauergeschraddel ist mal für eine ganze Weile lang gut und solche Lieder wieder ,,Thrasher'' gehören für mich ganz nach oben in die Hall of fame, aber ich habe mich gefragt, wieviele Alben man wohl damit füllen kann bis es eben anfängt langweilig zu werden. Für mich ist dieses Album also definitiv eine Weiterentwicklung, es werden mehr Facetten gezeigt und nicht einfach nur vom Start bis zum Ende durchgebrettert. Auch aus dieser Fraktion sind noch ausreichend Songs vorhanden, es kommt also niemand zu kurz.
Zwischenzeitlich hört man doch einige Anleihen von Metallica, das bleibt aber vermutlich bei keiner Thrash-Metal-Combo der Welt, deren Sänger einigermaßen klar singt, aus.
Das sich einige Riffs anhören wie bereits dagewesene von älteren Evile-Alben könnte man jetzt negativ bewerten, ich selbst denke mir dabei aber eher ,,hey, daß ist eben deren Stil den man wiedererkennt''. Ähnliches könnte man z.B. auch Slayer und Konsorten vorwerfen, tut man aber nicht...(also ich nicht, andere schon).
Keine Angst, auch die ,,Balladen'' sind nach wie vor nicht schmachtend und haben insgesamt nicht allzuviel Tiefgang, so daß auch des Headbangerssherz damit klar kommen dürfte.
Für meinen Geschmack also eine klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 24. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Skull (Audio CD)
Wow ist das Album enttäuschend. Hätte ich so nicht erwartet, denn der Teaser, den die Band via Youtube veröffentlicht hat, lies doch eigentlich ein Brett erwarten. Es klang wie ein einziges episches Lied mit 11 Minuten Länge. Jetzt sollte dieses Album die Band entgültig den Durchbruch schaffen und um auf eine Stufe gesetzt werden zu können wie etablierte Thrash-Metal Bands. Jedoch ist dies eher ein Zeugnis des Rückschrittes und zeigt sehr deutlich, dass wollen allein nicht ausreicht.
Es fehlt komplett die Innovation. Die Stücke klingen alle alt bekannt, denn die Riffs sind ähnlich, stellenweise gleich, lediglich mit anderen Tönen gespielt, fast so als würde man die b-Seiten der letzten Alben aufpolieren. Der Gesamteindruck vermittelt Inhomogenität, als ob man willkürlich irgendwelche Riffs und Töne zusammengesetzt hätte, ob sie nun passen oder nicht. Gleiches verhält sich mit dem Gesang. Dieser sollte doch das Gespielte untermalen oder ergänzen, wirkt hier jedoch völlig deplatziert und so kontraproduktiv bezüglich der Tonlage und Töne, dass es schon stellenweise richtig nervt. Und so bleibt keine Melodie wirklich im Kopf, denn es fehlt der Wiedererkennungswert, schlimmer noch es fehlt der Wiederspielwert. Was nach dem Hören bleibt ist die Enttäuschung und wohl die Gewissheit, dass die Band den Höhepunkt des kreativen Schaffens schon hinter sich hat. Und das wohl schon seit 'Enter the Grave'.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen